20.02.2020 - 22:55 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Im Rahmen der Europa-League-Zwischenrunde traf der VfL Wolfsburg am Donnerstagabend auf den schwedischen Klub Malmö FF. Die Wölfe konnten sich nach einer torlosen ersten Halbzeit am Ende mit 2:1 durchsetzen.


Im zweiten Durchgang ging es dann Schlag auf Schlag. Zunächst konnte Kiese Thelin (ehemals Leverkusen) durch einen Handelfmeter (Mbabu) zur Führung für Malmö einnetzen (47.), bevor im direkten Gegenzug Josip Brekalo in der 50. Minute nach Vorlage von Paulo Otávio für den Ausgleich sorgte. Admir Mehmedi konnte kurze Zeit später nachlegen und per Kopfball den Sack in der 63. Minute zu machen.

Für den angeschlagenen Josuha Guilavogui (Knieprobleme) rückte Yannick Gerhardt ins Team. Außerdem musste sich Renato Steffen, der durch Josip Brekalo ersetzt wurde, mit einem Platz auf der Ersatzbank begnügen. Ansonsten gab es im Vergleich zur zurückliegenden Partie in Hoffenheim (2:3) keine Wechsel in der Anfangsformation.

In einer Woche geht es in der Europa League mit dem Rückspiel (18:55 Uhr) in Schweden weiter. An diesem Wochenende (Sonntag, 18:00 Uhr) wartet auf die Niedersachsen allerdings noch das Duell mit dem 1. FSV Mainz 05.