31.01.2018 - 11:32 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Olympique Lyon gerät bei Nachwuchsspieler Willem Geubbels allmählich in eine Zwickmühle. Der 16-Jährige ist ein Versprechen für die Zukunft, steht natürlich noch ganz am Anfang seiner Laufbahn. Um ihn zur Unterschrift seines ersten Profivertrags zu bewegen, wird man allerdings wohl eine Stange Geld bieten müssen, womit wiederum das Gehaltsgefüge negativ tangiert würde.


Unterdessen lockt die europäische Konkurrenz. Nach einer Meldung der "L'Équipe" sticht aus einem Kreis von mehreren Klubs RB Leipzig heraus, die Sachsen haben im Rennen um das Offensivtalent möglicherweise die Poleposition inne. Über das grundsätzliche Interesse berichtete gestern Abend schon "RMC Sport".

Als einziger Verein sei der Bundesligist bereits bei Olympique vorstellig geworden, um die Personalie zu thematisieren. Nicht nur das: Leipzig könnte der Sporttageszeitung zufolge derjenige Bieter sein, der kürzlich eine mündliche Offerte über 15 Millionen Euro in Lyon abgegeben habe.

Weitere klangvolle Namen im Wettstreit um Geubbels sind der FC Chelsea und Bayern München. Der deutsche Rekordmeister wurde bereits im Herbst mit dem französischen U18-Nationalspieler in Verbindung gebracht. Damals hieß es, ein Angebot von acht bis neun Millionen Euro sei abgelehnt worden.

Lyon arbeite gegenwärtig daran, sein Juwel mit einem Lizenzspielerkontrakt auszustatten. Am Dienstag gab es ein Treffen zwischen Vereinsverantwortlichen – Präsident Jean-Michel Aulas, stellvertretender Geschäftsführer Vincent Ponsot sowie Cheftrainer Bruno Génésio – und einer Delegation der Spielerseite, darunter auch Geubbels selbst.

Der Austausch sei durchaus positiv verlaufen, zu einer Übereinkunft sei man gleichwohl nicht gelangt. Es bleibt also bis auf Weiteres beim bis 2019 datierten Fördervertrag.

Geubbels feierte vergangenen September seine Premiere in der Ligue 1 und kam Anfang Dezember im Europa-League-Spiel gegen Atalanta Bergamo zu seinem (45-minütigen) Debüt im internationalen Wettbewerb – als zweitjüngster Spieler nach der Jahrtausendwende.

Quelle: lequipe.fr

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
50% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!