Borussia Dortmund | 1. Bundesliga

Mourinho ein Kandidat als Fav­re-Nachfol­ger?

23.10.2019 - 14:40 Uhr Gemeldet von: Ulrich Hoeneß | Autor: Kristian Dordevic

Seit der 1:3-Niederlage bei Union Berlin – die bisher einzige Pflichtspielpleite der Dortmunder in dieser Saison – ist Lucien Favre medial wiederholt angezählt worden. "Favre drohen Wackel-Wochen", "Darum muss sich Dortmund die Favre-Frage stellen" oder "Wird Gladbach Favres Schicksal?" lauteten beispielweise einige Schlagzeilen der "Bild", wobei das Boulevardblatt gewiss nicht als einziges Medium die Trainerdiskussion führt.


In ihrer heutigen Ausgabe widmet sich auch die "Sport Bild" dem Thema und wartet mit dem Namen eines Ersatzkandidaten auf: Laut Informationen des Magazins sei José Mourinho ein Anwärter auf die Nachfolge des Schweizers, sofern der das schwarz-gelbe Team nicht zurück in die Erfolgsspur führe.

Der Portugiese hat seit dem Aus bei Manchester United im Dezember 2018 kein Traineramt ausgeübt. Er soll gewillt sein, wieder ein Team zu übernehmen. Im Frühjahr hatte Mourinho erklärt sich ein Engagement in der Bundesliga vorstellen zu können. Zudem heißt es, der 56-Jährige, der bereits mehrere Sprachen beherrscht, lerne seit einigen Monaten Deutsch.

Vier Monate nach Verlängerung: Favre auf dem Prüfstand?

Erfolgstrainer Mourinho – acht Meister- und zwei Champions-League-Titel – gilt allerdings auch als möglicher Thronfolger von Zinedine Zidane, falls dieser bei Real Madrid die Segel streichen muss. In München, wo sich eine Trainerdiskussion ebenfalls nicht im Keim ersticken lässt, soll demgegenüber keine Chance auf eine Anstellung bestehen.

Zurück zum BVB: Die Klubführung, schreibt die "Sport Bild", wolle einen Wechsel respektive eine Entlassung des Trainers während der laufenden Spielzeit indes am liebsten vermeiden. Favres Vertrag wurde erst im Juni bis 2021 verlängert. Das Blatt sieht den Eidgenossen gegenwärtig allerdings auf Bewährung.

Quelle: Sport Bild

  • KOMMENTARE
  • 23.10.19

    Was ein Quatsch mit Soße

    • 23.10.19

      Einen Verein mit dem Profil von Dortmund sucht Mourinho doch momentan, da er in die absoluten Top-Klubs nicht mehr reinkommt. Also ich würde das nicht kategorisch ausschließen. Ich denke auch , dass Mourinho extrem erfolgreiche Arbeit beim BVB abliefern könnte.

    • 23.10.19

      Sehe ich persönlich anders. Der Stil von Mourinho passt nicht sonderlich zum Kader in meinen Augen. Jetzt den Umbau anfangen und einen neuen Kader aufbauen würde dem BVB in meinen Augen nicht gut tun.

    • 23.10.19

      Danke auch, das würde überhaupt nicht passen. Dortmund hat einfach zu viele geile Offensivspieler, um nur einen Bus vorm Tor zu parken. Mehr kann Mourinho meiner Meinung nach nicht (mehr).

    • 23.10.19

      Kader ist top, Trainer ist top, hört auf rumzuheulen!
      Wer will schon mourinhos antifussball fussball sehen? Mit dieser Mannschaft, wo gefühlt jeder ein Techniker ist?

    • 23.10.19

      Nur mal so nebenbei: Mourinho ist wie Klopp ein Menschenfänger - wenn auch auf eine andere Art. Er hat es jedoch bei seinen meisten Stationen geschafft, dass ihn die Spieler lieben.
      Ein Trainer von seinem Kaliber könnte auf jeden Fall auch ein Schlüssel dafür sein, um künftig diverse Spieler nach Dortmund zu lotsen (die man sonst vielleicht nicht bekommt) oder z.B. auch, um einen Sancho vielleicht noch ein Jahr länger halten zu können.

    • 23.10.19

      De bruyne pogba lukaku salah

      Nach seiner triple Saison mit inter wurde er wahnsinnig und seitdem nix

      De bruyne pogba lukaku salah casillas und viele mehr lassen grüßen

    • 23.10.19

      Er ist nur mit den extrovertierten mit Vollmaise klargekommen. Vollkommener Schwachsinn, dass er in die Bundesliga passen würde. Damit würde es sich Dortmund mit jeglichen Talenten verscherzen.
      Außerdem passt der Dortmunder Bus auf keinem Weg in das Stadion. Kann also gar nicht funktionieren.

    • 24.10.19

      Mourinho = Antifussball? Wie wenig Ahnung die Leute hier haben. Natürlich kann er defensiv auflaufen lassen wenn er will, aber sowohl Chelsea als auch Real standen unter seiner Führung für offensiven Powerfussball, hat ja nicht umsonst den Torrekord in LaLiga gebrochen. Wäre Das Barca von 2010-2013 nicht so übertrieben gut gewesen dann hätte Mou vermutlich mehr als einen LaLiga Titel und wohl auch eine CL Finalteilnahme mehr.

    • 24.10.19

      Du redest von 2013? Nach mourinho hat Real mit fast den selben Spielern 4x die Championaleague geholt. Offensiverpowerfussball mit cristiano hightime in der spanischen Liga wo zu der zeit gefühlt nur real barca und athlethico existiert hat? Mourinhos verdienst?
      Und nach Real, was hat er in Chelsea und besonders zuletzt bei manu gerissen? Wurde vom Hof gejagt...

      Glaub mir ich mag mourinho sehr, wegen sein charakter und seiner speziellen Art, und würde ihn gerne nochmal trainieren sehen, nur nicht bei uns. Dieser Mann lebt nur noch von seinem Namen. Gute Alternativen kenne ich nicht, deswegen einfach mal ein wenig länger an favre halten? Ein Wechsel mitten in der Saison mag ich nicht

    • 24.10.19

      Bevor Mou kam ist Real 6-7 Jahre in folge im Achtelfinale der CL rausgeflogen, Mou hat sie dann 3mal in folge in HF geführt, wo er 2011 gegen die vllt beste Mannschaft aller Zeiten, 2012 unglücklich gegen die Bayern und 2013 gegen Die goldene Generation vom BVB rausgeflogen ist. Die Cristianos, Higuains, Marcelos, Benzemas, Xabis und Sergio Ramos‘ waren vorher schon da, was haben sie gerissen? Mou hat sie zu einer Einheit geformt. Plus: Als Valdano 2011 gehen musste und Mou die sportliche Leitung übernahm, hat er den Grundstein gelegt für die zukünftige Transferphilosophie Reals. Weg von puren Blockbuster-Transfers, hin zu „günstigen“ Talenten mit Potential (Varane, Kroos, Özil, Modric, Di Maria). Seitdem hat Real nur noch 2 wirklich fertige Weltstars geholt (Bale und Hazard). Bei Chelsea wurde er bei seiner Rückkehr Meister (!!) und bei United sieht man ja heute noch wo das Problem ist. Und was mit Inter passiert ist, nachdem Mou weg war, davon fangen wir erst garnicht an. Real hat die letzten Jahre, trotz CL Sieg, auch kein Offensivfussball spielen lassen unter Zidane. Naja ist ja auch egal, ich mag Mou, aber wenn man ihn einstellt muss man ihm auch freie Hand gewähren (siehe Chelsea 2005, Inter 2009, Real 2012).

    • 24.10.19

      Real Meister 2012
      Chelsea Meister 2015
      Manu Europapokal 2017

      Das sind seine nennenswerten Titel der letzten 7 Jahre. Bei Vereinen wo Geld keine Rolle spielt.
      Vielleicht hat er in Real dafür gesorgt, dass man auf Talente setzt (ich bezweifle, dass das stimmt).
      Was bringt uns das in Dortmund? Das machen wir schon seit über 10 Jahren. Ich kann mich nur erinnern dass er vor kurzem ein Abwehrspieler für 80mio geholt hat der anscheinend ein krummfuss ist.
      Talente wie De Bruyne, Lukaku, Salah hat er weggeschickt. Ein Kaka oder ein Casillas hat er auf die Bank verdonnert. Genau wie viele andere.
      Und als er 2010 zu Real ging, hatte man ein Jahr vorher Christian Ronaldo, Benzema und Kaka für sehr viel geld geholt. Dass man hier Titel erwartet bei ca 200€mio einsetzt ist selbstverständlich. Aber ja stimmt, da kam das starke Barcelona dazwischen.

    • 24.10.19

      Also ich bin zwar - rein von seinem Charakter her - wirklich kein Mourinho-Fan, aber seine Erfolge darf man ihm nicht absprechen.

      Auch dass sich ein Trainer mal bei Spielern (de Bruyne, Salah) gewaltig irrt, kommt vor - passiert aber jedem (Top-)Trainer. Guardiola z.B. mit Ibra, Eto'o, Sancho.
      Die Gegenseite gibt es genauso... Schau dir an, was Mourinho bei Inter aus Spielern wie Eto'o, Lucio, Milito, usw. gemacht hat.

      Bei Utd. hat man z.B. schon seit Jahren überzogene Ansprüche, bzw. eine furchtbare Transferpolitik. Da sieht es doch jetzt nach ihm auch nicht viel besser aus, und das Problem liegt in diesem Klub woanders.

    • 24.10.19

      [Kommentar gelöscht]

    • 25.10.19

      Keiner erkennt seine Titel ab.

      Geht darum, dass er schon lange nix mehr gerissen hat. 2017 hat er die europaleague mit einem Championaleague Kader gewonnen. Spieler wie eto und lucio waren gemachte Stars als sie zu inter kamen. Als mourinhos inter trainierte, war vorher juve abgestiegen, Milan punkte Abzug, inter hat nachträglich meistertitel anerkannt bekommen. Milan war dezimiert und juve weg. Dann hat man noch ein paar Spieler von juve günstig geholt (zb ibrahimovic)
      Inter hatte ziemlich gute voraussetzungen um alles zu gewinnen. Aber natürlich mit dem Kader Championsleague zu holen ist top! Aber das ist 9 Jahre her.
      Der Meistertitel 2015 mit chelsea: die Jahre 2013-2017 war englischer fussball nicht so stark, in der Championaleague hatte man nichts zu Kamelen und 2016 wurde zb sogar lecister City Meister.

      Guardiola hat sich bei ibra eto nicht geirrt, er wusste dass die top Spieler sind, allerdings hats menschlich nicht geklappt. Und City hatte kein Platz für einen 17 jährigen aussensturmer (sie haben teure Stars für viel Geld und hohen Gehältern geholt, die müssen natürlich spielen, und dass tun die auf sehr hohen Niveau)

      United Ansprüche sind nicht überzogen, wer soviel Geld investiert muss natürlich oben mitspielen. Dortmunds Ansprüche sind nicht niedriger als Manu's, nur dass hier nicht soviel Geld für Gehälter und Ablösen bezahlt werden. Folglich wird er es Dortmund schwerer haben als in Manchester.


      Ich bleib dabei, mourinhos hat seit vielen Jahren nicht speziales getan und auf sein Ruhm Alter Tage ausgeruht.
      Sollte er zu Dortmund irgendwann kommen, dann hoffe ich natürlich dass er mich vom Gegenteil überzeugt :D

  • 23.10.19

    Einfach nein. Wird nicht passieren.
    Passt menschlich nicht zum BVB und sein Gehalt wird der bvb sicher auch nicht zahlen.

    • 23.10.19

      Was heißt passt menschlich nicht? Die BVB-Fans sollten sich mal damit abfinden, dass es sinnfrei ist, nach einem Klopp 2.0 zu suchen, weil es einen zweiten wie ihn nicht geben wird.

      Ich könnte mir Mourinho in Dortmund schon ganz gut vorstellen. Nur glaube ich auch nicht daran, da Watzke und Zorc jetzt nicht gerade dafür bekannt sind, bei einem Trainer so schnell die Reißleine zu ziehen. Also man wird mit Favre noch weiter machen.

      Ich gebe dir aber bei dem Punkt mit dem Gehalt Recht, wobei ich auch glaube, dass ein Trainer, der gefühlt die letzten 5 Stationen immer rausgeworfen wurde, irgendwann auch mal Abstriche bei den Gehaltsforderungen machen wird müssen.

    • 23.10.19

      Klar muss es kein klopp 2.0 sein aber der komplette Widersacher ja auch nicht. Gibt sicher einen Mittelweg.

      Mal abgesehen davon, dass seine Qualität bzw. sein Konzept vielleicht auch nicht mehr funktioniert und er nur noch von seinem Namen lebt aus vergangenen Tagen.

    • 24.10.19

      Also menschlich zu Watzke scheint er ja zu passen...

  • 23.10.19

    Da ist es doch um ein Vielfaches wahrscheinlicher, dass ich höchst persönlich die Trainernachfolge antrete.

  • 23.10.19

    Das ich diesen Mist auch noch hier lesen muss???

  • 23.10.19

    Würde auf jeden Fall den Unterhaltungswert der Bundesliga steigern :D

  • 23.10.19

    Wäre witzig, aber bitte nicht.

  • 23.10.19

    Seit wann werden denn hier unseriöse Klatschblätter zitiert?

  • 23.10.19

    Rechtzeitige Info zur Niederlage auf Schalke :-D

  • 23.10.19

    ich will dem BVB hier nicht die show stehlen, aber wenn er so eifrig deutsch lernt wäre ein anderer deutscher topclub für mich wahrscheinlicher.

    • BavariaFantastica
      4 Fragen 7 Follower
      BavariaFantastica
      23.10.19

      nice ;-) ...aber nein!

    • 23.10.19

      Es gibt ein paar Situationen, aufgrund derer ich meine Existenz als Bayernfan temporär auf Eis legen würde. Eine davon wäre, dass Mourinho bei uns Trainer wird. Eine andere wäre gewesen, wenn wir Pepe verpflichtet hätten, wie zwischendurch mal gerüchtet.

      Ein paar Prinzipien muss man auch als Fußballfan noch einhalten.

    • 23.10.19

      wirklich tutzen ?! ich seh es glaub gar nicht so eng. muss aber nochmal drüber nachdenken..

    • 23.10.19

      [Kommentar gelöscht]

    • BavariaFantastica
      4 Fragen 7 Follower
      BavariaFantastica
      23.10.19

      tutzen: kannst Sergio Ramos noch dazu nehmen in deine Liste.

    • 23.10.19

      Ja, der gehört mit dazu.

    • 23.10.19

      Der Unterschied zwischen Mourinho und Ramos ist aber, dass zweiterer in diesem Jahrzehnt, also im moderneren Fußball, auch (noch) zu den besten der Welt zählt, während ersterer irgendwann stehengeblieben ist.

      Den Typ/Charakter will ich gar nicht bewerten. Für mich ist Mourinho unabhängig vom Typen kein Trainer für Bayern München und ein mögliches Engagement würde ich auch als recht unrealistisch betrachten.

    • 23.10.19

      ja, denk ich auch. es ist mal wahrscheinlicher als BVB. nur das wollte ich loswerden.
      bayern wartet auf kloppo. davon geh ich jedenfalls aus.

    • 23.10.19

      Just fyi: LigaInsider hat meinen Kommentar bezüglich Mourinho gelöscht, daher der möglicherweise fehlende Zusammenhang in diesem Kommentarthread.

    • 23.10.19

      ich hab ihn noch gelesen. :-)

      und ich hab ihn nicht gemeldet... :-D nicht dass du denkst..

  • 23.10.19

    Also vom Spielstil passt es überhaupt nicht, Mou kann viel aus defensivstarken Teams rausholen. Dortmunds Stärken liegen hingegen klar in der Offensive.
    Als Typ würde ich ihn aber gerne in der Liga sehen, er ist einfach ein geiler Typ und ein Arschloch zugleich. Da würde ich mir wohl auch als Nicht-Fan jede Dortmund-PK geben.

  • 23.10.19

    Soll wohl gegen Inter heute Abend schon auf der Bank sitzen.

  • 23.10.19

    Mittlerweile sollten doch alle wissen was "medial angezählt" heißt

  • 23.10.19

    Wieso wird Mourinho eigentlich immer noch von manchen als erstklassiger Top-Trainer angesehen? Die letzten Jahre ist er eher durch Unsportlichkeiten und Misserfolg aufgefallen, denn durch sportlichen Erfolg.
    Der passt nie und nimmer nach Dortmund. Sein destruktiver Fußball ist unzeitgemäß. Sein destruktives Sozialverhalten schadet jedem Club. Die Zeiten, in denen Mourinho der Beste war, sind seit 2011 vorbei.

  • emesvau
    2 Fragen 0 Follower
    emesvau
    23.10.19

    Da ist ein Wechsel von Reus zum FC Bayern wahrscheinlicher!

  • 23.10.19

    Wenn ich das Foto von ihm schon sehe... bloß nicht! Kompletter Unsympath, passt überhaupt nicht zum BVB, seinen Fans, dieser Stadt, der Region.

  • 23.10.19

    Please, no! Please!
    Bin kein BVB Fan, möchte Mourinho aber einfach nicht in der Buli sehen.

  • 23.10.19

    Mit seiner Unsympathie passt er perfekt nach Dortmund, aber fußballerisch wollte den niemand dort sehen, denke ich

    • Ennatz02
      9 Fragen 0 Follower
      Ennatz02
      23.10.19

      Unnötiger, sinnfreier Kommentar. Und obendrein unsympathisch.

  • 23.10.19

    Der kommt für Kovac

  • 23.10.19

    Bitte nicht !!!

  • 23.10.19

    Kommt mir nicht mit dem um die Ecke!
    Der soll mit seiner Art schön dort bleiben, wo der Pfeffer wächst.

  • 23.10.19

    Sagt eigtl noch irgendwer außer der Bild, dass Favre “auf Bewährung“ ist? Dieses Schund-Blatt sollte endlich mal aufhören mit der scheiß Meinungsmache!

  • 23.10.19

    Ich finde diese ganzen grundsätzlichen Mourinho-Hate Kommentare ziemlich unverständlich, pöbelhaft und engstirnig. Mann muss sich nur einmal die reinen Fakten vorhalten:

    - 150 Ligaheimspiele in Serie ohne Niederlage (38 mit dem FC Porto, 60 mit dem FC Chelsea, 38 mit Inter Mailand und 14 mit Real Madrid; 23. Februar 2002 – 2. April 2011)

    - Er ist neben Jock Stein, Ștefan Kovács, Guus Hiddink, Alex Ferguson, Pep Guardiola, Jupp Heynckes und Luis Enrique einer von acht Trainern, die das große europäische Triple im Herren-Fußball gewinnen konnten.

    - Er ist der einzige Trainer, der das große und das kleine europäische Triple im Herren-Fußball gewann

    - Er ist neben Ernst Happel, Ottmar Hitzfeld, Jupp Heynckes und Carlo Ancelotti einer von fünf Trainern, der die UEFA Champions League bzw. den Europapokal der Landesmeister mit zwei verschiedenen Vereinen gewann.

    - Er ist neben Tomislav Ivić, Béla Guttmann, Ernst Happel, Giovanni Trapattoni und Carlo Ancelotti einer von sechs Trainern, die in mindestens vier verschiedenen Ländern eine Meisterschaft gewannen.

    - Er ist der einzige Trainer, der in England, Italien und Spanien Meister, Pokal- bzw. Supercupsieger wurde.

    - Er hat drei Einträge im Guinness-Buch der Rekorde: Premier-League-Trainer mit den wenigsten Gegentoren (15, FC Chelsea in 2004/5); längste Heimserie eines Premier-League-Trainers ohne Niederlage (77 Spiele); jüngster Trainer mit 100 Spielen in der UEFA Champions League (49 Jahre, 12 Tage). Den Rekord „Premier-League-Trainer mit den meisten Punkten (95, FC Chelsea in 2004/5)“ verlor Mourinho 2018, als Guardiola mit Manchester City 100 Saisonpunkte erreichte.

    Porto Fans lieben ihn, Chelsea Fans lieben ihn, Madrid Fans lieben ihn, Manchester Fans vermissen ihn. Er wäre eine Bereicherung für die 1. Bundesliga.

  • 23.10.19

    Zitat Simpsons: "Ein Mann der deutsch spricht, kann kein schlechter Mensch sein."

  • 23.10.19

    Das Wort 'Mourinho' ist portugiesisch und bezeichnet eine arrogante, selbstüberschätzende und nicht kritikfähige Person, die die Schuld für Niederlagen immer bei anderen sucht. Als Adjektiv heißt 'mourinhonte' soviel wie selbstgefällig, überheblich, großspurig oder auch selbstgerecht.

  • 23.10.19

    hahahahahhahahahahahahah.

    der am meisten überschätzte trainer aller zeiten.

  • 23.10.19

    Dann kommt auch Zlatan

  • 23.10.19

    Sicher s11 nächste Woche?

  • 23.10.19

    Wäre zu schön um wahr zu sein.

  • 23.10.19

    Mal ein bisschen träumen: Mourinho zu Real, Zidane zu den Bayern...

  • 23.10.19

    Wird nicht klappen, der Dortmunder MANnschaftsbus kann nicht aufs Spielfeld gefahren werden.

  • 23.10.19

    Mourinho beim BVB gegen Hoeneß und Co. - Ich würd mir mein Popcorn schnappen und mich zurücklehnen 8-)

  • 24.10.19

    Für den ist viel zu wenig Kohle da und die Abfindung beim Rauswurf macht die ganze Region Pleite

  • 24.10.19

    Hoppla... dann aber tschüss Offensivfussball...

  • 23.10.19

    Der Charakter passt überhaupt nicht zu diesen Club. Eist den Kohfeld von Bremen weg! Das würde eher passen!