David Alaba | 1. Bundesliga

David Alaba ist Österreichs Fußballer des Jahres

22.12.2020 - 12:21 Uhr Gemeldet von: Dennis Winterhagen | Autor: Dennis Winterhagen

Zum ersten Mal seit vier Jahren ist es wieder soweit: David Alaba, der in der vergangenen Spielzeit mit dem FC Bayern München zum zweiten Mal das Triple gewinnen konnte, ist wieder zu Österreichs Fußballer des Jahres gekürt worden.


In der Abstimmung setzte sich Alaba gegen Marcel Sabitzer (RB Leipzig) und Dominik Szoboszlai, der ab dem 1. Januar ebenfalls zum Kader des aktuellen Tabellendritten gehören wird, durch. Damit löst der Defensivspieler aus München Erling Haaland (Borussia Dortmund) ab.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,00 Note
3,23 Note
3,47 Note
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
31
28
32
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
75% KAUFEN!
3% BEOBACHTEN!
21% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 22.12.20

    Paul scharner spielt Golf

  • Koan Neuer
    1 Frage 0 Follower
    Koan Neuer
    22.12.20

    Punktet dieses Jahr nicht wie ein Fußballer des Jahres

  • 22.12.20

    Maschine!

  • 22.12.20

    Wie fast jedes Jahr, Glückwunsch! 😄💪🏻

  • 22.12.20

    Gregoritsch Doppelpack dieses Jahr bei Schalke. Wollte es nur mal anmerken

  • 22.12.20

    Wechsel nach Salzburg Junge!

  • 22.12.20

    Auch wenn er so gieriger Piranha ist Glückwunsch !!

  • 22.12.20

    und auch geldgeilster Typ des Jahres!

  • 22.12.20

    [Kommentar gelöscht]

  • 22.12.20

    Friedl ignoriert😠

  • 22.12.20

    Dann steht es aber schlimm bestellt um den österreichischen Fußball.

  • 22.12.20

    Der Himmel ist blau

  • Carl46
    5 Fragen 0 Follower
    Carl46
    22.12.20

    Leider hat bei Alaba aktuell das Materielle einen deutlich höheren Stellenwert, als die Dankbarkeit und sportliche Wertschätzung bei den Bayern.

    • 22.12.20

      Sorry, dieses ganze mediale Gerede ist so ein Bullshit. Die Bayern haben einem Alaba scheinbar 11 mio Plus Boni geboten, währenddessen Neuer, Müller, Hernandez und auch ein Sane deutlich mehr verdienen (Ja, der Sane Transfer war auch während Corona)
      Jeder von uns würde das beste für sich herausschlagen wollen und ich sehe keinen Grund, weshalb Hernandez und Sane besser bezahlt werden sollten, ich finde das Vorgehen von Alaba legitim, wenn vielleicht aber medial etwas unglücklich. aber das Ihn jeder als Geldgeil betitelt ist unfassbar lächerlich. Iim Endeffekt lässt er sich bezahlen auf einem Niveau, dass Ihm im kranken Weltfussball zusteht. Jeder von uns würde das genauso machen

    • 22.12.20

      Gut gebrüllt, Löwe!

    • 22.12.20

      Ich finde diese Anschuldigung immer witzig, weil haltlos und heuchlerisch.

      Zu erst einmal gibt es keine offizielle Bestätigung, dass Alaba nur ans Geld denkt, sondern von Seiten der Bayern wurde dies stets betont. Die Vergangenheit hat oft genug bewiesen, dass Kalle, Uli und Brazzo sich gerne mal paar Sachen dazudichten, um andere schlecht aussehen zu lassen.
      Man hat die Konditionen doch aufgebessert und dennoch hat Alaba das Angebot nicht angenommen. Vielleicht will er auch einfach mal was neues ?

      2. Alaba hat über 10 Jahre bei den Bayern gespielt und stets für den Verein alles gegeben. Ihm da mangelnde "Dankbarkeit und sportliche Wertschätzung" vorzuwerfen, ist schon absolut wahnsinnig.

      3. Ein Blick auf unsere Gesellschaft und die Gier nach Materiellen ist keine Exklusivkrankheit, sondern eben bei fast allen Menschen unserer Gesellschaft vorzufinden. Sich wöchentlich bei Amazon irgendnen Scheiß bestellen, um jeden Cent zu sparen, auch wenn es auf Kosten der regionalen Wirtschaft, der miesen Arbeitsumstände der Mitarbeiter und der Umwelt geht. Nur damit man Produkt X ohne großen Aufwand und mit schön Rabatt bekommt. Oder Leute, die während einer Pandemie am Black Friday in Scharen von 100ten von Leuten in einer Schlange stehen, um in Laden X Produkt Y zum Spottpreis ( was an Black Friday nichtmal wirklich der Fall ist) zu bekommen. Aber Alaba und andere Fussballer sind dann diejenigen, denen es nur ums materielle geht. Aaaalles Klar.

    • 22.12.20

      Endlich mal ein vernünftiger Kommentar 👌

    • 22.12.20

      "Zu erst einmal gibt es keine offizielle Bestätigung, dass Alaba nur ans Geld denkt, sondern von Seiten der Bayern wurde dies stets betont."

      Und was ist dann deiner Ansicht nach der Grund, weshalb man sich einen Pini Zahavi zu den anstehenden Vertragsverhandlungen ins Boot holt, während man eigentlich bereits sportlich beraten wird? Wofür ist Zahavi denn dann deiner Einschätzung nach sonst da? Um Alaba bei der Modeauswahl zu beraten? Zahavi wurde aus genau den gleichen Gründen dazu geholt, wie er davor bei solchen großen Deals schon dazu geholt wurde. Ähnlich wie auch bei Lewandowski 2019. Unterschied ist nur, dass Alaba bei den Bayern nicht Lewandowskis Stellenwert hat und die Bayern bei Alaba nicht die Notwendigkeit sehen, alles mitzugehen.

      Zudem haben das nicht nur "Kalle, Uli und Brazzo" betont, sondern hat auch Flick realtiv klar mit "David sollte anfangen, sich selbst über seine Zukunft Gedanken zu machen" Stellung zu dem Thema bezogen. Und wenn man sich betrachtet, wie diplomatisch Flick normalerweise Aussagen über seine Spieler trifft und wie schützend er sich vor diese stellt, dann hat das wohl schon auch was zu bedeuten.

      "Ihm da mangelnde 'Dankbarkeit und sportliche Wertschätzung' vorzuwerfen, ist schon absolut wahnsinnig."

      Stimme ich zu, das ist Unsinn. Es ist für beide Parteien völlig legitim, darüber zu verhandeln und eine Entscheidung zu treffen. Wenn Alaba und/oder Zahavi der Ansicht sind, dass sie woanders mehr Geld bekommen, ist es doch völlig verständlich, das Angebot auszuschlagen. Finde ich auch unsinnig, das Alaba vorzuwerfen. Wünsche Alaba nur, dass er da auch (sportlich) gut beraten wird.

    • Carl46
      5 Fragen 0 Follower
      Carl46
      22.12.20

      Er ist ein super Typ, dazu sportlich auf höchstem Niveau einsetzbar. Seine Qualitäten auf den Platz sind unumstritten.

      Was aber neben dem Platz und vor allem mit seinen sogenannten Beratern passiert, ist seiner nicht würdig. Der Einfluss entsprechender Personen wiegt stärker als seine Sicht auf den Verein.

    • 22.12.20

      Es ist doch vollkommen legitim das beste aus einer Möglichkeit rauszuholen. Wenn Alaba bei Bayern verlängern will und mit Zahavi mehr rausholen kann, als mit einem anderen Manager, ist es doch nicht nur legitim, sondern auch klug.

      Deswegen berät ein gewisser Raiola ja nicht ohne Grund zahlreiche Stars, weil er nachgewiesen hat Deals an Land zu ziehen wie kein Zweiter. Sich also einen guten Manager zu holen, geht nicht damit einher Verein XY den Bayern vorzuziehen aufgrund des Geldes. Vielmehr ist es doch so, dass Alaba sich für jeden Verein entscheiden kann und darüber hinaus die Gewissheit hat, dass Zahavi ihm einen gutes Gesamtpaket rausholen wird.

      Der Unterschied zwischen Alaba will nur des Geldes wegen wechseln und Alaba will bei einem Verein unterschreiben und dabei gleichzeitig das dort bestmögliche hinauszuholen sind für mich zwei unterschiedliche Paar Schuhe.

      Außerdem zweifel ich ja eine Entscheidung für das Geld nicht an. Jedoch denke ich, dass die öffentliche Wahrnehmung, dass es ganz sicher so ist, komplett sinnlos ist, da keiner von uns weiß was genau in Alaba's Kopf vorgeht. Das sich so viele auf die Worte von Uli Hoeneß, einem verurteilten Straftäter (im Kontext der Geldgier: auch noch wegen Steuerbetrug), verlassen und es als unumstößliche Wahrheit annehmen, finde ich dann doch bedenklich, weil man sich von einer Person eine Meinung indoktrinieren lässt.

    • 22.12.20

      "Es ist doch vollkommen legitim das beste aus einer Möglichkeit rauszuholen."

      Sag ich doch auch, dass es völlig legitim ist, das möglichst maximale herauszuholen und wenn man damit nicht zufrieden ist, es abzulehnen. Aber die Aussage, dass es nicht klar sei, worum es geht... Come on, das ist glasklar seit Alaba Zahavi im Frühjahr dazu holte, um zu sehen worum es geht.

      "Deswegen berät ein gewisser Raiola ja nicht ohne Grund zahlreiche Stars, weil er nachgewiesen hat Deals an Land zu ziehen wie kein Zweiter."

      Eben. Da sehe ich Zahavi auch. Nur mit dem Unterschied, dass es sich häufig um Leistungsträger handelt, bei denen die Vereine unter Zugzwang stehen, die Forderungen einzugehen. Das könnte der Punkt sein, an dem sich Alaba und Zahavi etwas verzocken könnten. Alaba hat nicht das sportliche Standing, damit die Bayern verrückte Dinge für ihn machen müssten und die Alternativen auf dem Markt bei seinen vermeintlich spanischen Wunschvereinen, sehen wohl auch nicht übermäßig rosig aus. Zumindest finanziell nicht.

      Und nochmal: Da geht es nicht nur um die Aussagen von Hoeneß und Rummenigge, sondern hat da auch Flick relativ klar Stellung bezogen und Flick hat bisher alles andere als den Eindruck gemacht, die Interessen des Vereins auf den Rücken der Spieler auszufechten. Eher im Gegenteil. Wenn sich Flick dann hinstellt und sagt, dass Alaba anfangen solle, sich endlich mal selbst Gedanken über seine Zukunft zu machen, dann ist das meiner Meinung nach schon auch eine recht bedenkliche Aussage.

      Zu guter Letzt erfährt es dann Alaba noch aus den Zeitungen, dass die Bayern unter Woche nochmals mit Zahavi verhandelten und das Angebot zurückgezogen haben.

      Das ganze macht insgesamt einen recht unglücklichen Eindruck seit sich Alaba Zahavi ins Boot holte. Dafür muss man Hoeneß' Aussage nicht für bare Münze halten (tu ich übrigens nicht mal), sondern muss man das Thema einfach nur wein wenig verfolgen.

  • 22.12.20

    will aber verdienen wie der Weltfußballer des Jahres 🙄

  • 22.12.20

    Fehler über Fehler und dann Österreichs Fußballer des Jahres 🤣 denkt man nur an die CL muss man sehr tief durchatmen..

  • 22.12.20

    Glückwunsch David!

  • 22.12.20

    Verkaufen oder halten in Kickbase, sinkt aktuell wie verrückt, Alternativen wären Torunarigha, Hinteregger und Kempf, btw. ich kann alle 4 halten.
    Und Glückwunsch!!!

  • 22.12.20

    Ich fände Guido Burgstaller angemessener #Goat