19.11.2019 - 20:12 Uhr Autor: Fabian Kirschbaum

Hat der FC Bayern München Dennis Geiger von der TSG 1899 Hoffenheim als vielversprechenden Kandidaten für einen Wechsel an die Isar in den Blick genommen? So lauten zumindest die Informationen von "Sport1".


Geiger, der sich in dieser Saison zu einer festen Größe im Mittelfeld der Hoffenheimer entwickelt hat, wird sogar bereits von Joachim Löw gelobt: "Er ist technisch gut und hat eine gute Entwicklung genommen. Er ist ein Spieler mit großer Perspektive. Wir bewerten alle U21-Nationalspieler ständig", resümiert der Bundestrainer über den 21-Jährigen.

Löw nutzte jüngst die Chance, den zentralen Mittelfeldspieler im Rahmen des Qualifikationsspiels der U21 gegen Belgien (2:3) genauer in den Fokus zu nehmen. Dort debütierte der Hoffenheimer unter DFB-Juniorentrainer Stefan Kuntz.

Geiger passt zu Bayern München

Als aufstrebender Junioren-Nationalspieler passt Geiger sehr gut in das Beuteschema des Rekordmeisters. Die Münchener sehen ihn intern als "sehr guten Spieler" an, schreibt der Sender.

Vom Spielertyp wird er sogar mit Joshua Kimmich verglichen, vor allem, weil sich der 1,72 Meter große Geiger beim 2:1-Auswärtssieg der Hoffenheimer in München ähnlich zweikampfstark wie der A-Nationalspieler präsentierte. Zudem ähneln sich die beiden gebürtigen Baden-Württemberger vom ganzen Spielertypus her.

Weitere Interessenten für Hoffenheims Geiger?

Der junge Hoffenheimer ist demnach nicht nur im Inland begehrt, es sollen sich auch bereits Vereine aus England nach ihm erkundigt haben. Neben Manchester City wird auch der FC Everton als möglicher Interessent genannt.

Geigers Arbeitspapier im Kraichgau läuft noch bis ins Jahr 2022 – nach Angaben von "Sport1" jedoch ohne Ausstiegsklausel.

Quelle: sport1.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,69 Note
3,75 Note
3,96 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
21
4
14

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

62% KAUFEN!
21% BEOBACHTEN!
15% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 19.11.19

    Wäre genau so sinnvoll wie der Transfer von Cuisance!

    BEITRAG MELDEN

    • 19.11.19

      Geiger mit Cuisance zu vergleichen zeugt von wenig Sachkompetenz, sorry

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.19

      Warum? Sollten beide erstmal Stammspieler sein, dann könnten sie in 2-3 Jahren noch immer wechseln... bei Bayern werden beide nich zum Zug kommen

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.19

      Geiger ist um Klassen besser und quasi schon Stammspieler, sowie wichtiger Bestandteil der u21.

      BEITRAG MELDEN

    • Ochsenschwanzsuppe 5 Fragen 1.553 x gevotet
      Ochsenschwanzsuppe
      19.11.19

      Und für wen soll Geiger bitteschön spielen? Bayern hat mit Thiago, Tolisso, Goretzka, Kimmich, Martinez und Cuisance schon 6 Spieler, die auf seiner Position spielen.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.19

      Wer weiß ob Thiago bleibt. Martinez und Goretzka fallen immer mal wieder aus aufgrund von Verletzungen und Tolisso ist weit von seiner top Form entfernt. So abwegig finde ich das nicht

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.19

      Geiger wird wahrscheinlich ZM Nummer 4 sein im Laufe der Saison. Also ich seh da kaum Chancen, dass er sich bei Bayern eher durchsetzt

      BEITRAG MELDEN

    • 19.11.19

      Junge bleib bitte in Hoppenheim und entwickle dich weiter und nicht zurück ???

      BEITRAG MELDEN

    • BavariaFantastica 4 Fragen 825 x gevotet
      BavariaFantastica
      20.11.19

      Vllt wird Geiger auch einfach wieder verliehen? Das spielt derzeit keine Rolle bei euren Anti-Bayern Zeilen. Sich Geiger zu sichern, da er definitiv Potential hat, ist prinzipiell erst mal richtig und gut. Ich selber glaube auch nicht, dass wenn er wechselt sofort die Stammkraft ist. Nur das Buy-and-lease-back Modell hat bei Bayern ja Mode und sich mit Lahm, Alaba, Gnabry sehr gut bewährt.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Waren Alaba und Lahm nicht aus der Bayern-Jugend und wurden demzufolge "einfach nur" verliehen?
      Ich finde nämlich, dass Bayern das nur sehr spärlich anwendet. Ist irgendwo löblich, weil Spieler dort nicht als Geldanlage betrachtet werden, v.a. im Unterschied zu den englischen Top-Klubs (und zu mir bei Fussball Manager).

      BEITRAG MELDEN

    • BavariaFantastica 4 Fragen 825 x gevotet
      BavariaFantastica
      20.11.19

      @Randoom: jiep, kamen aus der Jugend und wurden entsprechend verliehen. Kam in meinem Beitrag so nicht rüber, stimmt.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.11.19

    Sollte erstmal in Hoffenheim unangefochten sein... siehe Cuisance...

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • Kicker90 9 Fragen 38.613 x gevotet
    Kicker90
    19.11.19

    Oh man ist heute der erste April?

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 19.11.19

    Da spielt er maximal den zweiten Geiger

    BEITRAG MELDEN

  • 19.11.19

    Sinnvoller Transfer, cuisance sucht noch einen dauerhaften banknachbarn für mau mau Spiele.....
    Aber ernsthaft mal, tu dir das nicht an geiger

    BEITRAG MELDEN

  • 19.11.19

    Rudy 2.0 oder Süle 2.0...Hop(p) oder Top ?

    BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Naja Süle war ein anderer Fall. Der hatte damals schon alle Anlagen. Es war absehbar, dass er das Potenzial hat, sich durchzusetzen. Bei Rudy wars dagegen offensichtlich, dass er dort nicht mehr als ein Ergänzungsspieler werden würde. Geiger sehe ich eher in der Rudy-Fraktion, wobei da vllt. sogar fraglich sein könnte, ob er überhaupt Spielzeit bekommen würde. Rudy war damals ja schon ein gestandener Buli-Spieler.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.11.19

      Rudy war 27 Jahre alt und als ablösefreier Spieler der typische Wirtschaftstransfer Bayerns, wie es auch schon Rode war. Der klassische Spieler für die Breite, der nichts kostet und eben keinen Stunk macht, wenn er nicht spielt (anders als so manches Top-Talent).
      Und so blöd es klingt, aber es macht sogar Sinn, einem solchen Spieler Gehalt zu zahlen, um den Gewinn vor Steuern nicht noch weiter anwachsen zu lassen.

      Jedenfalls hätte ein 21-jähriger Geiger, der aktuell neben Maier wohl der beste deutsche ZM seines Jahrgangs ist, absolut null mit dem Transfermodell Rudy zu tun.

      Im Bayern-Mittelfeld wird sich sowieso nochmal einiges bewegen... Martinez wird wohl spätestens im Sommer gehen, und dann hätte man sehr wohl defensiven Bedarf. Auch Coutinho wird man sicher nicht fest verpflichten. Auch wenn der natürlich nicht direkt mit Geigers Position im Verhältnis steht, rücken dann dafür automatisch andere potentielle 6er (Goretzka, Tolisso) eher auf die 8.

      Von daher... Wenn Martinez und Coutinho im Sommer gehen (was ich für sehr wahrscheinlich halte), hat man...

      Thiago, Goretzka, Tolisso und eben Kimmich bei Bedarf. Cuisance wird denke ich mal verliehen und schon macht ein Geiger sehr wohl Sinn - vor allem perspektivisch.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.11.19

    Bayern-Prinzip #1: Dem Spieler mit Millionen Handgeld die Augen verdrehen, jedes Talent, das nicht bei 3 bei Dortmund ist, kostenlos verpflichten, dann 1-2 Jahre ausleihen und wenn es dann nicht reicht, zumindest für 20-30 Mio irgendwo hin verkaufen.

    Bayern-Prinzip #2: Dem Spieler mit Millionen Handgeld die Augen verdrehen, jedes Talent, das nicht bei 3 bei Dortmund ist, kostenlos verpflichten, dann 1-2 Jahre auf die Bank setzen. Erst werden ihm Hoffnungen gemacht und sonstwas vom Himmel gelogen, danach verschenkt das Talent in seiner Entwicklung dann mind. 1-2 Jahre auf der Bank oder in der 2ten.
    Anschließend reicht es dann noch für zweite englische Liga.

    Gnabry war Prinzip 1, viele viele andere waren Prinzip 2. Klar liegt es auch am Spieler, aber wenn man einen ARP schon mit Millionen zuscheißt und der damit quasi schon ausgesorgt hat, dann kann man nicht mehr davon reden, dass es auch am Spieler liegt. Dann nutzt Bayern einfach sein Geldmonopol aus und macht unmoralische Angebote. ARP kriegt FÜNF Millionen pro JAHR.

    BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Gnabry kostete 8 Mio Ablöse, was schon mal gegen deine Theorien spricht. Zudem ist Gnabrys Weg beispielhaft. Wer ihn auch gestern wieder gesehen hat, hat kaum mehr Zweifel, wer aktuell unser offensives Aushängeschild ist.

      Dass ein junger talentierter Spieler nach einem solch beispielhaften Weg strebt, ist doch nichts überraschendes. Aber klar, die Leute im Internet wissen das oftmals besser. Bei Kimmich, Coman oder Süle war das übrigens ähnlich und das auch ohne vorherige Ausleihen. Davies nimmt aktuell auch eine super Entwicklung.

      Dass nicht jeder diesen Weg gehen kann, ist auch klar, aber wer es erst gar nicht versucht, geht diesen Weg noch viel weniger.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Gnabry kostete 8 Mio Ablöse, was schon mal gegen deine Theorien spricht.
      ---
      Ich habe nicht gesagt, dass Bayern keine Ablöse zahlt. Bayern trifft aber gern hinter der Bühne schon Absprachen mit Spielern, damit diese entweder ablösefrei kommen oder sie setzen dem Verein mit "nimm die Peanuts oder du kriegst gar nichts" die Pistole auf die Brust.
      Ist die Erinnerung daran, wie Bayern Gnabry aus Arsenal "verpflichtete", indem sie einen Scheintransfer zu Bremen einfädelten, wirklich schon so verblichen? Oder dass sie mit Arp Absprachen tragen und der HSV für eines seiner größten Talente 2 Mio bekam? Oder wie Schalke bei Goretzka verarscht wurde, so wie Bayern es auch bei Werner versuchte?

      Scheint, als wäre die PR-Abteilung in Form von der Perform Group, ziemlich erfolgreich.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Hier deine Zitate:

      "Bayern-Prinzip #1: Dem Spieler mit Millionen Handgeld die Augen verdrehen, jedes Talent, das nicht bei 3 bei Dortmund ist, kostenlos verpflichten, dann 1-2 Jahre ausleihen und wenn es dann nicht reicht, zumindest für 20-30 Mio irgendwo hin verkaufen."

      "Gnabry war Prinzip 1" und das stimmt ganz einfach nicht, da Gnabry nicht "kostenlos" war, sondern man von einer Klausel profitierte, wie das auch so gut wie alle anderen Bundesligisten hin und wieder tun.

      Zudem, wenn es der FC Schalke nicht schafft, die Vertragssituation eines hochtalentierten Spielers zu klären, BEVOR er so eine Weltbühne wie den Confed Cup betritt und sich dort mit einem Jahr Restvertrag ins weltweite Schaufenster stellt, kann man das den Bayern nicht vorwerfen. Wäre Goretzka nicht nach München gewechselt, wäre er woanders hingewechselt. Hier gibt es in der gesamten Liga ähnliche Beispiele wie Thorgan Hazard oder Mark Uth, die auf ähnlichem Wege zu Dortmund oder Schalke wechselten.

      Die Ablöse für Arp, einem Talent aus der zweiten Liga, war völlig marktgerecht. Auch hier kann ich den Vorwurf nicht nachvollziehen.

      Werner hat meiner Info nach seinen Vertrag bei Leipzig verlängert und dass ein hochtalentierter Spieler wie Gnabry einen Verein wie Werder Bremen nicht als letzte Karrierestation sieht und sich so AUS SEINEM WILLEN eine AK in den Vertrag schreiben lässt, ist aus meiner Sicht nun nicht die allergrößte Überraschung.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.11.19

      Lass gut sein, amused... Leute wie Blaumann sind grundsätzliche Bayern-Hasser, die nicht diskutieren wollen, sondern sich eine solche Plattform suchen, um ihren geistigen Dünnschiss auszulassen, den Privat wohl keiner hören will.

      Das hat er ja mit seinen "Bayern-Prinzipien" schon beweisen, die ja im Endeffekt nichts anderes aussagen, als dass es von Bayern Kacke ist, wenn sie einen vielversprechenden Stammspieler eines Konkurrenten abwerben (Lewandowski, Hummels, Götze) oder wenn sie auf der anderen Seite ein Talent holen, das sich noch nicht fertig entwickelt hat (Arp, Cuisance)... Also mit anderen Worten: 90% aller Spieler sind für Bayern tabu.

      Nur wenn Bayern den dirtten Torwart von Kaiserslautern als Neuer-Nachfolger holt, dann ist für Blaumann die Welt ok und der FC Bayern würde sich angemessen verhalten.
      So wie es eben alle anderen Top-Klubs auch machen - ins Blaumanns Welt.

      BEITRAG MELDEN

  • 20.11.19

    Sehe ich überhaupt nicht so, dass die Bayern hier ein Überangebot hätten. Meiner Meinung nach ist die 6 sogar eine der größten Baustellen (vor allem perspektivisch). Martínez ist nun 31 und die alleinige 6 war noch nie seine Position. Thiago zeigte in dieser Saison auch wieder recht deutlich, dass die 6 nicht seine Idealposition ist. Goretzka und Tolisso sind eigentlich klare 8er neben/vor einem 6er. Ich sehe bei Bayern aktuell lediglich einen Spieler für eine alleinige 6 und das ist Kimmich.

    Sollte das Gerücht stimmen, wäre es aus meiner Sicht absolut sinnvoll, dass die Bayern die Entwicklung eines sehr talentierten 6ers verfolgen.

    BEITRAG MELDEN

    • BavariaFantastica 4 Fragen 825 x gevotet
      BavariaFantastica
      20.11.19

      Hallo amused, nach gestern sind wir heute einer Meinung ;-) Zum Einen sehe ich es so wie du, zum Anderen denke ich wäre auch eine Weiterleihe eine Option ihm sofort weitere Spielpraxis zu geben und ihn dann noch besser integrieren zu können.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Eventuell noch Alaba falls Davies auf LV weiter bzw. dauerhaft so einschlägt?

      BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Klar ist die 6 eine Schwachstelle bei Bayern ...Geiger ist aber kein richtiger 6er, eher 8er. Zumindest ist er nicht der 6er-Abräumer (vom Typ Casemiro), den Bayern bräuchte.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Geiger hat diese Position unter Nagelsmann durchaus schon gespielt und das meiner Meinung nach auch recht gut in jungem Alter. Ob der Spielertyp Cesemiro wirklich der Richtwert auf dieser Position ist, habe ich ein paar Zweifel, bzw. bin da anderer Meinung.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Naja - die AV stehen bei Bayern extrem hoch - was auch gut so ist. Mit den ganzen 8ern/10ern die Bayern sonst hat sind 2 Positionen im Mittelfeld auch optimal besetzt. Was fehlt ist halt ein passsicherer Abräumer der die Konter unterbindet - ebe ngenau a la Casemiro!

      BEITRAG MELDEN

    • 20.11.19

      Wie fandest du, hatte man die Konter des BVBs ohne einen Casemiro unter Kontrolle? Meiner Ansicht nach braucht man hierfür keinen Zerstörer, sondern in erster Linie eine gute Organisation gegen den Ball. Die sehe ich bspw. bei Kimmich definitiv und Geiger hat dieses Potenzial meiner Meinung nach auch, ohne dass die beiden 1,90 sind.

      BEITRAG MELDEN