Donyell Malen | Borussia Dortmund

Macht der BVB bei Malen nach der EM Ernst?

14.06.2021 - 10:35 Uhr Gemeldet von: tibz-king | Autor: Fabian Kirschbaum

Manchester United hat seine Bemühungen um Jadon Sancho intensiviert und bei Borussia Dortmund dem Vernehmen nach ein erstes Angebot hinterlegt. Der Betrag (kolportierte 70 bis 80 Millionen Euro) ist den Dortmundern aber zu niedrig, sie blockten ab. Ab einer Summe von rund 90 Millionen Euro (zuzüglich Bonuszahlungen) soll der BVB einlenken und Sancho im Sommer ziehen lassen wollen.


Der Poker um den jungen Engländer, der beim ersten EM-Spiel seines Heimatlandes (1:0 gegen Kroatien) nur auf der Tribüne saß, geht weiter. Der um seinen Nachfolger könnte bald starten: Laut Bild ist Donyell Malen von der PSV Eindhoven „Top-Kandidat“. Der 22-jährige Niederländer wurde vor dem Hintergrund eines Sancho-Wechsels bereits in den vergangenen Monaten mit einem Wechsel zu den Schwarz-Gelben in Verbindung gebracht.

Auch einen Preis nannte das Boulevardblatt. Demnach soll Malen, der am Sonntagabend mit seinem Heimatland 3:2 gegen die Ukraine gewann, rund 30 Millionen Euro kosten. In Eindhoven geht sein Vertrag noch bis 2024. Nach der EM soll es finale Gespräche zwischen den Verantwortlichen in Dortmund und der Malen-Seite geben.

Wann fällt also der erste Domino-Stein? Was einen Sancho-Wechsel betrifft, gehe der BVB davon aus, dass es anders als im Vorjahr zum Deal mit den Red Devils kommen wird. Auf der Nachfolge-Liste soll Malen ganz oben stehen, mit anderen Kandidaten beschäftigt sich Dortmund trotzdem. Es bleibt wohl noch die EM abzuwarten, bis es in Sachen Transfers wirklich ernst wird.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,79 Note
4,00 Note
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
-
-
27
2
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
80% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
6% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 14.06.21

    Der Kommt zum BVB.. nur nicht schwarzmalen!

  • 14.06.21

    Warun holt Dortmund eigentlich nicht Depay? Interesse war da und von seiner Seite aus wollte er bei einem Top 2 Top 3 Klub in der Liga spielen. Ablösefrei und Gehalt wäre deutlich unter 10M wie man bei Barca sehen konnte. Zudem ist er 27 Jahre alt und vielseitig einsetzbar, hat auch noch die Saison seines Lebens gespielt.

    • 14.06.21

      Weil Depay zu einem Top-Klub will.

    • 14.06.21

      Top 2/3 Klub in einer Liga und das ist Dortmund. Bei Dortmund wäre er Stammkandidat aber bei Barca eher Rotationsspieler. Wieder mal eine sinnlose Transferpolitik. Haaland und Sancho wird man verlieren und Dortmund wird wieder auf junge Spieler setzen die, wie man sehen kann alleine nicht funktionieren.

    • 14.06.21

      Dortmund ist international gesehen kein Top-Klub. Da tut das Ranking innerhalb der Liga nichts zur Sache. Ansonsten müsste Roter Stern Belgrad auch ein Top-Klub sein, weil sie der beste Verein Serbiens sind.

      Und Depay hat bei Barca natürlich sehr gute Chancen mehr als nur Rotationsspieler zu sein. Dazu hat er mit Koeman einen Förderer, er weiß wie man ihn einsetzt.

    • 14.06.21

      Vergleich Dortmund nicht mit Roter stern Belgrad. Vorletzte Saison in der gruppe 1. Mit Atletico. Davor in einer Gruppe mit Barca und Inter.
      In der KO phase ist man unglücklich rausgeflogen, ob es gegen City oder Psg war.

    • 14.06.21

      Natürlich hat Depay chancen, er word auch denke ich zu beginn öfters spielen aber bei Barca ist der Druck 10 mal größer und die Konkurrenz schläft nicht. Man hat Griezmann, Dembele, Fati, Trincao, Messi, Agüero, Coutinho(noch) in der offensive. Außerdem hat Barca vor große Transfers in Zukunft zu tätigen. Depay ist eine vorrübergehende Notlösung. Koeman wird nicht lange bleiben, stand auch zuletzt auf der Kippe, dann aber doch die Verlängerung.

    • 14.06.21

      Ich vergleiche Dortmund nicht mit Belgrad, sondern wollte dir nur die Unlogik deines Arguments des internen Liga-Rankings erklären.
      Dortmund wird international nicht als "Top-Klub" angesehen und bekommt auch deswegen z.B. keine Top-Spieler wie Depay... mich würde das zumindest überraschen, da der aktuell sicher die EM nutzen will, um sich ins Schaufenster und ein höheres Gehalt zu erspielen - sonst hätte er ja schon vor Monaten bei einem neuen Klub unterschreiben können.

      Zu Dortmund wechseln junge Spieler/Talente und nutzen den Klub als Sprungbrett (Dembele, Pulisic, Sancho, Haaland), bei Top-Klubs gescheiterte Spieler (Hummels, Meunier, Rode, Can), Altstars wie Witsel oder eben Spieler mit maximal EL-Niveau, die mal 1-2 gute Jahre hatten (Hazard, Brandt, Dahoud, Schulz, Schürrle, Wolf).

      Gerade der Statusvergleich mit Inter hinkt doch, die Spieler wie Lukaku, Hakimi oder Eriksen auf dem Transfermarkt bekommen.
      Denkst du Lukaku kriecht jetzt nach Dortmund, weil die damals in der CL weiter gekommen sind?

      Sorry, aber ich glaube nicht, dass Dortmund aktuell einen Spieler wie Depay bekommt.

    • 14.06.21

      Wie kommst du denn darauf, dass Depay für deutlich unter 10mio pro Jahr zu haben wäre? Das würde ich aber mal ganz stark bezweifeln.

      Und der BVB-Kader besteht auch überhaupt nicht nur aus jungen Spielern. Sondern aus einer Mischung aus erfahrenen Spielern und Talenten.

      Aber gut die Transferpolitik der letzten Jahre als sinnlos hinzustellen ist schon merkwürdig genug. Genau diese Transferpolitik hat über die Jahre sportlichen Erfolg gebracht und während Corona eine entsprechende finanzielle Sicherheit.

    • 14.06.21

      Ihr habt euch mit Depay und Barca nicht befasst. Ich hätte das Thema gar nicht erst aufmachen müssen, die meisten verfolgen nur die Bundesliga.

    • 14.06.21

      Top-Clubs kommen immer mal wieder ins Champions League-Finale und werden als Gründungsmitglieder für die "Super League" gehandelt. Also ganz klar nicht Dortmund. Hm, Moment...

    • 14.06.21

      Hehe ja gut keine Ahnung wer dem BVB abspricht ein Topklub zu sein, ich wills gar nicht wissen. Ist wohl einer von meiner Ignorierliste. Das ist natürlich Käse.

      Aber mMn ergibt Malen aus vielerlei Hinsicht für den BVB mehr Sinn als Depay. Allen voran, weil Letzterer wohl kaum weit unter 10mio pro Jahr fordern wird, sondern bestimmt irgendwas weit über 10mio und das wird der BVB nicht mitmachen.

  • 14.06.21

    Wenn sie die Transfersumme nicht direkt aufbringen können, muss Dortmund für

    Malen nach Zahlen

  • 14.06.21

    Will mir gar nicht ausmalen, was das bedeuten würde...

  • 14.06.21

    Spielerberater Mino Raiola. Ich hab mittlerweile das Gefühl, dass Dortmund nen guten Draht zu dem hat, weswegen ein Wechsel realistisch scheint. Allerdings muss man auch sagen, dass sobald Malen ne gute Saison spielt die üblichen Wechselgerüchte aufkommen werden. Kann man so oder so sehen denke ich.

    Edit: Außerdem frage ich mich, wenn man schon bei PSV ist, ob Noni Madueke nicht eher interessant ist, weil er Außenspieler ist. Würde eher Noni und einen weiteren verpflichten und den Abgang von Sancho auf mehreren Schultern verteilen.

    • rbIN
      3 Fragen 0 Follower
      rbIN
      14.06.21

      Malen wäre ein geeigneter Kandidat für den Doppelsturm mit Haaland. Falls Rose das wirklich will, sehe ich den Transfer als Grundbaustein dafür.

  • 14.06.21

    Könnte ein vernünftiger nächster Schritt für beide Seiten sein. Malen ist jung, hat für sein Alter auch international schon Erfahrung, ist schnell und passt sicher auch zwischenmenschlich gut zum BVB (letzteres ist reine Vermutung).

    Für Malen wiederum wäre Dortmund, wie für einige junge Kicker vor ihm, das Sprungbrett zu einem noch größeren Verein.

    Bin gespannt.

  • 14.06.21

    Ohne den Spieler wirklich zu kennen, weiß ich nicht, was ich davon halten soll.
    Glaube schon, dass das ein Spieler wäre, der seine Berechtigung im BVB Kader hat und wirklich sinnvoll sein könnte, aber als Sancho-"Ersatz" sehe ich ihn eigentlich nicht.

    Wenn man TM.de glauben schenken darf, spielt er vorne im Sturm.
    Das würde das Gerücht, dass Rose auf einen Zwei-Mann Sturm bauen will, bekräftigen.
    Hazard und Knauff dann die Spieler für die Rechte Seite?
    Reyna würde ich lieber weiterhin im Zentrum sehen.

    • 14.06.21

      Wenn du den Spieler nicht kennst, warum redest du?

    • 14.06.21

      Wenn man die Aufstellung bzw. die Spielweise von Terzic gesehen hat, hat Sancho teilweise auch eher 2. Stürmer gespielt... am Ende war die Offensive immer extrem variabel und es kann durchaus sein, dass er aktuell eher falsche 9 spielt aber der BVB ihn auf dem Flügel sieht... was sein Können und seine Spielweise angeht kann er wohl beides spielen... ob er das Niveau eines Sancho hat bzw. sich soweit entwickeln kann wird man abwarten müssen.

    • 14.06.21

      @Ravet und wer bist du, dass du mir zu sagen hast, ob ich reden darf oder nicht?
      Wie in meinem Text steht, beziehe ich mich klar auf die Angabe, dass Malen letzte Saison quasi ausschließlich als eine von zwei Sturmspitzen gespielt hat.
      Eindhoven hat nahezu das komplette Jahr in einem 442 gespielt, also abweichend von der Dortmunder taktischen Ausrichtung, die allerdings relativ variabel daherkommt.

      Es gab zuletzt ja das Gerücht, dass man dahingehend evtl. das System umstellen könnte.
      Dann würde die Verpflichtung des Spielers vielleicht mehr Sinn ergeben, als wenn man sagt "er kann auch außen den Sancho Part übernehmen".

      Finde es immer besser, wenn Spieler auf ihrer angedachten Pos. spielen, als wenn sie auf eine andere ausweichen sollen, weil sie das halt auch irgendwie können.

      Wenn du magst, kannst du dich ja jetzt auch produktiv an dem Gespräch beteiligen.

      @SeeMeRockin
      Das kann natürlich sein.
      Eindhoven hat das System aber fast nur dann gewechselt, wenn Malen nicht in der S11 stand.
      Das muss ja erstmal nix heißen, aber die Statistiken lesen sich wie bei einem klassischen Stürmer, deswegen die Frage ob es ein klassischer Sancho Nachfolger werden wird oder einfach ein neuer Spielertyp passend für ein neues System.

      Kann heute ja noch keiner sagen, aber darüber unterhalten kann man sich ja mal, vor allem mit Leuten, die ihn besser kennen und somit vielleicht auch etwas genaueres zu ihm sagen können.

    • 14.06.21

      @Niggo, worüber diskutieren. Nach deinem ersten Satz "Ohne den Spieler wirklich zu kennen", habe ich aufgehört zu lesen. Damit hast halt den Rest egalisiert.

    • 14.06.21

      @Ravet
      So gut man den Spieler eben durch ein paar Momente der EL kennen kann, die man Eindhoven mal gesehen hat.
      Habe ihn mir jetzt nicht gezielt angeschaut.

      Davon ab, wie wäre deine Reaktion denn gewesen, wenn ich diese Info nicht genannt hätte?
      Ich wollte nur eine Diskussion starten, wie eine Verpflichtung aufgefasst wird, gerne mit Leuten, die ihn besser kennen und mir was zu ihm sagen können.

    • 14.06.21

      Nur weil Eyndhoven Malen in die Spitze stellt muss es ja nicht seine angedachte Position sein. Malen war schon vor Rose im Gespräch, deswegen einfach abwarten und einen geilen Kicker kommen lassen

    • 14.06.21

      Typisch Niggo

    • 14.06.21

      Kennen wir uns?

    • 14.06.21

      Sancho wird, egal wer kommt, eh nicht nicht 1:1 ersetzt werden können.
      Daher sind so Aussagen wie "Als Sancho Ersatz sehe ich ihn nicht" total Unsinn.

      ein klassischer Niggo.

    • 14.06.21

      Auch du darfst mir gern erklären, was ein klassischer Niggo ist?!
      Ich weiß es wirklich nicht.
      Ansonsten sehe ich die Aussage, dass ein Spieler kein 1:1 Ersatz sein kann, weil er vermeintlich schlechter ist, als sein Vorgänger, als genauso einen totalen Unsinn an, denn da gehts eben manchmal auch nur um die Position.

      Ist das jetzt auch ein klassischer Fl4shg0tt?

    • 14.06.21

      Sorry, keine Ahnung, fand ich jetzt gerade Witzig wegen meinem Vorredner "Typischer Niggo". aktzeptiere doch das Meme jetzt einfach ;)

      Und wenn Du wirklich glaubst das Sancho 1:1 ersetzt werden kann, in Sphären in denen Dortmund einkauft, spreche ich Dir jetzt einfach mal jegliche Fussballkompetenz ab.

    • 14.06.21

      Ich hab damit kein Problem, würde nur gern verstehen, was er damit meinte :)

      Natürlich glaub ich nicht, dass er Sancho 1:1 ersetzen könnte, einfach weil das unfair wäre, mit dieser Erwartung zu starten, wenn er käme.
      Das habe ich aber auch nicht behauptet ;)
      Ändert ja aber nichts dran, dass er evtl. als sein Ersatz eingeplant ist und seinen Platz auf dem Feld einnehmen soll.
      Also das eine schließt ja das andere nicht aus, find ich.

      Edit: Und Sorry, wenn ich deinen Post missverstanden habe :)

    • 14.06.21

      Wenn Du es so formulierst kann man es natürlich stehen lassen ;)