Florian Neuhaus | Borussia Mönchengladbach

Neuhaus beim FC Bayern oben auf der Liste?

02.12.2020 - 11:24 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Jan Klinkenborg

Obwohl die aktuelle Saison erst vor wenigen Wochen angelaufen ist, wird bereits für die Kader der kommenden Spielzeit gescoutet und geplant. Beim FC Bayern München soll nun für das nächste Jahr Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach oben auf dem Wunschzettel stehen. Das berichtet die "Sport Bild".


Neuhaus würde demzufolge wohl mindestens 40 Millionen Euro kosten, sein Vertrag bei den Gladbachern läuft noch langfristig bis 2024. Gerade Trainer Hansi Flick befürworte einen Wechsel des Mittelfeldspielers. Außerdem sollen Neuhaus die Berufungen für die Nationalmannschaft "interessanter" gemacht haben.

Zakaria ist weiter auf der Liste – Stärkung des Mittelfelds angedacht

Ein weiterer Gladbacher auf der Liste des FC Bayern München ist nach wie vor Denis Zakaria, wie die "Sport Bild" zum wiederholten Male schreibt.

Das Blatt berichtet, dass der VfL den bis 2022 laufenden Vertrag zwar verlängern will, sogar im Notfall mit einer Ausstiegsklausel. Würde der Schweizer eine Ausdehnung des Kontrakts jedoch ablehnen, müssten die Borussen Zakaria hingegen verkaufen. Das Preisschild läge auch bei ihm bei über 40 Millionen Euro.

Der FCB möchte dem Bericht zufolge das zentrale Mittelfeld weiter stärken. Diese Notwendigkeit habe vor allem der Ausfall von Joshua Kimmich aufgezeigt. Außerdem sei im Sommer abermals der Abgang von Javi Martínez und Corentin Tolisso möglich.

Beim Franzosen wolle man in dieser Saison schauen, ob er ein "Bayern-Spieler" sei. Sollte sich das in den kommenden Monaten nicht erhärten, würde man Tolisso ebenfalls zum Verkauf freigeben.

Quelle: Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
3,71 Note
3,40 Note
3,29 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
32
30
17
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
77% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
10% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 02.12.20

    Das war ja nur eine Frage der Zeit bei dem Potential.

  • 02.12.20

    Breaking: Junger deutscher Mittelfeldspieler spielt guten Fußball und wird vom FC Bayern umworben.

  • 02.12.20

    War ja nur eine Frage der Zeit bis das aufkommt bei seinen Leistungen in letzter Zeit. Wäre an und für sich nicht schlecht, aber ich wüsste nicht wo er spielen sollte.

    • 02.12.20

      Im Mittelfeld

    • 02.12.20

      Sick danke dir

    • 02.12.20

      Ich denke, er würde 1:1 die Tolisso-Rolle einnehmen, sprich: Erster Backup für Goretzka und Müller. (Auch wenn Neuhaus die OM-Position schon gespielt hat, würde ich annehmen, dass Goretzka dann einfach eine Reihe nach vorne rutscht, wenn Müller eine Pause braucht.) Da würde er über eine gesamte Saison hinweg genug Spielzeiten erhalten, selbst wenn er vielleicht nicht als Stammkraft für ein CL-Finale geplant ist. Und bei Neuhaus ist sicher auch noch Potenzial für mehr da.

      Einen Kader mit sowohl Tolisso als auch Neuhaus halte ich hingegen für unrealistisch. Wäre auch unwirtschaftlich, so viel Geld nur für Breite zu verballern, und mit einem Tolisso-Verkauf könnte man die anstehende Neuhaus-Ablöse teilweise finanzieren.

  • 02.12.20

    Eine Nummer zu groß für ihn

    • 02.12.20

      Stimmt, wie bei Süle damals, Gnabry, Kimmich..

    • 02.12.20

      Hab ich nie gesagt! Aber bei ihm sag ich es

    • 02.12.20

      Momentan haben die Bayern mit ihrer halben zweiten Mannschaft in der Champions League gespielt. Ich glaube vor den meisten hätte ein Neuhaus noch gespielt.

    • 02.12.20

      Bei Süle könnte man tatsächlich behaupten, dass Bayern eine Stufe zu hoch für ihn ist.

    • 02.12.20

      Bei Gnabry und Kimmich unterstütze ich deinen Ironischen Beitrag definitiv!

    • 02.12.20

      Aber Gnabry und Kimmich wurden doch damals als 1 zu 1 Ersatz für Robben und Lahm geholt. Kimmich wurde direkt Stammspieler nach Lahms Weggang und Gnabry nach den Leihen ja auch.
      Aktuell ist bei der Bayern 11 aber kaum einer im Alter, dass man da Bedarf hätte zu tauschen.

    • 02.12.20

      Also für den Hasan ist der Transfer eine Nummer zu groß... der hat doch keinen Stich bei Eberl

    • 02.12.20

      Frage der Zeit bis hier wieder einer einen unnötigen Brazzo Spruch lässt.
      Und ich gehe auch noch drauf ein, was um einiges unnötiger ist,:)
      Seine Erfolge sprechen eine klare Sprache...

    • 02.12.20

      Kimmich, Gnabry und Süle sind doch alles Pfeifen, werden eh nur von LewanGOATsky irgendwie mit durchgeschleppt...Sieht man ja in der N11 wie das ohne Lewa funktioniert

    • 02.12.20

      Edin: für Süle ist Bayern auch nicht eine Stufe zu hoch. Lass dich doch nicht blenden von der derzeitigen Berichterstattung. Letzte Saison und die davor war ER der NEUE Abwehrchef und jetzt soll er das nicht mehr sein? Er steckt in einem Tief, schau dir Sancho beispielsweise an, Gnabry derzeit...das ist doch normal. Bayern tut gut daran, Süle wieder aufzubauen, auch wenn seine Leistungen derzeit nicht gut sind, keine Frage

    • 02.12.20

      Hansi: es geht auch nicht um tauschen, sondern verbreitern! Martinez wird gehen, Tolisso schafft es nicht auf Dauer zu überzeugen, Roca muss man auch noch abwarten. Sich dann nach einem jungen deutschen Nationalspieler zu erkundigen, ist aus Bayernsicht normal. Auch wenn das Vielen nicht gefallen wird und es dann wohl wieder heisst: Bayern kauft die Liga auf *gähn*

    • 02.12.20

      Ähm... also, nur zur Info: Seit der Entlassung der Kovac-Brüder trifft Brazzo keine einzige Entscheidung mehr alleine. Das geht alles nur noch mit Zustimmung vom Uli und vom Kalle... Oder eben gar nicht.

    • 02.12.20

      @MiWastill In einem so wirtschaftsstarken Verein bzw. Unternehmen trifft nur in den allerseltensten Fällen, wenn überhaupt, mal jemand eine Entscheidung allein, das dürfte btw auch für alle anderen Profivereine gelten. Letztlich ist Brazzo nicht die oberste Instanz, jedoch ist er nichtsdestotrotz der sportliche Leiter und darf die Transferpolitik zu großem Teil prägen. Was wurde er nicht schon belächelt und totgesagt wegen etlicher Transfers, vor allem zur Kovac Zeit. Letztendlich muss man aber André Schorle schlicht und ergreifend recht geben; Die Erfolge der Transfers und die Früchte, die diese mittlerweile getragen haben, sprechen eine ganz klare Sprache.

      Außerdem wüsste ich nicht inwieweit die Entlassung der Kovac Brüder etwas an Brazzos Entscheidungsgewalt und Mitspracherechten im Verein geändert haben sollten.... Den Gedankengang musst du mir erklären

    • 02.12.20

      @BavariaFantastica: Die Medien interessieren mich nicht. Das ist einfach meine Meinung zu Süle... Das die nicht jeder teilt, kann ich verstehen. Jeder kann seine Meinung dazu haben.

    • 02.12.20

      Edin: absolut, klang nur so. Derzeit finde auch ich Süle echt schlecht, denke aber wie gesagt er muss und wird sich wieder steigern. Alles gut ;-)

    • 02.12.20

      Es bleibt für die Bayern und für das Nationalteam von Deutschland zu hoffen, dass Süle sein vorhandenes Potenzial, was er bisher nur selten ausschöpfen konnte, in seine Karriere einbringt und die Abwehr bei Bayern und in der Nationalmannschaft zukünftig übernimmt. Meine Meinung zu Süle ist so, da er es nicht schafft sein Potenzial in kontinuierliche Leistung zu bringen. Es gab genug Spieler, die unglaublich hohes Potenzial hatten aber nie über ihren Schatten gesprung sind. Das vermute ich bei Süle ebenfalls aber würde es ihm wünschen, wenn ich mich irre und er in der Zukunft alles übernimmt.

    • 02.12.20

      BavariaFantastica, da hast Du dir aber genau die richtigen Namen rausgepickt. Neuhaus wäre dann doch eher die Schiene Baumjohann, Schlaudraff, (Götze) u.a. Vor allem die Transfers von Gladbach, waren für Bayern seit Jahren nicht der Bringer, ausser das man Gladbach schwächte. Da gibts dann seit 2006: Jansen, Baumjohann, Kurt, zuletzt Cuisance. Nur Dante war dazwischen als Top, alles andere eher Flop.

    • 02.12.20

      Neuhaus hat mit den anderen Transfers von Gladbach zu Bayern nichts zutun. Neuhaus interessiert es nicht, dass Cruisance nicht eingeschlagen hat. Jeder Spieler macht sein eigenes Ding. Mal klappt der Schritt und mal klappt der Schritt nicht. Alle über einen Kamm zu scheren, ist quatsch.

  • 02.12.20

    [Kommentar gelöscht]

  • 02.12.20

    Der war bei seinem Jahr bei uns in Düsseldorf so torgefährlich. Ich will nicht wissen wie der abgeht wenn der das auch wieder entwickelt

  • 02.12.20

    Sinnvoll aus der Sicht von Bayern. Man kann ihn ja mit der „Heimat“ locken. Aber das der Wechsel zustande kommt ist sehr unwahrscheinlich, wenn man seine Interviews etc anschaut.

  • 02.12.20

    Hände weg! Jedesmal das gleiche.

  • 02.12.20

    Er sollte sich mal mit Matze Ginter zusammensetzen, der sagt ihm was zu tun ist. Man kann auch bei kleineren Vereinen glücklich sein und ordentlich Geld verdienen.

    • 02.12.20

      Ist halt die Frage was sich der Spieler zutraut. Bei Ginter hat es nun nicht ganz gereicht, aber wieso sollte ein Neuhaus es nicht probieren. Ich glaube z.B. ein Goretzka bereut den Wechsel zu Bayern nicht, obwohl ihm vorher auch viele von einem Wechsel abgeraten habe.

      Im Fußball können sich so Sachen sehr schnell ändern. Wäre Neuhaus beispielsweise diese Saison schon bei den Bayern, bekäme er genug Spielzeit aufgrund der ganzen Ausfälle momentan im Mittelfeld.

    • 02.12.20

      Natürlich kann man das. Man kann aber auch Titel gewinnen wollen...

    • 02.12.20

      @tim Ginter hat Atlético und Chelsea abgesagt und stattdessen bei Gladbach verlängert. Also wüsste nicht, was bei Ginter „nicht ganz reichen“ sollte?
      Also würde Frankenklopfer da nicht widersprechen.

    • 02.12.20

      Ich bin davon ausgegangen, dass bei Ginter gemeint war, dass er es in Dortmund nicht geschafft hat und deswegen wieder zu einem kleineren Verein gegangen ist.

      Dass er Chelsea usw. abgesagt hat, ist vielleicht dann auch seiner Erfahrung aus Dortmund geschuldet. Neuhaus hat ja diese "Erfahrung" nicht gemacht.

      Dass sich ein Ginter jedoch in Gladbach sehr wohl fühlt und ebenfalls Champions League spielt ist auch gut für ihn. Muss jeder Spieler letztlich selbst entscheiden, ob er sich so einen Sprung zutraut oder nach der Karriere eventuell bereut es nie versucht zu haben.

    • 02.12.20

      Nene, ich hatte schon bei Ginter gemeint, daß er zu Gladbach steht, weil er dort alles hat was er braucht und die nötige Wertschätzung genießt. War ne tolle Entscheidung von ihm und bei keinem anderen Verein hätte er so einen Status wie bei Gladbach.
      Klar hätte Neuhaus bei Bayern dieses Jahr wohl auch Spielzeit bekommen. Aber was ist schon bisschen Spielzeit hier und da ... hier in Gladbach ist er unumstritten und mittlerweile fast schon eine spielerische Führungsfigur. Für seine Entwicklung wären 1-2 weitere Jahre in Gladbach sicher nicht verkehrt.

    • 02.12.20

      Okay, dann hatte ich dich falsch interpretiert. Aber wer sagt denn, dass er nicht unumstritten bei Bayern werden kann oder zumindest ein wichtiger Ergänzungsspieler.

      Wer hätte zum Beispiel vor paar Jahren das über einen Kimmich gedacht? Erst hieß es, dass es ein Fehler war zu den Bayern gehen, weil er hinter Lahm versauert. Dann hatte er sich hinten rechts freigespielt und wurde teilweise im Mittelfeld eingesetzt, wo das Geschrei groß war, dass er doch rechts hinten viel wichtiger ist. Nun ist er im Mittelfeld gesetzt und durch seine Verletzung merkt man wie wichtig er für das Bayernspiel ist. Hinzukommt noch, dass er mittlerweile zu den Führungsspielern gehört.

      Was spricht dagegen, dass das einem Neuhaus genauso glückt? Ein Wechsel kann in beide Richtungen gehen.

      Wenn er bei Gladbach bleibt, macht er meiner Meinung nach auch nix falsch, denn dort entwickelt sich gerade etwas richtig gutes. Aber durch 3-4 entscheidende Abgänge kann das auch wieder schnell anders aussehen und bei Gladbach ist das leider auch nicht so unwahrscheinlich, obwohl sie es in den letzten Jahren zum Großteil geschafft haben ihre wichtigen Leute zu halten.

    • 02.12.20

      Ihr redet schon von dem Ginter, der seinen Vertrag noch nicht verlängert hat oder? ... und der soll dann Neuhaus überzeugen ..: interessant ...

  • 02.12.20

    Der FC Bayern kauft die Liga kaputt!

  • 02.12.20

    Mach das nicht... ELIL

  • 02.12.20

    Zakaria eher als Neuhaus

  • 02.12.20

    Tja und ich war so dumm und hab den Jungen verkauft damit ich Kampl behalten kann

    • 02.12.20 Bearbeitet am 02.12.20 12:21

      Naja, was Kickbase angeht finde ich neuhaus bisher keineswegs gut. Er kostet mittlerweile über 22mio und hat es diese Saison noch nicht ein einziges Mal geschafft, ohne Scorer über 100 Punkte zu machen.

      Für die 22mio bekommst du mehrere bessere Alternativen.

      Edit: Kann einer der disliker sich mal erklären? Oder kommen die einfach von Neuhaus-Besitzern die das nicht wahrhaben wollen oder sogar bisher nichtmal bemerkt haben?

    • 02.12.20

      Liegt vielleicht an den Schreibfehlern

    • 02.12.20

      Und welche gravierenden außer der im Namen (Welchen ich grad berichtigt habe) sollen das sein?

      Da siehst du hier permanent noch ganz andere Sachen was Rechtschreibung angeht...

  • 02.12.20

    Und monatlich grüßt das Murmeltier. Den Mist jeden Monat zu lesen macht es nicht besser oder wahrer. Nur mistiger. Ist wohl die Devise, die Meldung so oft zu schreiben bis es wahr wird. Gut, möglich, er könnte schon auf der Bayern Liste stehen, zusammen mit 50 anderen Namen.

    • 02.12.20

      Dein Kommentar ist "noch viel mistiger".

    • 02.12.20

      Lion28497...... Warum? Diesen bzw. ähnliche Artikel kann man seit dem Sommer jeden Monat mindestens einmal lesen. Das einzige was sich aktuell mal geändert hat ist der spekulierte Preis, der steigt erfreulicherweise. Wohl gemerkt, es steht bei jedem Artikel der bereits erschienen ist, dieses Fragezeichen hintendran. Somit alles Spekulation. Und auf diese kann ich gerne verzichten, wenn genau diese sich JEDEN Monat seit August immer und immer wieder wiederholt. Deine Antwort einfach nur traurig und völlig substanzlos.

    • 02.12.20 Bearbeitet am 02.12.20 16:51

      Der einzige Artikel hierzu, der auf LI gepostet wurde, ist dieser. Zudem hat Neuhaus doch erst bis 2024 verlängert.

    • 02.12.20

      Na gut, in Zeiten von Fazebook, blöd, LI, und Co. kann man mal den Überblick verlieren, was wann wo gestanden hat. Ich hätte aber schwören können, das dies auch bei LI schon erwähnt wurde, auch wenn ich gerade tatsächlich nichts dazu finde. Fakt ist auf jeden Fall diese Meldung taucht seit August immer wieder irgendwo auf, Monat für Monat, mit Fragezeichen versehen sprich möglich aber letztendlich spekulativ. Und falls Eberl letztendlich die gemutmaßten 40 Mios aufruft, kann der bei Bayern noch soweit oben auf der Liste stehen. Das wird wohl kaum bezahlt, denke ich. Daher, viel heisse Luft um nichts oder einfach nur mistig.

  • 02.12.20

    Kann mir schon vorstellen, dass da was dran ist aber Gladbach wird nächstes Jahr bestimmt nicht alle Leistungsträger angeben...
    Max wird schon wissen welche Spieler er gut ersetzen kann mit den Transfersummen die hier aufgerufen werden

  • 02.12.20

    Glaubt ihr er rotiert am Wochenende raus? Nächste Woche gegen Real ist ja wirklich sehr wichtig. Und er hat fast immer gespielt. Hab irgendwie so das Gefühl

  • 02.12.20

    Ganz spannende Phase für die Borussia und Max Eberl. Sollten tatsächlich Zakaria, Neuhaus, Plea und Thuram im Sommer gehen, verliert Gladbach unfassbar viel Qualität, aber die Summen, mit denen Eberl dann die nächsten Talente binden kann sind für Gladbacher-Verhältnisse natürlich immens. Ich glaube auch kaum, dass so etwas wie mit De Jong (also eine Topspieler, der nicht zum Trainer passte) mit Rose passieren würde.
    Letztlich vertraue ich Eberl da völlig, dass er das bestmögliche rausholt

    • 02.12.20

      Unglaublich was Gladbach die letzten Jahre geschaffen hat. Unglaublich

      Union macht es in Ansätzen diese Saison ähnlich gut. Bin gespannt

  • 02.12.20

    ???

  • 02.12.20

    Nicht dass Dahoud, Schulz, Tah, Rüdiger etc. auch interessant werden wenn sie von Löw immer wieder berufen werden ??

  • 02.12.20

    Neuhaus halte ich für eine Ente solange Tolisso bleibt. Man brauch ja keine 3 Box to Box Spieler sondern mal nen 6er wenn Kimich ausfällt. Siehe jetzt.

    • 02.12.20

      Ich denke, da musst du etwas langfristiger denken. Auf kurz- bis mittelfristige Sicht sind sowohl Martinez und Tolisso weg, daher könnte ein Neuhaus auf jeden Fall noch in den Bayern-Kader eingebaut werden und hätte dort auch seine Daseinsberechtigung. Dass Bayern sich mit ihm befasst, ist für mich komplett logisch, genau so logisch wie seinerzeit bei Goretzka. Die Entwicklung bei Goretzka zeigt ja, dass dies sowohl für Verein als auch Spieler die komplett richtige Entscheidung war. Einem Neuhaus mit seinen Anlagen traue ich eine ähnliche Entwicklung zu.

  • 02.12.20

    Absolut verständlich, dass man sich mit Neuhaus und Zakaria beschäftigt. Wobei Zakaria wirklich eine super gute Option wäre als 6er. Aber Neuhaus bei allen Anlagen sehe ich doch ein paar Unterschiede zu Goretzka, körperlich (auch vor Corona), Torgefährlichkeit, Kopfball und Schnelligkeit. Würde es Neuhaus wünschen an all diesen Dingen erfolgreich zu arbeiten, aber für mich ist er ein ähnlicher Spielertyp wie Götze und selbst der konnte sich in seinen Glanztagen nicht nachhaltig durchsetzen.

    • 02.12.20

      Joa, ich sehe auch Unterschiede im Passspiel und der Spieleröffnung, allerdings halte ich da Neuhaus für talentierter.

  • 02.12.20

    Wenn se gscheit sind!