Florian Niederlechner | FC Augsburg

Nie­der­lechner sieht Gelb-Rot

13.12.2020 - 17:00 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Der FC Augsburg muss das Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Schalke 04 zu zehnt bestreiten: Florian Niederlechner sah in der 54. Minute die Gelb-Rote Karte. Der Angreifer war zum Ende der ersten Halbzeit verwarnt worden und sah dann nach einem Luftzweikampf im zweiten Durchgang erneut den Gelben Karton.


Besonders bitter ist dabei für die Fuggerstädter, dass es sich bei der zweiten Karte wohl um eine Fehlentscheidung handelte. Niederlechner stieg zwar neben Sané zum Kopfball hoch, ließ sich dabei allerdings nicht wirklich etwas zu Schulden kommen. Da der Video-Assistent nur bei glatt Roten Karten eingreifen darf, konnte die Entscheidung nicht mehr korrigiert werden.

Quelle: Sky Bundesliga

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,80 Note
3,95 Note
3,33 Note
4,12 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
10
24
33
27
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
13% KAUFEN!
6% BEOBACHTEN!
80% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 13.12.20

    Lächerlich

  • 13.12.20

    Lächerlich
    Dumm dass es keinen VAR bei gelb rot gibt

    • 13.12.20 Bearbeitet am 13.12.20 17:47

      Diese Regel bzw VAR ist unverständlich! Klare Fehlentscheidung und darf nicht zurückgenmen werden! Willkür wie zum Teil in der Politik!

    • 13.12.20

      Die Var Regel ist überhaupt nicht unverständlich und das Problem seid eher ihr, die nicht drüber nachdenken.

      Oder was schlagt ihr vor wie es gehandelt werden soll, wenn die erste gelbe falsch war. Spulen wir die Zeit zurück?
      Mal ganz davon abgesehen wie weit wollt ihr gehen, sollen bald auch Ecken überprüft werden? Das nicht alles überprüft wird ist doch mehr als im Sinne der Sache und gelbe Karten nicht zu überprüfen ist einfach nur richtig.

      Sonst kommt genau ihr und beschwert euch wenn ständig Unterbrechungen sind. Am Ende muss man einen Kompromiss finden und die Balance zwischen unterbrechen und nicht ist aktuell sehr ausgewogen.

    • 13.12.20

      Wird nicht die 2. Gelbe stark angezweifelt, die dann zum Platzverweis führt? Das hat nix mit irgendendwelchen Fehlentscheidung bei Ecken zu tun...

    • 13.12.20

      Was redest du von erster gelber Karte und Ecken überprüfen 😂 es geht einfach nur darum dass die zweite gelbe Karte eindeutig falsch war und zu einem platzverweis geführt hat und die Meinung der klaren Mehrheit ist dass der var die zweite gelbe aberkennen können sollte

    • 13.12.20

      Brot: es geht um die Zweite gelbe Karte und nicht die Erste. Zudem finde ich, wenn es den VAR gibt und dieser für klare Fehlentscheidungen da sein soll, muss die 2te Gelbe zurückgenommen werden.

    • 13.12.20

      Das Problem ist: wie regelt man es, wenn eine gelbe Karte zu Unrecht gegeben wird und die zweite, die zum Platzverweis führt, aber berechtigt ist? Will man dann im Nachhinein die erste zurücknehmen?

    • 13.12.20

      Das macht alles 0 Sinn was ihr schreibt.

      Was nötig ist sind allgemein funktionierende Regeln und nicht für Einzelfälle. Wenn ihr wollt das die 2. Karte revidiert werden kann, wird es irgendwann Streit geben wenn die erste eine Fehlentscheidung war.

      Das eine führt zwangsläufig zum anderen. Ihr wollt eine Ausnahme für eine falsche 2. gelbe Karte, vergesst dabei aber das komplette Var Konzept. Wenn ihr die 2. revidieren wollt, muss das zwangsläufig auch auf die erste gelbe Karte und wohlmöglich auch auf andere übertragbar sein.

      Und dann kommen wir auch automatisch zu der Frage, wo wir die Grenze ziehen was überprüft werden soll und was nicht.

    • 13.12.20

      He, wie jetz? 😂 Für mich war die 2. Gelbe falsch. Konsequenz. Platzverweis! VAR soll harte/klare Fehlentscheidung überprüfen. Vor allem wenn dadurch das Spiel massiv beeinflusst werden kann. Mir ist klar was du meinst, aber m.M.n muss man sich hier nicht in pseudowissenschaftliche Kleinkrämerei verstricken. Es war halt sehr bitter, dass nicht nochmal draufgeschaut wird, obwohl ne klare Fehlentscheidung da war, die zu einer harten Konsequenz führt.

    • 13.12.20 Bearbeitet am 13.12.20 18:31

      Es war überhaupt nicht bitter das er nicht nochmal drauf geschaut hat, weil das den Regeln UND der Philosophie nicht zu stark in das Spiel einzugreifen entspricht.

      Irgendwo muss man die Grenze ziehen und dann nicht wie ihr für jede Ungerechtigkeit den Var anfordern, sonst sind wir wie gesagt bald bei Ecken und haben permanent Unterbrechungen. Ecken können genauso hart und falsch entschieden sein und das Ergebnis beeinflussen.

      Und dann kommen wieder Leute die sich beschweren warum so oft unterbrochen wird, das Gesamtbild im Auge zu behalten fehlt mir hier einfach komplett.

    • 13.12.20

      Ok lassen wir es...

    • 13.12.20

      Für Augsburg war es nicht bitter weil es der Philosophie entspricht. Ne ist klar

    • 13.12.20

      Du kannst es mir ja gerne erklären wo du die Grenze ziehen willst. Du begründest das nötige Eingreifen ja mit "dem revidieren einer klaren Fehlentscheidung die das Spiel stark beeinflusst".

      Da halte ich dir entgegen, der Var müsste dann bei allem eingreifen, schließlich kann auch ein falsch gegebener Einwurf deiner Definition entsprechen. Dann haben wir mehr Überprüfungen als Spielzeit.

      Möchtest du jetzt jede gelbe Karte überprüft haben? Und das Regelwerk muss klar sein, das hat nix mit Pseudowissenschaft zu tun. Du ziehst hier eine Ungerechtigkeit heran und denkst 0 über die Auswirkungen nach.

    • 13.12.20

      Brot, du verhaspelst dich in die falsche Richtung.
      Es geht um den Platzverweis. Du kannst nicht Einwürfe und Ecken mit einem Platzverweis gleichstellen.
      Vor allem, wenn sowieso die Karte nicht eindeutig war. Ein Platzverweis ist nunmal ein großer Eingriff in das Spielgeschehen. Ein Einwurf oder eine Ecke ist eine Standard-Situation. Also kannst du da keinen Vergleich herziehen. Da muss dann die Grenze gezogen werden - bei einem Platzverweis.

    • 13.12.20

      Ich ziehe keinesfalls einen Vergleich, ich möchte nur klarstellen, das man nirgendwo eine Grenze setzen muss.

      Hälst du es also für richtig, das gelbe Karten überprüft werden wenn es zu einem Platzverweis kommt bzw. wenn die 1. gelbe Karte falsch war die nachträglich revidiert werden kann?

    • 13.12.20

      Alter, Es geht um die 2. Gelbe. 2 kommt nach 1!!! Meine Güte.

    • 13.12.20

      Die 2 war nach Meinung einiger falsch. Die zweite. Número dos

    • 13.12.20

      Also darf nur bei der 2. gelben Karte der Assistent einschreiten und wenn die erste gelbe Karte falsch war ist der Platzverweis okay?

    • 13.12.20

      Ist genau so willkürlich wie vorher, jetzt nur anders.

      Die bessere Lösung geht natürlich viel eleganter: statt gelb-rot geben die Schiris einfach standardmäßig immer glatt rot und warten dann ab, ob der Kölner Keller auf gelb oder gar nichts korrigiert, bzw. schauen sich das Ganze nochmal in Ruhe an.

    • 14.12.20

      MoinMoin eure Unterhaltung ist ja schon einen Tag her, daher...keine Ahnung ob es noch jemand liest aber ich geb meinen Senf trotzdem mal dazu. Denn, ich war eigentlich auch der Meinung, dass man es überprüfen dürfen sollte, aber Brot hat absolut Recht.

      Wenn per Regel nur die zweite Überprüft werden darf, dann macht es die Sache eigentlich nicht wirklich gerechter. Ganz im Gegenteil, das schafft ein viel größeres Ungleichgewicht in Bezug auf die erste Gelbe. Und da man nicht vorhersehen kann was nach der ersten Gelben passiert, müsste man demnach alle überprüfen um es dann wieder gerecht zu gestalten. (Übrigens kann auch eine Gelbe schon Auswirkungen auf das Spiel haben, wenn z.B. ein Innenverteidiger nicht mehr so konsequent einschreitet weil er Angst hat sich ne Ampelkarte abzuholen beeinflusst das ebenfalls das Spiel. Aber nur so viel zur Schwierigkeit eine Grenze zu ziehen bei der er in meinen Augen auch vollkommen richtig liegt).

      Und jetzt mal ehrlich...überlegt mal wenn ne Gelbe, selbst wenn es nur für die zweite wäre, überprüft werden könnte...wir würde das dann aussehen. Wir verzweifeln doch aktuell schon an der Auslegung von Handspiel bzw. Glatt rot. Wollen wir jetzt noch zwei Schiedsrichter darüber diskutieren lassen ob das gelb war? Oder n Foul? 😂 das wäre das reinste Chaos. Die Grenze ist da und Augsburg hatte Pech, genau so dämlich darüber gestolpert zu sein. Meiner Meinung nach liegt das aber nicht an der Regel sondern an Fair Play.

      Wenn ein zwei Meter großer Baum wie Sane, nach nem Backenstreichler zu Boden geht, als hätte ihn Wolverine angegriffen und danach fliegt jemand...dann hat das nichts mit fairem Spiel zu tun. Ein Schiri muss sich darauf verlassen können, dass ein Spieler nicht ohne Grund mit Schmerzen am Boden liegt. Ich finde dafür sollte es eine Regel geben. Entweder glatt Rot (dann könnten solche Szenen direkt kontrolliert werden, oder eine nachträgliche Sperre.

    • 14.12.20

      Ganz deiner Meinung. Bei dem ganzen Gehetze hier die Regel zu ändern werden 0 die ganzen Folgen davon bedacht.

      Die Überprüfung von gelben Karten würde eine massive Erweiterung des Var nach sich ziehen. Die steigende Uneinigkeit die du erwähnst hatte ich dabei noch nichtmal bedacht, guter Punkt.

  • 13.12.20

    So ein Witz

  • 13.12.20

    Frechheit

  • 13.12.20

    Das ganze System. Was die da machen... Das sind voll Versager... Vom dfb

  • 13.12.20

    Ungeachtet der tatsache, dass das keine gelbe war. Wer den noch im Kader hat, kann eh nicht mehr geholfen werden

  • 13.12.20

    Gestern genau das gleiche mit Duda. Warum checken es die Spieler nicht, dass es bei sowas direkt Gelb gibt

  • 13.12.20

    Krasse Fehlentscheidung. Richtig schlecht...

  • 13.12.20

    Mies für Augsburg aber kein Vorwurf an Gräfe bei dem Spiel.

  • 13.12.20

    Und Sane tut so, als ob er ihm die Faust ins Gesicht gehauen hätte. Abartig der Typ (und ja gilt auch für alle anderen Spieler, die sich so verhalten).

    • 13.12.20

      Abartig? Was stimmt denn mit dir nicht??

    • 13.12.20

      Vermutlich hat er die Finger ins Auge bekommen (wurde ausgewaschen) und das ist tatsächlich sehr schmerzhaft.

    • 13.12.20

      Liegst du dann auch erst mal 2 Minuten auf dem Boden, wenn du einen Finger ins Auge bekommst?
      @Lagos - ja, abartiges Verhalten, weil er zuerst einmal selbst vorher ohne Rücksicht auf Verluste reingegangen ist und zweitens damit bewusst eine zweite gelbe Karte provozieren will.

    • 13.12.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 13.12.20

      Im Kampfsport wird den Athleten eine 5-minütige Pause gewährt. Sind wahrlich alles Memmen und Schauspieler.

      Lass dir mal nen Augenstecher verpassen und dann reden wir weiter .. immer diese abstrusen Aussagen ohne jegliche Erfahrungswerte.

    • 13.12.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 13.12.20

      @miko du kannst vielleicht das Verhalten abartig finden aber einen Menschen so zu bezeichnen finde ich absolut unterirdisch und respektlos
      Aber naja jeder benimmt sich halt so gut er kann

    • 13.12.20

      @lukas - stimmt. Meinte das Verhalten, nicht den Menschen an sich. Hätte ich anders formulieren können.
      @enczo - selbstverständlich habe keinerlei Erfahrungswerte, mir hat noch nie jemand versehentlich mit dem Finger in das Auge gefasst/gestochen. Könnte ich mich sicher dran erinnern (am Boden wälzend).

    • 13.12.20

      @Miko Schmecken die Niederlechner Minuspunkte?

    • 13.12.20

      Darum geht es überhaupt nicht. Habe den Mann nicht im Kader.

  • 13.12.20

    Aufgehts Schalke

  • 13.12.20

    Mein Konkurrent hat ihn. Und ja absoluter Witz die Karte, was ist denn los seit Wochen?

  • 13.12.20

    Das wars mit ihm

  • 13.12.20

    Man muss diese gelbe mal vergleichen mit dem klaren Foul von Stambouli in der ersten Hälfte gg Gumny. Da gab es nichts und hier gelb. Dann kein VAR weil gelb rot lächerlich

  • 13.12.20

    So ein Witz

  • 13.12.20

    Hoffentlich gewinnt Schalke nicht es wäre echt unfair und der Rekord wäre auch futsch 😂

  • 13.12.20

    Der fliegt mit hohem Bogen aus meiner Mannschaft. Niederlechner als individueller Spieler nicht schlecht, aber die Augsburger Mannschaft bekommen diesen scheiß Ball nicht wirklich nach vorne. Die Schuld das ein Niederlechner im Moment schlecht spielt, liegt eher am System, womit er nicht wirklich zurecht kommt.

  • 13.12.20

    Und ich hab ihn gerade geholt für nächste Woche gg Bielefeld 🤬🤬

  • 13.12.20

    So lächerlich da auf Verdacht ohne das genau zu sehen gelb rot geben. Der Gräfe ist so ne Pfeife

  • 13.12.20

    Gräfe verpfeift schon seit Jahren etliche Spiele. Der Typ ist wirklich untragbar.

  • 13.12.20

    Man muss den Schiri ein bisschen in Schutz nehmen.
    Zu dem Zeitpunkt gab es bereits zwei schwere Kopfverletzungen (Uth und Boujelab) - schon verständlich, dass man da sensibler pfeift

  • 13.12.20

    So verdient, dass Schalke doch noch unentschieden gespielt hat 🤣

  • 13.12.20

    Gelbe Karte, rote Karte, raus die Sau

  • 13.12.20

    Kann die Folgesperre aufgrund einer Fehlentscheidung aufgehoben werden? Wenn man schon bei sowas nicht den VAR einsetzen darf? Ist das möglich 🤔

  • 13.12.20

    scheiß Niederlechner.

  • 13.12.20

    Unsympathischster Spieler seit heute!
    Und nicht nur wegen der gelb rot

    • 13.12.20

      wenn ich für sowas ne gelb rote bekommen hätte und mir dann noch irgendwelche Sachen von der Schalker Bank anhören müsste würde ich auch am Ende nochmal ein bisschen zurückärgern

    • 13.12.20

      In der ersten Halbzeit war er doch auch schon am pöbeln. Uth verletzt sich (zu dem Zeitpunkt) schwer und er wird im Mittelfeld nicht mal von sane getroffen und bleibt liegen. Vor Allem in so einem Spiel geht das gar nicht wo Fußball nebensächlich wird!

  • 13.12.20

    Wer spielt dafür?

  • 14.12.20

    Der hat meine ganze Saison wortwörtlich Gef. . . !!!