Jadon Sancho | Borussia Dortmund

Sancho bleibt bei Borussia Dortmund – "definitiv"!

10.08.2020 - 17:11 Uhr Gemeldet von: 1/4 | Autor: Jan Klinkenborg

So lässt es sich als Anhänger von Borussia Dortmund in die Woche starten: Michael Zorc hat im Rahmen des Trainingslagers in Bad Ragaz unmissverständlich zu Protokoll gegeben, dass Jadon Sancho beim BVB bleibt. Das war im Vorfeld schon vermutet worden, da der 10. August als Deadline für einen möglichen Wechsel zu Manchester United galt.


"Wir planen mit Jadon Sancho. Er wird nächste Saison bei uns spielen. Die Entscheidung ist definitiv. Ich glaube, das beantwortet alle Fragen", verkündete der Sportdirektor gegenüber den Pressevertretern.

Zudem ließ er durchblicken, warum die Verantwortungsträger die Personalie so gelassen angehen konnten: Sancho steht im Ruhrgebiet länger unter Vertrag als gedacht. Sein Vertrag wurde bereits vor Jahresfrist – ohne offizielle Bekanntgabe – um ein Jahr bis 2023 verlängert, mit entsprechender Gehaltsanpassung. Nach Informationen der "Ruhr Nachrichten" aber ohne Ausstiegsklausel.

Somit kann die Borussia auch im nächsten Sommer gegebenenfalls noch eine stattliche Ablösesumme für den Engländer hoffen. United wiederum muss sich jetzt anderweitig umschauen. Douglas Costa (Juventus Turin) wird schon als Ersatzkandidat für Sancho gehandelt.


Letzte Meldung vom 10. August:

Wechsel vom Tisch? Sancho reist ins Traininglager

Jadon Sancho befindet sich mit Borussia Dortmund auf dem Weg ins Trainingslager nach Bad Ragaz! Die Verantwortlichen des BVB haben immer wieder angekündigt, dass der Beginn des Trainingslagers als Deadline für einen Transfer des Youngsters gilt. Medien legten sich dementsprechend auf den 10. August als Fristende fest.

Der "kicker" ergänzt außerdem, dass sich Manchester United – der Premier League-Klub gilt als das heißeste Ziel des 20-Jährigen – offenbar nicht mehr bei den Schwarz-Gelben gemeldet hat. Nun scheint ein Verbleib Sanchos auf den ersten Blick gesichert zu sein. Zumindest, wenn die Dortmunder Verantwortlichen ihre Ansagen durchdrücken.

Darüber hinaus soll dem Offensivmann ein Verbleib nicht mit einer Gehaltserhöhung schmackhaft gemacht werden, wie teils kolportiert. Auch Sancho fordere dies nicht. Er zähle ohnehin zu den Topverdienern des BVB. Dessen ungeachtet ist der Engländer dem Fachmagazin zufolge bereit, mit derselben Ernsthaftigkeit wie zuvor die Farben der Dortmunder zu tragen.

Auch das soll die Verhandlungsposition der Borussia erheblich verbessert haben. In Dortmund ist Sancho noch bis Sommer 2022 gebunden. In der kommenden Saison wird er, wie es derzeit den Anschein hat, für den BVB auflaufen.

Sommerfahrplan 2020/21 der Bundesliga-Klubs

Die Bundesligisten haben mit der Vorbereitung auf die neue Saison losgelegt, diverse Trainingslager und Testspiele sind angesetzt. Hier geht's zum Sommerfahrplan 2020/21 der Bundesliga-Klubs.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,94 Note
2,60 Note
2,69 Note
2,50 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
12
34
32
1
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
78% KAUFEN!
8% BEOBACHTEN!
12% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 10.08.20

    Wäre lecker wenn er jz tatsächlich bleibt

  • Bobo97
    3 Fragen 0 Follower
    Bobo97
    10.08.20

    Jawoll!💪🏼

  • 10.08.20

    Und täglich grüßt...

  • 10.08.20

    Er wird eh nicht bleiben aber bvb macht das schlau sowas übt mehr druck aus auf united 👍🏽

  • 10.08.20

    Kann ich eigentlich fast gar nicht glauben, dass ManU nicht doch noch ernst macht.
    Falls der BVB das schafft, das er nicht wechselt in dieser Saison (auch nicht im Winter), dann ziehe ich meinen Hut vor ihnen plus vor Sancho. (Wenn ich an die Spielchen von Micky und vor allem Dembele denke)

  • 10.08.20

    Taktisch sehr klug vom BVB. Gehen wird er mit Sicherheit. Nimmt er eben noch ein bisschen Vorbereitung mit und verabschiedet sich dann in den nächsten Wochen.
    Zahlen die, ist Dortmund auch die Deadline egal. Reines Wirtschaftsunternehmen.

    • 10.08.20

      Naja, aber irgendwann lässt es dann halt an deiner Glaubwürdigkeit zweifeln. Vor vier Jahren meinte man auch mal, dass aus Hummels, Gündogan und Mkhitaryan "versichert nicht alle drei in diesem Sommer wechseln werden" und danach wechselte einer nach dem anderen. Klar mag vieles Verhandlungstaktik sein, aber wenn man Sancho nun noch ziehen lassen sollte, dann nimmt doch diese Deadlines und sonstigen Vorgaben intern kaum mehr einer ernst.

      Mein Tipp ist nach wie vor, dass er bleibt, weil der sportliche Mehrwert für den BVB als "Wirtschaftsunternehmen" überwiegt.

    • 10.08.20

      Sehe das mit der Glaubwürdigkeit auch so, auch wenn ich Buttermilch´s Meinung bin.
      Allerdings lag die Aussage von Watzke damals daran, dass er von einem der drei Wort oder Handschlag hatte, dass er nicht wechseln würde (ich glaube, jeder weiß, wer der drei das gewesen sein müsste) und das dann gebrochen wurde. Dass die Glaubwürdigkeit darunter leidet, auch wenn man nichts dafür kann, stimmt natürlich trotzdem.

    • 10.08.20

      Aus finanzieller Sicht kann ich es auch absolut nachvollziehen, aber eben nicht aus der Sicht der Glaubwürdigkeit. Wer nimmt dich denn dann intern (Spieler und deren Berater) oder extern (aufnehmende Vereine) noch ernst, wenn du nun auch das mit der Deadline nicht durchziehst? Stellt man sich dann wieder wie bei Aubameyang vor die Mannschaft und sagt "aber das war nun der letzte, ab jetzt haben unsere Verträge und Abmachungen wirklich Gültigkeit" und wer nimmt das dann ernst, wenn der Verein zwei Jahre später wieder von Vereinbarungen zurückrudert?

      Über Hoeneß' Aussage wurde wieder viel geschrieben (ich bin auch der Meinung, dass es aus Bayernsicht leicht dahergesagt ist, wenn man deren finanziellen Möglichkeiten betrachtet und es grundsätzlich Hoeneß eigentlich überhaupt nichts angeht wie und was der BVB macht), aber inhaltlich hatte Hoeneß vielleicht gar nicht mal so Unrecht, sollte das nun bei Sancho doch noch auf einen Wechsel hinauslaufen.

    • 10.08.20

      Kann deinen Aussagen nur zustimmen. Aber Sancho will sich bisher ja auch nicht wegstreiken. Ich glaube, das war damals das Problem mit Aubameyang und Dembele, weswegen er vor die Mannschaft getreten ist.

      Dass Deadlines verschoben werden ist bei vielen Vereinen so. Das, was nach außen hin so nicht wieder stattfinden soll, ist glaube ich das Wegstreiken wollen ohne Konsequenzen. Der BVB hat, glaube ich, keine Probleme damit, seine Talente teuer zu verkaufen, wenn das ordentlich abläuft und man dem Verein gegenüber den nötigen Respekt erbringt.

    • 10.08.20

      "Aber Sancho will sich bisher ja auch nicht wegstreiken."

      Dann würde ich aber nicht verstehen, weshalb man Sancho jetzt noch nach der ausgegebenen Deadline verkaufen sollte. Was man in dieser Transferperiode aufgrund von Corona bekommen würde, bekäme man vielleicht nächstes Jahr annähernd mit einem Jahr Restvertrag. Vielleicht fehlen uns aber auch ganz einfach die Einblicke um das bewerten zu können. Ich persönlich würde es mir jedenfalls wünschen, dass der BVB hier hart bleibt und Topvereine unserer Liga nicht zum Spielball ausländischer Topklubs werden.

    • 10.08.20

      Jungs, den beim Bvb ist es scheißegal für wie glaubwürdig ihr sie haltet. Es geht nur darum mehr Geld zu erwirtschaften und sportlich erfolgreich zu sein, egal wie.

    • 10.08.20

      "Geld zu erwirtschaften" und "sportlich erfolgreich zu sein" beißt sich hier in der Causa allerdings ein wenig.

      Ich bin gespannt, was der BVB hier nun höher priorisiert: "Geld erwirtschaften" oder einfach mal die Tür zuzumachen und den sportlichen Mehrwert über den wirtschaftlichen Wert stellt. Zweiteres hätte sportlich einen deutlich höheren Wert und du würdest wirklich mal ein Zeichen setzen, dass man nicht alles mitmacht. Allen vor dann, wen man Hoeneß' Aussage derart deutlich widersprach, wie das Zorc tat. Lässt man sich nun trotz Deadline aufgrund von "finanziellen Aspekten" breitschlagen, dann hätte sich Zorc die Aussage in Richtung Hoeneß sparen können.

    • 10.08.20

      Mit der angeblichen heimlichen Vertragsverlängerung wäre das Thema für diesen Sommer sowieso entspannter aus Dortmunder Sicht.

      Von daher, ich bleibe bei meinem Tipp, dass er bleibt.

    • 10.08.20

      Jetzt steht es ja fest, dass er bleibt :) Zumindest, wenn Zorc sich nicht in den nächsten Wochen zu Pinocchio morpht.

    • 10.08.20

      Ja, Zorcs Aussage habe ich dazu gerade erst hier im Newsupdate gelesen. Mit dem "definitiv" sollte das Thema vorerst recht sicher vom Tisch sein.

  • Niggo
    2 Fragen 3 Follower
    Niggo
    10.08.20

    Wenn Sancho noch ein Jahr bleiben würde, wäre das natürlich einfach nur Mega.
    Aber allein der Glaube fehlt, dass man jetzt sämtliche Anfragen blocken würde.
    Sollte ManU wirklich ernst machen und die geforderte Summe auf den Tisch legen, würde ich auch in 2 Wochen noch mit einem Wechsel rechnen.

  • 10.08.20

    watzke und susi haben schon so oft geblufft und nachgegeben, manU wird das auch wissen

  • 10.08.20

    Errinere mich noch genau an die Aussage von Watzke das man niemals Micki, Gündo und Hummels im Sommer abgeben werde. Ist trotzdem passiert. Watzke ist ein Dummschwätzer.

    • 10.08.20

      Damals hatte er auch das Wort von einem der drei, dass er bleiben würde. Dass dieser sein Wort dann bricht, kann auch Watzke vorher nicht ahnen.

    • 10.08.20

      Hä, keiner der dreien hatte eine Ak oder irre ich mich? Ergo lag es in Watzke ermessen, die Spieler zu verkaufen. Und das mit dem Handschlag usw. war ja auch nie bestätigt. Gegen Aubameyang hat er auch nachgetreten und wurde dann als Clown tituliert. Ich mag als Münchner Watzke überhaupt nicht, aber das ist bei anderen mit KHR und UH nicht anders.

    • 10.08.20

      Ich glaube, dass es sich um Mkhitaryan gehandelt hat und Watzke 42Mio bei einem Jahr Vertragslaufzeit für einen besseren Deal gehalten hat, als ihn ein Jahr zu behalten und dann ablösefrei zu verlieren. Logischerweise bestätigt das keiner. Als ob Mkhitaryan oder dessen Berater freiwillig zugibt, dass er sein Wort bricht. Aubameyang halte ich auch nicht für die seriöseste Quelle.
      Ich bin auch Münchner und habe weder für, noch gegen Watzke etwas. Ich bewerte nur seine Aussagen. Dabei halte ich es für wahrscheinlicher, dass Mkhitaryan oder Aubameyang lügen als Watzke. Watzke hat in Vergangenheit schon öfter offen über eigene Fehler gesprochen und diese eingeräumt.

    • 10.08.20

      Ja aber du sagst es doch selbst, Watzke empfand es als den besseren Deal in für 42 mio zu verkloppen. Also lag es ja an ihm sein Wort zu brechen und alle 3 ziehen zu lassen. Hätte er ja nicht machen müssen. Außerdem vertut sich Watzke doch das ein ums andere mal. Bei uns hat er mal den Zinssatz fälschlicherweise höher gemacht, als er war, als es um den Kredit der Bayern nach Dortmund bei der drohenden Insolvenz ging. Muss jeder selbst wissen, aber ich genieße Watzke aussagen mit etwas Vorsicht.

    • 10.08.20

      Beim Wort brechen ging es vermutlich eher um eine Vertragsverlängerung, die im Raum stand. Dann kommt er auf Watzke zu und will nicht verlängern, stattdessen lieber weg.
      Und dann musst du abwägen. Du kannst ja nicht einfach wirtschaftlich unkluge Entscheidungen fällen, nur weil dein Spieler sein Wort nicht hält und du dich darauf verlassen hast, indem du öffentlich so etwas sagst.
      Sehe in der Causa den Fehler nicht bei Watzke, sondern bei einem Spieler, der logischerweise mehr Gehalt wollte und das bei einem anderen Verein bekam.

    • 10.08.20

      @Marco

      Welches "Wort"? Watzke hatte als BVB-Boss die Verträge der 3 in der Hand. Der braucht kein "Wort"... Die hatten allesamt laufende Verträge ohne AK. Die wechselten alle für eine von Watzke/Zorc mit dem Käufer ausgehandelte Ablösesumme.
      Watzke hatte einfach gelogen - brauchst dir das nicht schön reden.

      Wenn ich dich 3 Jahre unter Vertrag hab, dich morgen für eine Ablöse verkaufe, dann brauche ich im Nachhinein nicht öffentlich heulen: "Der hatte mir aber versprochen, dass er bleibt".
      Was ein zurecht gebogener und erlogener Nonsens.

    • 10.08.20

      Lies doch einfach das nächste Mal, was ich geschrieben hab. Dann sparst du dir die Zeit für diesen Kommentar.

    • 10.08.20

      @Martinez20

      UH ist der mit Abstand größte Clown in der Geschichte des Fussballs - Was von DNA geimpft labern, ein paar Tage nachdem sein Neffe dem FCB sein Hintern zeigt....

    • 10.08.20

      Okay^^

    • 10.08.20

      @Schmitaldo

      Und wenn du jetzt noch erklärst, was der Reserve-Trainer mit dem Mannschaftsgefüge der ersten Mannschaft zu tun hat, kriegst du sogar einen Lolly.

    • 11.08.20

      Wenn du mir erklärst, warum ein Clown sein und Aussagen die nicht stimmen nur auf das Mannschaftsgefüge der ersten Mannschaft zu tun hat

      Dann:

      erzähle ich dir "wen die Bayern schon seit dem Frühjahr alle SICHER haben"

      Es geht mir um die Aussage der DNA - die sein Neffe ja nun mal rein biologisch in sich trägt, wie keiner in der ersten Mannschaft

      deine Lollys behalte mal - ich kaufe mir selbst ein Eis

    • 11.08.20

      Bei der "DNA" des Klubs meint er Eigenschaften wie eine gewisse Mentalität der kompletten (ersten) Mannschaft.
      Aber nochmal: Kannst jetzt nochmal versuchen zu erklären, was genau der Reserve-Trainer damit zu tun hat, dass Müller, Lewandowski und co. auch noch nach einem 4:0 geil auf's nächste Tor, bzw. nach 8 Meisterschaften in Folge geil auf die nächste Schale sind.

      ... Dann haste dir dein Eis auch verdient.

    • 11.08.20

      Dann soll der Begriff "DNA (des Clubs)" wie ich ihn auffasse - und wie UH es wahrscheinlich meinte, und wohl auch in Richtung Watzke doch heissen, dass ein Spieler sich mit der Vereinsphilosopie identifiziert und sie lebt. Dass der Kuss aufs Wappen des Trikot nicht nur Lippenbekenntnisse sind, sonder man das Gefühl hat, der Spieler liebt den Verein - und das nicht nur seit der erste Gehaltsscheck überwiesen wurde und es gut ins image passt.
      Ich würde das auch bei einigen Spielern bei Bayern so sehen, dass Müller und Lewa meinetwegen und auch noch einige weitere leben.
      Die nicht im Hinterkopf haben, der FCB ist nur Zwischenstation, sondern der Verein mit dem man "alt" werden möchte.
      Es gibt aber nun mal auch Spieler beim FCB denen das vollkommen am Arsch vorbei geht, ob die bei ihrer Bude ein FCB(ayern) oder FCB(arcelona) Trikot anhaben und küssen das Wappen und sind dann auch gerne Träger vieler Titel
      Das Argument noch ein Tor schiessen zu wollen nach einem 4:0 oder Meister werden zu wollen nach 8 Meisterschaften würde ich ggf. zu nem kleinen Teil auch noch zulassen... aber nicht in den Mittelpunkt stellen.
      Ich glaube wirklich nicht, dass man im Profisport viele Menschen findet, die nach dem 4:0 nur noch unter die Duschen wollen.... Die Möglichkeiten haben einfach nur nicht alle Mannschaften - Logikbedingt.
      Das der FCBayern diese Möglichkeiten hat, liegt eindeutig am guten Management und vielleicht ist es sogar wirklich wissenschaftlich nachweisbar, dass diese Abteilung Attacke an diesem Erfolg Anteil hat
      Dass UH aber eben genau diese Bezeichnung auswählt "DNA des Klubs" während er das wie kaum ein zweiter in der Geschichte des Fussballs ver"KÖRPERT" und diesen Verein wohl wirklich liebt wie nichts anderes - da finde ist es etymologisch, literarisch und fast sogar poetisch spannend einen kleinen Wink mit dem Zaunpfahl hier im Forum einzustreuen, dass sein Neffe mit fast gleicher DNA wie seiner eigenen - sich Tage zuvorher für einen anderen Verein als den FCB zu entscheiden.
      Zur Erklärung - dies ist keine erstgemeinte Aussage mit wissenschaftlicher Evidenz und nicht empirisch verifiziert - es galt der Unterhaltung
      Für Meschen mit nem zweistelligen IQ ggf. nicht auf Anhieb erkennbar, dass zwischen den Zeilen sanft die Ironie mitschwingt....

      Und als kleiner Tipp wenn Peter etwas über Paul erzählt, lernt man als Zuhörer immer nur Peter kennen.

      Und als kleine Aufgabe für dich - dann lade ich dich auf ein Weizenbier (oder Wahlweise ein Dortmunder Union) ein

      Bitte nenn mir mal einen Spieler der mehr "DNA des Klubs" hat als es Kevin Grosskreuz in sich trug

  • 10.08.20

    Sorry aber die Meldung ist genauso wie die Meldung vom Kicker nicht so ganz korrekt. Laut Fabrizio Romano heißt das Mitreisen von Sancho in keinster Weise dass der Wechsel unwahrscheinlicher ist. ManU und Sancho sind sich angeblich einig und er möchte dorthin. Es hängt nur noch an den Clubs und diese verhandeln täglich. Auch wenn ich mir selber wünschen würde dass er bleibt sollte man schon realistisch bleiben. Und der Romano scheint schon sehr viel Insider Wissen zu haben. Das wollte ich nur hier mal posten. Hoffen wir aber, dass LigaInsider recht hat und Sancho uns erhalten bleibt

    • 10.08.20

      Derzeit schießen die Gerüchte nur so aus dem Boden (jährlich grüßt das Sommerloch).
      Aber das die Clubs derzeit täglich verhandeln, hab ich noch nirgends gelesen.

  • 10.08.20

    Ich vermute das er bleibt, aber letztendlich kann ManU immernoch das geforderte Geld bieten und der BvB wird dann wohl nicht "nein" sagen, sondern "das konnten wir nicht ablehnen".
    Es bleibt also spannend in der Personalie.

    Letztendlich glaube ich nicht an den Wechsel, aber wer weiß.

    • 11.08.20

      Ich glaube, dass es ganz einfach mit Sancho ausgemacht war, dass er gehen darf wenn jemand die geforderte Summe bis zum 10. August zahlt und da es nicht passiert ist soll er bleiben. Dennoch würde ich dir wahrscheinlich recht geben, wenn eine bestimmte Sache nicht passiert wäre... die heimliche Vertragsverlängerung bis 2023. Für mich ist das ein game changer, weil man die 120 Mio auch nächstes Jahr verlangen kann.

      Aus diesem Grund bin ich mir zu 90% sicher das er bleibt

  • 10.08.20

    Gestern spekuliert und weit über Marktwert gesichert, nice

  • 10.08.20

    Da hat sich ManU ins Knie geschossen. Glaube nun nicht mehr das sancho dieses Jahr geht. Vergleiche mit micki und Auba oder gar dembele passen auch nicht weil sich sancho bislang keine Mätzchen geleistet hat um auf einen Wechsel hinzuwirken und ich denke er ist ein anständiger Junge und haut alles rein. Warum auch nicht, er will Titel (unter Favre zwar nicht möglich) und zur EM. Dortmund hat keine Not ihn zu verkaufen und die Frist hängt ja mit der Saisionvorbeteitung und einem eventuellen Ersatz zusammen und nicht aus Verhandlungsgründen. Somit gehe ich zu 99%von einem Verbleib von Sancho aus.
    Kommenden Sommer wird es bei einer ähnlichen Saision und vielleicht noch überragenden EM nicht nur ManU als Interessenten geben und die Ablöse wird da auch kein Schnapper werden. Somit hat sich ManU verzockt würde ich sagen

  • 10.08.20

    Der hat noch ein zwei jahres vertrag. Der jung bleibt noch eins

  • 10.08.20

    ManU kann es sich eigentlich nicht leisten, dass sie in der nächsten Transferperiode Konkurrenz von anderen Klubs bekommen und ihnen Sancho dann eventuell durch die Lappen geht

  • 10.08.20

    "The term 'Man U' first came into existence with insult from West Brom fans who chanted this about a great United Legend, Duncan Edwards (one of the Busby Babes) as they said, "Duncan Edwards is manure, rotting in his grave, man you are manure—rotting in your grave."

    Secondly, it was the turn of our rivals, Liverpool and Leeds United fans, who made fun of the Busby Babes that crashed while they were coming home from Munich and eight amongst them died in the Munich Air Crash.

    They made their own versions of the chant, and chanting "Man U Man U went on a plane Man U Man U never came back again" and "Man U Never Intended Coming Home". On combining the first letter of latter chant, we can clearly see, it comes out to be "MUNICH".

    I guess, it needs to be read about the club and thus, not every fan who uses this term knows this. We, as MUFC fans must know about this fact and refrain ourselves from calling our beloved club as 'MAN U'.

    It's 'Manchester United' or "MUFC" or "United" or "Man. United"."

    https://bleacherreport.com/articles/216115-mufc-or-manchester-unitedit-shouldnt-be-called-man-u

  • 10.08.20

    dein ernst jetzt !? Schreib doch hier auf Deutsch rein. Sancho ließt hier sicher nicht mit -.-

  • 10.08.20

    BVB alle richtig getrolled 🤣🤣

  • 10.08.20

    Haha klassischer Kansas City Shuffle!
    Hätte ich auch nicht mit gerechnet! Aber Hut ab Susi!

  • 10.08.20

    Der Marktwert wird so explodieren 📈📈📈📈📈📈

  • 10.08.20

    Junge wie geil, er bleibt und bei anhaltender Leistung können im nächsten Jahr nochmal mindestens 120 Mio gefordert werden durch die Verlängerung.

  • 10.08.20

    In dieser Saison habe ich bei Sancho meine Bedenken ihn zu kaufen oder nicht. Entweder seine Saison wird so ähnlich, wie die von Pulisic bevor er zu Chelsea gewechselt ist oder er will es nochmal allen beweisen, dass er immer noch so viel Wert ist. Aufjedenfall überlege ich mir das zweimal ob ich für Ihn biete oder nicht.

  • 10.08.20

    Yesssss📈

  • 10.08.20

    Zorc der alte Fuchs!

  • 10.08.20

    Freue mich schon auf den neuen offensiven Kinderriegel in Dortmund mit Sancho, Moukoko und Haaland. Das will ich unbedingt sehen!

    • 10.08.20

      Da wird wohl eine Schokoladenseite fehlen 😅🙈

    • 10.08.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 10.08.20

      Alter, lass doch mal den Moukoko in Ruhe. Hast den wahrscheinlich selbst noch nie spielen sehen - außer ein paar Zusammenfassungen von Toren in der U19.

    • 10.08.20

      Warum so viele Dislikes? Moukoko wird safe diese Saison nicht mehr als 30 Minuten sammeln, und nächstes Jahr ist Sancho weg, nix mit seinem Kinderriegel...

    • 10.08.20

      Deine Glaskugel will ich auch haben dass du jetzt schon die Spielzeiten der Spieler vorraussagen kannst. Wenn du mir jetzt noch die Punkte der Jungs sagen kannst... dann fress ich nen Besen ;)

    • 11.08.20

      @Marcel

      Wieso fragst du das nicht die Leute, die schon jetzt "wissen", dass Moukoko kommende Saison an der Seite von Haaland und Sancho ein Leistungsträger sein wird?

    • 11.08.20

      Chapeau! @davidluiz 🤙🏻

    • 12.08.20

      @davidluiz falls du damit mich bzw meinen ausgangskommentar meinen solltest, würde ich dir nochmals genaues lesen nahe legen. habe nie gesagt dass es so sein wird, nur dass ich es gerne sehen würde

    • 12.08.20

      Bevor du mir "richtig lesen" nahe legst, solltest du erstmal richtig schreiben, wenn du jetzt als Ausrede im Nachhinein meinst, dass die Aussage "Freue mich schon auf die Offensive Sancho, Haaland, Moukoko" nicht die Erwartung impliziert, dass Moukoko Stammspieler bei den Profis wird - denn genau das tut sie.

  • 10.08.20

    Das war heiße Luft, von Anfang an.

  • 10.08.20

    Schönes Ding mit der Verlängerung 🤣

  • 10.08.20

    Das wird eine ziemlich schlagkräftige Truppe in der kommenden Saison. Außer Hakimi mussten sie keinen Leistungsträger abgeben und der wurde zumindest auf dem Papier gut ersetzt. Jetzt durfte sich die Truppe in dieser Konstellation eine Weile lang einspielen, ich kann mir gut vorstellen, dass sie in der kommenden Saison nochmal eine Schippe drauflegen werden.
    Die gesamte Offensive ist schon beeindruckend, da sehe ich Dortmund (in Europa) ganz vorne mit dabei.
    Würde allerdings noch in der IV nachrüsten, da besteht aus meiner Sicht sowohl in der Breite, als auch in der Spitze noch Optimierungspotenzial.

    • 10.08.20

      "In Europa ganz vorne"? Übertreib mal nicht... Sancho ist mit Sicherheit ein sehr guter Spieler, aber er alleine wird Dortmund auch nicht ins CL-Finale schießen.

    • 11.08.20

      Reus, Haaland, Brandt, Hazard, ... sollen wohl auch noch da sein, sagt man. :) Ganz vorne mit dabei ist nicht gleichbedeutend mit "beste Offensive Europas". Messi, Suarez, Griezmann oder Neymar, Mbappe, Icardi oder ... sollen auch ganz ok sein. Aber dennoch ist Dortmund da unter den Besten vertreten.

    • 11.08.20

      Reus ist erstmal raus, und Barca und PSG sind nicht die einzigen Klubs, die eine bessere Offensive als Dortmund haben...

      Liverpool, City, Bayern, usw. gibt es z.B. auch noch.

    • 11.08.20

      Dann wären sie ja immer noch unter den Besten vertreten :D

      ...wen meinst du denn mit usw.? Wenn man weniger auf die Qualität in der Breite (Real) guckt, fiele mir da höchstens Juve mit Ronaldo und Dybala ein, wobei es nach den beiden auch wieder enger wird. Real hat verdammt viel Auswahl da vorne, aber in der Spitze finde ich sie nicht zwingend stärker, auch weil Leute wie E. Hazard eben nicht wirklich das bringen, was man sich von ihnen verspricht.

      Dortmund hat mit Sancho mittlerweile einen Spieler, der zu den absolut besten Offensivspielern überhaupt zählt, das bestätigen nicht zuletzt seine Scorerwerte. Die Spieler, die ich ihm auf dem Flügel sicher vorziehen würde, kann man an einer Hand abzählen. Haaland hat bereits jetzt schon überragende Quoten, unter den Mittelstürmern spielt er auch schon sehr weit vorne mit (auch wenn ich einen Lewa noch vorziehen würde). Reus wenn fit auch europäische Spitzenklasse. Hazard ist ein super Ersatz, nicht ganz so durchschlagskräftig wie Sancho oder Reus, aber seine Scorer sprechen auch wieder für ihn. Und Brandt hat im Zentrum wohl seine Position gefunden, der spielt unheimlich viele Bälle in die Schnittstelle und ermöglicht dadurch etliche Großchancen. Quasi der Mann für die vorletzten Pässe. Und dahinter verstecken sich noch einige Toptalente, die wohl bald auch die erste Mannschaft aufmischen können.

  • 10.08.20

    Sancho geht kurz vor Liga Start wartet ab

  • Niggo
    2 Fragen 3 Follower
    Niggo
    10.08.20

    Einfach nur wow!
    Ich zieh meinen Hut vor den Verantwortlichen.
    An einen Verbleib wollte ich nicht denken, an eine Verlängerung schon gar nicht und dann haben die das letztes Jahr schon heimlich gemacht, ohne es rumzuposaunen.

    Warum, wird der BVB wissen, könnte mir ein Agreement mit Sancho vorstellen, dass er bei entsprechender Summe gehen kann und man die Interessenten durch die Verlängerung aber nicht vergrault.
    In der Hinsicht dürfte Corona dem BVB geholfen haben.

    Einfach mega gut, diesem Ausnahmekicker noch mind. ein Jahr zuschauen zu dürfen! 😍

  • 10.08.20

    Geil, nur Werbung zu sehen.
    Könnte bitte jemand den Artikelinhalt in Kommentaren posten?

  • 10.08.20

    https://www.kicker.de/781514/artikel/bvb_verlaengerte_sanchos_vertrag_im_vorjahr_heimlich_bis_2023

  • 10.08.20

    Die Vertragsverlängerung ist echt mal geil

    Ich hab heute Harit bei communio gekauft aufgrund des Gerüchtes, dass der BVB an dem dran ist als Sancho-Ersatz

    naja, dann hoffe ich jetzt, der wechselt nicht ins Ausland :-)

  • 10.08.20

    Bleibt und dann noch Verlängerung, besser hätte die Meldung heute nicht sein können. Wie ich mich freue, wooooohoooooooo :-)

  • 10.08.20

    Alles richtig gemacht, Jadon ! ✅

  • 11.08.20

    Also ich denke, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist auch wenn man stand jetzt davon ausgehen könnte. Es bleibt weiter spannend, das steht fest.

    "United will sich trotz dieser Ausgangslage aber noch nicht geschlagen geben und hofft weiter auf einen Wechsel des Wunschspielers von Trainer Ole Gunnar Solskjaer bis zum Schließen des Transferfensters am 5. Oktober."

    Quelle:
    https://www.goal.com/de/meldungen/bvb-sancho-wechsel-manchester-united-verhandlungen-berater/n26zmo6d4l041vhmq3x24hhj0

    • 11.08.20

      Mit anderen Worten: Quelle: Keine.

    • 13.08.20

      So wie sich Sancho nach dem Test geäußert hat, ist das mMn durch und er bleibt.

      "Ich mag es, mit diesem besonderen Haufen zu spielen"
      "Wir haben jetzt einige sehr spezielle Spieler dabei. Ich bin sehr happy, mit ihnen auf dem Platz stehen zu können."
      Sancho sieht sich künftig in einer anderen Rolle: "Einst war ich in ihrer Situation. Ich weiß, wie es ist, aus dem Nachwuchs zu den Profis zu kommen. Ich versuche, sie zu führen. Ihnen zu zeigen, was gut ist und was nicht gut ist."