Jeffrey Bruma | VfL Wolfsburg

Interesse von Schalke und Augsburg

29.01.2019 - 22:18 Uhr Gemeldet von: Hats Mummels | Autor: Bennet Stark

Am Donnerstag schließt in Deutschland das Wintertransferfenster. Bis dahin will man beim VfL Wolfsburg noch Innenverteidiger Jeffrey Bruma an einen anderen Verein abgegeben haben. Wie Geschäftsführer Sport Jörg Schmadtke nun gegenüber der "Bild" verriet, sind mit dem FC Schalke 04 und dem FC Augsburg zwei Konkurrenten aus der Bundesliga an dem Niederländer dran.


"Es stimmt, beide Vereine haben Interesse", bestätigte der 54-Jährige. Beide Klubs wollen den 27-Jährigen nach Angaben des Blattes gerne bis zum Ende der Saison ausleihen – Schalke wolle sich zudem eine Kaufoption sichern.

Bei den Gelsenkirchenern besteht seit dem Abgang von Naldo (für zwei Millionen Euro zur AS Monaco) Bedarf auf der Position des Innenverteidigers. Aufgrund des jüngsten Ausfalls von Benjamin Stambouli (schwerer Jochbeinbruch) hat sich der Bedarf nun noch einmal verstärkt.

Auch der FC Augsburg sieht sich kurzfristig noch nach einem neuen Abwehrspieler um. Denn wie die Fuggerstädter heute mitgeteilt haben, darf sich Stammspieler Martin Hinteregger ab sofort einen neuen Verein suchen.

Der Fortuna aus Düsseldorf wurde zuletzt ebenfalls Interesse an Bruma nachgesagt. Wie die "Bild" berichtet, konnten sich die Rheinländer aber nicht mit dem Spieler einigen, der in Wolfsburg noch bis 2021 unter Vertrag steht.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,70 Note
4,14 Note
4,25 Note
4,03 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
20
11
9
17
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
66% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
16% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 29.01.19

    Würde für Schalke/Augsburg, Wolfsburg und Bruma Sinn machen.

  • 29.01.19

    Ab nach Schalke, verletzen oder verschlechtern.

  • 29.01.19

    Und jedes Mal aufs neue fragt man sich.. Warum zum Teufel haben wir Naldo verkauft? Und dann auch noch so günstig.. oh man ey

    • 30.01.19

      1. Wer zahlt auch schon ne hohe Ablöse für jemandem mit 34?
      2. Schau Dir an wie er zu Saisonbeginn gespielt hat und jetzt bei Monacco spielt und sag mir ernsthaft, er sei die Hoffnung für Schalkes IV?

    • 30.01.19

      Außerdem wurde doch klar von Heidel kommuniziert, das man diesem verdienten Spieler den gefallen getan hat. War bei Sven Bender und Dormtund doch auch so vor seinem Wechsel nach Leverkusen. Es gibt halt auch noch Vereine die bedanken sich mit solchen Gesten für die treue und Leistungen Ihrer Spieler.

    • 30.01.19

      Naldo wird dieses Jahr sogar schon 37! Dafür war die Ablösesumme noch hoch.

    • 30.01.19

      @Die-Werkself: War da nicht auch von Unruheherd in der Kabine die Rede? Hatte sich Naldo nicht genau gegen diese Vorwürfe gewehrt? Bei Sven Bender war es anscheinend wirklich so aber ob das bei Naldo und Schalke genauso war...?

    • 30.01.19

      Ich bin mir ziemlich sicher das dem nicht so war, das letzte Statement von Heidel war: "Ich habe ihm gesagt, dass wir dafür auf die Fresse bekommen werden"

      https://www.augsburger-allgemeine.de/sport/fussball/bundesliga/Heidel-wollte-Naldo-Wechsel-nicht-zustimmen-id53083591.html

    • 30.01.19

      Ich will jetzt hier kein Yes-No-Battle starten...
      Trotzdem: Naldo hatte sich gegen solche Vorwürfe in einem Kicker-Interview gewehrt , dass 1 Woche nach diesem Heidel-Interview veröffentlicht wurde...

    • 30.01.19

      Na glaube ganz so sauber wie bei Bender lief der Transfer sicher nicht, wenn man alle Aussagen mal. nebeneinander legt von Tedesco , Heidel , Naldo und Naldos Frau merkt man schon, dass alle Seiten versuchen dem Gegenüber den "Schwarzen Peter" zuzuschieben. Tedesco tut so nach dem Motto "Reisende kann man net aufhalten", Heidel spricht "vom letzten großen Vertrag und dass man nicht Nein sagen wollte weil man so "Nett" ist", Naldo hält dagegen ... im Endeffekt hatte er kurz vorher noch verlängert, also so groß konnte der Wechselwunsch da nicht sein und im Endeffekt wurde Naldo von Tedesco abgesägt und ist dann gegangen weil er net auf der Bank sitzen wollte, aber im Endeffekt haben alle Beteiligten sich da sicher net "schön" und "im Guten" getrennt.

  • 29.01.19

    Schalke wird ihn nicht holen. Dafür spielt Bruma eine Liga zu hoch!

  • 29.01.19

    ähm was? Wo gab es die Meldung bitte, dass Hinteregger sich einen neuen Verein suchen darf?

  • 30.01.19

    Was mich etwas irritiert ist, dass Schalke im gleichen Regal sucht wie Augsburg und Düsseldorf.... es geht echt bergab!

    • 30.01.19

      Hat eher damit zu tun, dass Bruma im Schaufenster steht. Normalerweise würden Augsburg und Düsseldorf in Bezug auf Bruma keine Rolle spielen. Ist kein schlechter.

    • 30.01.19

      Doch, leider ist das ein schlechter. Wenn man es noch nichtmal in Wolfsburg zu Bundeligaminuten reicht, sollte er für einen CL-Kader deutlich zu schlecht sein.

    • 30.01.19

      Hat internationale Erfahrung und kam erst nach dem Trainerwechsel nicht mehr zu Einsätzen. Es kommt regelmäßig vor, dass ein neuer Trainer andere Spielertypen bevorzugt und diese dann nicht mehr zu Einsätzen kommen. Ist im Fußball alltäglich. Siehe beispielsweise James, oder willst du behaupten, dass der ein schlechter Fußballer geworden ist, weil er bei Kovac nur noch von der Bank kommt?

    • 30.01.19

      Naja jetzt James und Bruma zu vergleichen hinkt glaub Ich etwas. Sehe bei Bruma auch eher den Punkt, dass er aktuell zu schlecht für den Kader von Wolfsburg ist bei James ist es eher, dass er und Kovac sich net grün sind und er eben mit Mentalität und Arbeitswillen nicht zufrieden ist und es in dem Falle nicht daran liegt, dass James net weiss wie man vor einen Ball tritt.

      Bin mir ziemlich sicher, dass man von Bruma deutlich mehr erwartet hat in WOB, eben gerade weil er ja schon internationale Erfahrung hat wobei ich ihn bei WOB auch als er gespielt hat nie für so gut befand wie er gehandelt wurde. Und wenn jetzt tatsächlich Düsseldorf und Augsburg Optionen auch aus seiner Sicht sind, dann sucht Schalke wirklich im falschen Regal.

      Zwei Vereine die die Klasse halten wollen und ein Verein der eig. in die Top4 will, da kann der Anspruch ja nicht der gleiche sein, auch was die Wahl seiner Spieler angeht.

    • 30.01.19

      Es ging nicht um die spielerischen Fähigkeiten, sondern Trainerwechsel und veränderte Einsatzzeiten. Bruma war vor Labbadia Stammspieler. Das hat sich mit Labbadia geändert und ist vor allem auf den Trainerwechsel zurückzuführen. Für mich ist er auch besser als ein Kmoche.

    • 31.01.19

      Ja aber wo stand WOB vor Labbadia und das ja mit und auch wegen der Leistung aller Beteiligten inkl. Bruma. In Holland hat er funktioniert, bei WOB eher nicht von daher bin ich jetzt für Schalke etwas skeptisch, ob er sich da in die Reihe derer einreiht wie De Jong oder Immobile oder sonstwer, der nur in einer gewissen Liga wirklich Fuß fassen kann. Bin gespannt werden es ja sehen.

  • 30.01.19

    Eigentlich ist die Rechnung doch ganz einfach...

    Bruma -> Augsburg
    Hinteregger -> Schalke

  • 30.01.19

    Bruma ist nicht mal Durchschnitt für die BuLi... hat Schalke ernsthaft interesse?

  • 30.01.19

    Ich bin jetzt etwas verwirrt, weil ich mich null mit Wolfsburg beschäftige. Aber was will Schalke mit einem Spieler der diese Saison nicht ein einziges mal bei Wolfsburg auf dem Platz stand? Oder ist da irgendwas vorgefallen?
    Dann lieber versuchen Hinteregger für sich gewinnen zu können. Der ganze "Skandal" wird meiner Meinung nach eh viel zu hoch gehängt und er hat in letzter Zeit gezeigt, dass er ein Mehrwert für einen Fußballverein aus dem Tabellenmittelfeld sein kann.

    • 30.01.19

      naja der fca ist nun wirklich für alles andere bekannt als spieler direkt rauszuschmeißen. hinteregger ist der erste, den man sofort so bestraft. nur um den "skandal" mal einzuordnen...

    • 30.01.19

      Naja der FCA hatte doch keine andere Option mehr, als würde sich Baum sowas gefallen lassen und Ihn wieder ins Team nehmen. Problem ist für Augsburg nur, dass durch den Rausschmiss sein Wert drastisch gefallen ist weil keiner mehr viel bieten wird wenn Sie wissen, dass er ohnehin gehen soll. Und auf der Tribüne ist er für den FCA einfach nur teuer. Könnte für den neuen Verein also ein Schnäppchen werden.

      Und Skandal hin oder her, über Baum Wortwahl und Art dem Schiri gegenüber hat sich in Augsburg auch keiner echauffiert, dass war bei allem verständlichen Ärger auch weit übers Ziel hinaus so zu reden als Trainer. Oder über Hampelmann Gregoritsch der sich absolut unsportlich verhält, da hat auch keiner vom FCA was zu gesagt... sowas wird gerne angenommen wenn es für den Verein ist aber sobald mal was dagegen läuft nimmt sich da Hinteregger nix mit Baum... beide völlig daneben.

    • 30.01.19

      aber du schreibst es doch selber. grego und baum handeln im sinne des vereins. hinteregger nicht, im gegenteil. genau das ist der punkt.

      und ich denke bei verkäufen lassen sich im winter immer gute preise erzielen, weil viele vereine spieler suchen, aber kaum jemand einen wichtigen und guten spieler abgibt.

    • 30.01.19

      Naja aber wer sowas "im Sinne des Vereines" nennt darf sich dann eben net beschweren wenn alle machen was Sie wollen. Was hätte Baum sich wie ein Rohrspatz aufgeregt wenn es umgekehrt gewesen wäre und ein Gladbacher beim Elfer neben dem Tor sowas gemacht hätte und der Augsburger dann verschossen hätte. Es ist doch eine scheinheilige Diskussion jetzt so zu tun als wäre Hinteregger der Teufel und alle anderen total ok.

      Natürlich geht die Aussage so nicht in der Öffentlichkeit gegen seinen Trainer zu schießen, aber dass jetzt aufgrund des sportlichen Misserfolges in Augsburg auf einmal alles erlaubt ist geht halt auch nicht. Wenn man jetzt eben mein Unsportlichkeiten zu brauchen und massiv gegen den Schiedsrichter zu schießen zeigt es doch nur wie verzweifelt man ist und dass man mit allen Mitteln versucht von den eigenen Problemen abzulenken.

      Hinteregger hatte doch mit der Kernaussage Recht, Augsburg entwickelt sich nach unten und nicht nach oben und die Taktik nur zu mauern war einfach scheiße..das ist per se nicht falsch, darf er so wie er es gemacht hat natürlich nicht äußern aber ist trotzdem richtig. Und richtiger als dem Schiri "Faulheit" und "Unwissenheit" zu unterstellen.

    • 30.01.19

      beim fca hat keiner die aufgabe den moralapostel zu spielen. wenn man es so betrachtet, kann man auch mal über die rolle von neuhaus oder stindl in diesem spiel sprechen. macht das irgendjemand von bmg? nein. weil der elfer gut für bmg war und das abseitstor auch. stattdessen gehen sie auf den fca wegen dem verschossenen elfer los. das ist genau das gleiche. jeder verein wird immer nur seine interessen vertreten.

    • 31.01.19

      Naja Stindl hat nach dem Spiel zumindest zugegeben, dass er Abseits gepfiffen hätte.
      Bei Neuhaus muss man sagen ist halt ein Elfer aus Dummheit... natürlich ist das kein böses Foul, aber dass jeder Profifußballer solche Geschenke annimmt wenn dir ein Verteidiger oder Gegenspieler in die Füße läuft ist doch klar. Viel mehr "Foul" war es ja nicht, aber eben eines, dass man pfeifen kann. War einfach dumm gemacht und von Neuhaus natürlich etwa plump aber so sind die meisten Elfer... außer für Hannover, da war es Glasklar und wurde net gegeben.

      Na beim FCA sehe ich eben das Problem, dass man sich da auch öffentlich extrem echauffiert hat über den Schiri und über Hinteregger bzw Hinteregger vorher über Baum und es für mich einfach nur nach "mimimi" klang, weil man eben selbst reichlich Anlässe gegeben hat worüber man sich auch beschweren könnte. Da war es gewissermaßen Karma, dass das Tor von Stindl auf einmal zählt, nachdem was man vorher so gemacht hat. Für mich macht es den Eindruck als versuche man krampfhaft von den sportlichen Problemen und Fehlern abzulenken und will es jetzt dem Schiri in die Schuhe schieben und das sehe ich net... da müsste man sich in Augsburg eher mal selbst an die Nase packen und auch einsehen, dass man Scheiße gespielt hat und taktisch miserabel eingestellt war auf das Spiel. (Genau das was ein Hintergger quasi bemängelt hat).

      Wie gesagt auch den nehme ich für seine Wortwahl nicht in Schutz und wer so in die Öffentlichkeit tritt braucht sich net wundern, dass er gehen muss, kann auf der Arbeit meinen Chef auch net vor allen Bloßstellen, aber inhaltlich hat er ja Recht, nur rechtfertigt, dass solche öffentlichen Aussagen eben nicht.

  • 30.01.19

    [Kommentar gelöscht]

  • 30.01.19

    Ist jetzt beim Medizincheck in Gelsenkirchen.

    https://twitter.com/Tarte1870/status/1090566082388246528

  • 30.01.19

    Als ob er bei Schalke spielen würde?

  • BavariaFantastica
    1 Frage 2 Follower
    BavariaFantastica
    30.01.19

    Augsburg verdient er weniger, spielt aber mehr.
    Schalke verdient er mehr, spielt weniger aber evtl noch CL...mmhh.