11.11.2019 - 13:23 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Borussia Mönchengladbachs László Bénes hat sich im Bundesligaspiel gegen Werder Bremen keine schwerwiegendere Verletzung eingehandelt. Nach eingehenden Untersuchungen teilt der Klub am Montag mit, dass eine Prellung am Sprunggelenk vorliegt.


Für den 22-jährigen Slowaken war beim 3:1-Sieg gegen die Norddeutschen nach einer Stunde Schluss. "Lászlo ist am Nerv getroffen worden. Deshalb hat er sich so erschrocken, er hat den Fuß zwischenzeitlich nicht mehr gespürt", erläuterte Sportdirektor Max Eberl im Anschluss an die Partie, konnte in demselben Atemzug aber erste Entwarnung geben: "Es scheint sich etwas zu normalisieren."

Bis zur nächsten Bundesligapartie der Fohlen ist es dank der Länderspielpause noch zwölf Tage hin. Der Tabellenführer muss dann zu Aufsteiger 1. FC Union Berlin ins Stadion An der Alten Försterei.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,25 Note
3,00 Note
3,50 Note
3,45 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
8
2
1
12

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

76% KAUFEN!
10% BEOBACHTEN!
12% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN