Marco Reus | Borussia Dortmund

Nach fünf Jahren: Reus legt Kapitänsamt nieder

06.07.2023 - 17:46 Uhr Gemeldet von: Ali Nikkhouy | Autor: Ali Nikkhouy

In einem emotionalen Statement informierte Marco Reus die Fans von Borussia Dortmund darüber, dass der 34-Jährige das Amt des Mannschaftskapitäns bei den Schwarz-Gelben nach fünf Jahren niederlegen wird.


„In meinem Urlaub hatte ich viel Zeit, nachzudenken. Ich habe mich dann dazu entschieden, die Kapitänsbinde weiterzugeben. Darüber habe ich gestern Edin Terzić und Sebastian Kehl informiert“, so der Offensivspieler, welcher hinzufügte: „Diese Binde durfte ich für fünf Jahre voller Stolz und Ehre tragen und ich bedanke mich für die Unterstützung über all die Jahre. Jetzt hoffe ich, dass Sebastian und Edin einen guten Nachfolger finden.“

Torhüter Gregor Kobel, Abwehrmann Nico Schlotterbeck und Mittelfeldspieler Emre Can sind heiße Kandidaten, um Reus zu beerben.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,17 Note
3,10 Note
3,67 Note
3,44 Note
Saison
2020/21
2021/22
2022/23
2023/24
Einsätze
32
29
25
26
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
52% KAUFEN!
22% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 06.07.23

    Der Mann hat einfach noch Größe. Trotz allem, was er geleistet hat für den Verein und wie oft er sich für den Verein und gegen Geld und mögliche Titel entschieden hat, will er nur das beste für die Mannschaft und weiss dass ein Kapitän immer auf dem Platz stehen muss.

    • 06.07.23

      Würde mich interessieren ob das wirklich von ihm kommt oder ob das nur die gesichtswahrende Variante ist.

      Klingt blöd aber ich schätze ihn nicht so ein, dass er sich spontan im Urlaub denkt „Mensch, ich spiele sportlich nicht mehr die Hauptrolle. Wäre bestimmt gut für die Mannschaft, wenn ein anderer Kapitän immer auf dem Platz steht.“

    • 06.07.23

      @serginholaus inwiefern bringt uns solch eine spekulation jetzt weiter? warum muss man einfach immer alles in frage stellen und negativ konotieren? nimm es doch einfach so hin, chapeau reus - alles gut, ehrenmann, saison kann kommen.

    • 06.07.23

      @sergio: kennst ihn sicherlich extrem gut dass du dir so eine anmaßende Einschätzung rausnehmen kannst oder?

    • 06.07.23

      Immer dieses „Du scheinst ihn ja extrem gut zu kennen…“
      Nein tue ich leider nicht. Ich kenne nur sein öffentliches Auftreten (Interviews/Dokus etc.). Und daraus ableitend traue ich ihm diese Entscheidung ehrlich gesagt nicht zu. Sei es drum.

    • 06.07.23

      Also Serginho ich hab’s zwar auch gedisliked, weil ich einfach (ohne ihn persönlich zu kennen) Reus doch so ehrlich einschätze aufgrund Aussagen, Statements etc. und mich frage, auf welchen Interviews oÄ du deine Ansicht basierst…

      Aber Vierer und Vince - lasst den guten Mann doch seine Meinung hier äußern oder? War ja weder beleidigend, noch salty, noch irgendwas… einfach persönliche Ansicht geäußert und die Comunity gefragt wie sie das sieht.
      Finde es gibt eine große Zahl Kommentare, die solche Einwände wie von euch sicherlich mehr verdient hätten

    • 06.07.23

      Wird wohl ein bissel was von beidem sein

    • 06.07.23

      Lieber Gott, Amen 🙏😄

    • 06.07.23

      Ich werde jetzt keine alten Kamellen raus kramen, die Reus nur schlecht aussehen lassen. VierzweiVier hat ja auch recht, ist nur Spekulation die Negativität bringt.

    • 06.07.23

      @giovanni: weil es einfach unerträglich ist, dass egal was der Mann macht es ständig schlecht geredet wird. Kann man nicht einfach mal jemand den Respekt zollen den er verdient?

      Er verlängert seinen Vertrag zu stark reduzierten Bezügen und Mindestlaufzeit, ordnet sein Ego komplett der Mannschaft unter und entscheidet sich die Binde seines Herzensvereins weiter zugeben weil er weiß dass die Mannschaft ihren Kapitän immer auf dem Feld braucht und er seinem BVB das nicht mehr geben kann. Das sollte man einfach mal anerkennen.

    • 06.07.23

      Ich erkenne das alles an. Ich habe doch lediglich angezweifelt, ob die Entscheidung die Binde weiterzugeben von ihm kam.

    • 06.07.23

      Und ob er sein Ego so komplett der Mannschaft unterordnet weißt du woher genau, @CrazyVincee?

      Fakt ist: Reus hätte (bis auf Saudi-Arabien vielleicht) keinen Verein gefunden, der ihm bei seinem derzeitigen Leistungsniveau einen großen Vertrag gibt. Seine Zeit ist einfach (fast) vorbei. Da ist es doch deutlich bequemer, seinen Vertrag beim BVB zu verlängern, wo er bereits eine Art Legendenstatus erreicht hat. Es hat ja auch seine Gründe, weshalb sich die Verlängerung so lang hingezogen hat.

      Wie gesagt, auch nur meine Meinung: Aber Reus wird all das mit Sicherheit nicht einfach so getan haben, um „seinem“ BVB entgegenzukommen.

    • 06.07.23

      @baluts: war doch offensichtlich.. keinerlei negative Äußerungen, abwertende Gesten oder sonstigen trotz des Bankplatzes. Sobald er gebraucht wurde war er da und alles versucht um liefern zu können.

    • 06.07.23

      Alleine für die Gutmensch Charakterstärke hat der ne Auszeichnung verdient

    • 07.07.23

      Ihr kennt ihn anscheinend so gut um ihn als Ehrenmann zu betiteln. Reus und Ehrenmann sind zwei Worte die nicht in einen Satz gehören.

    • 07.07.23

      dick, gladbach fan? :D

    • 07.07.23

      @Ronie; Ne absolut nicht, aber ich finde ehrenhaft in Zusammenhang mit Fußballern immer sehr fragwürdig.

    • 07.07.23

      ja gut, das Wort hat eh ganz schoen an Wert verloren.. Man muss den neuen Maßstab uebernehmen 😂

  • 27.03.24

    [Kommentar gelöscht]

  • 25.08.23

    Hmmm, Reus weder bei Kicker noch bei Li in der BVB Startelf. Rotiert er wirklich schon wieder raus? Dachte, er macht noch ein paar Spiele vpn Anfang an...

  • 26.07.23

    Reus für 25, 5 Millionen bekommen.

    Behalten für die Saison ja oder nein ?

  • 09.07.23

    Danke für deine vorbildliche Leistung äh Entscheidung

  • 07.07.23

    Egal ob mit oder ohne binde, der Mann hat dem Verein und auch mir als Fan so viel gegeben. Ich hoffe einfach für ihn, dass er mit dem bvb endlich diese fucking Meisterschaft holt. Ich glaube ihm bedeutet das mehr als man sich vorstellen kann! Legende bleibt er so oder so!

  • 07.07.23

    Meiner Meinung nach spiegeln zu viele der Kommentare die aktuelle Entwicklung in unserer Gesellschaft wider.

    Warum zum Teufel muss denn immer so gehatet werden?

    Der Mann hat eine Entscheidung getroffen. Ob das jetzt überwiegend von ihm aus ging, oder doch überwiegend vom BVB aus ist doch erst mal zweitrangig.
    In meinen Augen ist es auch richtig, dass der BVB einen neuen Kapitän bekommt.

    Dass er teilweise in den Kommentaren aber so an den Pranger gestellt wird (keine Führungsqualität, seine Zeit wäre vorbei usw. usw.) ist einfach nur überflüssig.

    Reus ist ein mehr als verdienter Spieler und wird (hoffentlich) jetzt wieder befreiter aufspielen können und uns in der neuen Saison noch viel Freude bereiten.

  • 07.07.23

    Find auch dass Kobel am geeignetsten wäre

    • 07.07.23

      Prinzipiell ja … allerdings finde ich bei torwärten immer, dass sie sehr spiel fern (Position auf dem Feld) sind und nicht dauerhaft Zugriff haben … jenschdem wo was passiert. Und um was zu sagen braucht man keine Binde

  • 06.07.23

    Konnte leider nie die Mentalität eines Kapitäns auf den Platz bringen, v.a nicht in den wichtigen Spielen… ich mag ihn trotzdem :)

  • 06.07.23

    Das Beste was Dortmund passieren konnte. Wenn man jetzt aber can zum Kapitän macht kann man den Laden auch gleich dicht machen

  • 06.07.23 Bearbeitet am 06.07.23 22:31

    Kobel zu jung,

    Ryerson, Nmecha und bensebaini zu neu,
    Süle sagt selber er ist kein Lautsprecher

    Adeyemi und malen sind impulsiv aber auch keine Führungsspieler

    Brandt zu ruhig

    Halte einen aus:

    Schlotti ( trotz Alter, und wenn er die Patzer abstellt)

    Haller (erfahren, physisch eine Erscheinung, muss das Deutsch nur verbessern)

    und Can (hat seine impulsivitaet langsam
    im Griff und kanalisiert diese in den ohnehin schon vorhandenen Kampfgeist) am geeignetsten

  • 06.07.23

    Der hatte vielleicht ne binde am Arm, war aber nie ein Kapitän

  • 06.07.23

    Fusballerisch war ich immer ein Fan von ihm aber als Kapitän gab es von außen betrachtet Spieler, die besser geeignet waren. Vllt sehen das Dortmund-Fans anders aber wenn ich an "große" Kapitäne wie Ramos, Puyol, Kahn, Van Bommel, Schweinsteiger, Gerrad usw denke, dann hat Reus mit denen nicht viel gemeinsam

  • 06.07.23

    Ganz klar süle nehmen, der weiß immerhin wie man Meister werden kann 🤣🤣🤣

  • 06.07.23

    Kobel, Schlotterbeck, Brandt in that order

  • 06.07.23

    Rolls Reus - - > Rolls Reuschen

  • 06.07.23

    Man hätte ich ihm die Schale gewünscht.. zu groß die Karriere um ohne Titel zu gehen. Schmerzhaft aber die Vergangenheit sagt Bayern strauchelt nicht so schnell wieder

  • 06.07.23

    Gebt die Regenbogenbinde einfach Nmecha🏳‍🌈

  • 06.07.23

    5 Jahre zu spät

  • 06.07.23

    Ach der war Kapitän....

  • 06.07.23

    Zurück zu Gladbach

  • 06.07.23

    Kobel can oder Brandt als neuer Kapitän 👍

  • 06.07.23

    bensebaini einzig sinnvoller kapitän durch seinen kampfgeist💪🏻

  • 06.07.23

    Der ist ja auch nie wie ein Kapitän aufgetreten

  • 06.07.23

    Schlotterbeck wäre ja wohl ein Witz. Logische Wahl wäre eindeutig Can.

  • 06.07.23

    Sinnvoll wäre kobel. Aber vermutlich wird es can

  • 06.07.23

    Reus du altes Kreuz hast als Kapitän alles für die boys getan

  • 06.07.23

    Der Schwätzer soll endlich als
    Bademeister anfangen

  • 06.07.23

    Nichts gegen Reuß, seine spielerische Klasse und die aufopferung für den Verein aber ein richtiger spielführer war er für mich nie so wirklich. (nur meine Meinung)

  • 06.07.23

    Haller (C) > Schlotterbeck, Kobel, Can

  • 06.07.23

    LEGENDE

  • 06.07.23

    Schulz hat sich schon beworben. Hat ja genügend Zeit während der Spiele und trainieren kann er sich ja auch schenken.

  • 06.07.23

    einerseits logischer Schritt,
    andererseits spielen sie halt jetzt ohne ©

  • 06.07.23

    Vielleicht blüht er diese Saison nochmal auf

  • 06.07.23

    Mats Hummel sitzt zu Hause und heult.. niemand gibt ihm die Binde..

  • 06.07.23

    Isch besser so!

  • 06.07.23

    Danke! Nichts gegen Reus, super Typ! Aber er war nie der Kapitän den Dortmund brauchte.. er ist nicht die Art Mensch um eine Mannschaft zu führen.

    • 06.07.23

      Glaube dass er nicht 5 Jahre Kapitän gewesen wäre, wenn deine These stimmen würde.

    • 06.07.23

      @patty: Erfolge?

    • 09.07.23

      Genau das ist das Problem Patty.

      Die Leute wollen unbedingt von außen beurteilen, ob einer zum Kapitän taugt oder nicht. Und dann muss einer eben mit oberflächlichen Dingen voran gehen. Da kommt dann so etwas bei raus, dass ein Kapitän brüllend und schreiend durch die Gegend laufen muss, gerne bei Zeiten auch einen Gegenspieler umgrätscht usw. Denn Dank Experten wie Stefan Effenberg weiß ja jeder, dass ein Foul den ganzen Spielverlauf ändert (ich schätze das war auch seine Erfolgsformel als Trainer). Und direkt nach dem Spiel soll der Kapitän natürlich in perfekter Rhetorik Interviews geben können. Diese schnellen Analysen am Spielfeldrand sind sehr wichtig für die Mannschaft, darauf kommt es an, das ist sehr entscheidend.

      Wer das alles nicht drauf hat, der ist nun wirklich nicht zum Kapitän geeignet. Auf keinen Fall gibt es Dinge, die ein Kapitän verborgen der Kameras macht und die vielleicht sogar noch wichtiger sind.

    • 09.07.23

      Ein Kapitän muss mal mehr als 20 Spiele der Saison spielen/fit sein
      Ein Kapitän muss mal klare Ansage machen können vor der Mannschaft aber auch vor der Kamera
      Ein Kapitän muss auch mal einen Zweikampf führen und nicht immer zurückziehen
      Ein Kapitän muss präsent auf dem Platz sein und nicht einer von vielen oder sogar selbst aufgebaut werden müssen
      Ein Kapitän muss die richtigen Worte in den richtigen Momenten finden
      Ein Kapitän…

      Soll ich weiter machen? (Kann sonst auch jemand anders)

    • 09.07.23

      Du kannst gerne weitermachen, wenn dir danach ist und wenn es dir etwas gibt.

      Das ist genau der oberflächliche Blödsinn, von dem ich sprach, verbunden mit ein paar unverschämten Unterstellungen. Stefan Effenberg, Didi Hamann und co wären stolz auf dich.

    • 09.07.23

      @angus: eben nicht oberflächlich!
      Du kannst Effenberg, den Typ „lauter Anführer“ als Beispiel nehmen, oder eben Jonas Hector als Typ „stiller Leader“, der eher ungern vor der Kamera steht und keine großen Reden schwingt! Beide sind aber 100 mal mehr Kapitän als Marco Reus!
      Das hat nix mit Oberflächlichkeit zu tun, ein Kapitän muss einfach etwas ausstrahlen und genau das tun die beiden o.a., während Marco Reus es nicht ansatzweise tut! Ich hab kaum ein entscheidendes Spiel gesehen, in dem er mal voran ging, sowohl leistungstechnisch als auch von der Ausstrahlung! Meistens war er der erste, der bei einer Bayern-Klatsche unterging und nach dem Spiel dann gejammert hat..
      Nicht falsch verstehen: als Spielertyp hab ich Reus schon immer gemocht, ohne Verletzungen wäre er wohl auch in die Kategorie Weltklasse aufgestiegen, aber ein Anführer war er für mich noch nie

    • 09.07.23

      Du hast kaum ein entscheidendes Spiel gesehen, in dem er voran ging? Das erinnert mich ein wenig an Aussagen, die Ulrich Hoeneß mal getätigt hat.

      Reus wird nicht umsonst Mr. 1:0 genannt, sondern weil in der ewigen Liste der 1:0-Torschützen kaum mehr einer vor ihm steht. Und Reus hat übrigens auch die meisten Tore gegen Manuel Neuer erzielt. zB beim 3:2 Heimsieg mit einem Doppelpack, der den BVB nach 0:2-Rückstand zurück ins Spiel brachte. Und jetzt rate mal....Reus war damals Kapitän.

      Der BVB hat die letzten Jahre oft Klatschen in München kassiert, nicht erst seit fünf Jahren, also seit Reus Kapitän ist. Und auch nicht erst, seit Reus beim BVB ist. Es ist in schöner Regelmäßigkeit ein mannschaftliches Komplettversagen. Das ärgert mich enorm, das passiert in München allerdings nicht nur dem BVB. Soll Reus beim Interview danach freudig mit einem Weizen in der Hand feiern oder was genau stellst du dir vor? Reus hat da meist klare Worte gefunden. Mit jammern hatte das wenig zu tun, eher mit massiv angepisst sein wie es wohl jeder in der Situation wäre und war.

      Und wenn du Reus nur an Mannschaftstiteln misst, dann wären ja wirklich alle Bundesligakapitäne, die nicht bei Bayern München spielen, richtiger Mist. Auch dein genannter Jonas Hector....

    • 09.07.23

      Okay, ich merke ich rede hier mit einem eingefleischten BVB-Fan, ist in diesem Fall schwierig drüber sachlich diskutieren! Wäre bei meinem Lieblings-Verein wohl auch so ✌🏻

    • 09.07.23

      Jetzt unterstellst du mir noch Unsachlichkeit. Das ist eine interessante Umkehrung und hat eine ähnliche Qualität wie eure Ansichten zu Marco Reus ✌

    • 09.07.23

      Ok, vielleicht keine Unsachlichkeit, aber Neutralität fehlt glaub ich schon 🤷🏼‍♂

    • 09.07.23

      Na wenn du meinst.
      Ich habe keine Probleme damit den eigenen Verein zu kritisieren. Ich denke das habe ich beim Nmecha-Thema auch deutlich gemacht. Das war und ist eine unerträgliche Sauerei. Ich habe auch keine Probleme damit Spieler in einzelnen Bereichen oder gar deren ganze Qualität zu hinterfragen und zu kritisieren. Auch dafür gibt es diverse Beispiele.
      Was ihr über Reus schreibt, ist einfach nicht richtig und auch nicht fair. Kein Spieler ist perfekt, kein Mensch ist perfekt. Aber was ihr macht, ist eine Herabwürdigung, die er nicht verdient.

  • 06.07.23

    Nmecha schnappt sich die Regenbogenbinde 🌈

  • 06.07.23

    Kobel lieber nicht, der wechselt eh nächste Saison zu Bayern 🤡

  • 06.07.23

    Komm zu Gladbach zurück

  • 06.07.23

    Ab zu Gladbach

  • 06.07.23

    absolut no offense gegen Reus, aber überfälliger Schritt für mich

  • 06.07.23

    Muss ja Kobel oder schlotti werden oder?

  • 06.07.23

    Ist die richtige Entscheidung, aber du bleibst für immer mein Captain!💛🖤

  • 06.07.23

    Kobel soll übernehmen