Mark Flekken | SC Freiburg

Flekken möchte den nächsten Schritt machen

13.07.2020 - 12:20 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Bislang hatte der SC Freiburg mit Alexander Schwolow und Mark Flekken ein (mehr als) solides Torhüterduo. Dass das in der kommenden Saison noch genau so aussehen wird, ist laut "kicker" allerdings "nahezu ausgeschlossen". Gerade Flekken, die Nummer zwei, möchte aus dem Schatten Schwolows heraustreten und sich als Stammkeeper etablieren.


Bei den Breisgauern wäre dies wohl nur möglich, wenn Schwolow den Verein wechseln würde. Diese Variante soll sich dem Bericht zufolge derzeit "verdichten". Sollte der Deutsche allerdings nicht bei einem neuen Verein unterschreiben, so müsste Flekken selbst den SC verlassen, um an einem anderen Standort die Nummer eins zu werden.

Zahlreiche Interessenten für Flekken

Da der 27-Jährige in der letzten Saison zwischen dem 9. und 17. Spieltag den verletzten Schwolow ersetzt und so auch über einen längeren Zeitraum seine Bundesligatauglichkeit unter Beweis gestellt hat (LigaInsider-Durchschnittsnote: "2,65"), mangelt es nicht an Optionen für den Schlussmann:

Aus der Bundesliga sollen laut "kicker" Union Berlin und Hertha BSC interessiert sein. Auch Schalke 04 könnte – bei einem Scheitern des angestrebten Schwolow-Transfers – seine Fühler ausstrecken. Auch aus Flekkens Heimat gibt es demnach mit Willem II Tilburg und der PSV Eindhoven zwei Vereine, die ihn zurück in die Niederlande locken könnten.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,50 Note
2,65 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
1
10
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
78% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
8% VERKAUFEN!