Max Kruse | 1. FC Union Berlin

Kruse bei Union im Gespräch – kein klares Statement von Werder

10.07.2020 - 15:46 Uhr Gemeldet von: JeromeTorarteng | Autor: Kristian Dordevic

Nächster Halt: Berlin? Das erscheint im Fall von Max Kruse durchaus möglich. Nicht etwa Hertha BSC, sondern Stadtrivale 1. FC Union Berlin steht als kommender Arbeitgeber des ehemaligen Nationalspielers im Raum.


Zuerst berichtete die türkische Nachrichtenagentur "DHA", dass es Kruse, der seinen Vertrag bei Fenerbahce Istanbul wegen ausgebliebener Gehaltszahlungen gekündigt hat, zu den Eisernen zieht. Dass in dieser Richtung etwas gehen könnte, bestätigt jetzt die "Bild" unter Berufung auf eigene Informationen: Demzufolge sollen der 32-Jährige und Union in Kontakt stehen.

Geht man nach Kruses Aussagen vor knapp zwei Wochen, ist der bislang zu den Besserverdienern gehörende Fußballer nunmehr durchaus auch für kleinere Bundesligisten bezahlbar. Sein Augenmerk liege nicht mehr hauptsächlich auf dem Geld – im deutschen Oberhaus möchte er aber am liebsten wieder spielen.

Werder Bremen umschifft Nachfrage zu Kruse

Als zweimaliger Ex-Klub war natürlich auch der SV Werder Bremen direkt in der Gerüchteküche vertreten. Der Offensivspieler hatte die Hanseaten vor einem Jahr als absoluter Leistungsträger verlassen. Seinen Verlust konnte Werder nicht kompensieren, wie auch die Klubverantwortlichen öffentlich einräumten.

Auf der Bremer Pressekonferenz am Freitag kam das Thema wieder, sowohl Trainer Florian Kohfeldt als auch Geschäftsführer Frank Baumann äußerten sich. Klarheit: Fehlanzeige

"Ich mag Max, aber ich habe noch nicht drüber nachgedacht. Es ist ein Gerücht und deswegen möchte ich das gar nicht kommentieren", gab etwa der Chefcoach zu Protokoll. Nebulöser (und mit einem Grinsen) hingegen der Manager: "Ich habe ja schon mal gesagt, dass ich im Fußball grundsätzlich nichts ausschließen kann."

Weiter darauf eingehen wollte Baumann nicht. Vielleicht wird das bald auch gar nicht mehr nötig sein, falls Kruses Zuschlag an Union Berlin geht. Auf Nachfrage der "Bild" wollten die Köpenicker aber keine Stellungnahme abgeben.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,76 Note
3,20 Note
2,95 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
23
29
32
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
82% KAUFEN!
17% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • BavariaFantastica
    4 Fragen 3 Follower
    BavariaFantastica
    10.07.20

    Jetzt wird´s volgwild...Eisern? Das wäre der Oberhammer!

  • 10.07.20

    Kruse trau ich alles zu... und er sich selbst auch :D

  • 10.07.20

    Berlinpoker lockt!

  • 10.07.20

    Damit lässt er seinen Worten vom Auftritt aus der Sky90 Sendung Taten folgen, als er sagte, dass er fast für jeden Bundesligisten bezahlbar ist.

    Für Union wäre das ein richtiger Transfercoup.

  • 10.07.20

    Für Union wäre das natürlich der absolute Hammer!
    Sehe es aber noch nicht so richtig kommen.

  • 10.07.20

    Fraglich ob er bei Union auch die Freiheiten geniessen koennte, die er in Bremen hatte

  • 10.07.20

    Das wäre für Union sicherlich ein Riesen-Coup! Aber könnte Kruse nicht auch bei stärkeren Clubs unterkommen 🤔?
    Andererseits: Warum nicht? Er wird bei Union unumstritten sein und wenn es menschlich passt? Besser dann bei einem kleinen Verein als auf die "alten Tage" nochmal Stress ;-)

  • 10.07.20

    Vielleicht wollte er damit nur den Poker etwas antreiben

  • 10.07.20

    Woher hat Union eigentlich so viel Geld? Ich war letztes Jahr schon begeistert von ihrer Transferarbeit und hoffe, dass Bielefeld dieses Jahr einen ähnlichen Weg einschlagen kann und nicht wie Paderborn einfach mit dem Zweitligakader aufläuft...

  • 10.07.20

    inwiefern passt er denn bei union ins system? ich meine selbst wenn andersson geht werden die eher nicht auf ballbesitzfußball umsteigen, sodass vorne recht sicher weiter ein sturmtank spielen muss. da könnte kruse dann maximal dahinter spielen, ich glaube trotzdem, dass ihm das prinzip lange hohe bälle das union diese saison praktiziert hat eher weniger liegt.

    wobei dann allgemein viele mannschaften aus der unteren tabellenhälfte rausfallen und ob die aus der oberen tabellenhälfte interesse haben ist auch fraglich. hoffenheim könnte interessant sein, je nachdem wer da trainer wird und wie der spielen wird und was er da sonst für konkurrenz haben würde.

    • 11.07.20

      Ich werfe neben Hoffenheim noch den SC Freiburg ins Rennen - ich finde, da würde er vom System her gut reinpassen, als hängende Spitze. Und einen Offensivspieler mit gestalterischen Fähigkeiten könnte der SC auch gut gebrauchen.

    • 12.07.20

      @Inspector Gadget: Stimme dir 100 % zu, glaube auch nicht, dass Kruse bei Union reinpasst. Allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass Union den Transfer gern realisieren will. Es hieß ja, sie wollen in der kommenden Saison offensiver und kreativer agieren und auch mehr Ballbesitzfußball spielen und da wäre Kruse natürlich ein guter Ansatz. Dass das gutgeht kann ich mir allerdings nicht vorstellen.

    • 12.07.20

      Denke auch, Freiburg oder Hoffenheim, vllt auch Köln... Und wenn Berlin, sorry, dann wohl eher die Investmentfreudigen Herthaner.

  • 10.07.20

    Wenn Bremen sich den entgehen lässt , dann ist das einfach nur dumm. Kruse ist ablösefrei zu haben und meint selbst , dass er jetzt keine Milliarden an Gehalt mehr möchte. Alleine der psychologische Einfluss auf das Team bei seiner Präsenz auf dem Platz ist goldwert.

  • 10.07.20

    Mal abgesehen davon, wie man ein türkisches Gerücht, das die BLÖD bestätigt, einordnen sollte...

    ... fände ich es nicht so unrealistisch, dass er zu einem Verein wie Union wechselt. Zwar erwarte ich noch eine Annäherung mit Werder sobald diese die Kaderplanung fixiert haben, aber rein vom Verein her wäre das eben Kruse-Stil. Zwar hatte er auch Geldbeschaffungsmaßnahme-Vereine in der Bio, aber ob St. Pauli, nun Union oder gar Freiburg inkl. Bremer Vergangenheit.. das sind schon Vereine, die von ihrer Art her zu ihm passen.

  • 10.07.20

    Kruse zu den Eisernen? Das wäre ein Riesen Deal....fände ich wirklich sehr geil. Dann würden die nochmal mehr die Liga rocken

  • 10.07.20

    der wäre der richtige für Schalke! Da hätten sie wenigstens mal wieder einen super Stürmer :)

  • 10.07.20

    Kruse wieder in der Buli ... wäre geil

  • 11.07.20

    Kann mir nicht vorstellen das er zu Union geht. Das wäre ja mal das harte Kontrastprogramm zu seinem Wechsel zu Fener, wo er das dicke Geld und schicke Villen haben wollte. Und jetzt will er plötzlich bei den Eisernen spielen in einem System das ihm nicht liegt mit minimalem Gehalt? Und das obwohl er mehr Geld und einen Stammplatz in einem ihm bekannten Team mit bekanntem System haben könnte, ergo in Bremen? Macht für mich alles wenig Sinn. Mein Tipp: Ente.

  • 11.07.20

    Er geht zu Union!!!!!!!!!