21.10.2019 - 22:04 Uhr Autor: Jan Klinkenborg

Niklas Süles Ausfall (Kreuzbandriss) wiegt nicht nur für den FC Bayern schwer, sondern auch für die Nationalmannschaft, die möglicherweise ohne den Innenverteidiger die kommende Europameisterschaft bestreiten muss.


Auch wenn genauere Prognosen bei einer derartigen Knieverletzung zu diesem frühen Zeitpunkt schwierig aufzustellen sind, lässt FCB-Präsident Uli Hoeneß am Montag verlauten: "Das ist eine totale Katastrophe. Ein Drama. So wie es aussieht, ist die Saison beendet," so der einstige Bayern-Manager.

Auch Spekulationen und Hoffnungen, die eine Teilnahme an dem Nationenturnier 2020 nähren, möchte der Präsident im Keim ersticken: "Die Europameisterschaft ist gegessen, die können Sie total vergessen. Vergessen Sie die. Alles dieses 'Er muss bis zur …' – totaler Käse. Einen Mist muss er!"

Für Hoeneß geht es nun darum, Süle für die nächste Spielzeit wieder für die Bayern einsatzbereit zu haben. "Er muss zur neuen Saison wieder fit sein. Dabei helfen wir ihm."

Den Eingriff am Knie hat Süle bereits überstanden, wie Sportdirektor Hasan Salihamidzic zu Protokoll gibt: "Die Operation ist sehr, sehr gut verlaufen. Ich habe mit Niklas davor, auch danach und mit dem Arzt gesprochen."

Der Sportdirektor weiß, dass dem 24-Jährigen nun eine lange Zeit in der Reha bevorstehen wird. "Er wird viel arbeiten müssen. Aber er ist ein super Junge, der eine Klasse Einstellung hat. Er wird wieder gesund und für den FC Bayern spielen," ist Salihamidzic optimistisch.

Kovac will bei Süle nichts forcieren

Niko Kovac merkt derweil auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Spiel in Piräus treffend an, dass sich derzeit noch keine Vorhersage treffen lässt, was beispielsweise eine mögliche Teilnahme an der EM anbelangt.

Allerdings verweist der Münchener Cheftrainer auf den Umstand, dass das Kreuzband an Süles linkem Knie schon einmal durch war und merkt an: "Damit muss man vorsichtiger umgehen." Man werde dementsprechend auch "nichts forcieren".

Update: Auch der Meniskus beschädigt

Nach "Bild"-Informationen hat sich der bei der erfolgreich verlaufenen Knie-OP herausgestellt, dass bei Süle nicht nur das Kreuzband beschädigt ist, sondern auch eine Meniskusverletzung vorliegt. Ähnlich wie Uli Hoeneß geht das Boulevardblatt davon aus, dass die Saison für den Abwehrchef daher vorzeitig beendet sein könnte. Das Ziel von Süle bleibe aber weiterhin eine Teilnahme an der EM 2020.

Quelle: bild.de | Pressekonferenz | bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,33 Note
3,27 Note
3,23 Note
3,43 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
33
27
31
8

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

17% KAUFEN!
2% BEOBACHTEN!
79% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Bitter. Auch für Bayern.

    BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Unsinn. Gibt deutlich wichtigere Spieler bei Bayern, die nicht so leicht zu ersetzen sind. Jetzt rücken eben Pavard oder Boateng für ihn nach.

      Wo Süle die letzten Wochen/Monate der alles überragende Abwehrspieler war, muss mir sowieso mal jemand zeigen.
      Ich will ihn nicht schlechtreden, aber er ist nun wirklich einer der Stammspieler bei Bayern, die am leichtesten zu ersetzen sind.
      Bei Kimmich, Lewandowski, Gnabry, Coman, usw. würde der Baum schon eher brennen.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Ja, da hast du natürlich Recht. War auch nicht bezogen auf seine spielentscheidenden Fähigkeiten. Eher auf die Dichte des Kaders und die Anzahl an wichtigen Spielen die jetzt ansteht. Da haben jetzt quasi keinen Spielraum mehr, wenn sich noch einer verletzt. Deswegen bitter für Bayern.

      Aber ja, natürlich nicht so wichtig wie Gnabry oder Lewa, da geb ich dir vollkommen Recht.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Nur weil die Position mehr Alternativen hat heißt das nicht, dass der Ausfall nicht weh tut. Süle hat eine enorme Entwicklung in den letzten beiden Jahren gemacht. Er könnte einer von den ganz großen werden, bzw. hätte können. Was 6-9 Monate Ausfall für die Entwicklung eines Spielers machen muss ich keinem erzählen.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Ich sage ja nicht, dass das für den Spieler individuell kein großer Rückschlag sei. Natürlich ist es das.

      Nur was hat Süle bitte in den letzten Wochen/Monaten zur ach so starken Bayern-Abwehr beigetragen? Sorry, aber auf seiner Position wird es keinen Unterschied machen, ob neben Hernandez nun er, Pavard oder Boateng verteidigen.
      Liegt eher am System/dem Trainer, dass die bayerische Defensive schon seit Saisonbeginn eher ein Vogelhaufen, statt internationale Topklasse ist.

      Also die Situation, dass die Abwehr bisher super stabil war, und jetzt ohne Süle plötzlich auseinander bricht, sehe ich nun wirklich nicht.

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Sagte ich auch nicht. Ich meine, dass es Bayern weh tut, weil sie mit Süle einen Perspektivspieler verpflichtet haben damals, der jetzt bereits sehr solide bis stark war, an manchen Tagen sogar äußerst stark. Dass seine Entwicklung jetzt verzögert wird beziehungsweise er aufgrund dieser Verletzung vielleicht niemals so gut wird wie er hätte sein können ist natürlich auch ein Schlag für den Verein, mal ganz abgesehen davon, dass ihnen jetzt ein Stammverteidiger fehlt.

      Dass Kovac keinen Matchplan hat und es scheinbar nicht schafft Motivation und Ordnung ins Team zu bringen steht natürlich auf einem anderen Blatt und wird von mir nicht bestritten.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Jeder Kreuzbandriss eines Stammspielers tut dem Verein weh... Es hätte - wenn einer der Genannten statt Süle betroffen wäre - den FC Bayern aber nun mal auch deutlich schlimmer treffen können.

      Stell dir einfach mal vor, was los wäre, wenn Kimmich oder Lewandowski 7 Monate weg vom Fenster sind. Die wären ja nicht mal in einer Transferperiode qualitativ 1:1 zu ersetzen, weil einen Spieler wie den aktuellen Lewandwoski nicht mal Bayern bekommt... Bei Süle bin ich eben der Meinung, dass es kein (gravierender) Qualitätsverlust ist, ob nun er, Pavard oder Boateng neben Hernandez spielen, und dass dieser Ausfall sogar innerhalb des Kaders qualitativ problemlos aufgefangen werden kann.

      Unter einem Top-Trainer in einem funktionierenden System könnte auch noch Hernandez ausfallen und eine Viererkette bestehend aus Alaba-Pavard-Boateng-Kimmich würde niemals 8 Gegentore in 4 Spielen gegen Hertha, Paderborn, Augsburg und Hoffenheim kassieren. (Ich merke zusätzlich noch an, dass Neuer so stark wie lange nicht mehr ist, und in besagten Spielen auch den ein oder anderen krassen Ball sogar noch raus hat.) Das sind immerhin alles CL-Sieger und/oder Weltmeister.
      Ein Guardiola gewann auch Spiele gegen Juve mit einem unerfahrenen Kimmich in der IV.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Also da bin ich schon deutlich anderer Meinung. Süle ist mittlerweile der recht klare Chef da hinten drin und ist deutlich weniger fehleranfällig als seine Nebenmänner. Ich bin auch der Meinung, dass es bei Bayern nur drei, vier Spieler gibt, die man nicht so einfach ersetzen kann. Süle gehört da für mich aber längst dazu.

      Dass ein Ausfall Lewandowskis NOCH schwerwiegender wäre, ändert aus meiner Sicht nichts daran, dass Boateng schon seit längerem nicht mehr auf dem Level ist, Süle adäquat zu ersetzen. Zumal du bei Boateng nun auch wieder die Uhr danach stellen kannst, bis er mit einer muskulären Verletzung fehlen wird.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      3 bis 4 Spieler? Ok, also ich hätte einen Kreuzbandriss von Coman, Gnabry, Lewandowski, Kimmich, Thiago, Alaba, Neuer oder Coutinho ehrlich gesagt für deutlich schlimmer für den Klub gefunden - sind schon mal 8 Spieler.

      Ich habe auch nicht gesagt, dass Boateng genauso gut wie Süle ist. Nur ist der Qualitätsunterschied nun mal deutlich geringer, als z.B. bei jedem Stürmer, der derzeit für Bayern zu bekommen wäre im Vergleich zu Lewandowski. Gleiches gilt für's Tor, die RV-Position, den Vergleich Coutinho-Müller oder Thiago-Tolisso, usw.

      Und selbst wenn Boateng dann auch ausfallen würde, wiederhole ich es gerne nochmal:
      Die Viererkette Alaba-Hernandez-Pavard-Kimmich würde unter einem vernünftigen Trainer niemals 8 Tore gegen Paderborn, Augsburg, Hoffenheim und Hertha kassieren. Das wäre selbst international gesehen normalerweise eine der besten Defensiven - wenn man eben einen Trainer mit Verstand und Konzept hätte.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Thagio gehört momentan nicht mal unumstritten zur ersten 11 und ist mit diesen Leistungen sehr weit von unersetzbar entfernt. Auch Coman ist momentan in keiner Form, die für Bayern unersetzbar wäre. Neuer, Süle, Kimmich und Lewandowski sind da für mich auf einem ganz anderen Level. Gnabry schickt sich aktuell noch an, an diesen Unverzichtbarkeitsstatus anzuklopfen, bzw. gehört eigentlich bereits dazu. Diese Spieler bringen seit Monaten/Jahren ihre Leistung und sind einfach zentrale Säulen im Team. Absolute Leistungsträger, die nicht so einfach zu ersetzen sind, auch wenn man Spieler wie Boateng im Kader hat, die ihre Positionen auch spielen können.

      Im Prinzip machst du es dir ja auch recht einfach mit deiner Argumentation. Deiner Meinung nach reicht die Qualität, aber wenn nicht, dann liegts am Trainer. Jetzt kommt aber der Unterschied: Neuer, Süle, Kimmich und Lewandowski liefern unter jedem Trainer, egal ob da ein Guardiola, Ancelotti, Heynckes oder Kovac an der Linie steht. Eben deshalb haben sie dieses Standing, welches sie haben und eben deshalb machte Süle letzte Saison so gut wie jedes Spiel und wurde selten rotiert.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Ja, weil Thiago auf einer Doppelsechs neben Kimmich nun mal absolut deplatziert ist. Erst mit dieser Umstellung fiel er ja in ein Leistungsloch.

      Im Übrigen spielen aktuell eigentlich fast alle Spieler - außer Neuer, Lewandowski und vielleicht noch Gnabry - weit unter ihren Möglichkeiten, falls dir das mal aufgefallen ist. Woran das wohl liegt? Sind die Spieler natürlich alle selbst schuld bei einem so hervoragenden Trainer. Kennt man ja auch von anderen Mannschaften, dass so plötzlich lauter CL-Sieger und Weltmeister im besten Alter das Kicken verlernen. ;-)

      Ne, sorry. Thiago ist individuell einer der besten Spieler im Kader, und in der Vergangenheit machte sich ein langfristiger Ausfall von ihm immer negativ bemerkbar. Es gibt einen Grund, warum Thiago - aber eben auch fast 80% des Kaders - in einem Formtief hängt, aber den musst du auf der Trainerbank suchen, und nicht Thiagos Qualität in Frage stellen.


      PS: Süle spielte nie unter Guardiola; und wo Ersterer "seit Monaten Leistung bringt" musst du mir auch mal zeigen. Er ist Abwehrchef der Bayern und der Nationalmannschaft... Beide Mannschaften haben seit Wochen/Monaten gewaltige Defensiv-Probleme und fangen sich gegen individuell absolut unterlegene Gegner einen Haufen Gegentore. Und das mit einem Keeper zwischen den Pfosten, der immer wieder sogar Schlimmeres verhindert und ein paar Unhaltbare rauskratzt.

      Ich will Süle keinesfalls als Schwachstelle oder Durchschnitt bezeichnen, aber der alles überragende IV, der so unverzichtbar sein soll, ist er einfach nicht - sorry... Vor allem nicht bei unseren Backups, die eben so viel Qualität mitbringen, dass sie in diesem Abwehrverbund unter einem vernünftigen Trainer normalerweise nie so viele Gegentore wie in den letzten Wochen/Monaten kassieren würden. Das kann man auch einfach mal so zugeben, da es die anderen Trainer vor Kovac ja bewiesen haben.
      Nochmal: Ein Guardiola hatte da ingesamt die individuell deutlich schwächere Defensive als aktuell Kovac... Zumindest würde ich Rafinha, Bernat (von damals) oder Benatia qualitativ mal klar unter Boateng und Pavard ansiedeln. Warum es (im Gegensatz zu den letzten 1,5 Jahren - und vor allem jetzt) trotzdem funktioniert hat, bzw. immer für's CL-Halbfinale gereicht hat, wissen wir beide...

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      "Ja, weil Thiago auf einer Doppelsechs neben Kimmich nun mal absolut deplatziert ist."

      Die Kimmich Ausrede zieht allmählich nicht mehr. Im Super Cup gegen Dortmund, am 1. Spieltag gegen Hertha und nun die beiden letzten Spiele gegen Hoffenheim und Augsburg startete Kimmich als RV und Thiago war auf der 6 trotzdem einer der schwächsten. Der Bankplatz gegen Tottenham resultierte ganz einfach aus Leistungsgründen und ein Spieler, der für Bayern München angeblich als unersetzbar zählt, braucht dafür nicht die Ausrede "aber neben Kimmich kann ich nicht...".

      Wenn Thiago fit und in Form ist, bin ich bei dir. Aber solange er das nicht ist, wie momentan, könnten die Bayern einen Ausfall auffangen, bzw. können wie bei Tottenham sogar erstmal freiwillig auf Thiago verzichten.

      "Es gibt einen Grund, warum Thiago - aber eben auch fast 80% des Kaders - in einem Formtief hängt, aber den musst du auf der Trainerbank suchen, und nicht Thiagos Qualität in Frage stellen."

      Komisch, dass eben Spieler wie Neuer, Süle, Kimmich und Lewandowski trotzdem ihre Leistungen bringen und die Trainerausrede nicht brauchen. Damit macht man es sich sehr einfach, Thiagos aktuelle Form am Trainer festmachen zu wollen. Und weshalb konnte Thiago letzte Saison unter dem gleichen Trainer so stark spielen?

      "Ich will Süle keinesfalls als Schwachstelle oder Durchschnitt bezeichnen, aber der alles überragende IV, der so unverzichtbar sein soll, ist er einfach nicht - sorry"

      Und das sehe ich eben anders. Süle ist aus meiner Sicht mittlerweile der absolute Boss in der Innenverteidigung, während Boateng Müh und Not hat, nicht noch den dritten Tunnel gegen Hoffenheim zu kassieren.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Das ist keine Ausrede, sondern Thiago spielt _komischerweise_ seit dieser Umstellung schwächer. Woran soll Thiagos Durchhänger denn deiner Meinung nach sonst liegen, wenn nicht am "System"/Trainer? Hat er das Kicken verlernt?

      Außerdem geht es nicht um einzelne Spiele. Logisch wird Thiago nicht binnen einer Partie wieder "der Alte", in der Kimmich hinten rechts spielt. Die komplette Mannschaft ist seit Wochen außer Form, oder was für Spiele guckst du bitte? 8 Gegentore von Paderborn, Augsburg, Hoffenheim und Hertha reichen wohl nicht? Nicht zu vergessen, dass uns vorne drin jedes Spiel der aktuell beste Mittelstürmer der Welt den A**** rettet, sodass wir immerhin knapp gegen Paderborn gewinnen, und gegen Hertha und Augsburg jeweils einen Punkt mitnehmen konnten - juhu!

      Neuer ist Torwart - der kann auch Weltklasse sein, wenn die anderen 10 Müll zusammen spielen. Daran ist gar nichts "komisch", sondern das weiß man, wenn man selbst mal Fußball gespielt hat.
      Und wo Süle Leistung gebracht hat, hast du mir jetzt immer noch nicht verraten... Du behauptest es einfach, dass er das tut, jedoch blendest du völlig aus, dass er der Abwehrchef von zwei Top-Mannschaften ist, die sich in letzter Zeit quasi jedes Spiel Gegentore fangen - gegen klar schwächere Gegner, und er selbst auch regelmäßig Fehler macht.


      "Und weshalb konnte Thiago letzte Saison unter dem gleichen Trainer so stark spielen?"

      Frag das doch den Rest des Kaders, die blamablen Ergebnisse, den grausigen Fußball oder die Tabelle, wenn du mir nicht glaubst?
      Selbst Kimmich ist nicht auf dem Level von letzter oder vorletzter Saison... Das wirklich einzige Phänomen ist Lewandowski. Der komplette Rest des Kaders hat sich individuell verschlechtert/hängt in einem Formtief. Wer das nicht sieht, hat die letzten Wochen wirklich keinen Fußball geguckt.


      Und nochmal zur Verdeutlichung:

      In ein Formtief fällt man nicht von heute auf morgen... Dafür gibt es immer Gründe. Aber gerade wenn es ein Phänomen ist, das sich durch den Großteil des gesamten Kaders zieht (wenn auch unterschiedlich stark ausgeprägt), und sowohl der spielerische Aspekt in den Partien immer schlechter wird, dann liegt die Ursache dafür ganz klar beim Trainer, und nicht bei den Spielern.
      Was anderes wäre es, wenn Thiago der einzige Spieler ist, der im Vergleich zur Vorsaison abgebaut hat... Dann kann man mal nach individuellen Gründen wie Motivation, Privates, usw. fragen. Nur ist er eben einer von vielen, auf wenige Ausnahmen sogar allen Spielern.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      "Das ist keine Ausrede, sondern Thiago spielt _komischerweise_ seit dieser Umstellung schwächer."

      Sag mal, liest du nicht richtig oder ignorierst du das absichtlich, weil du dem nichts entgegensetzen kannst? Thiago spielte auch schon VOR dieser Umstellung im Super Cup und gegen Hertha am ersten Spieltag schwach. Zu sagen, dass Thiago erst nach dieser Umstellung schwächer spielt, entspricht ganz einfach nicht der Wahrheit. Und auch wenn du das im nächsten Kommentar noch immer ignorieren solltest und weiterhin behaupten solltest, dass Thiago erst seit der Umstellung schwächer spielt, wird die Behauptung dadurch nicht richtiger.

      "Die komplette Mannschaft ist seit Wochen außer Form"

      Erneut nicht korrekt. Neuer ist wieder ein absoluter Rückhalt, Kimmich spielt egal auf welcher Position stark und ist absoluter Leistungsträger, Lewandowski ist momentan vielleicht in der Form seines Lebens und auch Süle ist/war der einzig gesetzte IV, der dort Leistungsträger war, selten rotiert wurde und im Vergleich zu seinen Nebenleuten deutlich weniger fehleranfällig ist. Diese Spieler bringen ihre Leistung eigentlich immer, auch wenn da jetzt ein Kovac an der Linie steht unter dem lt. deiner (nicht korrekten) Aussage angeblich der komplette Kader außer Form sein soll.

      "Neuer ist Torwart - der kann auch Weltklasse sein, wenn die anderen 10 Müll zusammen spielen."

      Ein 6er kann dann auch Leistung liefern, hat man doch bei Kimmich bislang in dieser Saison gesehen. Noch viel schwieriger wäre es für einen Mittelstürmer Leistung zu bringen, wenn angeblich alle hinter ihm "Müll zusammenspielen" und trotzdem ist Lewandowski aktuell vielleicht so stark wie nie. Deine Argumentation hat hier deutliche Lücken.

      "Der komplette Rest des Kaders hat sich individuell verschlechtert/hängt in einem Formtief. Wer das nicht sieht, hat die letzten Wochen wirklich keinen Fußball geguckt."

      Alleine das Beispiel Gnabry widerlegt das. Lewandowskis Sensationsform ähnlich und Kimmich spielt nach wie vor, völlig egal auf welcher Position, auf seinem Niveau. Neuer ist zurück in der Spur und war zuletzt ein ähnlicher Rückhalt wie Süle. Ich frage mich da ebenfalls, ob du die Spiele überhaupt schaust, wenn du über diese Spieler sagst, dass sie in einem Formtief wären.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Eher hast du nicht richtig gelesen, da ich sehr deutlich schrieb, dass es eben NICHT um einzelne Spiele geht, sondern um eine Serie. Wow, ein Spiel im Super Cup war er vor der Umstellung schwach - was ein Indiz. Stell dir vor, selbst Messi macht mal EIN schwaches Spiel.

      Und mit diesem einen Spiel willst du also "beweisen", dass Thiago einfach so schlechter geworden ist, weil... ja weil halt - ist halt so, und dass dies nicht an der Umstellung/dem Trainer liegt/lag. Glaubst du das eigentlich selbst?

      Nochmal: Begreife jetzt endlich, dass unter Kovac der Großteil des Kaders schwächer wurde, bzw. sich die spielerische Qualität der Mannschaft mittlerweile auf Zweitliga-Niveau befindet. Ich weiß wirklich nicht, welche Spiele du guckst, aber die Bayern-Spiele, die ich die letzten Wochen gesehen habe, waren - gegen individuell haushoch unterlegene Gegner - spielerisch/taktisch erbärmlich, wurden verloren/nicht gewonnen, und eigene Tore fielen zu 90% fast nur durch die individuelle Klasse der Spieler, bzw. schlimmere Ergebnisse wurden von einem Neuer in Top-Form verhindert.

      Und unter diesen Aspekten werden/wurden ALLE Spieler schwächer - was im Übrigen auch logisch ist. Ja, Lewandowski mag da die einzige Ausnahme sein, aber ansonsten gibt es keinen FELDspieler, der noch auf dem Niveau der Vorsaison war. Selbst Kimmich war letzte Saison noch klar stärker. Bei dem ist der Leistungsabfall dann eben nur minimal, aber das hat nun mal individuelle Gründe. Bei Thiago war die Umstellung EIN Grund - nicht DER Grund, aber eben ein zusätzlich negativ beeinflussender.

      Und ich bin mir eigentlich auch recht sicher, dass du das weißt, sonst würdest du das Argument "Kimmich spielt ja auch gut", nicht ernsthaft anführen, um damit beweisen zu wollen, warum es kein Trainerproblem ist, wenn Neuer derzeit stark ist. Da wird es wirklich peinlich.

      Eben nur weil das alles individuell herausragende, teilweise sogar Weltklasse Spieler sind, holen wir ja noch Punkte/gewinnen Spiele. Nur nachdem Kovac seit mittlerweile 1,5 Jahren und 3 Vorbereitungen hier konzeptlos agieren darf, verschlechtern sich Spielfluss und Taktik Stück für Stück immer weiter.

      Das ist eigentlich alles logisch, und das weißt du auch... Also keine Ahnung, warum du andauernd ausweichst, und absolut falsche Schlüsse ziehst.
      Dass die Mannschaft letzte Saison noch besser war, ist z.B. auch nichts Außergewöhnliches - der Gewinn/Verlust von Taktik, System und Eingespieltheit ist nämlich ein schleichender Prozess... wie wir die letzten Monate sehen durften. Den kann selbst Kovac nicht binnen einer Saison komplett aus der Mannschaft entfernen. Aber nach 1,5 Jahren wird es dann eben langsam gefährlich.


      "Alleine das Beispiel Gnabry widerlegt das. Lewandowskis Sensationsform ähnlich und Kimmich spielt nach wie vor, völlig egal auf welcher Position, auf seinem Niveau. Neuer ist zurück in der Spur und war zuletzt ein ähnlicher Rückhalt wie Süle. Ich frage mich da ebenfalls, ob du die Spiele überhaupt schaust, wenn du über diese Spieler sagst, dass sie in einem Formtief wären."

      Meine Güte, wo ist Kimmich in Sensationsform!? Er ist ca. auf dem Niveau der letzten Saison - nach Scorerschnitt sogar etwas darunter.
      So, du hast jetzt mit Lewandowski und Gnabry genau zwei Spieler, die wirklich in starker Form sind. Und weiter?

      - Thiago, deutlich schwächer als letzte Saison
      - Tolisso, deutlich schwächer als (vor)letzte Saison
      - Müller, schwächer als letzte Saison
      - Süle, schwächer als letzte Saison
      - Coman, schwächer als letzte Saison
      - Martinez, schwächer als letzte Saison
      - Boateng, schwächer als letzte Saison
      - Alaba, etwas schwächer als letzte Saison

      - Kimmich, (meinertwegen) konstant

      - Gnabry, etwas stärker als letzte Saison
      - Lewandowski, stärker als letzte Saison

      Ich verstehe wirklich nicht, wo man da nicht von einem Problem sprechen kann, welches den gesamten Kader betrifft.
      Wie schon gesagt kommen ja bei jedem Spieler individuelle Faktoren hinzu, die dann ein Formtief verstärken. Bei Thiago war es eben die Umstellung im Mittelfeld, bei Tolisso wahrscheinlich der Kreuzbandriss, usw.

      Und Neuer blendest du jetzt bitte endlich aus, weil ein Torwart nun mal absolut nichts mit der taktischen Eingespieltheit/Form der Mannschaft zu tun hat - wirklich nichts. Wenn der überragend hält, hat das nichts damit zu tun, wie viele Doppelpässe die Mannschaft zuvor in der gegnerischen Hälfte zusammen bekommen hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Wow, ihr gebt es euch aber ausführlich. Spannend zu lesen.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      "Eher hast du nicht richtig gelesen, da ich sehr deutlich schrieb, dass es eben NICHT um einzelne Spiele geht, sondern um eine Serie. Wow, ein Spiel im Super Cup war er vor der Umstellung schwach - was ein Indiz.

      Du fängst an dich zu winden, da du merkst, dass deine Aussage einfach nicht korrekt ist. Von "Thiago ist seit der Umstellung schwach" wandern wir allmählich zu "Thiago war auch schon davor schwach, aber das zählt nicht, weil wir einzelne Spiele nicht bewerten sollten" (mit dem Pokalspiel in Cottbus, in dem Thiago ebenfalls eher durchwachsen war, sind wir übrigens bei drei Spielen). Sorry, aber ich lese da nicht mehr als Ausreden und Ausflüchte. Thiago ist momentan einfach nicht in seiner Topform und das liegt eben nicht nur an Kimmich und dessen Position.

      "Und mit diesem einen Spiel willst du also "beweisen", dass Thiago einfach so schlechter geworden ist, weil... ja weil halt"

      Nochmal: Es sind drei Spiele und sie zeigen recht offensichtlich, dass Thiago bereits vor Kimmichs Umpositionierung auf die 6 nicht gut in Form war.

      "Begreife jetzt endlich, dass unter Kovac der Großteil des Kaders schwächer wurde, bzw. sich die spielerische Qualität der Mannschaft mittlerweile auf Zweitliga-Niveau befindet."

      Wenn ich mir die Leistung bei Tottenham betrachte, lasse ich diesen Unsinn einfach mal unkommentiert so stehen. Ich denke, das kann jeder selbst einschätzen, dass Neuer, Kimmich, Gnabry, Lewandowski oder eben auch Süle in einer herausragenden Form sind.

      "Dass die Mannschaft letzte Saison noch besser war, ist z.B. auch nichts Außergewöhnliches - der Gewinn/Verlust von Taktik, System und Eingespieltheit ist nämlich ein schleichender Prozess..."

      Bei wie viel Ausreden sind wir mittlerweile? Und hierzu nochmal die Frage: Weshalb gelingt es anderen Spielern ihre Form zu bestätigen und Thiago nicht?

      "Thiago, deutlich schwächer als letzte Saison"

      Jup und zwar seit dem ersten Pflichtspiel und vor Kimmichs Umpositionierung.

      "Tolisso, deutlich schwächer als (vor)letzte Saison"

      Du hast aber mitbekommen, dass der Junge zwischenzeitlich fast ein Jahr keinen Fußball spielen konnte? Das am Trainer festmachen zu wollen, ist absurd.

      "Müller, schwächer als letzte Saison"

      Die Zahlen stimmen bei Müller nach Einwechslungen. Sein Konkurrent heißt mittlerweile eben nicht mehr Hypez Rodriguez sondern Coutinho. Müller hatte es auch schon unter Ancelotti schwer, auch das ist nicht alleine mit Kovac zu erklären.

      "Süle, schwächer als letzte Saison"

      Aha. Das ist Unsinn meiner Ansicht nach. Süle ist nach Hummels Abgang mehr denn je der Chef in der Kette.

      Dass Gnabry "etwas besser" als letzte Saison sein soll, ist auch ziemlich untertrieben. :D Aber egal wie du es nennst, in einem Formtief ist er lange nicht, in dem lt. deiner Aussage der ganze Kader sein soll. Und Lewandowskis Ausnahmeform widerspricht dem auch.

      "Ich verstehe wirklich nicht, wo man da nicht von einem Problem sprechen kann, welches den gesamten Kader betrifft."

      Weil es trotzdem Spieler gibt, die ihre Leistung bringen und du darauf nicht mehr als eine Ausrede hast, dass es bei Thiago ein schleichender Prozess seit einem Jahr sein soll, obwohl er letzte Rückrunde unter Kovac überragend war.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.10.19

      Mist, mein letzter Post wurde offenbar nicht abgeschickt...

      Naja, jedenfalls haben wir jetzt einen weiteren blamablen Auftritt gegen einen absoluten Underdog mit 2 Gegentoren bewundern dürfen. Und? Immer noch mit Kovac zufrieden?


      Und da ich nicht nochmal 100 Zeilen schreiben will, empfehle ich dir einfach mal die Noten der Spieler auf dieser Seite anzugucken, damit du endlich die Behauptungen zurücknimmst, Süle und Müller spielen auf dem Niveau der Vorsaison. Sowohl bei Müller, als auch bei Süle ist eine Verschlechterung im Vergleich zur Vorsaison festzustellen - zumindest kann man das aus den Zahlen lesen, wenn man den Mathe-Grundschulkurs bestanden hat. Ist also nicht so schwer.

      Bei Tolisso schrieb ich übrigens extra dazu, dass bei ihm der Faktor "Kreuzbandriss" hinzu kam - also lies mal genauer.

      Und spar dir mal deine Unterstellung der Ausreden. Du bist derjenige, der hier Ausreden sucht und Dinge beschönigt.
      Bayern bekam jetzt in den letzten 6 Spielen jeweils konstant immer 2 Gegentore! Dabei war nur ein einziger Gegner (Tottenham) auf qualitativer Augenhöhe - der Rest waren ausschließlich Bundesliga-Klubs aus der unteren Tabellenhälfte/vom Tabellenende, oder internationale Nonames wie Piräus.
      Also erklär mir mal, was daran gut sein soll, zumal es ja nicht mal so ist, dass diese Spiele alle gewonnen wurden!

      Damit du mal siehst, wie erbärmlich die bisherige Saison wirklich ist:

      In unseren 8 Bundesliga-Spielen spielten wir bisher im Schnitt gegen Tabellenplatz 12,4 und bekamen 1,25 Gegentore pro Spiel! Ohne das Leipzig-Spiel sind es sogar 1,30 Gegentore pro Spiel gegen Tabellenplatz 14,0!!!
      Nur zum Vergleich: Unsere Bilanz der letzten 5 Jahre gegen Dortmund beträgt 0,87 Gegentore pro Spiel!
      Hinzu kommt, dass Klubs wie Hoffenheim, Augsburg und Paderborn ohnehin die viert-, dritt- und zweitschlechteste Offensive der Liga stellen, aber gegen uns reicht es für 2 Tore.

      Da bekommt man mal ein Gefühl dafür, wie schlecht das eigentlich ist...

      Vor ein paar Jahren schwärmten die gegnerischen Trainer noch von uns, kapitulierten bereits vor Anpfiff und deren Spieler holten sich zuvor die 5. Gelbe ab, damit sie nicht gegen Bayern spielen müssen.
      Mittlerweile lacht uns Funkel von Tabellenplatz 13 aus aus, und Schreuder bezeichnet Schalke als schwierigsten Gegner, nachdem er erst uns und dann die besiegte.


      Und jetzt musste man sich gestern wieder den gleichen Müll angucken, bzw. sich bei Lewandowski bedanken, dass man überhaupt noch knapp gewonnen hat. Ohne den würden wir ja solche Spiele reihenweise nicht gewonnen oder gar verlieren.

      Aber das wirklich Beste war danach ja Kovacs Ausrede auf der PK. :D Die Temperatur war Schuld... 22° Celsius gegen Piräus... mit einem Bomben-Bayern-Kader. :D :D

      Und den Typen feierst du auch noch, bzw. verteidigst diese grausame "Spielweise". Unfassbar.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.10.19

      "Naja, jedenfalls haben wir jetzt einen weiteren blamablen Auftritt gegen einen absoluten Underdog mit 2 Gegentoren bewundern dürfen. Und? Immer noch mit Kovac zufrieden?"

      Das habe ich nirgendwo geschrieben und ist nicht mein Thema. Mein Thema ist, dass Thiago weit unter seinen Möglichkeiten spielt und das war auch gestern erneut der Fall.

      "Bayern bekam jetzt in den letzten 6 Spielen jeweils konstant immer 2 Gegentore!"

      Falsch. Konstant zwei Tore sind es gegen Hoffenheim, Augsburg und Piräus erst, seit Kimmich wieder auf RV gezogen wurde und Thiago nun wieder neben Tolisso oder Martínez auf der 6 spielt. Hoffenheim, Augsburg und Priäus... Und nicht davor Schalke, Leipzig oder Tottenham wie mit Kimmich auf der 6.

      "In unseren 8 Bundesliga-Spielen spielten wir bisher im Schnitt gegen Tabellenplatz 12,4 und bekamen 1,25 Gegentore pro Spiel!"

      Und mit Thiago auf der 6 ohne Kimmich sind es momentan in jedem Spiel 2,0 Tore. Super Cup Dortmund 2 Gegentore, Hertha 2 Gegentore, Hoffenheim 2 Gegentore, Augsburg 2 Gegentore und gestern erneut 2 Gegentore. Du solltest dir deine Statistiken mit Thiago auf der 6 mal genauer betrachten, bevor du mit ihnen so offensichtlich daneben liegst.

      "Und den Typen feierst du auch noch"

      Bleib bei dem, was hier steht. Mir geht es um Thiagos Leistung und die ist aktuell einfach schwach, was nicht nur etwas mit dem Trainer und System zu tun hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.10.19

      "Das habe ich nirgendwo geschrieben und ist nicht mein Thema. Mein Thema ist, dass Thiago weit unter seinen Möglichkeiten spielt und das war auch gestern erneut der Fall."

      Was sollen solche Lügen? Thiago war gestern einer der besten Spieler auf dem Platz:

      https://www.whoscored.com/Matches/1426908/Live/Europe-UEFA-Champions-League-2019-2020-Olympiacos-Bayern-Munich


      "Falsch. Konstant zwei Tore sind es gegen Hoffenheim, Augsburg und Piräus erst, seit Kimmich wieder auf RV gezogen wurde und Thiago nun wieder neben Tolisso oder Martínez auf der 6 spielt. Hoffenheim, Augsburg und Priäus... Und nicht davor Schalke, Leipzig oder Tottenham wie mit Kimmich auf der 6."

      Pardon, es waren 5 Spiele in Serie mit 2 Gegentoren - welch gigantischer Unterschied.

      Und unterlasse jetzt bitte diese Lügen. Kimmich spielte auch gegen Paderborn und Tottenham auf der 6 - jeweils 2 Gegentore.

      Und seit wann sind solche Klubs (Tottenham mal ausgeschlossen) bitte der Gradmesser? Ist dir das nicht selbst peinlich? Kimmich könnte auch rechter Außenstürmer spielen, und wir müssten gegen Fallobst wie Paderborn, Augsburg und co. trotzdem noch klar gewinnen. Unter Guardiola war es jedenfalls noch so... Da reichten auch 10 Mann, um ein City noch zu dominieren - heute ist es wahrscheinlich umgekehrt.

      Und da du ja immer solche polemischen Fragen stellst, halte ich dir jetzt mal den Spiegel vor: Warum gab es dann letzte Saison nicht so viele Gegentore, als Kimmich durchgehend RV spielte, hm?


      "Und mit Thiago auf der 6 ohne Kimmich sind es momentan in jedem Spiel 2,0 Tore. Super Cup Dortmund 2 Gegentore, Hertha 2 Gegentore, Hoffenheim 2 Gegentore, Augsburg 2 Gegentore und gestern erneut 2 Gegentore. Du solltest dir deine Statistiken mit Thiago auf der 6 mal genauer betrachten, bevor du mit ihnen so offensichtlich daneben liegst."

      Stimmt, daran ist natürlich nur Thiago schuld (zumal es letzte Saison eben auch funktioniert hat). Dass dein "Abwehrchef Süle", der wohl eher für das Verhindern von Gegentoren verantwortlich ist als ein Mittelfeldspieler, dabei in allen Partien außer gestern auf dem Platz stand, und du trotzdem behauptest, dass er in überragender Form ist, fällt dir dabei nicht selbst auf?


      "Bleib bei dem, was hier steht. Mir geht es um Thiagos Leistung und die ist aktuell einfach schwach, was nicht nur etwas mit dem Trainer und System zu tun hat."

      Schmink dir endlich dieses Schwarz-Weiß-Denken ab... Es gibt bei dieser Frage nicht entweder-oder. Fakt ist nur, dass es kein System gibt, der Spielfluss quasi im Eimer ist, und sämtliche Spiele (auch mit Kimmich auf der 6) gegen absolute Underdogs eine Grausamkeit für die Augen sind, wenn man sich a) unsere individuelle Qualität vor Augen hält und b) im Hinterkopf behält, dass im Sommer 115 Mio. in die Defensive investiert wurde, und wir dazu auch noch reihenweise Gegentore bekommen. Die Ergebnisse stimmen ebenso kaum noch, bzw. werden von einem einzigen Spieler gerettet, ohne den wir schon einige Punkte gegen Abstiegkandidaten liegen gelassen hätten - mehr als ohnehin schon.
      So, und wenn du jetzt ernsthaft glaubst, dass diese kollektiven Faktoren einen Spielertypen wie Thiago nicht beeinflussen, dann such dir lieber eine andere Sportart.

      Es gab/gibt eine Reihe von Gründen dafür, dass ein Spieler wie Thiago im Vergleich zur Vorsaison in einem solchen Formtief hängt. Wenn man jedoch sieht, dass fast die komplette Mannschaft seit Wochen/Monaten absoluten Müll spielt, man ein System nach 1,5 Jahren noch immer nicht erkennen kann, dann hat dies alles mit Sicherheit mehr Einfluss auf die schlechte Form vieler Spieler, als irgendwelche anderen individuellen Gründe, die du ja nicht mal nennen kannst.

      Deine falschen Beobachtungen zu der Form anderer Spieler (Süle, Müller) kommen noch hinzu.

      BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Gute Besserung Niklas!!! #ComeBackStronger

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      What? Die Frage stellt sich doch gar nicht? Selbst ravet wird mehr punkten

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Kommt auf den Modus an. In einer Liga mit 18 teams und Umverteilung zur neuen Saison, macht es Sinn ihn zu halten. Vorausgesetzt ein Ersatz wäre vorhanden, den man bei einem solchen Modus in der Regel hat. Viele Ligen laufen über Jahre und haben meiner Meinung nach einen anderen und größeren Reiz, als eine Liga mit einem kompletten Neustart pro Saison. Einer der Gründe warum wir seit 14 Jahren comunio zocken. Ich muss aber gestehen, dass ich kickbase noch nicht ausprobiert habe und nicht weiß welche Übergänge dort möglich sind.

      Grüsse

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Ist doch total Langweilig ohne neues Team zu Saisonstart!
      Meistens gibt es zum Ende der Saison schon nichts mehr zu tun.
      Dann macht ein neues Team/Saison das ganze wieder Interessant.

      BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Hoffentlich folgt bald ein Kovac-Bild mit der selben Headline.

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Uli dreht ja richtig durch.

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Uli will künftig auch keine Spieler mehr für Bundesliga Spiele abstellen!

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Gute Besserung Niklas! #comebackstronger

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Etwas pessimistisch von Hoeneß aber aber richtig, dass er sich so äußert und versucht Druck von ihm zu nehmen, den macht er sich selbst vermutlich schon genug. Bei gutem Verlauf kann er vielleicht Ende April wieder voll einsteigen aber eben nur vielleicht...

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Jetzt werden Javi Martinez und Boateng doch nochmal wichtig...

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    "Alles dieses 'Er muss bis zur …' – totaler Käse. Einen Mist muss er!"

    ...

    "Er muss zur neuen Saison wieder fit sein."

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Klar wird er lange mit der Verletzung ausfallen, klar ist auch das es sehr eng mit der EM wird, wenn nicht sogar unmöglich.
    Trotzdem denke ich, auch als Bayern Fan, dass sich Uli solche Aussagen wie "kann er jetzt schon total vergessen die EM" echt sparen sollte. Ich verstehe den Sinn dahinter nicht.
    Der Süle bekommt noch vor seinem ersten Reha-Schritt so eine demotivierende weitere Nachricht. Klar soll er die Verletzung in Ruhe auskurieren, aber ich denke dafür hat Bayern genug gute Physios, die ihren Job verstehen und das besser einschätzen können als Hoeneß.
    Auch wenn er sich gerne schützend vor die Spieler stellt, so langsam sollte er mal mit seiner Raufsüchtigkeit zurückfahren. Zumal er in den letzten Monaten in der Position beim FCB ist. Ab und an ist weniger echt mehr....

    BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Ich denke der Sinn dahinter ist, wie schon andere gesagt haben, den Druck vom Spieler zu nehmen. Im Grunde stellt sich der Verein doch nur hinter den Spieler ohne ihn zeitlich unter Druck setzen zu wollen.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Wie Polt sagen würde: Mei, so isser halt, der Uli. Der fährt nix zurück, kannste vergessen. Der legt gegen Ende eher noch eine Schippe drauf. Bin froh, dass das nicht mehr lange geht.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Hoeneß ist hier einfach das trotzige Kind, das sich vom Schicksal ungerecht behandelt fühlt. Und daraufhin wild um sich schlägt. Da scheint mal wieder durch, dass es ihm am allermeisten um sich selbst geht.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Ich glaube dem Hoeneß ist schon bewusst was er mit seinen Aussagen erreicht. So wie auch neulich wegen Neuer. Im Endeffekt sorgt er halt dafür dass der Spieler aus dem Fokus gerät und die Leute über ihn reden, und ich denke genau das will er auch.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      ich auch bruzz. hat sein gutes händchen komplett verloren.
      aber ist jetzt ja absehbar.
      und dann schauen wir mal wie kahn das ganze so macht. auch spannend.

      BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Seht ihr eine Chance für Mai zu spielen?

    BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Klar, nächstes Spiel Startelf... In 2 Wochen wird er dann von Löw nominiert.

      BEITRAG MELDEN

    • Jayo 2 Fragen 1.541 x gevotet
      Jayo
      21.10.19

      Zuzutrauen wärs dem Jogi.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Ich hofffe es wirklich, dass Mai jetzt bald die Chance bekommt. Vielleicht nicht in den nächsten beiden Spielen, aber nach dem Dortmund Spiel vielleicht.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Ich weiß nicht, was diese Antwort soll... der Spieler ist heute auf den Markt und kann unter diesen Umständen eine gute Spekulation sein...

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Meine Antwort war auch mehr als Ernst gemeint :-)

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Mai könnte für Süle knapp werden, aber wenn alles optimal verläuft wird er im Mai einige Minuten bekommen.

      Auf jeden Fall halten.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Ist das euer Ernst?

      Sorry, aber Trainer ist immer noch der Talentevergrauler Kovac und nicht van Gaal.

      In der IV hat man immer noch Hernandez, Pavard und Boateng. Und bevor ein Kovac - der jetzt schon gegen Abstiegskandidaten nicht gewinnt oder sogar verliert - da ein Talent wie Mai aufstellt, zieht er eher noch Martinez in die IV zurück.

      Oder wo genau bekam Sanches seine Spielzeit? Wo bekommt sie Arp, Cuisance?
      Ich nehme das Kovac nicht mal übel, weil ich auch noch eher einen Boateng aufstellen würde, bevor Mai Fehler macht und es dann noch mehr Gegentore gibt... Aber ich wollte euch nur mal darauf hinweisen, dass dieser Coach Talenten nicht vertraut, sondern sie nur dann mal reinwirft, wenn das Spiel schon mit 3:0 entschieden ist - wobei selbst das keine Garantie sein muss.

      Solche Dinge, wie z.B. den damals 17-jährigen Gaudino am 1. Spieltag in die Startelf zu stellen, gab es eben unter Guardiola in einem funktionierenden System - unter Kovac, der wie gesagt konzeptlos jeden Spieltag um seinen Job spielt, und dafür schon Spieler wie Coutinho und Lewandowski braucht, um gegen Paderborn knapp zu gewinnen oder einen Punkt aus Augsburg mitzunehmen, könnt ihr euch das abschminken.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Prinzipiell hast du ja schon Recht, dass Kovac nicht so sehr auf Talente setzt. Die von dir aufgeführten Beispiele hinken allerdings ein wenig, da Cuisance und Arp verletzt sind.

      Sanches hätte sicherlich seine Spielzeit bekommen. Ob dies für seine/die Ansprüche ausreichend gewesen wäre, steht auf einem anderen Blatt. Schlussendlich hat er sich auch ein stückweit weggestänkert. Und das nach zwei Pflichtspielen. Aber sei es drum.

      Das Kovac kein Trainier für Talente ist unterstreiche ich aber dennoch. Vor allem mit deiner Aussage, dass er nicht mal bei hohen Führungen wechselt unterstreiche ich. Teilweise für mich total unverständlich.

      Ich hoffe allerdings, dass hier der Chef eingreift. Mai ist schließlich mal wieder einer der ist tatsächlich packen könnte. Und wenn man nun in der Situation lieber eine Kette von 4 Umstellungen in Kauf nimmt, sendet man an ihn schon ein negatives Zeichen.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Ich bezog mich natürlich auch auf die Zeitpunkte, zu denen Arp und Cuisance fit waren. Wann stand da einer von denen in der Startelf? Cuisance hat ein paar Minuten bekommen, mehr nicht... wie eben auch Sanches, bei dem Brazzo bei einem 5-Minuten-Einsatz von einem ganz Spiel sprach.

      Es ist egal, ob Sanches die Ansprüche erfüllt hätte oder nicht... Wer kann das schon beurteilen. Fakt ist nur, dass Sanches individuell deutlich näher an den ersten 14 dran war als ein Mai - als Mittelfeldspieler ist er zudem auch noch klar flexibler einsetzbar.

      Du träumst einfach, wenn du glaubst, dass ein Mai unter einem Trainer wie Kovac regelmäßig Spielzeit bekommt.
      Unter Guardiola oder van Gaal wohl schon eher - unter Kovac niemals.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Gebe dir ja an allen Punkten Recht. Ich hoffe nur, dass da die Bosse diesbezüglich nen Impuls setzen.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Das würde dann bedeuten, dass sie Kovac (hoffentlich) bald rauswerfen. Und dann kommt es noch darauf an, wer Nachfolger wird.
      Ten Hag oder Wenger wären ja gute Kandidaten, die vielleicht auch mal die jungen Spieler stärker fördern.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Nein bedeutet es nicht zwingend. Es kann auch sein, dass man dies einfach wünscht/voraussetzt. Und wenn dann nix passiert kann gekündigt werden.

      Wenger wäre ja wohl die mit schlechteste Option die Bayern ziehen kann. Wieso der immer wieder gehandelt wird ist mir ein Rätsel. In einer anderen Funktion kann ich ihn mir durchaus vorstellen, aber bitte nicht mehr als Trainer.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Also sorry, aber Wenger hat bei Arsenal richtig guten Offensiv-Fußball spielen lassen, und war in der Liga immer oben mit dabei/in der CL vertreten. Gemessen am Budget/der individuellen Klasse im Vergleich zu Utd, Chelsea und co. war das eine starke Leistung. Nicht zu vergessen entwickelte er wie gesagt auch immer wieder junge Spieler.

      Also bevor man wieder den Nächsten mit "Stallgeruch" aus dem Hut zaubert, der kaum etwas vorzuweisen hat, dann bitte 1,5 Jahre Wenger als Übergangslösung.

      BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Hoeneß:

    "Alles dieses 'Er MUSS bis zur …' – totaler Käse. Einen Mist muss er!"

    Hoeneß im nächsten Satz:

    "Er MUSS zur neuen Saison wieder fit sein."

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Löw tätschelt nochmal seine beiden Kugeln und... Es riecht nach Hummels.

    BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      fand den beitrag auch sehr gut; bin aber gleichzeitig auch etwas angewiedert....

      BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Wie kann man Beiträge zur Genesung Süles Disliken? Armselig!!! Schämt euch!!!

    BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      da gehts eher drum dass es manche witzlos finden wenn man hier botschaften an die betroffenen aussendet, als wären wir insta oder twitter.
      ->sind wir nicht; liest niemand von denen.

      so sind die meisten dislikes vielleicht eher verständlich.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Naja soviel ich weiß spielen einige der Buli Profis auch Comunio/Kickbase, von daher ist es sehr wahrscheinlich, dass sich einige hier rumtreiben ;)

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Hab da mal Artikel drüber gelesen, moment ich schau mal ob ich auf die schnelle was finde.
      Hier z.B. https://www.sueddeutsche.de/sport/fc-bayern-hummels-kauft-sich-selbst-1.3232893
      Kann es mir aber auch persönlich sehr gut vorstellen, einige zocken ja auch Fifa usw.

      BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Hoffe dass er nach der Verletzung da weiter machen kann wo er aufgehört hat ist ja denke ich nicht einfach mit dem zweiten Kreuzbandriss in seiner Karriere.

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Erinnert ihr euch noch daran, wie Matthäus nach Kreuzbandriss nach 160 Tagen wieder auf dem Platz stand? Kreuzbandriss am 12. April 1992, Rückkehr am 19. September 1992.

    Schon krass, dass es nach 20 Jahren immer noch so lange dauert teilweise.

    BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Das hat doch nichts, aber auch gar nichts, damit zu tun. Das Kreuzband wird durch eine Sehne aus dem Oberschenkel ersetzt. Bis diese Sehne mit der Umgebung vertraut und verwachsen ist braucht das einfach seine Zeit. Ebenfalls geht es eine sehr lange Zeit bis der Kopf seinem Knie wieder vertraut.

      Daher meine Frage: Wieso sollte es nach 20 Jahren einen gravierenden Fortschritt geben? Der menschliche Körper und damit das Material des neuen Kreuzbandes hat sich schließlich nicht verändert. Was sich (vermutlich) verändert hat sich OP-Techniken (eventuell auch Abläufe?) und eventuell Therapien danach. Der Rest ist einfach nicht beeinflussbar und man stößt an die Grenzen der Anatomie.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Ich hatte 2 Kreuzbandrisse. Das mit der Sehne aus dem Oberschenkel wird bei Normalbürgern gemacht, beim 2. Mal wird aber spätestens eine Plastik verwendet.

      Und " Wieso sollte es nach 20 Jahren einen gravierenden Fortschritt geben?":
      Warum? Fragste dich nicht, warum heutzutage Eingriffe keine 30cm Narben mehr hinterlassen? Ne, ist klar. Alles kompletter Stillstand. Nicht nur werden die Eingriffe durch Computer viel einfacher, auch die Materialen, mit denen man arbeitet, werden natürlich verfeinert. Zudem kann man durch Stammzellen die Regeneration des Knies deutlich verbessern, selbst die Reha sollte durch Computer besser zu gestalten sein.

      Ich glaub, du bist da ein wenig naiv, wenn du denkst, dass sich in über 20 Jahren da nichts getan hat. 1992 gab es noch nicht mal Handys und die Leute haben noch aufm Amiga gespielt. Heutzutage werden die ganzen BuLi Spieler alle via Computerdaten kontrolliert und ihre Belastung so gesteuert, überraschenderweise fand man ja irgendwann raus, dass jeder Körper anders funktioniert.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Das mit der zweiten Sehne aus Kunststoff wusste ich tatsächlich nicht. Hab mich das allerdings gefragt. Den einzigen Stilltstand von dem ich gesprochen habe ist das Material der Material der Sehne. Das nicht mit Fleischerbeil operiert wird wie vor 100 Jahren ist mir durchaus bewusst. Ändert nichts an der Tatsache, dass die Sehne das selbe Material ist wie vor 20 Jahren. Es gibt einfach auch in der Medizin Grenzen. Und nur weil die Menschehit mittlerweile alles mit Computer steuern kann, heißt das nicht, dass man durch technologischem Fortschritt nach 3 Monaten mit einem neuen/anderen Kreuzband wieder spielen kann. Denke hier sind wir uns einig.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Jo, das lag sicherlich auch an Matthäus' kranker Muskelstruktur, wie gesagt, jeder Körper ist da eh anders. Ich kannte eine Dame, die hat Frauenfussball gespielt (Amateur-Level) und hatte irgendwann mal was am Knie, die hat dann auch gesagt bekommen, dass sie kein Kreuzband mehr hat, muss schon ewig gerissen gewesen sein. Aber die Muskeln haben das wieder wettgemacht. Keine Ahnung wie das ging, ich knickte bei jeder seitlichen Bewegung ein.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Naja ist gibt ja durchaus Methoden auch ohne operativen Eingriff einen Kreuzbandriss zu behandeln. Das mag für den normalen Menschen möglich sein. Wie sinnvoll das allerdings für Profisportler ist, weiß ich nicht.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Kannst dir hierzu mal Artikel zu Mohamed Khalifa anschauen.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Kommt sicher auch drauf an, welchen Sport du betreibst. Als Radfahrer ist das sicher nicht so notwendig, wie bei nem Fuss-, Hand- oder Basketballer.

      "Der gebürtige Ägypter Mohamed Khalifa heilt seit mehr als 40 Jahren selbst schwerste Muskel- und Gelenkverletzungen (z.B. Kreuzbandrisse) ohne Operation, nur mit seinen Händen durch Druck auf die Haut. Und das in nur einer Stunde; vollständig, dauerhaft."

      Nenn mich skeptisch :)

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Auch beim zweiten Mal wird eine körpereigene Sehne eingesetzt. Entweder die Semitendinosussehne aus dem anderen Bein oder die Quadrizepssehne.
      Teilweise kann ich El Nino verstehen, ich denke aber nicht dass man an die Grenzen der Anatomie stößt. Man hat leider noch keine Alternative gefunden, mit der man ein neues Kreuzband besser fixieren kann, bei der der Heilungsverlauf auch kürzer ist. Es wurde auch daran gearbeitet, das gerissene Kreuzband zu refixieren. Auch hier ist man leider noch nicht weiter...
      Allgemein wird das Knie bei der zweiten Kreuzband-OP nochmal instabiler und Arthrose ist vorprogrammiert...
      Daher: Gute Besserung an Süle!

      BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Profisport ohne Kreuzband ist kaum möglich bzw. das Risiko ist extrem hoch. Es gibt jedoch trotzdem ein paar die es machen (z.B. haidara)

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Lese dir einfach mal ein paar Erfahrungsberichte durch :) Es gibt auch einiges an Literatur hierzu.

      BEITRAG MELDEN

  • Kicker90 4 Fragen 32.345 x gevotet
    Kicker90
    21.10.19

    Ich lese hier nur geistigen dünschiss, besonders von davidluiz

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Update: Laut „Bild“ ist auch der Meniskus beschädigt.
    Ich hatte auch einen Kreuzbandriss und mir wurde 50% des Innenmeniskus entfernt. Danach wurden mir Ballsportarten mehr oder weniger verboten. Je nachdem wie es bei Süle aussieht, bedeutet das wirklich gar nichts Gutes! Das Knie wird immer instabiler...
    Hoffen wir das beste für ihn!

    BEITRAG MELDEN

    • 21.10.19

      Bei mir war es das allergleiche wie bei Süle, die haben den Meniskusschaden auch erst während der OP entdeckt. Ich stand nach nem dreiviertel Jahr wieder auf dem Platz. Klar betreibe ich keinen Profisport, aber jeder Mensch ist einfach verschieden und bei so einer Verletztung ist es immens schwierig, sich auf eine konkrete Dauer der Rehabilitation festzulegen. Aber immerhin eine Hoeneß Aussage zum Schmunzeln ist bei dieser ganzen unnötige. Diskussion bei rumgekommen.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Es kommt immer darauf an, wie hoch der Meniskusschaden ist...Wenn nichts refixiert werden kann und ein großes Stück entfernt wird, heißt das generell nichts Gutes für die Zukunft.
      Klar, es kann zunächst erstmal gut gehen!

      BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Und da isser ja endlich. Der Grund dafür, warum's mit Meisterschaft und EM-Titel nicht klappen wird.

    BEITRAG MELDEN

  • 21.10.19

    Vielleicht wäre es besser gewesen ihm mal ne Pause zu gönnen. Kann mich nicht daran erinnern, dass er mal geschont wurde und das bei 4 IV. Kimmich und Lewa erwischt es hoffentlich nicht. Obwohl die ja auch nie geschont werden.

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 22.10.19

    Wenn schon Scheiße dann mit Schwung... gute Besserung!

    BEITRAG MELDEN

  • 22.10.19

    Die Diskussion ist irgendwie abgedriftet...daher schmeiße ich einfach mal Jupp Heynckes in den Raum!

    BEITRAG MELDEN

  • 22.10.19

    Ach das meinte brazzo also wenn er sagt die OP lief „sehr sehr gut“. Wenn später noch über die BILD rauskommt dass der Meniskus auch am arsch ist... Danke für die Info. 👌🏻

    BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Hat beides ungefähr nichts miteinander zu tun ..

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Welche Botschaft kam denn bei dir an wenn er sagt lief alles sehr sehr gut?
      Etwa das noch mehr kaputt ist, was hier definitiv von Bedeutung gewesen wäre?
      Also bei mir nicht.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Und weshalb sollte die Operation nun nicht gut verlaufen sein, auch wenn noch Begleitverletzungen festgestellt wurden?

      Es ist eigentlich keine Seltenheit, dass der Meniskus (zumindest ein wenig) bei solchen Knieverletzungen in Mitleidenschaft gezogen wird. Sollte man diesen nun ein wenig geglättet haben, wirkt sich das nicht sonderlich auf die Reha aus und noch viel weniger auf den guten Verlauf der Operation.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Das die Operation erfolgreich war. Mehr wurde nicht gesagt. Den Rest interpretierst du dir so zusammen, dass du einen sarkastischen Kommentar verfassen kannst. Es ist außerdem nicht selten, dass bei einem Kreuzbandriss, auch der Meniskus was abbekommt. Sobald sich das Knie verdreht, bekommt der em ehesten was ab. Ist nicht umsonst, die häufigste Knieverletzung und heilt eh schneller, als das Kreuzband. Ergo: Seine Ausfallzeit wird dadurch nicht verlängert. Gibt auch Leute, die seit Jahren mit einem Meniskusschaden rumlaufen .. Problem bei Süle ist, dass es schon sein zweiter Riss ist und das Kreuzband dadurch logischerweise nicht stärker wird. Er wird, nach seiner Reha, erstmal im Kopf wieder fit werden müssen. Denn wenn er sich das Ding nochmal reisst, kann es schnell ordentlich bergab gehen.

      @amused: Wenigstens einer, der es versteht und vom Brazzo-Bashing Abstand nimmt 🧖🏼‍♂️

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      brazzo sprach vor keinem mediziner-kongress.
      aber genau so argumentiert ihr hier.

      ->ihr interepretiert also genauso; nur eben zu seinen gunsten.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Nochmal: Er hat gesagt, die Operation verlief gut, keine Komplikationen. Er hat sich nicht zum Meniskus geäußert, aus eben oben genannten Gründen. Und Brazzo ist bekanntermaßen auch kein Doc.

      Außerdem haben Fakten keinen Interpretationsspielraum .. Deswegen nennt man sie Fakten.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Nochmal die Frage, die du nicht beantwortet hast: Weil bei der Operation eine Begleitverletzung aufgefallen ist (was weder eine Seltenheit ist, noch ein schwerwiegender Zwischenfall, der die ohnehin schwere Vereltzung nicht sonderlich schwerer macht), ist die Operation für dich nicht gut verlaufen?

      Was hat das denn mit dem Verlauf der Operation zu tun? Kannst du das mal genauer ausführen, damit dich die Leute ein wenig besser verstehen?

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      brazzos idee war es die öffentlichkeit über die OP zu informieren.
      Es wäre daher sinnvoller gewesen auch diese neuigkeit mit dem meniskus zu erwähnen,
      anstatt es einen tag später von der BILD verkünden zu lassen,
      in dem kontext "ES IST ALLES NOCH VIEL SCHLIMMER !!!!".

      das hätte man sich sparen können indem man den satz zu ende formuliert: Die OP lief sehr gut; man hat aber noch was zusätzliches entdeckt, was aber oft vorkommen kann etc..... Punkt, ende, Danke. Jeder weiß Bescheid.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Nee Leute mal Vorsicht bei dem Thema. Es geht weder Brazzo noch die Bild was an wie die OP verlaufen ist oder gar was dabei zutage getreten ist. Klar macht es Sinn aus Süles Sicht mit Brazzo darüber zu sprechen (auch wenn er es nicht muss, euer Chef darf sich ja auch nicht bei eurem Arzt darüber informieren wie eure Prostata OP so verlief und was da alles sonst noch bei rum gekommen ist...) aber habt doch Verständnis dafür, dass selbst wenn Süle Brazzo die Einverständnis gegeben hat mit seinem Arzt darüber zu reden, dass Brazzo das nie und nimmer 1 zu 1 an die Presse weitergeben darf.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Das er es hätte erwähnen können, stimmt. Da es sich aber um eine Art Begleiterscheiunung handelt, finde ich es nicht so tragisch. Eben auch unter dem Gesichtspunkt, dass es die Ausfallzeit nicht beeinträchtigt, da das Kreuzband eben deutlich länger braucht. Wenn du dir den Arm brichst und zeitgleich den Finger stauchst, dann juckt dich dein Finger auch herzlich wenig, in dieser Konstellation, oder?

      Von viel schlimmer zu sprechen ist, in dem Zusammenhang, sowieso gänzlich falsch.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      "Es geht weder Brazzo noch die Bild was an wie die OP verlaufen ist oder gar was dabei zutage getreten ist."

      Absolut korrekt und den Punkt wollte ich ebenfalls als nächstes einwerfen. Es geht hier noch immer um eine Krankenakte eines Menschen, der auch das Recht dazu hat, dass diese Krankenakte nicht öffentlich breitgetreten wird. So weit kommt es noch, dass sich ein Funktionär noch vorwerfen lassen muss, den OP Bericht einer seiner Spieler nicht im Detail der Öffentlichkeit vorzulesen. Die Bayern kommunizierten die Hauptverletzung, mit der Süle wohl um die 6 Monaten ausfallen wird. Ob nun noch der Meniskus oder ein Schamhaar am Hodensack betroffen ist, was sich nicht mal gewiss auf die Ausfalldauer auswirken würde, geht im Endeffekt auch eigentlich gar niemanden etwas an.

      Dass die Bild in der Geschichte vielleicht wieder irgendwo ihre Spitzel hat, ist ein anderes Thema, aber dafür kann Brazzo vermutlich nicht viel.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Richtig, der Meniskusschaden wirkt sich wahrscheinlich nicht auf die Ausfalldauer aus. Falls jedoch ein großes Stück entnommen wurde (z.B. 50%) hat es sehr wohl eine große Auswirkung auf seine Profikarriere. Dadurch ist nämlich noch weniger Stabilität vorhanden...
      Falls der Meniskus „nur“ geglättet wurde, ist es nicht weiter tragisch...

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Können wir natürlich derzeit schlecht beurteilen, weil die Infos fehlen, aber guter Einwand, Manu.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.19

      Wahrscheinlich werden wir das nie erfahren :D

      BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN