12.04.2018 - 22:08 Uhr Gemeldet von: Finn Wagner | Autor: Finn Wagner

Die Suche beim FC Bayern München nach einem Nachfolger für den im Sommer in Rente gehenden Jupp Heynckes soll beendet sein. Nach Informationen von "Bild" und "Sport Bild" übernimmt Niko Kovac mit seinem Bruder Robert Kovac die Geschicke beim deutschen Rekordmeister.


In der Vergangenheit hatte der 46-Jährige, der schon als Spieler beim deutschen Rekordmeister unter Vertrag stand (2001 bis 2003), sich noch zu seinem aktuellen Arbeitgeber bekannt und erklärt, auch in der Saison 2018/19 an der Seitenlinie von Eintracht Frankfurt zu stehen.

Verhandlungen mit den Hessen, bei denen Kovac einen bis 2019 datierten Vertrag besitzt, seien nicht notwendig, da das Arbeitspapier des gebürtigen Berliners eine Ausstiegsklausel für den deutschen Ligaprimus enthalten soll.

"Ich komme gerade aus dem Flieger aus Dänemark, ich habe keinen Anruf bekommen. Niko redet immer mit mir, aber es sind keine Infos zu mir geflossen", gab Fredi Bobic, seines Zeichens Sportvorstand der Eintracht, auf Nachfrage an.

In Person von Peter Herrmann sollen die Kovac-Brüder bei ihrer Anstellung zudem einen erfahrenen Co-Trainer erhalten. Die Dienste des 66-Jährigen hatte sich Bayern bei der Rückkehr von Heynckes im Vorjahr 1,5 Millionen Euro kosten lassen.

Quelle: bild.de