Philipp Lienhart | SC Freiburg

Streich gibt Update zur Lien­hart-Bles­sur

27.10.2021 - 11:07 Uhr Gemeldet von: carhartt | Autor: Fabian Kirschbaum

Den zurückliegenden Pokalabend hat Philipp Lienhart nicht ganz schadlos überstanden. Beim Aufeinandertreffen mit dem VfL Osnabrück fiel der Abwehrmann des SC Freiburg nach einem Zweikampf unglücklich aufs Gesicht und musste danach mit Schmerzen ausgewechselt werden.


Im Nachgang der umkämpften Partie gegen den Drittligisten, welche die Breisgauer erst im Elfmeterschießen (5:4) für sich entschieden, zeigte sich Streich positiv, was die Lienhart-Blessur angeht. Dennoch bleibt weiterhin ein Fragezeichen hinter seiner Einsatzfähigkeit im Hinblick auf den kommenden 10. Bundesligaspieltag bestehen.

„Philipp Lienhart mussten wir vorsichtshalber rausnehmen. Es sah eigentlich ganz gut aus. Da müssen wir morgen mal schauen, wie es über Nacht wird. Und ob er am Samstag wieder spielen kann oder ob wir ihn dann draußen lassen müssen. Aber als ich gerade mit ihm gesprochen habe in der Kabine, war es wesentlich besser“, so das Update des 56 Jahre alten Fußballlehrers zum Österreicher.

Am Samstag (Anstoß: 15:30 Uhr) ist Tabellenschlusslicht Greuther Fürth bei den Freiburgern zu Gast.

Zur ursprünglichen Meldung vom 26. Oktober 2021:

Lienhart im Pokal verletzt ausgewechselt

Für Philipp Lienhart vom SC Freiburg ist der Pokalabend am Dienstag früh beendet. Im Duell mit dem VfL Osnabrück musste der Österreicher bereits nach 27 Minuten vom Platz genommen werden. Der Grund? Der Innenverteidiger musste zunächst behandelt werden und deutete laut kicker Schmerzen im Gesicht an.

Es ging für ihm vom Feld und dann auch schlussendlich nicht weiter. Für den 25-Jährigen kam Manuel Gulde in die Partie. Damit muss hinter Lienhart natürlich auch erst einmal ein Fragezeichen gesetzt werden, was den kommenden Bundesligaspieltag angeht. Da empfängt der SCF Tabellenschlusslicht Greuther Fürth (Samstag, 15:30 Uhr).

Für die Freiburger war es am Pokalabend auch bereits der zweite verletzungsbedingte Wechsel. Mittelfeldakteur Nicolas Höfler verletzte sich aber schon beim Warmmachen und wurde aus der Startelf gestrichen. Für ihn rückte Janik Haberer rein.

Quelle: Pressekonferenz | twitter.com | kicker.de | kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,70 Note
3,83 Note
3,90 Note
3,38 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
14
22
34
13
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
48% KAUFEN!
27% BEOBACHTEN!
24% VERKAUFEN!