Pierre-Emerick Aubameyang | 1. Bundesliga

BVB verkündet Transfer zum FC Arsenal

31.01.2018 - 12:09 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Borussia Dortmund hat kurz vor Schließung des Transferfensters den Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal nach zähen Verhandlungen letztendlich so gut wie unter Dach und Fach gebracht: Via einer sogenannten Ad-hoc-Mitteilung verkündet der börsennotierte Bundesligist heute den unmittelbar bevorstehenden Abschied des Gabuners in Richtung FC Arsenal.


Die Klubs haben sich auf eine Ablösesumme in Höhe von 63,75 Millionen Euro geeinigt. Lediglich die vertragliche Dokumentation sowie die ordnungsgemäße formale Abwicklung über das FIFA TMS (FIFA Transfer Matching Systems) steht noch aus.

In der jüngeren Vergangenheit fiel der 28-Jährige, der in Dortmund noch ein Arbeitspapier bis 2021 besaß (inzwischen aufgelöst), größtenteils durch Fehlverhalten gegenüber seinem Verein auf. Eine Trennung dürfte den Verantwortlichen der Borussia unter diesen Umständen nicht mehr allzu schwergefallen sein.

Mitte 2013 schlug Aubameyang nach seinem Wechsel vom französischen Klub AS Saint-Étienne seine Zelte bei den Schwarz-Gelben auf und konnte in viereinhalb Jahren 213 Pflichtspiele bestreiten. 141 Tore sowie 36 Vorlagen markierte der Stürmer im Trikot der Westfalen.

Quelle: dgap.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
25% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
75% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 31.01.18

    So viel Theater es auch gab, und er hat sich sicher nicht sauber verhalten.
    Fehlen wird er mir trotzdem irgendwie, deshalb trotz allem, alles Gute Auba.

  • BavariaFantastica
    4 Fragen 8 Follower
    BavariaFantastica
    31.01.18

    Er ist und bleibt ein genialer Kicker...

    alles andere wurde schon sehr oft besprochen!

    • 31.01.18

      mh er kann wa, ja.. wage aber zu bezweifeln dass es für Europas Elite Clubs reicht.

      Pele, Maradona, Messi oder Ronaldo waren bzw. sind genial, aber Aubemeyang? come on ;)

  • 31.01.18

    Endlich vorbei das Theater

  • 31.01.18

    Na endlich hat dieses Theater ein Ende! :D

  • 31.01.18

    Endlich nicht mehr jeden Tag 5 Transfer-Updates! Die Tore werden uns definitiv fehlen, sein zweifelhaftes verhalten wohl weniger!

  • 31.01.18

    Endlich!

  • 31.01.18

    Endlich ist das Theater vorbei, er ist weg kassiert sein Geld, der BVB kassiert die Ablöse und hatte die letzten Jahre nen guten Stürmer...nun gehts weiter und hoffentlich rückt das sportliche jetzt wieder mehr in den Vordergrund beim BVB und nicht das "tägliche Auba Spielchen".

  • 31.01.18

    Über wen wird denn jetzt die ganze Zeit spekuliert???

    Goretzka ist nächste Saison bei Bayern, Auba ist jetzt in London...

    Wird bestimmt langweilig

    • 31.01.18

      Messias wechselt vllt zu City und neymar im Tausch mich Ronaldo, bale im Tausch mit Hazard +x, de Gea, benzema muss ersetzt werden.

      Da wird noch genug genervt

  • 31.01.18

    Auba S11 am Freitag???

  • 31.01.18

    Keine Träne wein' ich dem nach. Was ein Hempel.

  • 31.01.18

    Na hoffentlich wird Aubameyang sportlich nicht so extrem vermisst, wie Modeste beim 1. FC Köln.
    Schließe ich mich an, der Abgang war wirklich Hollywoodreif, dennoch ist und bleibt er ein Ausnahmestürmer.

  • 31.01.18

    FINALLY...Arsenal ist nicht zu beneiden

  • 31.01.18

    und tschüss, Briefmarke aufn hintern und ab dafür

  • 31.01.18

    so schlecht er sich auch verhalten hat - dennoch ein herber verlust für den bvb. mal sehn obs diese saison überhaupt für die cl plätze reicht.

  • 31.01.18

    was ist dann jetzt mit batshuayi ?

  • 31.01.18

    Das schlimmste an der Geschichte ist dass die Bundesliga einen weitern charismatischen Star verliert. Das Ausbluten geht leider weiter...
    Das Gap zwischen dem FC Bayern und dem Rest wird immer größer die Spannung um die Meisterschaft ist nicht mehr vorhanden. Und das auf Jahre.

    • 31.01.18

      Das kann vermutlich nur noch mit Abschaffung der 50+1 Regel geändert werden oder eben endlich mit Änderungen von Seiten der Verbände, die dort mehr Fairplay reinbringen. Bei zweiterem habe ich aber seit Financial Fairplay nicht mehr allzu große Hoffnungen, dass das gelingen wird und bei ersterem bin ich mir auch nicht sicher, ob das den Fußball so werden lässt, wie ihn sich jeder gerne wünscht. Echt ne schwierige Situation.

    • 31.01.18

      Charismatischer Star? Der Typ hat 0 Charisma. Ist ein excellenter Fußballer aber Charisma?

    • 31.01.18

      Im Gegensatz zu Schalke kann Dortmund jetzt immerhin mit einer dem Spieler angemessenen Ablöse versuchen, einen Ersatz zu holen.

  • 31.01.18

    Was soll´s, schießt eben ein Anderer die Tore, weiter immer weiter....

  • 31.01.18

    Here it is:
    https://www.theguardian.com/football/live/2018/jan/31/transfer-deadline-day-aubameyang-giroud-batshuayi-mahrez-latest-live

  • 31.01.18

    Ist das Theater jetzt vorbei? Das wurde noch nicht ausführlich besprochen.

  • 31.01.18

    Mal schauen was in 1-2 Jahren passiert, wenn Barca oder Real anfragt... dann gibt es das gleiche Theater in London. Gut das er weg ist. Tigermäntel, Lamborghini und krasse Hüte machen noch lange keinen charismatisch.

    • 31.01.18

      In 2 Jahren ist er 30, da fragen Real und Barca nicht mehr nach ;) Und wenn doch, dann als Backup und mit Gehaltseinbüßen. Er hat in den letzten 2 Jahren es nicht geschafft, bei einem der Top-5 unterzukommen. Dann schafft er es auch in der Zukuft meiner Schätzung nach nicht mehr. Er ist bei aller Liebe kein Ibrahimovic.

  • 31.01.18

    Ihr könnt sagen was ihr wollt, aber es ist kein kleiner Verlust für den BVB...

  • 31.01.18

    Was hat er damals eigentlich gekostet?

  • 31.01.18

    Schade das er nicht zum FC Bayern geht hätte mich sehr über das bashing beider Fanlager amüsiert ;)! Spielerisch ein schwerer Verlust, charakterlich ist er die absolute Niete!

  • 31.01.18

    Laut Spiegel is Batshuayi bereits in Dortmund zum Check.

    https://twitter.com/MailSport/status/958667446101127169/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=http%3A%2F%2Fwww.spiegel.de%2Fstatic%2Fhapp%2F_pattern%2Fscribblelive%2Fv2%2Fpub%2F%232737796%26avatar%3Dtrue

    Oh Mann, echte Liebe.
    Allerdings sind die Auba Bilder im Arsenal Trikot deutlich peinlicher.

    Zu Arsenal. Klar, Wunschverein....Gemessen an den Leistungen der letzten Jahre ein deutlicher Rückschritt. Und A.Sanchez ist auch weg. Naja, er kann ja mit Gollum über Karren fachsimpeln.

  • 31.01.18

    Leider ein Fehler wie beim Verkauf von Dembele. Wenn es der BvB ernst meint, muss er solche Spieler halten und ihnen klar machen, dass Verträge einzuhalten sind - ansonsten folgen harte finanzielle Konsequenzen. Das wäre offensichtlich die Sprache, die solche Profis verstehen. Jetzt hat die BvB-Führung endgültig das falsche Signale gesetzt.

  • 31.01.18

    @Costologie
    Wenn man keine AG wäre, wäre dass sicher auch einfach umsetzbar aber wie auch Ulli H. aus München schon erkannt hat kann man als börsennotiertes Unternehmen bei 100+Mio Ablöse gar nicht mehr nein sagen oder machen was man will weil das Handeln einen direkten Einfluss auf den Börsenkurs hat.
    Folglich kann der BVB jemanden mit dem Wert eines Auba oder Dembele gar nicht so sanktionieren, da es Werte für den Börsenkurs darstellen und man eben nicht einfach bei "Wünsch Dir was" ist.
    Als normaler Verein könntest du solche Spieler auf die Tribüne setzen und dein Geld verbrennen als AG eben net mehr und ich bezweifele dass selbst die Bayern bei diesen Summen anders gehandelt hätten wie bei 105 + 40 Mio für Dembele. Auba hätte man wohl in München weniger durchgehen lassen aber ihn am Ende ebenfalls verkauft... glaube nicht dass man in München seinen MW bis auf die Hälfte oder was runterverbrannt hätte....

  • 01.02.18

    Endlich ein arroganter Player weniger in der liga

  • FKKStrand
    1 Frage 3 Follower
    FKKStrand
    01.02.18

    "und ja, ich bin ein verrückter Junge, hahahaha!"

    Guter Fußballer, keine Frage.
    Aber ganz reif im Kopf ist der auch nicht ganz oder?

  • 02.02.18

    Özil kriegt nun auch >20 Mio:

    „Ich habe das Ding unterschrieben. Drei weitere Jahre mit Arsenal“, schrieb der Nationalspieler bei Twitter. „Das war eine der wichtigsten Entscheidungen meiner Karriere, deswegen habe ich viel darüber nachgedacht. Am Ende habe ich mein Herz entscheiden lassen.“ Dem Vernehmen nach verdient Özil künftig rund 400.000 Euro die Woche, das sind im Jahr etwa 20,6 Millionen Euro und damit rund eine halbe Million mehr, als Winter-Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang bei den Londonern verdienen soll. Sein bisheriger Kontrakt wäre am Saisonende ausgelaufen."

    http://www.lattenkreuz.de/rekordgehalt-oezil-verlaengert-vertrag-bei-arsenal-bis-2021/

  • 31.01.18

    Der Transfer droht doch noch zu platzen:

    http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/startseite/716254/artikel_aubameyang-sitzt-schon-im-flieger-zurueck-nach-dortmund.html

    • 31.01.18

      Liest du die Artikel auch, bevor du sie verlinkst?

    • 31.01.18

      Wobei, den Spaß ließen sich ein paar Twitter-User dann nicht nehmen. "Hat er das Spiel heute gesehen?", fragte einer und erhielt prompt die Antwort: "Ja, er sitzt schon im Flieger zurück nach Dortmund."

    • 31.01.18

      @Oerni: lass doch den Spoiler weg, so fällt doch keiner rein.

      Natürlich lese ich sie. Ein bisschen Spaß muss aber sein ;) Sonst wäre es zu schade, nach so viel hin und her das Thema einfach so zu schließen.

    • 31.01.18

      Sowas tut einfach weh... Schlagzeile gelesen und direkt die Upvotes gerochen, anstatt mal 2 min zu opfern und den Artikel mal zu lesen. Schön auf den Clickbait reingefallenDanke für Deinen Beitrag, er wird nun durch die Community geprüft und freigegeben.

    • 31.01.18

      schwach vom Kicker, die Überschrift mal wieder reißerisch, im letzten Satz dann die Auflösung...

    • 31.01.18

      [Kommentar gelöscht]

  • Hand Krüger
    2 Fragen 0 Follower
    Hand Krüger
    31.01.18

    Überschätzt mmn.
    Mal gucken was batshuai so reißt.

  • 31.01.18

    Wie schnell sich die Spieler dann in so ner Pose im neuen Trikot ablichten lassen. Diesen Einsatz hätte der BVB bspw. beim Pokalspiel in München oder in den ersten beiden Rückrundenspielen gebrauchen können. Selbst gegen Freiburg als er auf dem Feld stand, hätte die Truppe ein wenig Einsatz gebrauchen können. So etwas ärgert einen selbst als Bayernfan. An Dortmunds Stelle würde ich den Hauptteil der Einnahme endlich wieder in einen Führungsspieler investieren. Unter Kehl oder Hummels hätte es das wohl nicht gegeben, dass sich Spieler so wegstreiken. Da hätte es wohl auch nicht gegeben, dass der Kapitän nach dem DFB Pokalfinale dem angezählten Trainer derart in den Rücken fällt. Das war sicher auch kein unbedeutsames Zeichen an die Herren Dembele und Aubameyang, denn ab diesem Punkt ging der ganze Quatsch doch los.