Ricardo Rodríguez | 1. Bundesliga

Vor Einigung mit dem AC Mailand?

09.05.2017 - 10:20 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Schon zu Beginn des Jahres wurde Ricardo Rodriguez nachgesagt, im Falle einer Luftveränderung im Sommer einen Wechsel nach Italien zu bevorzugen. Bis heute halten sich zwar hartnäckig Gerüchte über eine Verbindung zu Paris Saint-Germain, das Interesse von Inter Mailand ist allerdings verbrieft, seit Sportdirektor Piero Ausilio im Februar erklärte, den Linksverteidiger vom VfL Wolfsburg unter Beobachtung zu haben.


Möglicherweise war man in der Zwischenzeit schon weiter: Nach Angaben des italienischen Journalisten Fabrizio Romano sei der Serie-A-Klub mit Rodriguez zu einer Übereinkunft gelangt; mit den Wölfen habe sich demgegenüber nichts ergeben. In diesem Zusammenhang hieß es Ende März die Ausstiegsklausel von kolportierten 22 Millionen Euro sei Inter zu hoch.

Den Stillstand in der Angelegenheit könnte nun Stadtrivale AC Mailand ausgenutzt haben. Einem Bericht des Portals von Gianluca di Mario (Journalist) habe der Klub habe am Montag ein positiv verlaufenes Treffen mit dem Spielerberater des Schweizers gehabt, über die wirtschaftlichen Aspekte des Vertrags sei man sich sogar bereits einig. Milan werde jetzt die Verhandlungen mit Wolfsburg vorantreiben, um eine Einigung über den Transfer des bis 2019 gebundenen Nationalspielers zu erzielen.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 09.05.17

    Bei RR sieht man, was passieren kann, wenn man das Wechselfenster in Topform nicht nutzen kann. Vor 2-3 Jahren wären wohl noch die ganz Großen im Rennen gewesen.

    Zwei Jahre später, begleitet von chronischen Verletzungssorgen und einer sinnfreien Positionsumstellung, reicht es anscheinend "nur noch" für den AC Mailand, der selbst seit Jahren ein Schatten frührer Tage ist.

    • 09.05.17

      Naja Milan hat jetzt angeblich 150 Millionen für Transfers auf zwei Jahre gesehn zur Verfügung. Bin mal gespannt wer da so angeschwemmt kommt.

    • 09.05.17

      Inter hat auch schon solche Budgets gehabt....wenn man mit dem Geld nicht arbeiten kann bzw. kein Konzept hat, kann man es auch im Klo runterspülen, etwas drastisch ausgedrückt.

      Mailand wird wohl auch nicht International spielen.

  • 09.05.17

    Leute: gianlucadimarzio.com - da kann man keinen Pfifferling drauf geben.

  • 09.05.17

    vor 3 jahre war es noch Real Madrid, jetzt nur noch der AC Milan.