16.05.2019 - 10:07 Uhr Autor: Max Hendriks

Schon 2016 verlängerte Robert Lewandowski seinen Vertrag beim FC Bayern München langfristig. Im März kamen dann Berichte auf, dass der Rekordmeister den bis 2021 laufenden Vertrag des Polen noch einmal ausdehnen möchte.


Der Angreifer bestätigte daraufhin auch die Gespräche mit seinem Klub, verwies aber darauf, die Konzentration erst einmal komplett auf den Saisonendspurt zu legen. Ein solches Vorgehen erwartet auch der "kicker", der nun berichtet, dass die Münchner wohl erst nach dem Pokalfinale intensivere Verhandlungen mit Lewandowski eingehen werden.

Knackpunkt könnte dabei die Laufzeit werden: Das Fachmagazin bezeichnet eine Verlängerung um ein weiteres Jahr als die favorisierte Variante der Bayern Lewandowski wünsche sich demgegenüber eine längerfristige Bindung an den Klub.

Gleichzeitig flammen Gerüchte über interessierte Käufer für den in der nächsten Saison 31-jährigen Mittelstürmer auf: So gebe es Anfragen von Manchester United und Paris Saint-Germain Anfragen. Bei den beiden europäischen Spitzenklubs wird derzeit über einen Abschied ihrer etablierten Spitzenstürmer Romelu Lukaku und Edinson Cavani – spekuliert.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

2,63 Note
2,68 Note
2,70 Note
2,73 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
32
33
30
33

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

66% KAUFEN!
33% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Aha, da wechselt er also diese Transferperiode auch wieder, quasi wie jedes Mal.....

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Lewa geht, Timo Werner und Griezmann kommen. Garnicht mal so eine schlechte Idee....

    BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Griezmann zu Bayern? Wo kommt das denn her?

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Das Gerücht gibt es schon etwas länger.

      Hinzu kommt dass Salihamidzic letzte Woche in Madrid war & Bayern schon lange interesse an Griezmann hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Ich habe nur gelesen, dass er quasi schon bei Barca spielt. Ich glaube auch nicht, dass die Bayern 120mio für ihn raushauen und das Griezmann auf der anderen Seite die deusche Meisterschaft als Titel reizt.

      Außerdem hat man doch so großartige Beziehungen zu Atletico und schon Lucas gekauft.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Das Gerücht gibt es schon lange. Bayern würde ganz sicher auch 120 Mio nicht abhalten, wenn er kommen wollen würde.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      @ Savon: Griezmann hat die BuLi zuletzt sehr gelobt und als sehr attraktive Liga bezeichnet. Zudem kann die Frankreichgruppe um Pavard, Hernandez, Coman und Tolisso auch ein Punkt für Griezmann sein.

      Es ist wahrscheinlich wirklich sehr unwahrscheinlich, dass er kommt. Träumen kann man ja dennoch ;-)

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      @Sven: O-Ton von Saubermann Uli "diesen Wahnsinn mit den Ablösen wird der FC Bayern nicht mitmachen"..

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      @Sixten 120Mio Ablöse für einen, der regelmäßig zu den 10 besten Fußballern der Welt gehört, sind auch nicht der Wahnsinn.
      Der Wahnsinn bezieht sich auf Mittelklasse-Spieler, die auf einmal zB 80Mio wert sein sollen (angefangen bei Dembele, Pulisic, Fred, ...).

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Jetzt wird ein Dembele schon als Mittelklassespieler bezeichnet ...

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      120 Mio Ablöse für einen 28jährigen? Unwahrscheinlich.
      20mio Gehalt netto? Ausgeschlossen.

      Griezmann geht zu Barca, PSG oder nach England, wo man solche irren Gehälter bezahlen will.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Dembele ist weit weg von einem Griezmann und hat ähnlich viel gekostet. Und ich denke es ist sich jeder einig, dass er überteuert war. Mourinho hat das bei all seinen Marotten gut zusammengefasst:

      "Der „BBC“ sagte Mourinho: „Teuer sind die Spieler, die einen bestimmten Rahmen erreichen, ohne die nötige Qualität dafür zu haben. 200 Millionen Pfund sind für Neymar nicht teuer.“
      Der 54-Jährige schränkte allerdings ein: „Ich denke, er ist dahingehend teuer, dass es jetzt mehr Spieler geben wird, die 100 Millionen Pfund kosten, die 80 oder 60 Millionen Pfund kosten. Und ich denke, das ist das Problem.“
      Neymar sei „einer der besten Spieler der Welt und auch kommerziell gesehen sehr stark. Sicherlich hat PSG das dabei bedacht. Ich denke, nicht Neymar ist das Problem, sondern die Folgen Neymars.“

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Weiter zurückgegriffen... Der Wahnsinn begann ja mit Ronaldo bzw. Bale. Ab da wurden für Spieler wie Sterling, di Maria, Fred usw. diese krassen Summen angeboten. Das sind unumstritten sehr gute Spieler, aber gehören wahrscheinlich nicht zu den Top 10 der Welt. Neymar war das Endprodukt dieses Wahnsinns. Mal schauen wie weit sie noch gehen werden...

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Hatte ich gestern schon mit Angus drüber. Die Ablöse von 120 Mio könnte auch der BVB bezahlen und das würden sie vermutlich auch bei Griezmann genau so wie Bayern. Das gemeine sind doch die Gehälter. Da hat der deutsche Fußball einfach keine Chance... Wenn selbst ein Sanchez ich glaube knapp 20 Mio bekommt.....

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Naja zwischen dem Wechsel von Ronaldo und denen von Sterling etc. sind 5 Jahre Unterschied. Ich glaube kaum, dass dort eine Verbindung besteht. Außerdem war Ronaldo damals zwar teuer (für damalige Verhältnisse), aber amtierender Weltfußballer.
      Ich weiß aber was du meinst. Weil Barcelona für einen Topspieler eine öffentlich bekannte hohe Summe erhalten hat, konnte Dortmund für Dembele ebenfalls eine hohe Summe verlangen, die für Dembele allerdings unter normalen Umständen viel zu teuer gewesen wäre. Und Mainz wusste dann, dass Dortmund Geld hat und hat für Diallo 28Mio erhalten und so weiter...

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Als ob Griezmann zu Bayern gehen würde.... Sorry, aber dass Bayern in der Wahrnehmung der absoluten Topstars in der Hierarchie weiter gefallen ist in den letzten Jahren, kann selbst ein Bayern-Fan nicht leugnen. Sehe hier NULL Chancen auf eine Verpflichtung.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      @Ronaldo: Ich glaube die Wahrnehmung ist nur von deutschen Fans so. International siehst du ein Team, das national unerreicht ist und jedes Jahr Topleistungen in der Champions League zeigt. Barcelona, Atletico, PSG und die ganzen englischen Clubs haben international noch einiges an Aufholbedarf, um an Bayern heranzureichen.

      Nach deiner Argumentation dürften eigentlich nur Real Madrid und Juventus über Bayern stehen, da nur diese beiden Teams in den letzten Jahren besser abgeschnitten haben, was die CL anbelangt.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Bayern und die BL sind weder "sexy" noch im Vergleich zu Spanien und England wirklich interessant für die Elite. Juventus hat sie mit dem Transfer von CR7 z.B. und der damit einhergehenden neuen medialen Strahlkraft überholt. Und nochmal zur PL: Die haben es jetzt kapiert, die wahnwitzigen Investitionen greifen langsam. Das sind reine Fakten (5 Jahreswertung, speziell die beiden letzten Jahre). Liverpool war Bayern in allen Belangen überlegen. Augen auf, alles andere ist Träumerei.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Ja die BL ist nicht besonders attraktiv, Bayern durchaus. Die haben jetzt jahrelang in der CL absolute Topleistungen gebracht (was man von Barcelona überhaupt nicht behaupten kann). Liverpool ist jetzt zwar zum zweiten Mal im Finale, aber wer sagt, dass das nicht nur eine Momentaufnahme ist? vor 2 Jahren hatte Liverpool international nur wenig zu melden.
      Bei den reinen Fakten, nämlich der 5 Jahreswertung (die nicht 2-Jahreswertung heißt :D), würdest du darauf kommen, dass nur Real Madrid bei einem Wechsel von Griezmann vor Bayern steht. Also warum genau ist das jetzt Träumerei?

      Bayerns Ansehen ist im Ausland erheblich besser, als hier von deutschen Fans.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Jo, biege es dir doch bitte hin wie du willst...

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Das ist doch gerade deine Aufgabe :D "Schau dir die 5-Jahreswertung an, aber bitte nur die letzten beiden Jahre, weil mein Argument sonst nicht funktioniert"

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      "Barcelona, Atletico, PSG und die ganzen englischen Clubs haben international noch einiges an Aufholbedarf, um an Bayern heranzureichen."

      Redest du über den FC Barcelona? Ist das dein Ernst?

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      @savon Ja seit ihrem letzten Sieg sind die ja jedes Jahr relativ erbärmlich im Viertelfinale gescheitert. Bayern ist jedes Jahr ins Halbfinale gekommen und dort dann teilweise unglücklich ausgeschieden.
      Nur weil das dieses Jahr einmal anders ist, heißt das noch lange nicht, dass Barcelona international erfolgreicher oder besser wäre! Genauso wie Real Madrid nach ihrer Grottensaison dennoch ein guter Club ist.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Barca 4 CL Titel, Bayern 2 CL Titel

      In den letzten 10 Jahren, hat Barca 3 mal die CL gewonnen. Mit Real wohl der erfolgreichste Club unserer Zeit.

      Bayern hat es auch mal geschafft, ja. Aber die absoluten Top-Clubs sind Real und Barca

      Die Strahlkraft ist auch größer, als die der Bayern. Schau dir die Mitspieler an und die Transfers.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      "Juventus hat sie mit dem Transfer von CR7 z.B. und der damit einhergehenden neuen medialen Strahlkraft überholt."

      Das einzige was Juventus damit gemacht hat, ist, sich einen finanziellen Irrsinn ins Haus zu holen, der nun auch noch die Transferpolitik vorgeben will und dabei nicht mal sonderlich überzeugende Scorerpunkte in dieser Saison lieferte. Was Juve hier nun mehr an Umsatz macht (Trikot, TV Gelder...) ist gerade ein Jahresgehalt von CR7 und darin ist die übertriebene Ablöse für einen 33-jährigen noch nicht enthalten.

      Wird sicher zeigen, wer mit seiner Strategie besser arbeiten wird und nachhaltig länger Erfolg haben wird. Von welchem Erfolg reden wir bei Juventus überhaupt? Wie oft haben die noch gleich die CL in diesem Jahrzehnt geholt? Mal gespannt, ob das nächste Saison ein bald 35-jähriger Ronaldo kompensieren wird.

      Btw., was hat eigentlich Paris in der Aufzählung solcher Klubs verloren? Selbst in einer schwächeren CL Saison der Bayern kommt Paris nicht weiter als die Bayern, was sie sowieso noch nie taten. Mit welcher Argumentation soll Paris nun vor Bayern stehen?

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Ich glaube hier hat nirgendwo jemand gesagt, das PSG erfolgreicher wäre als Bayern. Lediglich haben einige gesagt, dass PSG viel Geld ausgibt.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Die Aussage, die angezweifelt wird, war "Barcelona, Atletico, PSG und die ganzen englischen Clubs haben international noch einiges an Aufholbedarf, um an Bayern heranzureichen."

      Schlüsseln wir sie auf. Barcelona würde ich persönlich auch rausnehmen, da sie in den letzten 10 Jahren für mich persönlich die beste Mannschaft in Europa waren. Allerdings ist es nun mal so, dass sie seit 2015 nur ein einziges Halbfinale erreichten. Paris steht für mich völlig außer Frage. Auf welcher Grundlage eigentlich? Die englischen Klubs: Liverpool sicherlich. Aber dann? City noch nichts gerissen. ManU und Chelsea schon länger nichts mehr gerissen. Tottenham steht nun das erste Mal in einem Finale.

      Also ob die Verhältnisse da nun sooo klar sind, wie hier getan wird, bin ich mal gespannt. Die Bayern hatten nach efolgreichen Jahren eine schwere Saison, ähnlich wie Real. Barca hat diese Phase nach ihren erfolgreichen Jahren schon ein wenig länger. Paris hat meiner Ansicht nach in der Aufzählung gar nichts verloren. Ob das nun eine Ausnahme ist in diesem Jahr oder ob die englischen Klubs nun jährlich die CL dominieren werden, würde ich persönlich noch abwarten.

      Aber klar ist auch, der finanzielle Vorteil der englsichen Teams ist nicht wegzudiskutieren (der aber auch nicht automatisch Erfolg in der CL bringt -> siehe City, ManU, Chelsea...). Wollen die Bayern wieder angreifen, werden sie richtig gute Arbeit leisten müssen.

      BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Passt auf, irgendwann wechselt er wirklich - wie bei Peter und der Wolf...

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Und jetzt geht es los...
    Lewa weg und Griezmann kommt --> nicht so abwegig
    Lewa geht und Sané + Griezmann kommen --> sehr unwahrscheinlich, aber geil

    BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Ich kann mir Griezmann beim besten Willen nicht bei Bayern vorstellen. Kovac schafft den Umgang mit James ja schon nicht. Und braucht Bayern 2 Spieler von Atletico?

      Zur News: Nein. Lewa wechselt nicht. Verfrühtes Sommerloch oder ein Weg beim Gehalt was zu machen?

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Griezmann sind die Chancen gering, aber nicht wg Kovac sondern u.a. wg dem Gehalt (leider).
      Dass Lewa nicht wechselt würde ich auch nicht sagen. Es soll ein Umbruch kommen und der kann dann auch mal im Sturm kommen. Lewa will immer wieder mal weg, daher ist das nicht so sehr an den Haaren herbei gezogen.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      "Kovac schafft den Umgang mit James ja schon nicht."

      Hat auch Zidané den Umgang mit James nicht geschafft, während Zidané als Trainer mal nebenbei dreimal in Folge die CL holte? Immer diese Trainerausreden.

      Im Gegensatz zu James wäre Griezmann wirklich ein Spieler auf Weltklasseniveau und solche Spieler brauchen selten Trainerausreden.

      Halte es aber auch für unwahrscheinlich, dass Griezmann zu Bayern wechseln sollte.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      James ist jetzt nicht so weit von Weltklasseniveau entfernt.

      Die Gerüchte über Lewa gibt es doch jedes Jahr.

      Und über Sané würde ich gar nicht zu träumen wagen, oder meinst du den von Schalke? Also der aktuell dort spielt.

      Das Geträume von Griezmann ist doch auch Quatsch, seit dem Transfer von Hernandez ist doch klar, dass der Königtransfer gelaufen ist. Das große Festgeldkonto ist fast verbraucht. Von dem Rest kann man noch jemanden holen, der günstiger als Hernandez ist. Falls James bleiben sollte, wird, wenn überhaupt, noch jemand für 40-50 Mio geholt.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      James soll mal bei einem Verein versuchen, unverzichtbar zu werden. Dann kann man darüber diskutieren, wie weit er vom Weltklasseniveau entfernt ist. Aktuell stellt sich nicht mal die Frage. Bei Zidané hat er es hinter Kovacic zum Teil nicht mehr in den Kader geschafft, bei Bayern ist er auch nicht unverzichtbar.

      Da wette ich dagegen, dass kein größerer Transfer mehr getätigt wird. In der offensiven Dreierreihe müssen die Bayern unbedingt nachlegen. Ribéry und Robben hören bei Bayern auf, James ist im Vergleich zum Niveau der CL K.O. Phase nicht mehr (aber fairerweise auch nicht weniger) als Durchschnitt. Da haben die Bayern noch was zu tun und ich bin mir recht sicher, dass sie da auch noch was tun werden.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Ich denke man holt noch jemanden, zur Not den James. Aber ich glaube nicht dran, dass man mehr als 80 Mio. ausgibt.

      Für Ribery und Robben sind schon Nachfolger da. Beide sind keine Stammspieler mehr, außer im Lazarett ;)
      Es fehlt ein Back-Up für Gnabry und für Coman eigentlich noch dringender, der ist ja auch ab und an verletzt. Auf Davies würde ich jetzt nicht als direkten Back-Up setzen

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Ich bezweifle ein wenig, dass die Bayern mit Gnabry, Coman, Davies und einem Backup in die Saison gehen werden...

      BEITRAG MELDEN

    • 19.05.19

      Hoeneß: „Wir sind hier nicht beim Monopoly, wir sind ein Fußballverein. Wir haben mit 80 Millionen eine Grenze erreicht und ich glaube nicht, dass wir die bei weiteren Transfers übertreffen werden.“

      BEITRAG MELDEN

    • 20.05.19

      Habe ich nicht mitbekommen, in welchem Kontext Hoeneß die Aussage getroffen hat. Früher oder später wird Bayern München auch diese Grenze übertreffen, zumindest sollte die Preisentwicklung am Transfermarkt so weitergehen.

      Zudem behaupte ich ja nicht, dass man nun nochmals diese 80 Mio überbieten wird. Man wird meiner Ansicht nach aber trotzdem nicht mit Gnabry, Coman und Davies (evtl. + Backup) alleine in die Saison gehen. Sollte an dem Sané Gerücht tatsächlich was dran sein, wäre das für mich der perfekte Transfer. Dafür müsste man diese 80 Mio wohl nicht überbieten.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.05.19

      Denke Hoeneß bezog sich da ganz klar auf dieses Transferfenster und nicht auf die Ewigkeit.

      Sane würde sicherlich mindestens 100 Mio. kosten oder vielleicht auch 120. Das wäre mal ein Hammer-Transfer. Kann ich mir aber nicht vorstellen

      BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Am Ende des Sommers ist eh wieder nichts passiert.

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Wenn man mehr als 60 mio bekommt, würde ich auch überlegen ihn zu verkaufen. Lewandowski ist sicher ein guter Spieler mit immer wieder ganz besonderen Momenten, aber 22 Tore nach 33 Spielen ist jetzt auch nicht so besonders bei dem was Bayern an Chancen hat, von denen er ja doch recht viele (liegengelassen) hatte. Er hat sicher auch als mitspielender Stürmer seine Stärken abseits der Tore, aber so ganz jung ist er ja auch nicht mehr, wenn man guten Ersatz bekommen kann würde ich mir das ernsthaft überlegen

    BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      ÄHmmm.... Nein. Lewa hat 34 Scorer in der Buli gemacht und ist immer noch mit Abstand der beste spieler bei Bayern. Es gibt nur 2 SPieler in den europäischen Top-Ligen die mehr Scorer gemacht haben, das waren Mbappe und Messi....

      Lewandowski ist seitdem Robben und Ribery über ihren Zenit hinaus sind, die absolute Lebensversicherung der Bayern....
      Wüsste nicht wer Lewa jetzt gleichwertig ersetzten könnte, der auch nur realistisch für den FcB zu haben wäre.
      Griezmann der ja hier von dem ein oder anderen gehandelt wird, ist auch nicht mehr der jüngste, würde ( ausgehend von deinen 60 Mio) das doppelte kosten, hat deutlich schlechtere Scorerwerte und ist vermutlich eh nicht zu haben und das wäre der einzige Spieler den ich aufm Markt als gleichwertig ansehen würde. Cavani wäre sicherlich auch ein guter, aber der ist noch älter weshalb das kein Sinn machen würde. Leute wie Lukaku, Jovic, Haller, Werner sind allesamt gut aber nicht ansatzweise auf dem Niveau eines Lewandowski...
      Bayern muss sich gewiss auf einigen Positionen verbessern aber nicht im Sturm und da Lewandowski absolut athletisch ist und nahezu verletzungsfrei würde ich ihm zutrauen, ähnlich wie Ronaldo, noch im hohen Alter zu Weltklasse-Leistungen im Stande zu sein.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Verstehe die dislikes ehrlich gesagt nicht.
      Er ist mmn einer der unsympathischsten Fußballer der Bundesliga, aber das was du sagst stimmt.
      Nahezu nie verletzt und macht konstant seine Tore.
      30 ist aber noch nicht das ganz hohe fußballalter, ob das in ein paar Jahren noch so aussieht, sieht man dann.
      Wenn man über einen Verkauf nachdenkt, muss er sich auch lohnen.
      Die Bayern wissen schon was sie an ihm haben.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Es gibt einen Grund das aktuell nur 3 aktive Spieler, darunter Messi und Ronaldo, mehr Tore in der CL, also auf höchstem Niveau, geschossen haben als Lewandowski.
      Lewandowski ist nach wie vor einer der besten, wenn nicht sogar der beste Stürmer ( Messi und Ronaldo mal ausgelassen) den es momentan gibt.
      Seine Chancenverwertung mag zwar teilweise nicht so gut sein, wer aber andere Teams sieht, wird sehen das das bei einem Suarez, Griezmann usw. nicht besser aussieht.

      Wenn also ein Bayern-Fan ernsthaft dafür plädiert einen Lewy bei passenden Angebot zu verkaufen, zeugt das nur von fehlender Wertschätzung. Während Leute wie Robben und Ribery den Verletzungen und dem Alter zum Opfer gefallen sind, Müller auf höchsten Niveau seit längerem nicht "müllert" und die anderen offensiv-Kräfte entweder verletzungsanfällig oder allgemein nicht auf dem Niveau "Weltklasse" agieren, so ist Lewandowski das was die Bayern überhaupt noch berechtigt sich mit den Größten Europas zu vergleichen, während diese eigentlich den Bayern schon längst enteilt sind.
      Leute wie Kimmich sind gewiss auch auf ihrer Position Weltklasse, aber ein Lewa macht eben den Unterschied das Bayern in einer verkorksten Saison vermutlich doch 1. wird und nicht 2. oder 3.

      Mir scheint es so als würden sich zu viele Leute hier von der "Expertenmeinung" eines Didi Hamans beeinflussen, der seine Meinung alle 2 Spiele ändet und nur etwas reizerisches rausposaunt damit überhaupt jemand ihm noch Aufmerksamkeit schenkt innerhalb der Fussballwelt. Neben Robben und de Bruyne ist Lewandowski ohne Zweifel der beste Fussballer der in diesem Jahrtausend in der Bundesliga gekickt hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Götze und Sanè waren dieses Jahrtausend auch gut. Dazu Neuer und vlt noch Defensiv-Spieler... :D
      Und wahrscheinlich habe ich noch wen vergessen.
      Aber hast ansonsten schon recht mit deinem Plädoye

      BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Lewa kann man nicht abgeben. Einfach unverletzbar und schießt konstant Tore.

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Wir mal Zeit das er einen neuen Weg geht, also aus seiner Sicht betrachtet...

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Aber auch geile Transferziele für die beiden genannten Clubs:

    PSG => haben einen Top MS mit Cavani, 32 Jahre alt => Out
    31 jähriger Lewa für kp 60-100 Mio => In

    Man Utd. => haben einen Top MS mit Lukaku, 26 Jahre alt => Out
    31 jähriger Lewa für kp 60-100 Mio => In

    Sorry, aber wenn da auch nur Ansatzweise was dran sein sollte, gehört dieser Kaderplaner auf jeden Fall eingewiesen....

    BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Obwohl man fairerweise sagen muss, dass lukaku und cavani nicht mit Lewa mithalten können.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Naja das sehe ich nicht so, Cavani hatte in Italien eine brutale Quote und bei PSG ebenso.
      Lukaku hat brutale Qualität, die hat er in Everton deutlich gezeigt, danach in Man Udt ebenso, dann leider mit dem grotten Kick von Mou untergegangen.
      Also nein, Lewa ist top, aber nicht so viel besser als Cavani und Lukaku, das sind alles Weltklasse MS.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Also bei Lewandowski habe ich noch nicht allzu oft gesehen, dass auf ihn in einem CL K.O. Spiel oder Pokalfinale verzichtet wurde, wie das bei Lukaku und Cavani in dieser Saison der Fall war.

      BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Lewa geht jovic kommt

    BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Mit Sicherheit wird Bayern nicht auf Jovic als Stamm-Stürmer planen

      BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Hoffentlich geht er endlich....
    Kann sich dann mit Neymar prügeln :)

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Ich denke es deutet sich allmählich an, dass Lewandowski seinen Zenit erreicht oder schon möglicheweise überschritten hat. Damit will ich nicht bestreiten, dass er aktuell immer noch zu den weltbesten Stürmer gehört, aber aktuell könnte man wirklich noch Geld mit ihm umsetzen und auf der zentralen Stürmerposition einen Wechsel einleiten. Es wird wahrscheinlich auch das letzte Jahr sein in dem man mit ihm eine große Ablöse erzielen kann. Von daher halte ich die Idee nicht völlig abwegig. Natürlich unter der Voraussetzung, dass man eine Alternative in der Hinterhand hat.

    BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Nur mal so aus Interesse, welchen Stürmer siehst du denn auf Lewandowsis AKTUELLEM (was in zwei, drei Jahren ist kann man natürlcih nicht sagen, aber die traue ich Lewy noch locker zu) Niveau und wäre dabei (und jetzt kommt der springende Punkt) für Bayern München realistisch verpflichtbar? Namen würden mich an der Stelle wirklich mal interessieren.

      Also ich persönlich habe selten einen derart kompletten Stürmer gesehen, in der Bundesliga schon zweimal nicht. Ich wollte gar nicht wissen, wo Bayern München in dieser Saison ohne Lewandowski stehen würde. Meiner Ansicht nach muss Bayern alles daran setzen, diesen Spieler versuchen zu halten, solange er auf diesem Niveau noch einigermaßen geradeaus laufen kann. Einen solchen Stürmer wird Bayern meiner Einschätzung nach nicht mehr so schnell bekommen.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Klar, Lewandowski kann man nicht 1:1 ersetzen, aber Fakt ist auch, dass man nicht ewig mit Lewandowski im Sturm spielen kann und irgendwann einen Ersatz braucht. Je eher man sich nach Alternativen umschaut, desto besser. Durch den verpassten Wandel auf den Außenpositionen hat der FCB bereits international den Anschluss verpasst.

      Denke es bringt auch nichts jetzt irgendwelche Namen in den Raum zu werfen und zu diskutieren, ob dieser oder jene Kandidat ein gleichwertiger Ersatz ist. Grundsätzlich hat der Verein auch die Möglichkeit einen Lewandowski-Abgang durch eine taktische Umstellung aufzufangen. Beispielsweise durch einen zeitweise taktische Umstellung auf ein System mit zwei Stürmern oder einen hängenden Spitze, bis ein junger Stürmer zu einem internationalen Topstürmer herangereift ist. Das System mit einer zentralen Spitze spielt man jetzt schon seit einigen Jahren und macht die Mannschaft auch in gewisser Weise ausrechenbar.

      Lewandowski scheint ja ohnehin gerne nochmal einen sehr hochdotierten Vertrag abschließen zu wollen. Von Manu oder PSG könnte man sicherlich auch eine sehr nette Ablöse herauskitzeln, mit dem man sich im Sturm gut aufstellen könnte. Ein Lewandowski Wechsel natürlich wie gesagt nur unter der Voraussetzung, dass man mit anderen Kandidaten in fortgeschrittenen Gesprächen ist.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      "Klar, Lewandowski kann man nicht 1:1 ersetzen, aber Fakt ist auch, dass man nicht ewig mit Lewandowski im Sturm spielen kann"

      Stimme ich dir zu, allerdings würde ich mich an Bayerns Stelle mit dem Punkt "ersetzen" erst beschäftigen, wenn Lewandowski nicht mehr auf diesem Niveau spielt und das sehe ich stand heute ehrlich gesagt nicht so schnell.

      "Je eher man sich nach Alternativen umschaut, desto besser"

      Das sehe ich dabei anders. Wenn Bayern München einen Ersatz in einem 1-Sturm-System sucht, dann werden sie wohl kaum einen finden, den sie nun verpflichten und der sich dann zwei oder drei Jahre hinter Lewandowski auf die Bank setzt. Wenn man einen Lewandowski ersetzen muss, dann wird man wohl direkt sehr viel Geld in die Hand nehmen müssen und diesen Punkt sehe ich aktuell einfach noch nicht wirklich notwendig.

      "Denke es bringt auch nichts jetzt irgendwelche Namen in den Raum zu werfen"

      Wie gesagt, mich würde einfach mal interessieren, wen man (du bist ja nicht der einzige, der das schreibt) mit "allmählich einen Ersatz dahinter oder dazu" meint. Einfach mal einen Namen, damit man in etwa weiß, in welcher Größenordnung man hier denkt. Denkt man hier in der Größenordnung Kane oder eher in der Größenordnung Poulsen. Bei einem Spieler wie Kane stellt sich dann eben schon die Frage, selbst wenn der zu Bayern kommen sollte, würde der sich hinter Lewy auf die Bank setzen? Und bei Poulsen stellt sich dann bspw. die Frage, was der bei Bayern soll, da er Lewy doch eh nicht ersetzen kann. Also die Frage finde ich schon interessant, wenn es darum geht "allmählich für Lewandowski einen Ersatz zu finden".

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Ich sehe nicht mehr, dass Lewandowski in den kommenden zwei Jahren noch zur weltweiten Sturmelite zählen wird. Seine Leistungen sind immer noch gut, aber nicht mehr wie noch zu früheren Tagen. Ist natürlich subjektiv, aber gerade international war er für Bayern nicht mehr der spielentscheidende Spieler.

      Meiner Meinung nach sind auch Namen wie Kane oder ähnliche aktuelle Weltklassestürmer für Bayern nicht darstellbar, da hier Summen aufgerufen werden würden bei denen Bayern, meiner Meinung nach zu Recht, nicht mitgeht. Ziel sollte eher jemand sein, der aktuell schon auf einem guten Niveau und noch entwicklungsfähig ist. Das ist aber Aufgabe der Bayern Scoutingabteilung. Nicht meine. Haller wäre beispielsweise jemand, der meiner Meinung nach in das oben genannte Schema passen würde und auch preislich darstellbar wäre.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.05.19

      Ja, da gehen unsere Ansichten sehr weit auseinander. Meiner Ansicht nach müsste man sich eigentlich nur mal 5 Spiele der Bayern in dieser (schwereren) Saison anschauen, dann sieht man mit Lewndowski eigentlich einen sehr großen Grund, weshalb die Bayern überhaupt durch die CL Gruppenphase (Lewandowski ist noch immer auf Platz 2 der Torjägerliste in der CL) gingen und nun überhaupt noch die Chance auf die Meisterschaft (macht halt trotzdem seine 22+ Tore) haben. Eigentlich die Lebensversicherung in dieser Saison für Bayern. Ich sehe die Grundlage gar nicht, weshalb Lewandowski nicht noch ein, zwei Jahre auf diesem Niveau spielen soll.

      Lewandowski aus freiem Willen durch einen Spieler wie Haller zu ersetzen, wäre meiner Meinung nach an Dummheit kaum zu überbieten.

      BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    jetzt geht das wieder los! by the way, was ist eigentlich mit Ulis "wenn Sie wüssten..." Ankündigung?

    BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      ...warten wir´s mal ab. Da bin ich auch schon gespannt drauf! Vermutlich nur heisse Luft? Wenn nicht, dann sollten es schon echte Knaller werden nach der Aussage.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Bei den "Knallern" der letzten Jahre wird's vermutlich Schürrle^^

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Preislich war Hernandez doch schon ein knaller.
      Pavard kommt auch als Weltmeister für knapp 35. Mio.

      Das ist jetzt nicht gerade "nichts".
      Halt kein Messi oder Neymar, die vorne ein Feuerwerk abspielen. Aber die Offensiv ist bei Bayern ja weitestgehend gut bestückt.
      Die Flügel müssen natürlich nochmal besetzt werden.

      BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Haller von Frankfurt wäre ein Super ersatz für Lewa...
    Zweickampf stark, kann die Bälle sehr gut halten und verteilen, guter Abschluss...

    Erinnert mich an den Jungen Lewa von Dortmund...

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Das Cavani wechselt wäre sogar wahrscheinlich da es immer wieder Reibereien mit Neymar gibt. Und die olle Heulsuse wird sicherlich seinen Teil dazu beitragen das ein neuer Topstürmer kommt.
    Aber finanziell steht doch PSG gerade auf dem Prüfstand oder?

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    wieso nicht an Icardi denken falls Lewa wirklich wechseln soll ?

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Laut SSNHD bleibt Lewa und verlängert bis 2023

    BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Mal schauen was mit ManCity passiert, aber es gibt einige Clubs, die diesen Sommer keinen 120 Mio Transfer machen dürfen, wenn sie niemanden im gleichen Rahmen abgeben.
    Dazu gehören PSG, Barca, ManU. Mal schauen, kann durchaus spannend werden. Sollte ManCity ungestraft davon kommen gibt es endgültig kein Halten mehr.

    BEITRAG MELDEN