Robert Lewandowski | 1. Bundesliga

Barça legt im Lewan­dowski-Po­ker nach

29.06.2022 - 10:26 Uhr Gemeldet von: Anparz2762 | Autor: Fabian Kirschbaum

Der FC Barcelona hat im Werben um Robert Lewandowski offenbar zum nächsten Schlag ausgeholt. Wie die Bild berichtet, haben die Katalanen nochmals nachgelegt und ihr erhöhtes Angebot für den Stürmer bereits übermittelt. Um den Polen in diesem Sommer aus seinem Vertrag beim FC Bayern München (bis 2023) herauszukaufen, sollen demnach nun 40 Millionen Euro fixe Ablöse plus fünf Millionen Euro an Boni an die Säbener Straße fließen.


Weitere Medien haben inzwischen in eine ähnliche Richtung berichtet und das neue Angebot zumindest angekündigt. Übereinstimmend ist von 40 Millionen Euro als fixe Ablöse plus erfolgsabhängige Nachzahlungen die Rede (Meczyki: Gesamtpaket rund 50 Millionen Euro). Die Frage bleibt allerdings nach wie vor, ob die Verantwortlichen in München jetzt schwach werden.

Laut Sky soll Lewandowski unter 60 Millionen nicht abgegeben werden. Und eigentlich hatte man beim deutschen Rekordmeister stets betont, mit dem 33-Jährigen ins letzte Vertragsjahr zu gehen – auch wenn sich Lewandowski wechselwillig zeigte. Vonseiten des FCB soll auch noch gar nicht auf die bisherigen Offerten reagiert worden sein. Ob sich das nun ändert? Barça drängt auf jeden Fall weiter auf einen Transfer und pokert bei der Ablöse.

Ein Abschluss beziehungsweise eine finale Entscheidung in der ganzen Sache ist noch vor 12. Juli erwünscht, heißt es. Bis jetzt ist es noch der Plan, dass Lewandowski an diesem Datum in die Vorbereitung bei den Bayern einsteigt, wie zuletzt Sportvorstand Hasan Salihamidžić betonte.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,35 Note
2,43 Note
2,66 Note
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
31
29
34
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
20% KAUFEN!
24% BEOBACHTEN!
54% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 29.06.22

    Ne Garantie für 50 Saisontore gibt dir kein Stürmer und Lewy ist eindeutig ne Maschine. Aber wenn er kein Bock mehr auf den Verein hat (warum auch immer) und lustlos kickt macht der nächste Saison wahrscheinlich halt auch keine 50 Buden mehr. Fraglich ob er bei dem Theater überhaupt auf die Einsatzminuten kommt. Wenn er nachher wirklich im Training streikt und trotzdem spielt gibts ne richtige Unruhe im Team, von daher wäre der ein oder andere disziplinarische Denkzettel für mich keine Überraschung, sollte es soweit kommen.

    Vielleicht ist die Situation in München auch gar nicht so wild, die Medien putschen das sicher ordentlich auf. Aber wenn die Aussagen alle so stimmen hat Lewy in Bayern keine Zukunft. Und wenn sie ihn trotzdem halten wollen, weil der Ersatz fehlt, dann liefert Lewy den Bayern nächste Saison unter Umständen weder sportlich noch wirtschaftlich.

    Die Bayern haben ein starkes Team rund um die 9. Also egal welcher Stürmer als Ersatz kommen würde - wenn der in einer anderen europäischen Liga schon was gezeigt hat, trau ich dem ebenfalls 30-35 Buden (wettbewerbsübergreifend) zu.

    Fakt ist auf jeden Fall: Das Theater rund um diesen verdienten Spieler nervt enorm.

    • 29.06.22

      Halbe Buch

    • 29.06.22

      Niemals. Nimm dir Choupo - er "hat in einer anderen europäischen Liga schon was gezeigt" und würde trotzdem nicht auf "30-35 Buden* kommen. Man muss sich die Tore von Lewandowski mal anschauen, das sind fast alles keine leichten Dinger. Er ist ein absoluter Meister seines Faches und definitiv der Beste der Welt. So wie er physisch drauf ist, wird er das auch noch min 2 Jahre halten können. Auch danach wurde er noch halbwegs performed.

      Ich bin nur einfach so unglaublich menschlich enttäuscht von dem. Da hat er sich wirklich gemausert die letzten paar Jahre und ist in der Gunst der Fans enorm gestiegen - und dann sowas. Normalerweise sollte er zur Strafe auf der Tribüne schmoren und der Verein die 25Mio Gehalt gleich abschreiben.

  • 29.06.22

    Über 40mio für einen bald 34-jährigen mit einem Jahr Vertrag? Dazu spart man sich sein ~25mio Gehalt für nächste Saison. Aus wirtschaftlicher Sicht muss Bayern das machen.

    Dann spielt man halt notfalls eine Saison ohne Top 9er, ich denke gerade jetzt mit Mané hat man trotzdem genug torgefährliche Spieler. Und generell muss man sagen dass die Bayern-Offensive in den letzten Jahren schon sehr auf Lewandowski ausgerichtet war, es könnte evtl. sogar etwas befreiendes haben wenn man nicht mehr nur Lewandowski vorne als Zielspieler und dafür mehr dribbelstarke Flügelspieler hat.

    Bevor Lewandowski kam war man auch erfolgreich obwohl man lange Zeit nicht den klassischen Top-Stürmer vorne drin hatte der jede Saison 40-50 Tore macht. Man erinnere sich an 2010 mit Double + CL Finale wo ein Ivica Olic Mittelstürmer war und Robben+Ribery haben das schon geregelt. Oder 2013 beim Triple wo in Mandzukic mehr als arbeitender Stürmer aufgetreten ist als als Tormaschine.

    Ohne Lewandowski geht wird es auch weitergehen, muss es ja sogar denn selbst wenn er plötzlich bei Bayern bleiben möchte, wäre er nach 1-2 Jahren trotzdem weg da er nicht jünger wird.

    Daher meine ich, lasst ihn ziehen.

  • 29.06.22

    Ich verstehe den Unmut der Bayern-Fans, bin selbst einer, gegenüber der Lewandowski-Ecke und ihrer Aussagen zum größten Teil, das ist intern zu klären.

    Beim Wechsel an sich bin ich allerdings hin und hergerissen. Ja, Reisende soll man nicht aufhalten, und wahrscheinlich wird es der Mannschaft auch nicht allzu gut tun, wenn die Unruhe im nächsten Jahr bleibt, sollten wir ihn behalten.

    Man sollte aber auch nicht vergessen, dass er immer noch eine absolute Rakete ist und mitunter einer der besten Mittelstürmer der Welt. Außerdem wüsste ich nicht, wie wir ihn in der nächsten Saison ersetzen könnten, um zB in der CL um den Pott mitspielen zu können. Eine falsche 9 aus Mane oder evtl Gnabry, wenn er bleibt, ist glaube ich nicht die richtige Lösung, passt einfach nicht zum derzeitigen Bayern-Spiel.

    Da müsste man schon echt nochmal einen aus dem Hut zaubern, aber mir fällt bei aller Liebe keine realistische Option ein.

    Schwierig..

    Eines ist aber sicher: Die Kickbase Saison wäre ohne ihn spannender 😄

    • Jamoin
      2 Fragen 0 Follower
      Jamoin
      29.06.22

      Anscheinend wird ja Ekitike gehandelt- aber 30-40 Millionen für nen 20 Jährigen der international noch nichts gerissen hat, halte ich zumindest mal für fragwürdig

    • 29.06.22

      Den hatte ich gar nicht auf dem Schirm, danke! Den hab ich aber tatsächlich noch nicht einmal spielen sehen - 11 Scorer bei 17 Einsätzen in der Hinrunde klingt zwar gut, aber würde das auch für ein enormes Risiko halten.. 30-40mio puhh..

      Hat ihn schon jemand spielen sehen?

    • 29.06.22

      Jonathan David wird auch gehandelt, was aber klar ist: einen 1:1 Ersatz gibt es nicht. Zumindest keinen, den man sich leisten kann. Glaube aber, dass die Stimmung in der Kabine schon sehr unter Lewa gelitten hat die letzten Monate und dass es gar nicht anders geht als ihn zu verkaufen.

    • 29.06.22

      Genau aus dem Grund, dass er nächste Saison ohnehin (und zwar ablösefrei) gehen würde, macht es ja imho Sinn, ihn jetzt zu verkaufen. Klar, der Markt ist schwierig, was einen geeigneten Ersatz angeht, aber 40 mio mehr auf dem Konto bieten zumindest schonmal mehr finanzielle Möglichkeiten und es völlig unklar ist, ob er nächste Saison überhaupt noch den gleichen Beitrag zum Erfolg von Bayern bringt (Stichwort: eigene Motivation, Stimmung in der Kabine / Mannschaft etc.).

  • 29.06.22

    Ich finde es immer noch unfassbar Lost mit so krassen Geldprobleme wie Barca sie hat, 40-50 Mio fuer nen fast 34 jährigen zu zahlen.

    Das hat jetzt wenig damit zutun Lewa klein zu reden. Wenns nach mir geht, verträgt sich Bayern und Lewy wieder, sondern einfach mal als Barca zukunftsorientierter denken.

    • 29.06.22

      Im Endeffekt scheint es keinen Unterschied zu machen, ob Du 1,4 Milliarden Euro Schulden hast oder 1,4 Milliarden und nochmal 50 Millionen.
      Kranke Summen, kranke Fußballwelt. 🤷🏼‍♂

    • 29.06.22

      Ist doch in der Politik standard seit Jahrzehnten.

    • 29.06.22

      Ja ziemlich lost, aber es ist durchaus möglich, dass Lewandowksi Barca zu Titeln schießt und dann wären auch 50 Millionen völlig in Ordnung.

      Aber es ist ein Risiko.
      Und Zinedinho....so schauts aus. Leider.

    • 29.06.22

      "Ja ziemlich lost, aber es ist durchaus möglich, dass Lewandowksi Barca zu Titeln schießt und dann wären auch 50 Millionen völlig in Ordnung."

      Wenn Barca nach den Merchandising- und TV-Rechnten nicht auch noch die Rechte an Einnahmen für zukünftige Titel verkaufen, dann möglicherweise. Aber was man so liest, will Barca noch mehr Rechte an Einnahmen über einen Zeitraum von bis zu 25 (!) Jahren verkaufen, nur um jetzt weiter finanziell am Rad drehen zu können.

      Also wie die sich ihre langfristige finanzielle Planung so vorstellen, ist echt interessant. :D

    • 29.06.22

      Nochmal zum Staunen, das sind "1400" Millionen Euro Schulden...
      Stimmt, was sind da nochmal 50 mehr?

    • 29.06.22

      Allein Estland hat das 4-fache an Staatsschulden von Barca, also alles im grünen Bereich ;)

    • 29.06.22

      Einer von mehreren Gründen, warum es keine Gerüchte bzgl eines Angebots von Estland an Lewa gibt. 🤷🏼‍♂

  • 29.06.22

    Offtopic: weiß jemand wann Bremen und Schalke Spieler bei Kickbase verfügbar werden?

    zu lewa: geiler Typ

  • 29.06.22

    Also wenn Brazzo es echt schafft, mehr als 50 Mio aus Barcelona für einen 34-jährigen mit einem Jahr Restvertrag, der auf keinen Fall mehr bleiben will, rauszupressen, dann Hut ab.

    • 03.07.22

      Schwachsinn
      Lewy ist noch einer der besten Mittelstürmer der Welt und da in der Fußballwelt auch 20 jährige schon c.a 30 Millionen kosten mit der Garantie das sie vlt in der Buli 5 Tore machen würde ich doch lieber Lewy 1 Jahr zu Ende spielen lassen und dann macht er mit Buli und internationale spiele auch seine 40 tore noch
      meinst du das lewy nicht mehr so professionell sein wird und sich lieber auf die Bank setzt oder wie ? :D
      dann kann er sich das mit Barca auch abschreiben.

      Brazzo wie schon oft einfach schlecht

  • 29.06.22

    Brazzo hat es echt verkackt mit dem Haaland Poker. Jetzt hat man 6 Außenstürmer und wahrscheinlich keinen Knipser der 20+ Tore macht

  • 29.06.22

    Das Problem ist halt, wenn Bayern ihn jetzt gehen lässt, sehen alle anderen Spieler "Hey, mit den Bayern kann man das ja auch so machen und sich mit solch einem verhalten seinen Wechsel erzwingen"

    Ich glaube, wenn Lewandowski nicht so an die Öffentlichkeit gegangen wäre und sich so verhalten hätte, hätte man eine Lösung gefunden und er wäre jetzt schon in Barcelona...

  • 29.06.22

    Meiner Einschätzung nach bleibt Bayern da hart, wie will man ihn ersetzen? Mit einer falschen 9? Dies passt nicht 100% ins System. Und Lewa wird sich auch nicht hängen lassen, da er ja ehrgeizig ist. Das wissen die Bayernverantwortlichen auch. Er wird etwas meckern, aber am Ende seine Leistung weiter abrufen.

  • 29.06.22

    Das wievielte mal legen die jetzt schon nach?😂

  • 29.06.22

    Deutlich zu wenig. Die 50 sollten es schon fix sein + Sonderzahlungen

  • 29.06.22

    … eine Pokerrunde geht bestimmt noch, oder? 😁 … hoffentlich ist bald Ende mit diesem Lewy-Thema, die 40 Mios auf den Tisch und einen ✅ hinter das Thema, aber bitte keine Ratenzahlung! ..,

  • 29.06.22

    Nerviges Thema. Erst monatelang das gleiche Thema bei Haaland und nun Lewandowski.

    Garniert mit ner 24/7 Bewachung von Mane, was er für Kleidung trägt, wo er essen geht, was seine ersten Worte auf Bayrisch sind.

    Das schlimme ist, auch wenn es nichts neues gibt, es wird immer wieder aufgewärmt.
    Das noch schlimmere ist, dass es scheinbar Leute gibt, die das ununterbrochen konsumieren.

    • 29.06.22

      Der geneigte Fussballfreund sehnt sich die Zeiten zurück, wo der Big City Club quasi täglich für neue, echte Schlagzeilen gesorgt hat ;)

    • 29.06.22

      Bei Haaland war alles viiiiiel entspannter, da gab es in der Art und Weise keinen öffentlichen Beef zwischen Vereinsführung und Spieler.

    • 29.06.22

      @oneberlin - Dir ist schon bewusst, dass wir alle dazu beitragen, dass sowas so fürchterlich durchgekaut wird. U.a. dadurch, dass wir hier kommentieren... 😖

    • 29.06.22

      @RomantischerColt... erstmal vorweg: ich bin kein Herthaner! Deshalb habe ich keinen besonderen Anreiz mich pro Hertha zu äußern. Ich habe mir sogar zur Relegation gewünscht, dass der HSV aufsteigt. Ich finde es aber langsam sehr ermüdend, immer wieder die gleichen despektierlichen Kommentare über "Big City Club" zu lesen. Besonders kreativ sind diese Beiträge nicht!

    • 29.06.22

      „ununterbrochen konsumiert“

      Das ist richtig und nervt echt. Aber genau so wie mein Beitrag, trägt dein Kommentar halt auch dazu bei.

    • 29.06.22

      Das geht mir genauso mit den ganzen "100ste Haaland-News" oder "100ste Lewa-News"-Leuten. Am Ende stehen unter diesen Posts 100 Kommentare und es ist letztendlich genau das was die Community will. Darum geht es mir. Und du hast recht: Dass oneberlin immer Shit dafür kriegt, dass er Herthaner ist, nervt auch. Aber sollten wir deshalb jedes Mal ein neues Fass aufmachen, dass bestimmte Meldungen nerven?

  • 29.06.22

    Hoffentlich geht er endlich

  • BavariaFantastica
    6 Fragen 12 Follower
    BavariaFantastica
    29.06.22

    Nehmt endlich an damit mal Ruhe ist mit dem Thema. Wer nicht mehr will, kann gehen. Zurecht m.E. wie ich schon des Öfteren betont habe. Danke Lewy für 8 GEILE JAHRE !!!
    Hau rein in Barcelona, bleib gesund und deine Familie. Over and out!

  • 29.06.22

    Krass wie man sich seinen ganzen Status, den man sich hart erarbeitet hat innerhalb von kürzester Zeit kaputt machen kann. Hätte als Legende gehen können, jetzt geht er wahrscheinlich so…

    • BavariaFantastica
      6 Fragen 12 Follower
      BavariaFantastica
      29.06.22

      Nein, wer das Ganze mit gesundem Menschenverstand betrachtet und keine Managerbrille auf hat, ist der Weg von Lewy nachvollziehbar. Bei so vielen "unglücklichen Abgängen" in den letzten Jahren (Kroos, Alaba, Thiago ...) kann das nicht nur an den Spielern liegen sondern da muss von Vereinsseite viel schief gehen. Da wird er seitens der Bayernfans definitiv als Legene gehen. Ob dieses Jahr oder nächstes Jahr.

      Edit: soll kein direkter Angriff sein gg dich Rehakles: "mit gesundem Menschenverstand" --> bitte nicht falsch verstehen

    • 29.06.22

      Joa, da versuchst du aber die Liste länger zu machen als sie ist. Thiago und Bayern sind im Guten auseinander. Da war absolut gar nichts zu hören von einem zerrütteten Verhältnis. Genau deshalb hat man ihm auch keine Steine in den Weg gelegt.

    • 29.06.22

      Legende ist Lewa schon..!

    • 29.06.22

      Thiago echt n super schlechtes Beispiel. Kroos war wirklich sehr unglücklich. Alaba hat ein gehalt auf lewandoski Level verlangt und war selbst in der triple Saison nicht immer sattelfest und hinter lewa, Müller, neuer und lewa.

    • BavariaFantastica
      6 Fragen 12 Follower
      BavariaFantastica
      29.06.22

      Stimmt Bohndesliga...danke für die Korrektur. Hab da gerade nochmal selber nachgelesen. Danke ;) Da Problem geht ja weiter, du holst einen Nübel unter falschen Vorraussetzungen gegenüber ihm und Neuer, du hast das Thema Gnabry und hattest auch das Problem mit Coman, bei welchem man sich dann doch hat hochtreiben lassen was das Gehalt betrifft.

    • 29.06.22

      Also ehrlich gesagt denke ich nicht, dass von Vereinsseite viel falsch gelaufen ist...Spieler wie Kroos, Alaba und Thiago (und jetzt auch Lewandowski) wollten einfach eine neue Herausforderung...nichts anderes...die Spieler sind nicht im Streit gegangen und hatten auch keine grösseren Probleme in München.
      Das kommt bei jedem Verein vor...es gibt "Stammspieler" welche Real, Barca, PSG, City, etc. verlassen möchten, also weshalb sollte dies in München anders sein?
      Mir als FCB-Anhänger tun diese Abgänge auch weh, aber man kann heutzutage einfach nicht mehr denken oder erwarten, dass Spieler ihre ganze Karriere bei einem Verein bleiben wollen...
      Wie wir auch gelegentlich unseren Arbeitsplatz wechseln oder unsere Ferien an unterschiedlichen Orten verbringen wollen, möchten diese Spieler in ihrer Karriere mal etwas neues machen. Daran ist nichts verwerflich.
      Der Verein muss halt ein gutes Mass finden, wann man die Spieler dann gehen lassen will (zu welchem Preis) oder ob man sie dann ablösefrei hergeben muss...
      Und auch Abgänge wie Kroos und Thiago konnte der Verein bisher gut kompensieren und stellt bisher immer wieder ein Team, welches unter die letzten 8 in Europa geschafft hat...und so wird es auch sein wenn Lewi gehen wird, egal ob dieses oder nächstes Jahr

    • 29.06.22

      Kimmich*

    • 29.06.22

      Er geht als Legende, bin zwar kein Bayern Fan aber Lewa hat alles für den FC B getan. Irgendwann muss man loslassen und akzeptieren.

    • 29.06.22

      MM86

      Wenns so wäre wie du beschreibst, hätte niemand ein Problem mit dem Abgang. Aber das Lewyproblem ist ja nicht alleine durch „ich will was neues machen“ zu erklären.
      Da gehts auch viel um ein gekränktes Ego, dass
      man sich erst um Haaland bemüht hat, ehe man Lewy eine Vertragsverlängerung angeboten hat. Ind dadurch zu meinen man kann aus einem laufenenden Vertrag bis 2023 einfach so aussteigen ohne Zustimmung vom FCB, ist halt auch, nennen wir es bescheiden.

    • 29.06.22

      @MM86: danke für einen reflektierten Kommentar!

    • 29.06.22

      @Costologie:
      Du hast ,verklärten' falsch geschrieben 😉

      Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass Alaba & Kroos sehr wohl gerne geblieben wären, sich nur nicht genug wertgeschätzt aka bezahlt fühlten.

      Nicht falsch verstehen, ich bin der Letzte, der nicht gutheißt, wenn der Verein da irgendwann die Reißleine zieht. Aber man sollte es dann auch beim Namen nennen und nicht im Nachhinein schönreden.

    • 29.06.22

      Also ich bin der Meinung, dass hier (und auch in den Fällen von Alaba und Kroos) die Medien und die Berater viel mehr draus machen, als es wirklich ist.
      Ich denke ein Lewandowski ist reif und erwachsen genug um einschätzen zu können was er am FCB hat und was er dem Verein zu verdanken hat (das gleiche gilt für Kroos und Alaba)...Lewi weiss sicher auch, dass es die Aufgabe eines Vereins wie Bayern ist mit Haaland in Kontakt zu treten und Verhandlungen zu führen, wenn ein Spieler dieses Kalibers auf dem Markt ist...meint ihr er denkt wenn er bei Barca ist werden die die nächsten 3 Jahre mit keinem Stürmer mehr verhandeln?
      Es ist das gute Recht von Lewi, wenn er offen verkündet dass er halt eine neue Herausforderung wünscht...sowie es auch das gute Recht ist der Bayern zu verhandeln und allenfalls auf dem laufenden Vertrag zu beharren...
      Das ganze Theater wird nur durch die Medien gross gemacht...
      Lewi hat sehr viel für den Klub geleistet und eine erfolgreiche Aera im Verein geprägt...die Leute die nun wütend auf ihn sind, sind eher entäuscht, dass er geht...das bin ich grundsätzlich auch, aber dennoch sollte die Dankbarkeit für seine Leistungen überwiegen. Auch wenn der Abgang sehr schade sein wird (egal ob 2022 oder 2023), wird der FCB den Spieler ersetzen können (zwar nicht 1 zu 1)und auch in der Zeit nach Lewi erfolgreich sein...man muss doch nicht bei jedem Abgang verärgert auf den Spieler oder den Verein sein...

  • 29.06.22

    Wenn dafür cr7 kommt gerne ;)

  • 29.06.22

    Jonathan Davids von dem Geld holen und dann nächste Saison aus Barca und Lewy Hackfleisch in der Cl machen

  • 29.06.22

    Nervt

  • 29.06.22

    Dafür will ich zumindest Depay in der Bundesliga sehen.

  • 29.06.22

    Annehmen und abschließen

  • 29.06.22

    Jetzt noch gutes Geld kassieren und dann in den Zug nach Barcelona setzen

  • 29.06.22

    Nix da. Ist kein Wunschkonzert. Hier geblieben und mach mich weiter glücklich!!!

    • 29.06.22

      Wird ziemlich safe gehen

    • 29.06.22

      Ich will das nicht . Und 40 Mio ist ein Witz. Dafür würd ich ihn nicht gehen lassen. Alleine schon auf Grund seines Verhaltens. Vertrag . Fertig.

      Bayern hat auch nicht nach 2 Jahren gesagt , Ach nööööö wir zahlen doch nicht das abgemachte Gehalt. Haben sich auch an den Vertrag gehalten . Und wenn sie wollen , muss er das auch !

    • 29.06.22

      Stimmt, ist kein Wunschkonzert Dan Lee 😉

    • BavariaFantastica
      6 Fragen 12 Follower
      BavariaFantastica
      29.06.22

      "Nix da. Ist kein Wunschkonzert." --> merkste gerade selber, oder ;)

    • 29.06.22

      40 Millionen plus evtl. Boni sind ein solider Preis für einen 34 jährigen im letzten vertragsjahr. Siehe mane.
      Was du willst ist nicht ausschlaggebend.

      Natürlich werden die Bayern auch niemals den top verdiener eine Saison auf der Tribüne parken, das ist eine wirtschaftliche Entscheidung, keine emotionale.

    • 29.06.22

      Es ist ja nur der innige Wunsch. Natürlich glaube ich auch dass er wohl geht .
      Also ruhig Blut.

      Nur dieses aus den Verträgen reden von Profis... geht mir allgmein gegen den Strich. Verträge sind doch kaum was wert .

    • 29.06.22

      Lg93
      Ja er ist 34 , und ? Er ist ne Maschine. Ronaldo ist 37 und auch noch eine . Lewa ist top fit. Und für dieses Geld bekommst du niemals einen Ersatz der 40 Tore garantiert

    • 29.06.22

      Mane ist auch ne Maschine.

    • 29.06.22

      Ja ist er auch . Aber er ist kein 9er. Kann er ..aber nicht so wie lewa. Die kann man nicht vergleichen. Aber beide zusammen wäre doch mega anzusehen

    • 29.06.22

      Ronaldo ist für 30 Mio gewechselt

    • 29.06.22

      Sogar nur für 15 wenn die tm zahlen stimmen

    • 29.06.22

      "40 Millionen plus evtl. Boni sind ein solider Preis für einen 34 jährigen im letzten vertragsjahr. Siehe mane.
      Was du willst ist nicht ausschlaggebend."

      Was du als "solide" bezeichnest, ist allerdings auch nicht ausschlaggebend, sondern ist lediglich das ausschlaggebend, was Bayern für sich "ausreichend" oder "solide" definiert.

      Und ich bin mir dabei sehr sicher, dass es den Bayern nicht nur drum geht, ein "solides" Geschäft zu machen, sondern nächstes Jahr eine gute Mannschaft auf dem Platz zu haben.

      Alles andere, über was hier ständig spekuliert wird oder was die Medien in den Raum werfen, ist eben nicht ausschlaggebend.

    • BavariaFantastica
      6 Fragen 12 Follower
      BavariaFantastica
      29.06.22

      Genau dann amused sollte m.E. unser FCB mal darüber nachdenken, vllt. eine Saison als Art Übergang zu sehen und solch Themen, welche auch intern aus den Kreisen der Mannschaft als störend empfunden werden (wenn man dem Glauben kann), adacta legen. Egal in welche Richtung.

    • 29.06.22

      Natürlich ist es nicht ausschlaggebend. Trotzdem kann man es anhand vorher getäigter Transfers bewerten.

      Wenn Barca 100 Millionen bietet, kann man das als richtig gutes Angebot Werten. Ob Bayern dann annimmt oder sagt ne ist ein anderes Thema.

      Kann auch sein Bayern hält lewa, aber ob das nach den Aussagen noch möglich ist? Weiß ich nicht

    • 29.06.22

      Naja, beide Seiten haben sich auf eine Zusammenarbeit bis 2023 verständigt und diese ist vertraglich so auch noch faktisch geregelt. Von daher muss Bayern aktuell nicht zwingend etwas tun.

      Bayern wird die Situation betrachten und wenn sie eine Lösung sehen, mit der sie Lewy ziehen lassen können und es sportlich halbwegs kompensieren können, wird man darüber nachdenken. Wenn man diese Lösung nicht sieht, dann muss Bayern wie gesagt erst mal gar nichts tun.

      Glaube, da hat einer der beiden Seite nicht genau verstanden, dass ein Vertrag mit beidseitiger Willensklärung geschlossen wird und vor Ablauf mit Vertragslaufzeit auch nur durch beidseitige Willenserklärung aufgehoben werden kann.

      Und btw., das Theater was du nun in den Medien siehst, glaubst du doch nun nicht wirklich dass das zufällig öffentlich wurde? Bayern hat den Wechsel abgeblock, dass Lewy nun öffentlich mitsamt seinem Berater solche Aussagen tätigt, ist die letzte Patrone, um den Wechsel durchzubekommen. Ob er einen Streik durchziehen würde, weiß ich nicht. Aber sonderlich von Vorteil wäre das auch nicht für ihn selbst.

    • 29.06.22

      Das passiert im fussballgeschäft aber doch schon ständig und am Ende des Tages sitzen die Spieler am längeren hebel, da man es sich in der Regel nicht leisten kann, so einen Unruheherd im Verein zu haben.

      Ist natürlich nicht richtig, aber auch nichts neues.

    • 29.06.22

      "Das passiert im fussballgeschäft aber doch schon ständig und am Ende des Tages sitzen die Spieler am längeren hebel"

      Das habe ich bei Lewandowski in seiner Zeit bei Bayern bestimmt schon fünfmal gelesen, wenn nicht sogar fast jährlich.

      "da man es sich in der Regel nicht leisten kann, so einen Unruheherd im Verein zu haben."

      Ich würde Lewandowski so nicht einschätzen. Wenn er am 01.09. noch in München sein sollte, wird er Gas geben, ähnlich wie er das in Dortmund tat. Mit allem anderen würde er sich auch selbst nicht helfen.

      Wie es kommen wird, keine Ahnung. Bin bei 50/50.

    • 29.06.22

      Ich sehe das auch so . Wie ich sagte ...Bayern hat auch nicht PLÖTZLICH gesagt : ach ne, wir zahlen doch nicht das vereinbarte Gehalt . Sie haben sich auch an den Vertrag gehalten , und das muss und sollte er auch . Er kann natürlich "freundlich " nach einem Wechsel fragen .. das ist legitim .. aber sein Verhalten... war ein absolutes no go. Das steht fest . Daher hat Bayern die Qual der Wahl.

    • 29.06.22

      "Das habe ich bei Lewandowski in seiner Zeit bei Bayern bestimmt schon fünfmal gelesen, wenn nicht sogar fast jährlich."

      Verstehe ich nicht. Bis hierhin hat lewandowski nie so vehement einen Wechsel forciert.

      Im Grunde muss man bei Bayern halt auch abschätzen, ob es das wert ist einen lewandowski für ein Jahr zu halten und dafür auf eine vernünftige Ablöse zu verzichten. Oder ob man evtl direkt einen Nachfolger aufbauen möchte. Für die Liga reicht es sowieso.

    • 29.06.22

      "Verstehe ich nicht. Bis hierhin hat lewandowski nie so vehement einen Wechsel forciert."

      2019 ließ sein Manager verklingen, dass sich Lewandowski eine neue Herausforderung sucht und diese auch gefunden hätte. Und jährlich las man, dass Real Lewy unbedingt will und wenn Real ernst macht, er weg sein wird. Argument war immer, wie du sagst "am Ende des Tages sitzen die Spieler am längeren hebel". War aber nie der Fall.

      Nun bekommt Lewy als bald 34-jähriger von Barca einen vorgelegt, den er bei Bayern in der Form wohl nie bekommen hätte. Bayern blockt den Wechsel intern ab. Was Lewy mit dem Weg zunächst über den Berater und anschließend selbst vor Mikros bezwecken will, ist so klar wie Bergquellwasser.

      Lewy will den Wechsel durchbringen, solange er diesen Dreijahresvertrag von Barca noch auf dem Tisch liegen hat. Dieses Mal mit allen Mitteln. Aber prinzipiell neu ist das nicht, lediglich die Vehemenz. Verständlich, wenn man sich den Rentenvertrag betrachtet, der einem Jackpot gleichkommt.

    • 29.06.22

      Zeitungsgerüchte und eine harmlose Manager Aussage sind aber nicht mit dem jetzigen Theater zu vergleichen.

    • 29.06.22

      2019 ging es lediglich darum, einen möglichst guten Vertrag auszuhandeln, was dann in der Verlängerung bis 2023 mündete. Das ist doch mit der aktuellen Situation nicht vergleichbar.

    • 29.06.22

      "2019 ging es lediglich darum, einen möglichst guten Vertrag auszuhandeln, was dann in der Verlängerung bis 2023 mündete. Das ist doch mit der aktuellen Situation nicht vergleichbar. "

      Aktuell geht es um nicht wirklich viel anderes. Barca bietet einem bald 34-jährigen einen Dreijahresvertrag, den Lewandowski so bei keinem Verein bekommen würde, der seriös wirtschaftet. Bayern hat lt. Berater und Lewandowski selbst kein Interesse daran gezeigt, den Vertrag nochmals zu verlängern. Jetzt hat Lewandowski entweder die Option, noch ein Jahr 22 Mio in München zu verdienen oder über drei Jahre 22+ Mio zu verdienen.

      Zweiteres kommt bei einem bald 34-jährigen wie einem Lottogewinn gleich, nicht mal Messi bekam mit ähnlichen Alter in Paris mehr als zwei Jahre. Diese Option wird Lewandowski aber nur haben, wenn Bayern dem Wechsel zustimmt. Und an der Stelle ist nun auch relativ klar, was die Beweggründe sind. Inhaltlich ist das aber nicht sonderlich viel anders als sonst bei Lewandowski zu beobachten war: Entweder Bayern zieht mit dem Vertragsangebot nach (was sie dieses Mal never machen werden) oder Lewandowski macht stunk und das war 2019 genau so, bevor Bayern dann noch im Gehalt nachbesserte.

      Da es jetzt um den wohl letzten großen Vertrag geht, zieht er dieses Mal eben alle Register, aber inhaltich gehts wie gesagt um nicht viel anderes als nahezu all die Jahre davor.

    • 29.06.22

      "Aktuell geht es um nicht wirklich viel anderes."

      Na ja doch, es geht darum, ob er den Verein diesen Sommer verlässt oder nicht. Darum ging es ja bei der Frage, ob die Spieler da ein Jahr vor Vertragsende am längeren Hebel sitzen. Wenn es da jetzt die Perspektive auf die große Kohle bei Bayern nicht mehr gibt, bei einem anderen Verein aber schon, dann ist das schon ein wesentlicher Unterschied zu den Begleiterscheinungen bei früheren Vertragsverhandlungen.

    • 29.06.22

      "Darum ging es ja bei der Frage, ob die Spieler da ein Jahr vor Vertragsende am längeren Hebel sitzen."

      Du solltest nochmal genauer lesen. Die Aussage von deinem Vorredner war "am Ende des Tages sitzt der Spieler am längeren Hebel", überhaupt nicht im Kontext eines möglichen letzten Vertragsjahres. Wobei das letzte Vertragsjahr eh irrelevant ist, da Bayern Lewandowski gar nicht verkaufen will. Der ablösefreie Abgang 2023 ist längst eingeplant.

      Und diese Aussagen, dass der Spieler am längeren Hebel sitzt und am Ende des Tages wechseln wird "wenn Real ernst macht", hat man bei Lewandowski nahezu jährlich gelesen. Jährlich kamen Unruhen auf. Als Auba mal Torschützenkönig wurde, fehlte Lewandowski die Rückendeckung. Als Bayern einen Backup verpflichtete, wollte das Lewandowski abgesprochen haben. Dann wollte er eine neue sportliche Herausforderung. Fast jährlich war irgendwas, dieses Jahr sind es nun angeblich Verhandlungen mit Haaland. Und am Ende gings weiter nachdem er das bekommen hat, was er forderte.

      Dieses Mal ist die Diskrepanz zwischen dem, was Barca bietet und dem, was Bayern niemals mitgehen wird, eben derart groß, dass er alle Register zieht. Im Prinzip passiert nun aber inhaltlich nichts anderes, wofür Lewandowski bereits seine gesamte Karriere bekannt ist, in Polen angefangen oder beim angeblichen Wortbruch in Dortmund. Wenns nicht nach Lewandowski Nase geht, macht er Stunk, egal über welche Kanäle. Dieses Mal hat er halt nicht mehr viele Patronen übrig und ist sich offensichtlich nicht zu schade, selbst einen Streik anzudrohen.

    • 29.06.22

      Deine Vergleiche sind nicht stimmig, denn real hat scheinbar nicht ernst gemacht und lewandowski auch nicht.
      Ich muss meine Aussage berichtigen auf:der Spieler sitzt am längeren hebel wenn er es sich leisten kann.

      Oder wie kommen sonst so Wechsel wie Auba, dembele oder calhanoglu zu stande?

    • 29.06.22

      Unzufriedene Spieler spielen halt schlechter. Du arbeitest selber auch schlechter wenn du keinen Bock auf deinen Job hast. So ist der Mensch halt. Das kann man nicht abstreiten. Also ja der Spieler sitzt am längeren Hebel

    • 29.06.22

      Meine Vergleiche sind nicht stimmig und dann kommst du mit Auba, Dembele oder Calhanoglu?

      Ich erkläre dir gerne den Unterschied. Bayern München hat den damals 31-jährigen Lewandowski 4 weitere Jahre vertraglich gebunden. Nun hat Bayern München lt. eigenen Aussagen von Lewandowski und dessen Berater selbst keinerlei Interesse gezeigt, den Vertrag mit Lewandowski zu verlängern, da er ja ohnehin noch Gültigkeit bis 2023 besitzt. Verkaufen will Bayern München Lewandowski allerdings auch nicht. Bayern handhabt das wie mit Ribéry, Robben oder aktuell auch Neuer. Die Spieler sind ablösefrei längst einkalkuliert, ergo ist Bayern München nicht auf eine Ablöse von einem dann bald 35-jährigen Lewandowski angewiesen, im Gegenteil, man möchte ihn bis dahin halten und hätte dann möglicherweise kurzfristig noch um Jahr verlängert, wenn beide Parteien Interesse daran gehabt hätten, ähnlich wie das bei Ribéry oder Robben der Fall war.

      Und das ist der Unterschied zu den von dir genannten. Die von dir genannten spielten bei Vereinen, die a) auf die Ablösen angewiesen waren, Reinvestitionen zu tätigen und b) die Spieler in einem Alter waren, in denen eine potenzielle Ablöse den sportlichen Mehrwert entspricht. 40 Mio oder was auch immer aktuell von Barca im Raum steht, decken nicht im Ansatz den sportlichen Mehrwert, den dir ein Lewandowski auch nur in einer Saison liefern kann, vor allem dann nicht, wenn du seinen Abgang längst ablösefrei einkalkuliert hast. 100 Mio für Dembele, bei einem Verein wie Dortmund, der jährlich weniger Geld umsetzt, sind ganz andere Sphären.

      Gut möglich, dass ein Wechsel zustande kommt, aber eher dann, wenn das Paket passt und nicht, weil Lewandowski angeblich am längeren Hebel sitzt.

    • 29.06.22

      " Aussage von deinem Vorredner war "am Ende des Tages sitzt der Spieler am längeren Hebel", überhaupt nicht im Kontext eines möglichen letzten Vertragsjahres. "

      Das waren deine Worte, also wieso vergleichst du jetzt plötzlich meine Beispiele explizit mit der lewa Thematik?

      " Gut möglich, dass ein Wechsel zustande kommt, aber eher dann, wenn das Paket passt und nicht, weil Lewandowski angeblich am längeren Hebel sitzt."

      Halte ich für falsch, hätte lewa kein Theater gemacht und evtl. Anstalten den Vertrag zu verlängern, hätte Bayern ihn niemals abgegeben.
      Wenn der Verkauf zu stande kommt, dann weil lewa ihn erzwungen hat durch seine Aussagen.

    • 29.06.22

      "also wieso vergleichst du jetzt plötzlich meine Beispiele explizit mit der lewa Thematik?"

      Häh, du hast die Beispiele doch angebracht mit der Frage "oder wie kommen sonst Wechsel von ... zustande?" und jetzt fragst du mich, weshalb ich darauf eingegangen bin und dir den Unterschied zu Lewandowski versucht habe zu erklären? :D

      "Wenn der Verkauf zu stande kommt, dann weil lewa ihn erzwungen hat durch seine Aussagen."

      Und wenn nicht, dann haben die anderen Teams einfach wieder nicht ernst gemacht, wie oben angeblich in den Vorjahren... Und nun kurz vor seinem 34. Geburtstag ist Barca angeblich die erste Mannschaft, die ernst macht. An der Stelle klinke ich mich nun auch aus.

    • 29.06.22

      Bitte tu das.

  • 29.06.22

    Spielt das selbe Lied nochmal!
    - Das selbe Lied? Alles klar und los!

  • 29.06.22

    Schleife drum und weg mit ihm

  • jfdirencvfb2
    2 Fragen 10 Follower
    jfdirencvfb2
    29.06.22

    Flüchtet vor haller.. möchte verständlicherweise nicht wieder nur der zweit beste Stürmer der bl sein..

  • 29.06.22

    Wo sind jetzt die, die vor 4 Wochen meinten lewandowski wechselt auf keinen Fall diesen Sommer und alle beleidigt haben die anderer Meinung waren?