Robin Gosens | 1. Bundesliga

Bemüht sich Hertha BSC um Robin Gosens?

20.07.2020 - 17:35 Uhr Gemeldet von: woelfi45 | Autor: woelfi45

Mit seinen starken Leistungen für Atalanta Bergamo hat der deutsche Linksverteidiger Robin Gosens auf sich aufmerksam machen können und sich in die Notizbücher einiger großer Klubs gespielt. Laut dem "kicker" hat der Defensivspieler von seinem aktuellen Klub nun die Freigabe erhalten und darf den Verein bei einem passenden Angebot im Sommer verlassen.


Als Ablöse ruft der italienische Erstligist angeblich 30 Millionen Euro auf. Eine Summe, die Hertha BSC dank der finanziellen Unterstützung von Lars Windhorst wohl imstande ist, zu zahlen. Entsprechend soll die Hertha bereits angeklopft haben und nun hinsichtlich des Backgrounds mit dem Investor bei Gosens Ernst machen.

Allerdings hat der Hauptstadtklub namhafte Konkurrenz im Werben um den Außenbahnspieler, der auch einen offensiveren Part übernehmen kann. So sollen sich auch Juventus Turin und Inter Mailand, die beide offenbar gleichermaßen dazu bereit sind, die aufgerufene Ablösesumme zu zahlen, als auch der FC Chelsea um den 26-Jährigen bemühen.

Auch Dortmund, Schalke und Frankfurt wurden schon mit Gosens in Verbindung gebracht

In jüngster Vergangenheit wurde Gosens, der den Traum von der Bundesliga hegt, daneben mit Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und Schalke 04 in Verbindung gebracht.

Die Knappen sollen laut dem Fachmagazin sogar im vergangenen Sommer mit Gosens einig gewesen sein, konnten jedoch die geforderten zwölf Millionen Euro nicht bezahlen. Jetzt dürften die finanziell arg gebeutelten Königsblauen komplett aus dem Rennen sein.

Gosens äußerte sich kürzlich selbst überaus pessimistisch, was ein mögliches Engagement in Gelsenkirchen anbelangt: "Aktuell sieht es so aus, dass es für Schalke finanziell schwierig wäre, einen Transfer zu stemmen, und ich weiß auch nicht, ob es sportlich Sinn ergeben würde. So ehrlich muss ich sein."

Den aktuellen Sommerfahrplan 2020/21 der Bundesligisten könnt Ihr hier einsehen.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
81% KAUFEN!
18% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 20.07.20

    Bitte nicht Hertha, das wäre ein Rückschritt zu Atalanta.
    Wenn er sich den Traum Bundesliga dieses Jahr erfüllen möchte bleibt wohl nur Doofmund, der Rest kann die Ablösesumme nicht stemmen.

    Ich würde an seiner Stelle in der aktuellen Situation (Corona, geringe Ablösesummen) erstmal bei Atalanta bleiben, da wächst was Großartiges zusammen und Champions League spielen sie ja auch.

    Die Bundesliga geht auch noch in 1-2 Jahren, oder meinetwegen auch England (würde bestimmt gut zu ihm passen)!

  • 20.07.20

    Wow, starkes Foto im Kicker...
    30 Mio. hört sich jedoch viel an. Aber CL Quali geschafft, 10 Tore , 8 Assists, spannende Personalie.
    Hertha sucht eigentlich einen RV, Platte wäre dann links back up.

    • 20.07.20

      Joa und Mittelstädt kann sich dann auch weiter hinten anstellen.. Also qualitativ wäre Goosens sicherlich ein Zugewinn aber da gibt es wirklich größere Baustellen, wie du schon sagst. Und mal eben 30 Mio. für nen Außenverteidiger als Club, der nicht international dabei ist, fühlt sich ziemlich viel an.

  • 20.07.20

    macht schlichtweg keinen Sinn

    • 20.07.20

      *ergibt Und das tut es sehr wohl, Hertha hat außer Plattenhardt keinen fitten LV und der kann auch rechts spielen. Einen Mann von Gosens Qualität können die sowieso gebrauchen.

    • 20.07.20

      Für Gosens ergibt es keinen Sinn. Die spielen nächstes Jahr wieder CL. Hertha nur BuLi und mit
      Glück vielleicht in der Saison drauf EL. Für Hertha sicher, denn Mittelstädt und Plattenhardt haben beide nur durchschnittliches Bundesliga Niveau. Gosens wäre ein dickes Upgrade

  • 20.07.20

    Ich verstehe Hertha's Pläne nicht.. die haben Plattenhardt & Mittelstädt auf der linken Seite. Und jetzt wollen sie Gosens holen, der nicht ganz günstig sein dürfte. Ich habe das Gefühl, dass sie ihr Geld einfach raushauen ohne echtes Konzept...

  • 20.07.20

    Gosens passt meiner Meinung nach gar nicht ins System. Ist für mich kein klassischer Linksverteidiger sondern mehr ein Linker außenverteidiger bzw. linker Flügelverteidiger, der am besten in einer defensiven Grundformation, bestehend aus 3 innenverteidigern, funktioniert (meist auch bei Atalanta im Italien typischen 3-5-2 auf der linken Seite). Würd so taktisch nicht zu Bruno passen, der ein 4–2-3-1 bzw. 4-1-4-1 oder sowas ähnliches hat spielen lassen. Es bleibt fast nur Dortmund übrig Taktisch gesehen, die haben aber mit Guerreiro auf der Position einen ähnlich offensiven Spielertyp. Er hätte ganz gut zu Schalke passen können, aber nach der Rückrunde in Verbindung mit der Gehaltsobergrenze und den finanziellen Engpässen unmöglich. Eventuell, ganz vielleicht könnte er im Falle eines Abgangs von Kostic dessen Position einnehmen und auch einigermaßen gleichwertig ersetzen (so gut es eben bei kostic geht). Hier bleibt aber auch die finanzielle Frage....


    Fazit : er sollte in Italien bleiben meiner Meinung nach

    • 22.07.20

      eigentliche eine ziemlich passende Verpflichtung für Schalke, die auch in einem 3-5-2 spielen könnten, wenn es für die 2 im Sturm jemanden gäbe :D auch finanziell ist Gosens für Schalke eine Utopie.

  • 20.07.20

    Finde 30Mio für einen Linksverteidiger, der eine gute Saison gespielt schon sehr sehr viel Geld.

  • 20.07.20

    Hertha hier, Hertha da. Die werden mit jedem zweiten Spieler in Verbindung gebracht. Macht keinen Spaß, was die Medien veranstalten. Seit Monaten. Und am Ende passiert gar nix.

  • 21.07.20

    Gosens wäre doch perfekt für Dortmund oder nicht? Die brauchen doch dringend einen LV.

    • 22.07.20

      Wenn bräuchten Sie einen RV, aber dafür hat man Meunier geholt. Als LV hat man Guereirro und neben Schmelzer noch Schulz und theoretisch noch Zagadou der es zumindest als defensiver LV in einer 4er Kette schon gespielt hat.

    • 22.07.20

      Ja Schulz habe ich ausgeklammert, weil man den wahrscheinlich versucht loszuwerden, sobald man jemand besseren hat.
      Bei Guereirro war ich mir nicht sicher, ob das eine Dauerlösung als LV sein soll, oder ob der Grundsätzlich eher offensiver eingesetzt werden sollte. Aber in dem Fall hat man da ja eine gute A-Lösung, das stimmt.
      Schmelzer habe ich ebenfalls ignoriert, da er ja wirklich nur noch eine Notfalllösung ist und sicher nicht mehr als Stamm LV geplant wird.

  • 21.07.20

    Hertha kauft den Weltfußball kaputt!!!