Sebastian Vasiliadis | 1. Bundesliga

Beobachtet Schalke 04 Sebastian Vasiliadis?

03.06.2020 - 11:46 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Dass der FC Schalke 04 nach der schlechten Rückrunde (bisher sieben Punkte aus zwölf Spielen) seinen Kader umstrukturieren will, ist kein großes Geheimnis. Bei den Gelsenkirchenern soll dabei Sebastian Vasiliadis vom SC Paderborn eine Rolle spielen. Das berichtet die "Sport Bild".


Demnach werden bei den Blau-Weißen junge und hungrige Spieler gesucht, die darüber hinaus die Finanzen nicht zu sehr belasten. Aus diesem Grund sollen die Gelsenkirchener den 22-Jährigen beobachten, der zudem noch Entwicklungspotenzial besitzt.

Vasiliadis hat in seiner ersten Saison im deutschen Oberhaus überzeugen und sich damit bereits für das griechische Nationalteam empfehlen können. In 28 Bundesligaeinsätzen gelangen dem zentralen Mittelfeldspieler ein Tor und eine Vorlage. Sein Kontrakt bei den Ostwestfalen ist noch bis 2021 befristet.

Quelle: Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
4,17 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
32

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

75% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
12% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 03.06.20

    Wäre ein guter Transfer für die Zukunft denke ich. Hat ordentliches Entwicklungspotential und wäre nicht zu teuer.

    • 03.06.20

      Das wäre wieder ein typischer Schalke Transfer der letzten Jahre (Schöpf, Burgstaller usw). Gebracht haben diese Spieler nichts.

    • 03.06.20

      Also mehr Talent als Schöpf hat er allemal finde ich . Und Größe Brötchen werden die bei ihren Finanzen doch eh nicht backen können , da kann kann man keine superspieler erwarten

    • 03.06.20

      Als Schöpf und Burgi verplfichtet wurden, haben diese in Liga 2 geglänzt und damals echt stark aufgespielt. Vasiliadis spielt bei einem (leider) zukünftigen 2. Ligisten. Mehr Talent vermag ich nicht zu behaupten, Schöpf und Burgi haben mit Toren und Assists auf sich aufmerksam gemacht. Ein Vergleich ist hier nicht sinnvoll. Ich finde, er hat die Mentalität für die Knappen zu spielen und ist ein Malocher. Kann mir durchaus vorstellen, dass der Transfer für beide Seiten sinnvoll verlaufen kann.

    • 03.06.20

      Naja aber das sind doch unterschiedliche Positionen auch , gerade kann man Burgi mit Vasi 0 vergleichen . Außerdem hat Vasi eben in erster Liga und nicht in zweiter gezeigt , dass er durchaus mithalten kann

    • 04.06.20

      @Janker: der eine hat ein Auge für gute Spieler (Top-Scouts) und andere kommentieren bullshit auf LI. Ich glaube du bist definitiv kein Top-Scout. Wieviel Spiele hast du denn von Vasiliadis gesehen, um in der Lage zu sein, ein solides / seriöses Urteil abzugeben?
      Wenn Schalke Vasiliadis (DM, ZM) bekommt, kann man sie beglückwünschen. Allerdings hat Schalke eher Bedarf auf folgenden Postitionen: MS, MS, MS, RA/RM, LA/RM, OM (Alternative zu Harit). Kurz gesagt, ist die Offensive bis auf wenige Ausnahmen nicht bundesligatauglich.

  • 03.06.20

    Glaube nicht, dass er zur Spielerklientel gehört, die Schalke weiterbringen würde. "Billig" ist zwar das, was man in Gelsenkirchen sucht, da die Kohle nicht da ist. Aber vielleicht sucht man erstmal nach einem Spieler, der den Sauhaufen führen kann und der auch mal einen Ball 5 Meter geradeaus spielen kann. Davon hat man nämlich im Moment keinen auf dem Platz!

  • 03.06.20

    Ich denke mal man wird auf Schalke langsam wegkommen von dem Thema "Spieler die uns weiterbringen" und erstmal Spieler verpflichten, die den Status Quo erfüllen.

    Dennoch wäre ich froh wenn man mal selbst jemanden entdeckt, der Buli Qualitäten hat und nicht immer andere Vereine dazu braucht. Paderborn und Union zeigen sogar, dass 3. Liga Spieler in der Buli ne Rolle spielen können.

  • 03.06.20

    Ich hoffe für Vasiliadis, dass da nichts dran ist und er ggf zu Union, Augsburg, Bremen oder ggf sogar Freiburg wechseln kann/ möchte. Gibt doch viele Klubs, die besser passen.

  • 03.06.20

    Das wäre ein typischer Schalketransfer, der beiden Seiten nichts nützt.

  • 03.06.20

    "Vasiliadis hat in seiner ersten Saison im deutschen Oberhaus überzeugen [...] können. In 28 Bundesligaeinsätzen gelangen dem zentralen Mittelfeldspieler ein Tor und eine Vorlage"
    Klingt für mich nicht gerade nach überzeugt.

  • 03.06.20

    Das ist also jetzt die Kategorie, in der sich Schalke umsieht? Puh...
    Ist der jetzt besser als das, was da jetzt schon im Kader ist...?

  • 03.06.20

    Also da klang die Idee mit Stöger doch vielversprechender. Im zentralen Mittelfeld braucht man mMn gerade eher solide, 'gestandene' Alternativen für das aktuell recht verletzungsanfällige Personal. Junge vielversprechende Spieler (Harit, Serdar) hat man da schon.
    Vasiliadis scheint Bundesligaformat zu besitzen, aber den sehe ich sowohl was das aktuelle Leistungsniveau betrifft, als auch bezüglich des Potenzials, deutlich hinter Spielern wie Harit oder Serdar. Insofern würde er, wie hier auch zu lesen war, auch nicht "den Status Quo erfüllen".

  • 03.06.20

    1 zu 1 goretzka Nachfolger!