Tanguy Nianzou | FC Bayern München

Einstieg ins Teamtraining für den November geplant

09.10.2020 - 14:10 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Tanguy Ninazou konnte am Donnerstag wieder ins Lauftraining einsteigen. Eine Rückkehr in das Teamtraining des FC Bayern München wird laut "Sport1"-Angaben allerdings erst Mitte bis Ende November erwartet. Der 18 Jahre junge Neuzugang vom FC Paris Saint-Germain (ablösefrei) hatte sich vor rund vier Wochen eine Verletzung am Oberschenkel eingehandelt und fällt seitdem aus.


Positiv zu erwähnen ist zudem, dass Nianzou sich offenbar bereits gut in Deutschland eingelebt haben soll. Demnach sei die Verständigung kein größeres Problem mehr. Mit seinem ersten Einsatz im Pflichtspielbetrieb wird es aber dennoch noch etwas dauern. Auch für die kommende Champions-League-Saison wurde der Defensivmann von den Bayern nicht gemeldet.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
4,50 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
1
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
37% KAUFEN!
37% BEOBACHTEN!
24% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 09.10.20 Bearbeitet am 09.10.20 19:55

    Nächster Spieltag: Bank (L) oder S11 (DL)

    • 09.10.20

      Ist auch ein Perspektivspieler und war von Anfang an nicht für die erste Elf geplant 🤷🏼‍♂️

    • 09.10.20

      @thamaxmg
      Hat man bei Kimmich, Davies, Goretzka, Süle, Pavard etc. auch gesagt. Immer die gleiche Leier.
      Um Ralf Rangnick zu zitieren: "Ich habe zwei Jahre lang daran gearbeitet, ihn nach Leipzig zu holen. Er ist außergewöhnlich, eines der größten Defensivtalente, das ich in meinem Leben gesehen habe. Er wird in einem, maximal zwei Jahren Stammspieler beim FC Bayern sein."
      Wenn der bei RB gelandet wäre, hätten alle gesagt "Krass, wie gut die scouten. Die machen nen guten Job, Upamecano 2.0"

    • 09.10.20

      Gibt kein Talent, auf dass ich bei Bayern mehr gespannt bin, als auf diesen Jungen. Der bringt so derbe viel mit.

      Und ich sehe in der Saison auch ausreichend Einsatzchancen für ihn.

      Wenn der wie erhofft einschlägt, hat Brazzo sich echt ein Bienchen verdient.

    • 09.10.20

      Endlich wieder News zum FCB, ich muss schnell etwas schreiben

  • 09.10.20

    Mit ein bisschen Glück, 2021/22 der neue Alaba..

    • 09.10.20

      Falscher Fuß. Eher ist er der neue Boateng, welchen man aber auch auf die 6 stellen kann.

      Als möglichen neuen Alaba hat man Arrey-Mbi in der 2. Mannschaft. Aber da ist ein Nianzou schon erheblich weiter.

    • 09.10.20

      Heisst, wenn alaba wechselt spielt er nicht weil er den falschen fuss hat? Sorry, aber das macht keinen Sinn.. Es geht mir aber auch eher um das Potential..

    • 09.10.20

      Dieses Links- oder Rechtsfuß beim IV ist sowieso veraltet.

    • 09.10.20

      Ne. Ist es nicht. Zumindest nicht für Hansi Flick. Für ihn spielt das ne große Rolle.

      Das kann man ja auch an den Einsätzen von Hernandez in der letzten und dieser Saison sehen.

      Hinsichtlich des Potentials kann ich das natürlich nachvollziehen.

    • 09.10.20

      Gibt es diesbezüglich ein Zitat von ihm oder ist das eine reine Interpretation deinerseits?

    • 09.10.20

      Ist alles schon wieder etwas länger her. Daher hab ich nix zur Hand. Diese Diskussion kam ja glaube ich nach der Winterpause oder so wieder auf.

      Aber ja. Wie bereits geschrieben- Ich richte mich da schon eher danach, wie die Spieler dann am Ende tatsächlich eingesetzt werden.
      Also kannst du das gerne auch als meine eigene Interpretation auslegen.

    • 09.10.20

      Alles klar. Sind aber bestimmt einer Meinung, dass z.B. ein Alaba auch auf der rechten IV Position spielen könnte, oder?

    • 09.10.20

      Ich muss mich da gardine anschließen.
      Die Rechtsfuß-Linksfuß-Thematik ist doch grade zur aktuellen Zeit wichtiger denn je.
      Das Spiel an sich wurde im Laufe der letzten Jahre enorm viel schneller.
      Eine Seitenverlagerung und der Spielaufbau per sé klappt einfach mit einem Linksfuß auf LIV und einem Rechtsfuß auf RIV einen Ticken schneller und kontrollierter.
      Natürlich würde man deshalb keinen Ramos auf die Bank setzen, aber wenn die beiden Spieler, die zur Auswahl stehen, inetwa gleich gut sind, dann ist das ein sehr entscheidendes Kriterium.

    • 09.10.20

      Meiner Meinung nach ist es seit den kurzen Abstößen noch häufiger und wichtiger mit dem Links/Rechtsfuß in der IV