Timo Werner | 1. Bundesliga

FC Chelsea mit direkter Kon­taktaufnah­me?

19.04.2020 - 16:31 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Robin Meise

Die Zukunft von Timo Werner ist weiterhin völlig offen. Der von mehreren Topklubs umworbene Angreifer von RB Leipzig kann seinen Klub in diesem Sommer (bis zum 15. Juni) für eine festgeschriebene Ablösesumme von kolportierten 55 bis 60 Millionen Euro verlassen und steht vor dem nächsten Schritt seiner Karriere.


Neben dem Bundesligisten FC Bayern München, Inter Mailand und dem FC Barcelona zeigen auch einige Vereine aus England Interesse. So soll laut "kicker" nun der FC Chelsea Kontakt zu dem 24-Jährigen aufgenommen haben, um einen möglichen Wechsel auf die Insel zu prüfen. Der FC Liverpool und Manchester United reihen sich ebenfalls in die Schlange der potenziellen Abnehmer ein.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Problematik gestalten sich kostspielige Transfers für die meisten Klubs allerdings schwierig. Auch wenn der Topscorer aus Leipzig durch seine im Vertragswerk verankerte Klausel unter normalen Umständen fast schon ein Schnäppchen wäre, bleibt abzuwarten, ob es letztendlich eine für alle Parteien zufriedenstellende Lösung geben wird.

Kein neuerlicher Vorstoß des FC Bayern?

Mit Coach Hansi Flick hat der FC Bayern erst vor wenigen Tagen verlängert. Der Übungsleiter würde den Offensivspieler wohl gerne nach München lotsen, doch ein Vorstoß der Verantwortlichen blieb laut Angaben der "Sport Bild" zuletzt aus.

Im Vordergrund steht für den Rekordmeister demnach zunächst ein Transfer für die Außenbahn. Objekt der Begierde: Leroy Sané von Manchester City. Fraglich ist daher, ob der Ligaprimus in der kommenden Transferphase das Geld für zwei teure Akteure auf den Tisch legen kann und möchte.

Werner bei Inter Mailand als Ersatz für Lautaro Martinez im Gespräch?

Bei Inter Mailand ist man im Sturm zudem aktuell auf der Suche nach einem passenden Nachfolger für den abwanderungswilligen Lautaro Martinez. Die "Gazzetta dello Sport" bringt in diesem Zusammenhang auch Timo Werner ins Gespräch.

Ob den gebürtigen Stuttgarter ein Engagement in Italien reizen könnte, ist unklar. Vertraglich ist er jedenfalls noch bis 2023 in Leipzig gebunden, weshalb wohl auch ein Verbleib beim amtierenden Herbstmeister am Ende nicht gänzlich ausgeschlossen zu sein scheint.

Quelle: kicker.de | Sport Bild | gazzetta.it

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,97 Note
2,88 Note
-
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
30
34
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
66% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
22% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 19.04.20

    Ich denke sowieso, dass Bayern aus dem Rennen raus ist

  • 19.04.20

    Würde sowohl Havertz als auch Werner so gerne bei Liverpool sehen..

  • 19.04.20

    Chelsea wäre sportlich kein nächster Schritt!

    • 20.04.20

      Ja aber mir würde es trotzdem gefallen

    • 20.04.20

      Also da sollte man vllt. mal die Brille abnehmen. Chelsea ist schon noch ein anderes Niveau als RB - attraktivere Liga, attraktiveres Umfeld und ein deutlich größerer finanzieller Rahmen, der auch in naher Zukunft ein Mithalten mit den anderen großen Clubs erlaubt. Zudem hat man sich unter Lampard sehr gefestigt, wie u.A. die jüngeren Siege gegen Liverpool und Tottenham gezeigt haben.

      Soll nicht bedeuten das RB nicht auf einem guten Weg ist... nur das sie eben noch nicht so weit sind, um es langfristig mit den englischen Top Clubs aufzunehmen. Und wenn ich die aktuellen Äußerungen des Managements dort höre (vgl. Rashica), dann wird das wohl auch erstmal so bleiben. Das finde ich ganz positiv - nur die ganz großen Erfolge werden eben mit RB aus o.g. Gründen eher unwahrscheinlich.

    • 23.04.20

      @HolzbeinKiel. Da kann ich dir nicht so ganz zustimmen. Natürlich wird RB (vermutlich) nie die Transfers stemmen können, die Chelsea potenziell realisieren könnte (vorallem wegen des Standings), aber wenn man sich anguckt wie viel Talent bei RB steckt und das nicht nur in der S11, sondern auch in der Reihe dahinter, müssen die sich keineswegs vor Chelsea verstecken. Mit Konate und Upa hat man zwei IV's die deutlich talentierter sind Christensen, Rüdiger, Tomori & Co. Leute wie Nkunku, Olmo sind auch keineswegs untalentierter als ein Mason Mount, der international natürlich mehr gehyped wird, aber im direkten Vergleich noch nicht so weit ist. Auf der Insel muss man immer vorsichtig sein, 2-3 gute Spieler und jedes englische Talent ist der neue Gerrard, Ferdinand oder Owen....

      Chelsea ist ein interessanter Vergleich zu RB, da diese eben (gezwungenermaßen) unter den englischen Top-Teams am meisten auf junge Spieler setzten derzeit. Die machen das auch sicherlich nicht schlecht, aber wenn man da eben die Vergleiche ansetzt zu RB, muss man sagen das die Leipziger schon etwas mehr zu bieten haben. Insbesondere wenn man sich die 2. Reihe anguckt: Mit adams, wolf, haidara, lookman hat man grundsätzlich nicht untalentierte Spieler, die im Notfall Abgänge kompensieren könnten, wobei RB in jedem Fall da auch noch neue Spieler nachlegen würde und das die Scoutingabteilung auch auf internationaler Ebene zu den besten gehört, kann man denke ich mal einfach so behaupten.

      Das einzige wo RB halt nicht mithalten kann und das wird sich auch nicht ändern, solange die Buli nicht auf das Niveau der spanischen und englischen Liga kommt, ist der Fakt, dass RB (auch wenn man das Geld hätte) niemals einen Ziyech, Kovacic, higuain, jorginho, Morata usw. bekommen würde zu dem Zeitpunkt zu dem Chelsea diese bekam, wobei der Olmo-Transfer ja auch schon eine erste Kampfansage war. Da dort auch der ein oder andere englische Top-Klub an einer Verpflichtung interessiert war.

      Derzeit sehe ich Chelsea und RB auf Augenhöhe mit mehr Potenzial im Leipziger Kader. Das Chelsea international ein größeres Standing hat sowie eine größere Geldbörse, mag man nicht abstreiten können, aber wenn Werner schon den nächsten Schritt gehen will, dann bitte zu einem absoluten Top-Klub. Ich glaube als Nr. 2 bei Real und Liverpool hat er langfristig bessere Aussichten, da ein Benzema nicht jünger wird und bei Liverpool ein Mane( im Liverpooler System mMn der ähnlichste Spielertyp zu Werner) bei fortschreitenden Interesse von Real irgendwann nicht mehr zu halten sein wird.