1. FSV Mainz 05
note 40
3,86 Note

1. FSV Mainz 051:1Borussia Dortmund

Borussia Dortmund
note 30
3,50 Note
100% Complete
3.
Tor! 1:0
Marco Reus

Schuss
Vorlage: Schürrle

100% Complete
100% Complete
66.
Auswechslung
M. Götze
Guerreiro
72.
Auswechslung
Dembélé
Aubameyang
75.
Gelbe Karte
Schürrle

Gelbe Karte

86.
Auswechslung
C. Pulisic
G. Castro
100% Complete
54.
Gelbe Karte
J. Gbamin

Gelbe Karte

62.
Auswechslung
A. Ramalho
J. Gbamin
69.
Auswechslung
A. Seydel
F. Frei
75.
Gelbe Karte
Samperio

Gelbe Karte

74.
Auswechslung
De Blasis
Y. Muto
83.
Tor! 1:1
D. Latza

Kopfball
Vorlage: Öztunali

So. 29.01.2017 | 17:30

Roman Bürki
Note
4,0

PARADEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Lukasz Piszczek
Note
3,0
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Sokratis
Note
2,5
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Matthias Ginter
Note
3,5
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Marcel Schmelzer
Note
4,0
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Gonzalo Castro
86.
Auswechslung
Note
4,0
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Julian Weigl
Note
3,0
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Raphaël Guerreiro
66.
Auswechslung
Note
3,5
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
André Schürrle
Note
2,5
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Vorlage
P. Aubameyang
72.
Auswechslung
Note
4,5
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Marco Reus
Note
2,5
OFFENSIVE
AKTIONEN
  • 0 0
  • 0 0
DEFENSIVE
AKTIONEN
Tor

Letzte Aktualisierung: Vor 2 Jahren | 23.11.2017 02:48

Abpfiff
90.+3
1:1
Abpfiff
90.+2
1:1


Knapp vorbei!

De Blasis kommt zum Abschluss, doch sein Schuss verfehlt
das Tor ganz knapp!

86.
1:1
Taktischer Wechsel

C. Pulisic kommt für G. Castro


83.
1:1


Toooooor!

D. Latza | Kopfball aus dem Spiel
Vorlage: Öztunali per Flanke

75.
1:0


Gelbe Karte

Samperio

75.
1:0
Gelbe Karte

Schürrle


74.
1:0


Taktischer Wechsel

De Blasis kommt für Y. Muto

72.
1:0
Taktischer Wechsel

Dembélé kommt für Aubameyang


69.
1:0


Taktischer Wechsel

A. Seydel kommt für F. Frei

66.
1:0
Taktischer Wechsel

M. Götze kommt für Guerreiro


62.
1:0


Taktischer Wechsel

A. Ramalho kommt für J. Gbamin

56.
1:0


Knapp vorbei!

N. Bungert köpft gefährlich aufs Tor, sein Ball geht
jedoch knapp vorbei!

54.
1:0


Gelbe Karte

J. Gbamin

44.
1:0
Knapp vorbei!

Piszczek köpft gefährlich aufs Tor, sein Ball geht
jedoch knapp vorbei!


3.
1:0
Toooooor!

Marco Reus | Schuss nach Konter
Vorlage: Schürrle per Pass


Anpfiff
0.
0:0
Anpfiff

SO TIPPTE UNSERE COMMUNITY

0%

Borussia Dortmund GEWINNT

0%

UNENTSCHIEDEN

0%

1. FSV Mainz 05 GEWINNT

  • KOMMENTARE

  • 27.01.17

    Meint ihr nicht, dass Schürrle UND Auba spielen könnten? In welcher Konstellation auch immer der BVB dann aufläuft, aber:
    1. war Schürrle letzte Woche einer der besseren Dortmunder
    2. ist sich TT ja bewusst, dass der Junge Selbstvertrauen und Spielpraxis braucht und nach nem gelungenen Spiel weitere Chancen bekommen wird.
    Klappt das, sollte der Mann in den kommenden, wichtigen Wochen sicher weiterhelfen können. Was meint ihr?

  • 27.01.17

    WIrd auf jeden Fall interessant zu sehen, was Tuchel draus macht, gibt da ja einige Härtefälle. Ausgeschlossen ist es nicht, dass Schürrle und Auba sich das Spiel teilen. Zusammen auf dem Platz ist schwierig, da müsste dann schon fast Reus passen, der aber auch gut drauf ist und keine Pause braucht. Überangebot.

  • 29.01.17

    Ich verstehe nicht warum dembele nicht spielt... kann mit das jemand erklären?

  • 29.01.17

    Tuchel hat wieder mal bewiesen, dass er dem Borussia Dortmund nicht gewachsen ist. Katastrophal einfach wieder.

  • 30.01.17

    Dembele ist so eine Rakete. Selbst Schuld Tuchel. Vor allem Dembele wurde letztes Spiel schon geschont nach seiner Verletzung. Dann muss er ihn bringen von Anfang an.

  • 30.01.17

    Tuchel lernt es nicht, Woche für Woche wird wild rotiert.
    Keine Routine im BVB Spiel und zwar die komplette Saison...

  • 30.01.17

    Unglaublich, was sich hier einige meinen herausnehmen zu können. Wenn verletzte Spieler zurückkommen, die Tuchel in der ersten Elf sieht muss zwangsläufig rotiert werden, oder soll man aus Gründen der Konstanz nicht die beste Elf aufs Feld schicken? Wann soll sich diese besten Elf sonst Konstanz verschaffen? Wenn ein Spieler wie Dembélé noch nicht von Beginn an ran darf, wird es bei ihm wohl noch nicht für 90 Minuten reichen. Soll man wieder riskieren, dass alte Verletzungen aufbrechen, wie es in dieser Saison schon häufiger vorgekommen ist (Schürrle, Guerrerio etc.)?

    • 30.01.17

      Mit welcher Begründung brachte er dann aber den unsichtbaren Aubameyang und gab ihm nicht noch ne Woche Pause? Warum nicht Schürrle nochmal in den Sturm und Dembele/Pulisic auf RA? Auba kann er dann noch immer bringen, wenn man unbedingt noch ein Tor braucht. Schürrle war in Bremen einer der besten und auch gestern wieder einer der besten. Dagegen nimmt Tuchel beim Stand von 1:0 Guerreiro vom Feld und bringt Götze (Götze!). Bin auch ein echter Fan von Tuchel, aber gestern ging auch etwas auf seine Kappe.

    • 30.01.17

      Keine Ahnung, warum man dem torgefährlichsten Spieler eine Pause hätte verpassen sollen. Woher soll Tuchel vorher wissen, dass er unsichtbar bleiben wird? Solche Spiele hatte Auba in der Saison auch schon einige wenige, dennoch ist er mit Abstand torgefährlichster Spieler beim BVB. Vorm Spiel wird gesagt Tuchel müsse liefern und daher die beste Elf bringen, dann macht er das und es gelingt trotzdem nicht wie gewünscht und dann heißt es hinterher es läge an der mangelnden Konstanz. Das ist doch ein klarer Fall von hinterher ist man immer schlauer.

      Klar ist der Trainer letztendlich für das Ergebnis mitverantwortlich, das möchte ich überhaupt nicht infrage stellen. Aber Dortmund hat gestern im ersten Drittel das Spiel dominiert und hätte locker mit mehreren Toren Unterschied führen können. Ich habe in der Phase nichts davon gesehen, dass das Team nicht eingespielt genug gewesen wäre um erfolgreichen Fußball zu spielen. Die Frage ist: warum hat das Team danach abgeschaltet? Wenn ich etwas kritisieren würde, dann am ehesten, dass Tuchel es nicht schafft das Team so einzustellen, dass man solche Überlegenheiten aufrecht erhält und die Spiele souverän zuende spielt. Wäre das in dieser Saison öfter gelungen, hätte man locker 10 Punkte mehr auf dem Konto und wäre ganz nah an Leipzig dran.

      Zur Auswechslung von Guerreiro gilt das gleiche, was ich zu Dembélé gesagt habe. Tuchel wird schon besser wissen, wie viel er Spielern zumuten kann, die von einer Verletzung zurückkommen. Und als Einwechselspieler kamen da nur Götze oder Kagawa infrage. Das Problem gestern fing doch aber sehr viel früher als mit den Auswechslungen ab der 66. Minute an.

    • 30.01.17

      Hmm, erst sagst du, man muss bei Spielern wie Dembele die Fitness berücksichtigen, dass sie sich nicht erneut verletzen, aber Auba soll man platt über den Platz schleichen lassen?

      Für mich sah das bei Auba nicht nach ner schwachen Tagesform aus, sondern eher, dass er einfach nicht fit war. Aber das lassen wir an der Stelle, hatten wir ja oben schon zu genüge. Somit darf man darüber geteilter Meinung sein, ob Auba am gestrigen Tag wirklich zur bestmöglichen Aufstellung gehörte. Wie gesagt, vielleicht hätte Dembele von Beginn an mehr Power bringen können. Und wenn Demebele eben auch nicht bei 100% ist, dann hat man auch noch Pulisic. Auba kann man doch dann noch immer bringen, wenn man unbedingt noch den Siegtreffer machen muss. So ein Wechsel hätte für mich mehr Sinn gemacht, als Götze für Guerreiro zu bringen.

      Und nochmal zu Guerreiro Auswechslung: Wenn es wirklich so ist, dass er runter musste, weil er keine 90 Minuten gehen konnte, dann checke ich nicht, weshalb er den zuletzt stärkeren Kagawa nicht für ihn bringt. Götze versinkt seit einem Jahr im Selbstmitleid, ihn bei so einem Spielstand zu bringen, wenn die Heimmannschaft vor der Schlussoffensive steht, habe ich gestern ehrlich gesagt nicht verstanden. Aber wie du sagst, im Endeffekt muss der Trainer entscheiden und er hat von dem allen mehr Ahnung als wir zusammen. Das Ergebnis spricht allerdings trotzdem nicht für Tuchel am gestrigen Tag.

    • 30.01.17

      Für mich war das gestern wieder ein gutes Beispiel, dass es Tuchel scheinbar nicht schafft, die Mannschaft mental zu motivieren und zu führen, was neben dem Kapitän nunmal seine Aufgabe ist.
      Wenn mann nach dem ersten Tor nicht nachlegt kann man immer mal mit nem Tor bestraft werden, daher muss die Mannschaft mit vollem Drang und Einsatz auf das 2. Tor gehen, bis es dann da is. Spätestens dann zur Halbzeit Pause hätte Tuchel hätte er den Spielern den Kopf waschen müssen, dass man sich nich mit nem 1:0 hinten reinstellen kann, weil das nunmal fast immer in die Hose geht.
      Und wenn das Tuchel nicht macht muss es Leute in der Mannschaft geben, die diese Mentalität forcieren und das muss ich sagen, hab ich in dieser Saison (BuLi) selten gesehen.

    • 30.01.17

      Ich will jetzt auch keine erneute Endlosdiskussion entfachen, dennoch finde ich nicht, dass man die Rückkehr nach einer Verletzung mit Aubas Rückkehr vom Afrika Cup gleichsetzen kann. Die Bundesligateams verfügen heute alle über eine geeignete Leistungsdiagnostik um die körperliche Fitness eines jeden Spielers tagesaktuell objektiv beurteilen zu können. Wäre Auba körperlich nicht fit gewesen, hätte man das also intern vor dem Spiel gewusst. Falls das so war und er dennoch gebracht wurde, könnte man das natürlich infrage stellen, ich glaube aber eigentlich nicht daran, sonst hätte man in der Tat Schürrle noch einmal in der Spitze antreten lassen können und dann ggf. Auba im Verlauf des Spiels für 30 Minuten bringen können. Gerade weil Tuchel Schürrle offensichtlich nicht aus der Startelf nehmen wollte, gehe ich eigentlich davon aus, dass Auba fit war. Ich halte das auch nicht für unwahrscheinlich, er hat drei Spiele in kürzerer Zeit gemacht, von denen das letzte sieben Tage her war. Das ist auch nichts anderes als die Belastungen, die bald in den kommenden englischen Wochen anstehen werden. Ist auch nicht schlimm, wenn du da jetzt weiterhin eine andere Auffassung hast, objektiv beurteilen können wir es eh nicht, ich wollte nur einmal meine Sicht erläutern.

      Bei Verletzungen ist die Sache leider nicht so eindeutig. Da steht man doch meist recht im Dunkeln und muss einfach hoffen, dass nichts schief geht, also keine Folgeverletzungen (meist muskulärer Natur) auftreten oder alte Verletzungen wieder aufbrechen. Dieses Risiko lässt sich leider nicht einfach mittels eines Bluttests einschätzen. Wie ich oben schon schrieb ging das diese Saison bereits einige Male nach hinten los und das Geschrei in Richtung Tuchel wäre sicher groß, wenn sich ein Dembélé oder ein Guerreiro wieder langfristig verletzen würden. Dennoch sind beides wichtige Spieler und ein Guerreiro kann in der momenatigen Situation den Unterschied machen, ich verstehe also schon, dass er von Beginn an spielt und aus oben genannten Gründen auch, warum er nicht durchspielen kann.

      Dass dann Götze kam, kann man sicherlich kritisch sehen. Götze ist aber insgesamt ein eigenes Kapital. Die Alternative wäre, ihn komplett abzuschreiben. Ich weiß nicht, ob das gerade das klügste wäre. Wenn man sich noch einmal vor Augen führt, was der früher beim BVB auf dem Platz geleistet hat und sieht, wie wenig davon heute noch übrig ist, das ist schon fast tragisch. Aber okay, letztendlich hat er sich das selbst eingebrockt mit seinem Bayernwechsel, der komplett nach hinten losging. Wie gesagt Götze ist ein ganz eigenes Kapitel.

      Was mich insgesamt stört ist die plumpe Kritik, die momentan von allen Seiten auf Tuchel niederprasselt. Jeder meint, man müsste nur ein, zwei Entscheidungen anders treffen und hätte garantierten Erfolg. So leicht ist es aber nicht und bei jeder Frage müssen eben verschiedene Dinge gegeneinander abgewogen werden. Dabei sollte man zumindest einmal respektieren, dass das Trainerteam über viel mehr Informationen verfügt, als wir als Außenstehende und viele Dinge daher auch einfach besser beurteilen kann.

      Wie gesagt, damit will ich weder Kritik an Tuchel verbieten noch ihm die Verantwortung für die Ergebnisse absprechen. Es ist nur alles bei weitem nicht so simpel, wie es hier teilweise dargestellt wird und Tuchel hat den BVB nach der Ära Klopp auch sichtbar in vielerlei Hinsicht weiterentwickelt und so den Weg für zukünftige Erfolge geebnet, was momentan fast komplett übersehen wird, selbst innerhalb der Fanszene, was ich schon ziemlich fragwürdig finde.

    • 30.01.17

      Abschließend will ich vielleicht nur noch sagen, dass für mich der Afrika Cup eben schon noch mal was anderes war/ist, als eine herkömmliche europäische Woche. Auba hatte jetzt innerhalb weniger Tage einen Temperaturunterschied von 40 Grad zu verkfraften. Hatte eine intensive Turniervorbereitung hinter sich, während andere einen Weihnachtsurlaub hatten. Und diese Turniervorbereitung war auch so ausgelegt, dass Auba für genau dieses Turnier fit ist und nicht die restliche Saison. Warten wirs mal weiter ab, für mich aus der Ferne ist dieser Afrika Cup für die Spieler aber deutlich zäher, als ihr das oben runtergespielt habt. Und für mich sah Auba gestern auch recht platt aus, Leistungsdiagnostik hin oder her. Denke, intensive Trainings, um das richtig diagnostizieren zu können, fanden von Donnerstag bis Samstag eh nicht mehr statt. Vielleicht hat sich Tuchel auch verzockt.

      "Dass dann Götze kam, kann man sicherlich kritisch sehen. Götze ist aber insgesamt ein eigenes Kapital. Die Alternative wäre, ihn komplett abzuschreiben. Ich weiß nicht, ob das gerade das klügste wäre"

      Das finde ich etwas riskant in der aktuellen Situation. Du sagtest selbst, man müsse in der aktuellen Situation das möglichst beste auf die Platte bringen, was man zur Verfügung hat. Auf Einzelschicksale Rücksicht nehmen und Götze Kagawa vorzuziehen, kann dann aber nicht passen.

      Die Kritik zur gestrigen Aufstellung/Wechseln bitte auch nicht als pauschale oder gar "plumpe Kritik" verstehen. Ich bin ein absoluter Fan von Tuchel, ich mag sein (Positions-)Spiel, die Art, wie er das Spiel aufbauen lässt. Die gestrige Formation und die Wechsel während der Partie, fand ich halt persönlich (aus der Ferne betrachtet) nicht optimal.

    • 30.01.17

      Nene, passt schon so und war jetzt auch nicht plump. Ich finde nur dass Tuchel momentan insgesamt zu sehr in der Kritik steht und dann auch noch teilweise in meinen Augen zu Unrecht. Mal als Beispiel zum Guerreiro-Wechsel gestern: Hier hätte ein gestandener Spieler geholfen, der Sicherheit rein bringt und die Mannschaft führt. So einen Spieler gab es in der SItuation aber nicht und wenn man den Gerüchten glaubt, hätte Tuchel dazu tendiert, vor der Saison den ein oder anderen gestandenen Spieler zu verpflichten und dafür vielleicht ein, zwei Talente weniger. Die Marschrichtung kommt hier von der Führung, kann man Tuchel also nicht vorwerfen. Daraus folgt jetzt eben auch, dass solche Fähigkeiten selbst erarbeitet werden müssen, was in Lernprozessen stattfindet, die wiederum teilweise dem Erfolg im Wege stehen.

      Ich stehe weiterhin dazu, dass Einzelschicksale dem Erfolg unterzuordnen sind, aber Einzelschicksale sind auch eine strategische Sache. Man könnte morgen schon wieder in einer Situation sein, in denen man die Dienste von Götze braucht bspw. Wie gesagt, es sind immer Abwägungen zu treffen. Warum Kagawa gestern nicht gespielt hat, weiß ich nicht, müsste man Tuchel fragen.

      Zu Auba: Dass der Afrika-Cup nicht 1:1 mit einer engl. Woche vergleichbar ist, damit hast du sicherlich Recht. Wenn aber darauf hin trainiert wurde, dass die Spieler während des Cups Höchstleistungen bringen können, dann dürfte doch Auba am Sonntag gerade nicht platt gewesen sein, der Afrika Cup läuft schließlich noch. Wenn, dann hätte man ihn im Hinblick auf die weitere Saison schonen müssen. Dem stünde aber gerade der kurzfristige Erfolg entgegen.

  • 30.01.17

    Also ich möchte auch mal meinen Senf zu dem Thema rotation dazugeben. In der Situation in der sich Dortmund befindet (aus meiner Sicht weit weg von den Erwartungen), braucht es kontinuiät!!! Mainz als einfachen Gegner zu sehen und nach nem frühen 1:0 die energy rauszunehmen(hatte den anschein) war ein fehler! Auba war ja auch nicht wirklich da! hätte in der Halbzeit rausgenommen werden müssen. Ein Spieler wie Dembele oder Pulisic hat gefehlt. Tuchel hat halt die Qual der Wahl und einen starken kader. Aber dann zum Beispiel auf Dembele zu verzichten und Schürrle ,Reus und Auba spielen zu lassen die es noch nie so gemacht haben, naja .......!!!! Jedes Spiel ist jetzt ein Endspiel Leipzig zieht davon!!!!
    Ich hoffe Tuchel kriegt mit dem Super Kader ein Team hin, dass immer starke Leistungen abrufen kann so wie gegen Real!!!!!

  • 30.01.17

    Wie bewertet ihr denn die Leistungen vom Wunderknaben Guerreiro? Also für mich fiel er kaum auf, bis auf den einen Roulette Move in HZ 2.

    Götze war jedoch ein TOTALAUSFALL nach seiner Einwechslung...

  • 30.01.17

    also die Leistung von vielen war nicht, wie es sein musste und ja die die den Unterschied machen können ,haben ihn nicht gemacht. guerreiro hat ihn diesmal nicht gemacht ..kann es aber!