Dayot Upamecano | RB Leipzig

60-Mio-Klau­sel bei Upamecano – Leipzig hofft auf Verbleib

11.04.2020 - 16:30 Uhr Gemeldet von: azfrankie | Autor: Robin Meise

Ob Dayot Upamecano auch in der kommenden Saison noch für RB Leipzig aufläuft, ist offen. Der Innenverteidiger besitzt in seinem bis 2021 datierten Vertrag eine Klausel, welche es ihm ermöglicht, den Verein für eine festgeschriebene Ablösesumme von 60 Millionen Euro verlassen zu dürfen.


Doch die anhaltende Problematik rund um die Corona-Pandemie lässt die Verantwortlichen der Sachsen nun auf einen möglichen Verbleib des 21-Jährigen. "Solche Summen sind zumindest in diesem Sommer eher unwahrscheinlich, das muss man ehrlicherweise so sagen", erklärte Sportdirektor Markus Krösche.

Sollte man dennoch auf einen ablösefreien Wechsel des Franzosen verzichten wollen, so müssten die Sachsen wohl Abstriche bei den Forderungen machen. Aber auch eine Ausdehnung des Arbeitspapiers ist eine Möglichkeit. "Er muss sich klar werden, was er genau vorhat, wie er seine Zukunft sieht. Vielleicht hat sich das durch die neue Situation ein Stück weit verändert", so der Manager.

Sportdirektor Krösche bleibt bei Upamecano geduldig

Bei Timo Werner (2023), Konrad Laimer (2023) und Tyler Adams (2025) hatte Krösche bereits Fingerspitzengefühl bewiesen und die Verlängerungen nach behutsamen Verhandlungen unter Dach und Fach gebracht.

"Das ist eine weitreichende Entscheidung für einen Spieler, dafür sollte er sich auch Zeit nehmen. Ich bin kein Freund davon, Druck aufzubauen", gab der Funktionär abschließend zu Protokoll.

FC Bayern streckt die Fühler aus – Premier League für Upamecano das Wunschziel?

Unter den Interessenten an den Diensten des Defensivakteurs soll unter anderem der FC Bayern München sein. Die Süddeutschen könnten den französischen U21-Nationalspieler als Ersatz für Jérôme Boateng einplanen. Letztgenannter wird immer mal wieder mit einem möglichen Vereinswechsel in Verbindung gebracht und könnte sich dementsprechend verabschieden.

Upamecano hat jedoch zahlreiche Möglichkeiten, seinen weiteren Werdegang zu gestalten. Denn neben dem Rekordmeister sollen auch der FC Barcelona oder der FC Arsenal in den Startlöchern stehen. Persönlich soll der bullige Verteidiger laut "Bild" einen Transfer in die Premier League nach England bevorzugen.

Quelle: kicker | ligainsider.de | ligainsider.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,46 Note
3,73 Note
3,38 Note
3,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
28
15
28
1
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
75% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
8% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 11.04.20

    Müssen sich die Bayern holen. Noch vor Sane und ca. MMn Pflicht, dann lieber Neuer weg und das gesparte Geld in Upa, wobei der bestimmt lieber in die Pl oder zu Real will.

  • 11.04.20

    "Persönlich soll der bullige Verteidiger (statt Bayern) laut "Bild" einen Transfer in die Premier League nach England bevorzugen."
    Auch wenn man der Bild nicht alles glauben sollte, zeigt es doch eins: Bayern hat auf dem Transfermarkt null Chancen gegen Vereine aus der PL oder den Topteams aus Spanien! Die bekommen nur noch die Leute, die in anderen Ligen scheitern (Coutinho, Odriozola) oder sie müssen deutlich überhöhte Preise (Hernandez, Sane?) auf den Tisch legen!

    • 11.04.20

      Was ein peinliches gewäsch :D. Bayern gehört zu den top 3 Vereinen in Europa und so wie sie wohl ihren kader zusammenstellen wollen sehe ich bei Bayern die nächsten Jahre eine goldene Generation spielen.

    • 11.04.20

      Ich kann die Dislikes zu Gattinator nicht verstehen. Man sieht ja dieses Jahr in der Champions League das viele Vereine ziemlich abfallen. Barca und Real haben erhebliche Probleme. Ich würde Bayern derzeit mit ManCity ( muss man gucken wie die Strafe durchgesetzt wird ) und Liverpool zu den besten 3 Clubs der Welt zählen. PSG, Real und Barca sehe ich derzeit klar unter Bayern. Und mit einer guten Transferpolitik in der Krise kann man sich extrem Verbessern und gut für die Zukunft aufstellen.

    • 12.04.20

      Dass Kommentare manchmal wahren / richtigen Inhalt haben (was bei dem von Gattinator nicht der Fall ist), heißt ja nicht automatisch, dass sie allen Lesenden gefallen müssen, oder?! Von daher sind die "Daumen runter" absolut nachvollziehbar...

    • 12.04.20

      @Timo2 Das scheint hier bei einigen Usern ein automatischer Reflex zu sein. In einem anderen Kommentarbereich wurde er heute schon ganz ohne eigenen Kommentar angefeindet. Scheint den Bayernfans halt nicht so zu gefallen, dass sie international auf dem absteigenden Ast sind.

      Letzten Sommer wurden hier von denselben Leuten sehr große Töne gespuckt, da hat genau nichts geklappt. Coutinho, den Barca um jeden Preis vom Gehaltszettel haben wollte, hat man zu einem lächerlich hohen Preis zwar bekommen, da ist man aber nach den bisherigen Leistungen auch recht kleinlaut geworden. Ob der die ca. 36 Millionen für ein Jahr wert war? Von mir gibts auf die Frage - so wie schon am Tag der Verkündung - eine glasklare Antwort: Nein. Überhaupt gar nicht. Nicht einmal die Hälfte wäre angemessen gewesen.

      Jetzt werden hier wieder große Töne gespuckt. Mindestens 2 der 4 Spieler Sané, Havertz, Upamecano, plötzlich auch wieder Werner werden sicher geholt (auch da habe ich im übrigen schon vor einem Jahr gesagt, dass das ein exklatanter Fehler ist, ihn nicht für 25 Mille zu holen - komisch, plötzlich auch gar nicht mehr so aggressiv die Stimmung zu solchen Aussagen). Naja, ich bleibe dabei:

      Brazzo ist eine inkompetente Flasche. Der kriegt solche Spieler nicht. Nicht gestern, nicht heute und auch nicht morgen. Vielleicht lässt man sich wieder zu einem schlechten Deal einlullen, wie bei Coutinho und zahlt völlig wahnwitzige 80,90 oder gar 100 Millionen für Sané, aber das ist dann kein Erfolg - auch das sage ich euch heute schon.

      Mehr als einen dieser Spieler kriegen die Bayern nicht.

    • 12.04.20

      Jerrinho ich finde es wirklich erstaunlich dass du den Eindruck hast Bayern wäre auf dem absteigenden Ast. Ich habe eher das Gefühl das genau das Gegenteil der Fall ist. Bayern hat den Umbruch doch Recht gut gemeistert und hat mit Kimmich süle gnabry Coman Davies goretzka bereits wieder die nächste Generation integriert. Da sehe ich Bayern viel weiter als real Barca und Juve die ihren Umbruch entweder noch nicht angegangen haben oder hierbei noch nicht so weit wie Bayern sind.

      Bei havertz scheitert es vllt an der Ablöse das könnte ich mir vorstellen. Aber Werner (das Bayern sein absoluter Wunschverein ist ist ein. Offenes Geheimnis) Sane und upamecano sind doch auch von den Ablösesummen her relativ realistisch. Und wenn sie von diesen Spielern 2 holen hat Bayern in meinen Augen einen wahnsinnig starken kader zusammen.

      Deshalb würde mich interessieren weshalb genau du das ganz anders siehst. Nur an einem brazzo werden solche Transfers nämlich denke ich nicht scheitern.

    • 12.04.20

      @Gattinator Kann ich voll zustimmen. Bin ganz deiner Meinung

    • 13.04.20

      "das Bayern sein absoluter Wunschverein ist ist ein. Offenes Geheimnis"

      Das halte ich für eine hanebüchene Aussage. Wäre Bayern sein absoluter Wunschverein, dann hätte er deren Wunsch entsprochen und brav seinen Vertrag auslaufen lassen. Jetzt kostet er mal eben mehr als das Doppelte als das, was Bayern schon im letzten Sommer nicht bereit war zu zahlen. Wo da die plötzliche Ansicht herkommt, es sei ein offenes Geheimnis, dass er zu den Bayern will, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Und selbst wenn, warum sollte Bayern plötzlich eine so viel höhere Zahlungsbereitschaft haben? Wegen einer starken Hinserie, die keinen einzigen Fußballexperten überrascht hat, sondern eben nur die tumben Bayerntrolle hier in dem Forum?

      Nee, sorry, aber so schlecht arbeitet die Scoutingabteilung der Bayern nicht, wie der ahnungslose Mob hier. Diese Qualitäten waren bekannt, man wollte sie letzten Sommer nicht, Lewa hat verlängert, Müller hat verlängert, sehe nicht, dass sich da so viel geändert hat, dass man jetzt plötzlich das Doppelte zahlt.

    • 13.04.20

      Das er verlängert hat lag ja nicht daran das er auf einmal kein Interesse an Bayern hatte. Es lag vielmehr daran das Bayern sich nicht genug um ihn bemüht hat. Das plötzliche Interesse von Bayern kommt, da er mit Flick einen Befürworter hat. Daher sehe ich es auch möglich das wenn Flick ihn unbedingt will die Ablöse gezahlt wird.

    • 13.04.20

      Guter Punkt, wobei es mir neu wäre, dass Flick und Werner ein enges Verhältnis haben. Wenn Flick ihn als seinen absoluten Wunschspieler deklariert, dann kriegt er ihn sicherlich. Bisher sehe ich dafür allerdings keine Anzeichen.

    • 13.04.20

      Es stimmt schon das er es nicht direkt gesagt hat. Aber man kann man aus seinen Interviews ein wenig heraushören, dass er sehr positiv zu Werner steht. Ich finde das er zu Werner deutlich euphorischer ist als zu sane. In einem Interview meinte er auch, dass er es sich vorstellen kann ein 442 zu spielen was klar für Werner spricht. Bestimmt nimmt Flick auch dabei gerne aber ich denke das Flick lieber einen flexiblen und mannschaftsdienlichen Spieler hätte. Durch den Beraterwechsel und den Gehaltsvorstellungen hat die Begeisterung für sane bei Bayern generell nachgelassen.

    • 13.04.20

      Ja Bayern wollte Werner ja überhaupt nicht mehr transferieren

  • 11.04.20

    Upamecano, Havertz und Sane...

    250 Millionen Euro wären (wenn Corona die von Sane wirklich ordentlich runterzieht) zwar alleine für die Ablösesummen weg, aber das wären natürlich 3 überragende Transfers.

  • 11.04.20

    Hat diese Upa-News Einfluss auf die heutige Abstimmung gegen Weghorst?
    Kam mir gestern bei der Verletztenmeldung von Kramaric so vor.

  • 12.04.20

    schade, dass man sich für hernandez entschieden hat. ich halte ihn nicht schlecht, und es ist noch zu früh um das zu beurteilen, aber mit upamecano hat man einen vergleichsweise billigen, jungen und saustarken verteidiger, der neben süle bestimmt gut aussehen würde