Niko Kovac | 1. Bundesliga

FC Bayern trennt sich von Trainer Kovac

03.11.2019 - 21:07 Uhr Gemeldet von: Ulrich Hoeneß | Autor: Bennet Stark

Der FC Bayern München hat sich nach dem 1:5-Debakel bei Eintracht Frankfurt von Cheftrainer Niko Kovac getrennt. Im gegenseitigen Einvernehmen verständigten sich Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge, Hasan Salihamidzić und Kovac darauf. Das teilte der Verein am Tag nach der Niederlage mit.


"Die Leistungen unserer Mannschaft in den vergangenen Wochen und auch die Resultate haben uns gezeigt, dass Handlungsbedarf bestand", erklärt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender beim FC Bayern, die Entscheidung.

Kovac, der am Vormittag noch das Training mit den Reservisten leitete, sagt: "Ich denke, dass dies zum jetzigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung für den Klub ist. Die Ergebnisse und auch die Art und Weise, wie wir zuletzt gespielt haben, haben mich zu diesem Entschluss kommen lassen."

Bis auf Weiteres wird Co-Trainer Hans Flick die Mannschaft betreuen, wie es auf der Vereinsseite der Münchner heißt. Damit steht Flick auch bei den wichtigen Spiele in der Champions League gegen Olympiakos Piräus (Mittwoch, 18:55 Uhr) und gegen Borussia Dortmund (Samstag, 18:30 Uhr) an der Seitenlinie.

Quelle: fcbayern.com

  • KOMMENTARE
  • 03.11.19

    Endlich....

  • 03.11.19

    Schade, wird Bayern wohl doch woeder Meister :(

  • 03.11.19

    Bin gespannt auf den Nachfolger

  • 03.11.19

    Goretzka jetzt behalten und hoffen dass er dran kommt?

  • 03.11.19

    RIP Boateng

  • 03.11.19

    ERIK TEN HAG

  • 03.11.19

    Als ob der Trainer schuld war...
    Der Kovac war viel zu ehrlich für euch.
    Ich könnte über diese undankbare und verlogene Gesellschaft nur noch kotzen. Der FCB hat für mich eben einen seiner wenigen bzw. ihren größten Sympathieträger verloren. Ich wünsche euch alles andere als ne gute Saison. Wie man vorallen bei euch mit Menschen um geht, widert mich an! Und Prazo, der unfähigste von allen darf seinen Job behalten? Welch Ironie!!

    • 03.11.19

      Naja, wenn bei kleineren Vereinen die Leistungen nicht stimmen, dann wird auch der Trainer dafür verantwortlich gemacht. Da kann der Trainer noch so sympathisch sein - der Trainerposten ist nunmal der erste Hebel, wenn man etwas verändern will. Das kann man kritisieren, aber ist kein Alleinstellungsmerkmal der Bayern..

    • 03.11.19

      Stimmt. So ehrlich, dass er erkannte, dass es in Piräus an 22 Grad Außentemperatur lag, weswegen man nur Müll spielen konnte?

      Einzig mit Brazzo hast du Recht... Aber sobald Uli weg ist, schmeißt Kalle hoffentlich auch bald dessen Grüßaugust raus.

    • 03.11.19

      Amen! Lachhaft und armselig dieser Verein

    • 03.11.19

      Mir tut es in der Seele weh, ich muss dir aber leider Recht geben...!!
      Frechheit...

    • 03.11.19

      @No11E86: Du sprichst mir aus der Seele.

    • 03.11.19

      @SirDominicus

      Ohhhh. :D Das ist schon der erste Traurige, der sich an der Liga-Spannung erfreut hat. Tja, ist jetzt eben vorbei.

    • 03.11.19

      [Kommentar gelöscht]

    • 03.11.19

      [Kommentar gelöscht]

    • 03.11.19

      Schau du dir lieber mal an, was die Mannschaft unter diesem Trainer seit MONATEN auf den Platz brachte!

      Sorry, keine Ahnung, was dieses Opfer-Geheule jetzt soll. Wer mit dem mit Abstand stärksten Kader einer Liga so einen Mist zusammen spielt, arbeitet nun mal schlecht.
      Du willst mir doch jetzt nicht wirklich erzählen, dass ein Kader, der aus lauter Weltmeister, CL-Siegern und anderen Top-Spielern besteht, in Normalform diese Spielart und Ergebnisse der letzten Monate abliefert - gegen Abstiegskandidaten, Zweitligisten und internationale Nonames?
      Ist das wirklich dein Ernst?

      Wenn da keine Kritik gerechtfertigt ist, wann denn dann? Wenn man am Saisonende die CL verpasst und wieder im CL-Achtelfinale verprügelt wird? Sorry, das sind nicht die Ansprüche eines Klubs, der mehrere 100 Mio. Umsatz im Jahr macht und in den letzten 10 Jahren einer der besten Klubs Europas war.

      Mit deiner Einstellung wird Bayern in den nächsten Jahren da sein, wo der AC Mailand heute ist... Schön, wenn du das willst - die meisten Fans wollen das jedoch nicht.

    • 03.11.19

      [Kommentar gelöscht]

    • 03.11.19

      Es liegt nicht am Kader wie es läuft. Letztes Jahr hatte Bayern gefühlt 13 Feldspieler, die ganzen "Realisten" haben eine Katastrophe vorhergesagt und am Ende stand wieder das double. Und das verdient. Das war aber bestimmt nicht Kovacs verdienst. Double ist, so traurig das für Deutschland ist, momentan halt eher die Regel als die Ausnahme. Das macht die Mannschaft auch wenn sie eine aufblaspuppe an die Seitenlinie stellen. Der Trainer ist dazu da die letzten Prozent aus einer Mannschaft zu kitzeln, die Spieler mit Taktik und Führung zu leiten, mit Umsicht weiterzuentwickeln.
      Unter kovac war die Mannschaft schlechter als sie ohne ihm gewesen wäre. Meine Meinung. Alle Daumen gedrückt für van Bommel ?

    • 03.11.19

      No11e86 Völliger Blödsinn... Man soll also jemand behalten, unter dem kontinuierlich abwärts geht, weil er ach so sympathisch ist? Leistungsprinzip im Milliardengeschäft Fußball wurscht? Nee Nee, so geht's nicht. Kovac war immer sympathisch, ja, aber fachlich mit seinen Vorstellungen völlig überfordert. Zweifelhafte Aufstellungen, Fragwürdige Einwechslungen, Null Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Spielern, und ein System habe ich bis zum Schluß nicht erkannt. Sorry, aber die Trennung war längst überfällig... Sympathisch hin oder her

    • 03.11.19

      Welche Ironie das Kovac angeboten hat den Verein zu verlassen !
      Er wurde ganz bestimmt nicht rausgeschmissen. An so einer Stelle sollte man sich einfach mal informieren anstatt so einen Bullshit zu erzählen.
      Zudem liegt es doch meistens am Trainer oder wie kannst du mir erklären das der FcB so schlechte Leistungen abgibt in der Liga, Pokal und CL obwohl es alles Top Spieler sind und sie schon tausend mal gezeigt haben das sie es doch eig besser können.

    • 03.11.19

      @Michael

      Natürlich "war"... Vor Kovac war das ja noch anders, oder hast du Alzheimer?

      Und der Trainer ist überhaupt nicht das schwächste Glied, sondern der wichtigste Bestandteil einer Mannschaft.
      Und dieser Schwachsinn mit dem Kader nervt. Der Kader ist absolut top und in einem super Alter. Man kann eben höchstens darüber diskutieren, wie sinnig es ist, die beiden AVs des Weltmeisters als IV in eine Viererkette zu stellen - ich sehe ja eine Dreierkette für den aktuellen Bayern-Kader als geeigneter, aber gut... Das hat jedenfalls nichts mit der Kaderzusammenstellung zu tun, sondern es ist dann die Aufgabe des Trainers das System anzupassen - nur hatte ja Kovac nicht mal eines, oder kannst du mir es nennen?

    • 03.11.19

      Taktisch war der Kovac einfach unterirdisch... was bringt einem das wenn er nett is ??

    • 03.11.19

      @Talentschmiede

      Musste mich hier schon mit genügend Schlaumeiern unterhalten, die wirklich mit seiner Sympathie argumentiert haben!

    • 03.11.19

      Letztes Jahr war der Kader zu alt, dann zu groß, jetzt zu klein und unerfahren bzw. schwach.

      Sorry, wer mit Spielern wie Coutinho, Thiago, Coman, Alaba, Lewandowski, Neuer, Kimmich, Süle nur Müll zusammen spielt, sich gegen Heidenheim, Bochum, Rödlinghausen, Paderborn und Co. durchzittern muss, der hat nicht ein Problem mit einem falsch aufgestellten Kader sondern mit seiner Kompetenz. Mit DEM Kader muss man mind. 10 Bundesligisten ohne jegliche chance aus dem Stadion schießen. Davon ist nichts zu sehen. Rotieren kann er zudem auch kein bisschen.

    • 03.11.19

      Du kannst es dir aussuchen. Entweder Trainer wechseln oder die halbe Mannschaft.

    • 04.11.19

      @SerioeserUser

      Aha, welche halbe Mannschaft denn? Vor allem, welche Spieler braucht denn Kovac um dem Niveau seiner Vorgänger gerecht zu werden? Messi? Neymar? Mbappe?
      Die 3 also holen, vorne reinstellen, und dann muss es aber mal zuhause ein 3:0 gegen Hoffenheim werden, und keine erbärmliche 2:1 Niederlage, ok?

    • 04.11.19

      Bevor man Reden schwingt, dass jetzt ja alles besser wird, sollte man evtl. erstmal abwarten. Was würdet ihr sagen, wenn es unter dem nächsten Trainer auch nicht gut läuft?

    • 04.11.19

      @davidluiz es hat einfach von Anfang an nicht gepasst, Kovac war nie ein Trainer der zu den upper class bayern passt.
      Aber zu unterstellen, dass er kein guter Trainer sei, bzw. Nur mit messi, neymar und mbappe was reißen kann ist absoluter quatsch, oder wieso hat er die eintracht ohne all diese namen und mit nem 5 mal schwächeren Kader zweimal hintereinander ins Pokalfinale und dann mit dem Sieg gegen bayern nach langer Zeit auch wieder ins internationale Geschäft.
      Aber das war anderer Fußball, da gings um Mentalität und absoluten Willen durch seine Motivation. Sachen, die bei Bayernspielern wahrscheinlich einfach nicht so ankommen, wie in einer unerfahrenen Mannschaft, die noch nichts geholt hat
      Im Nachhinein kann das jeder sagen, aber es hat von Anfang an nicht gepasst, Double hin oder her

    • 04.11.19

      @No11e86

      Lass mich raten, BVB Fan ?

    • 04.11.19

      Ganz bestimmt nicht.
      Ich glaube auch nicht, das die >280 Likes, die der Beitrags inzwischen schon hat nur von schwarz gelben kommen. Das die Dislikes aber hauptsächlich von den Mia San Mia Anhängern kommen, die wie immer alles besser wissen und Kovac garnicht erst geholt hätten ist gewiss.

    • 04.11.19

      @andre

      Ich habe auch gesagt, dass er bei Bayern einen miesen Job machte... und nicht, dass er grundsätzlich ein schlechter Trainer sei.
      Seine Kragenweite sind eben die Klubs gegen die er die letzten Wochen trotz gigantischer überlegener individueller Qualität immer knapp an einer Niederlage vorbei schrammte oder eben sogar verlor. Nicht ohne Grund spielte Bayern immer auf deren Niveau und gewann dann auch immer nur knapp aufgrund der individuellen Qualität.

      Der Anspruch Bayerns muss es aber sein, in überwältigender Mehrheit Spiele nicht knapp, sondern souverän zu gewinnen, wenn man auf jeder Position 3-4 Klassen besser als der Gegner besetzt ist.

      Hecking war übrigens auch schon im Pokalfinale, bzw. gewann diesen... Der ist jetzt auch kein Übertrainer.

      Aber was erwartest du bitte auch, wie Spieler wie Thiago, Kimmich, usw. auf einen Coach reagieren, der nicht mal ein Spielsystem etablieren, geschweige denn darüber reden kann, und auf Dinge wie Zweikampf, Zerstören, usw. wert legt, während der halbe Kader unter einem Guardiola "groß wurde", der wohl der perfektionistischste und taktisch versierteste Coach für Offensiv-Fußball überhaupt ist?

    • 04.11.19

      Entweder Daum oder Heynckes

  • 03.11.19

    Menschlich gesehen find ich es schade, sportlich ist es wohl die richtige Entscheidung.
    Würde jetzt ten Hag ganz geil finden.

    • 03.11.19

      [Kommentar gelöscht]

    • 03.11.19

      Genau, Michael. Keinen Grund.... Ausser dass er sich quasi selber angeboten hat... Man Man Man

    • 03.11.19

      Dann solltest du die Augen aufmachen...

    • 04.11.19

      Größter Verein Deutschlands, einer der top 5 der Welt, eingebaute Titelgarantie, danach kannst bei jedem anderen Verein einfach mal ne mille mehr fordern, nur weil bei bayern warst, etc....

    • 04.11.19

      @Mrc Rchrt bis auf Top 5 der Welt, stimme ich dir in jedem Punkt zu.

    • 04.11.19

      In der offiziellen UEFA-Clubrangliste belegt Bayern den Platz 4. Also kann man Mrc Rchrt da schon recht geben.
      https://de.uefa.com/memberassociations/uefarankings/club/#/yr/2020

      Edit: "Die Klubkoeffizienten-Rangliste basiert auf den Ergebnissen der Klubs, die in den letzten fünf Jahren an der UEFA Champions League oder UEFA Europa League teilgenommen haben. Diese Rangliste entscheidet darüber, wo die Klubs bei der Auslosung der entsprechenden Europapokalwettbewerbe gesetzt werden."

    • 04.11.19

      Also die Ranglisten spiegeln keine aktuelle Form der Mannschaft wieder, weshalb ich das nicht wirklich als Argument sehe, Bayern könnte locker eine Top 5 Mannschaft sein, aber da muss die Einstellung passen und das dominante und erfolgreiche Spiel, sowohl ihn der Bundesliga als auch CL bzw. Cup, zurückkehren.

    • 04.11.19

      Richtig, deswegen beziehen sich solche Listen auch immer auf die letzten Jahre und nicht auf die aktuelle Verfassung der Mannschaft. Denke das ist auch schwierig zu beurteilen, da sich das von Spieltag zu Spieltag verschiebt. Zumal man ja Potenzial, wie du es eben auch richtig siehst, und die aktuelle Leistung berücksichtigen muss.

      Und so wie ich den Beitrag von Mrc Rchrt verstanden habe, bezog sich das auf den Club Bayern allgemein und da darf man sich nicht nur die momentane Verfassung anschauen, sondern muss auch die Leistungen in der Vergangenheit berücksichtigen und da ist Bayern zu 100% unter den Top 5.

      Aktuell ohne den Rückblick auf vergangene Saisons, sicherlich nicht, da stimme ich dir vollkommen zu. Bin gespannt ob der Trainerwechsel wirkung zeigt.

  • 03.11.19

    Robert Kovac übernimmt

  • 03.11.19

    Richtige Entscheidung, jetzt muss die Mannschaft auf dem Platz aber mal wieder Leistung zeigen, weil alles lag nicht an Kovac

  • 03.11.19

    Kovac hat die Bundesliga wenigstens spannender gestaltet.

  • 03.11.19

    Beim Effzeh Köln wird ein Posten frei. Vielleicht klappts da ja.

  • 03.11.19

    Hab gehört Mirko Slomka und Bruno Labbadia haben Zeit

  • 03.11.19

    #Hansiregelt

  • 03.11.19

    Der Bayern-Vorstand sollte vielleicht mal sein Erfolgsdenken als unangefochtene Nummer 1 Deutschlands überdenken.. Dann würde man auch nicht bei jeder kleinen Schwäche den Trainer entlassen müssen

    • 03.11.19

      Genau richtig! Wie können die nur den Anspruch haben, die Nummer 1. zu sein? Bei einem Kaderwert von mehreren Hundert Millionen, ist doch ein Mittelfeldplatz absolut ausreichend. Ich verstehe den Vorstand auch nicht ?‍♂️

    • 03.11.19

      @Bennson

      Stimmt. Bayern sollte ab sofort nur noch mit 10 Spielern starten, und Lewandowski nach Mainz verleihen.

    • 03.11.19

      Ihr scheint das Wort „unangefochten“ überlesen zu haben. Man kann nicht in jede Saison mit der ERWARTUNG reingehen, mindestens das Double zu holen, und wenn was mal nicht so läuft, direkt den Trainer zu entlassen. Barca und Real zum Beispiel haben viel mehr Etat zur Verfügung und dort löst nicht gleich jede Niederlage eine Krise aus. Der FCB sollte vielleicht mal merken, dass man nicht jede Saison von einem Double ausgehen darf. Das Ziel sollte es weiterhin bleiben, aber keine Voraussetzung für den Trainer..

    • 03.11.19

      Oh Mann... 7x Meister in Folge, dabei 4 oder 5x das Double... Also da hätte ich jetzt auch nichts erwartet... Und ach ja, kann mich gar nicht erinnern, dass in letzter Zeit in Madrid und Barcelona mal Trainer entlassen wurden... Nee, bestimmt nicht...

    • 03.11.19

      @Bennson ich habe gar nichts überlesen. Du hast davon gesprochen, dass der Vorstand sein Erfolgsdenken als unangefochtene Nummer 1 in Deutschland überdenken sollten, die Aussage ist einfach ein Witz. Der Vorstand des FC Bayern hat die Pflicht, dieses Erfolgsdenken beizubehalten, das ist zufällig deren Job. ? Das mit Barcelona oder Madrid ist dann auch noch gut, dort isch schließlich seit Jahren der selbe Trainer im Amt, wie man weiß. ?

    • 03.11.19

      Ps: Ich bin auch nicht dafür, immer gleich die Trainer, unabhängig von Verein an den Pranger zu stellen, das hat aber mit meiner Aussage vorher nichts zu Tun und mit deiner übrigens auch nicht ?

    • 03.11.19

      Zumal Barca und Real mit die beiden besten Klubs der Welt sind. Logisch, dass keiner von denen den Anspruch haben kann, die unangefochtene Nummer 1 der Liga zu sein, wenn beide in dieser kicken.

      Deswegen brennt bei denen auch der Baum, wenn sie kläglich im CL-Achtelfinale ausscheiden.

    • 03.11.19

      Naja, von einer etwas unglücklichen Formulierung abgesehen, hat Bennson recht.

      Natürlich muss der Vorstand immer Platz 1 als Ziel haben. Aber generell ist die Situation in Deutschland durch Leipzig und die Einkaufstour der Dortmunder inzwischen wieder mehr Richtung Spanien (vielleicht England) gegangen.

      Bayern will immer erster werden, wird vermutlich aber in Zukunft auch wieder mal zweiter oder dritter. Das liegt dann nicht nur an einem Trainer sondern eben auch an der Gesamtsituation.

    • 03.11.19

      @Tomaci, unbestritten und ich denke ich spreche für die meisten Bayernfans wenn ich sage, dass es für uns auch Wünschenswert wäre/ist, wenn die anderen Top Teams den Anschluss schaffen und die Bundesliga spannend bleibt. Jedoch hat das immer noch nichts mit der Aussage von Bennson zu tun, da dies eben geschehen sollte weil die anderen Teams an Qualität dazu gewinnen und nicht weil der FC Bayern an Qualität verliert und deren Vorstand Ihre Ansprüche an sich selber und dem Team zurück schrauben. Sollte dies eintreten, wird auch hoffentlich der Trainer nicht in jedem Fall dafür verantwortlich gemacht.

    • 04.11.19

      "Die Situation in Deutschland Richtung England"? Bitte was?

      Es mag vielleicht sein, dass international viele andere Top-Klubs aufgeholt haben (vor allem ManCity, weil die sich eben den Trainer geholt haben, der Bayern auf dem Heynckes-Level gehalten und in den Top-3 etabliert hat), während Bayern unter Kovac auf der Stelle trat oder sogar Rückschritte machte, aber national gesehen ist das Unsinn. Ein Dortmund in Form hätte schon letzte Saison Meister werden müssen... Das wurden sie aber nicht, weil Kovac das verhinderte, sondern weil sie sich selbst einen 9-Punkte-Vorsprung verspielt haben. Und zwar gegen genau die Kaliber von Gegner, gegen die Bayern zuletzt so einen Graupenfußball spielte.

      Dortmund hatte - nach der Klopp-Ära - seine beste Phase unter Tuchel (mit Dembele und Auba) als man in der Dortmunder Rekordsaison knapp hinter Bayern Meister wurde, aber sicher nicht aktuell. Leipzig ist auch noch weit davon entfernt, ein europäischer Top-10-Klub zu sein, auch wenn die Entwicklung natürlich positiv ist, weil dort eben Leute am Werk sind, die nach Intelligenz und Kompetenz ihre Mitarbeiter vom Vorstand bis zum Platzwart einstellen, und nicht wie bei Bayern nach Verwandschaftsgrad oder "Stallgeruch".

      Deswegen ist Bayern wirtschaftlich immer noch Lichtjahre vor Leipzig und hat auch den individuell auf jeder Position besser besetzen Kader.
      Der Anspruch der Bayern muss es also natürlich sein, diese Liga zu dominieren. Alles andere wäre dekadent.


      "... wird vermutlich aber in Zukunft auch wieder mal zweiter oder dritter. Das liegt dann nicht nur an einem Trainer sondern eben auch an der Gesamtsituation."

      Das ist falsch. Es haben wie gesagt vor dir andere Trainer das Gegenteil bewiesen, und da war Dortmund (klar) besser drauf als aktuell.
      Mit einem Trainer wie Guardiola wird Bayern auch in Zukunft (fast) jede Saison Meister - mit einem wie Kovac kommt langfristig auch mal Platz 2-3 raus, ja.

      Genau deswegen feierten viele Nicht-Bayern-Fans Kovac ja auch so ab, und sind über dessen Rauswurf so "empört". ;) Er war nach Heynckes einfach der Garant für eine spannende Bundesliga.

  • 03.11.19

    Das es genau nach dem Frankfurt Spiel ist, ist schon irgendwie witzig.

    ( Persic jetzt S11) sry :D

  • 03.11.19

    Es wird auch mit einem anderen Trainer nicht automatisch besser! Der Verein hat Probleme in ganz anderen Bereichen.

    • 04.11.19

      Völliger Unsinn. Es ist zwar richtig, dass Hoeneß und sein Grüßaugust Brazzo auch schnellstmöglich weg müssen, jedoch hatte das überhaupt nichts mit dem schrecklichen Fußball unter Kovac zu tun.
      Der Kader ist top, und funktionierte ja auch noch in fast genau der aktuellen Besetzung hervorragend unter Heynckes. Meiner Meinung nach ist der Kader aktuell sogar besser... Gnabry hat nen Entwicklungschritt gemacht, Lewandowski ist in der Form seines Lebens, Davies kam hinzu, Hernandez + Pavard sind unterm Strich schon ein Upgrade im Vergleich zu Hummels + Rafinha und gleiches gilt für Coutinho im Vergleich zu James.

      Fehlbesetzungen im Management wirken sich erst deutlich langfristiger aus. Da müssen schon noch ein paar Transferperioden vergehen, um den Kader herabwirtschaften zu können.
      Bei Brazzo und Hoeneß sind die kurzfristigen Hauptprobleme eher deren Auftreten, die dümmlichen Aussagen und die Unfähigkeit sich artikulieren zu können.
      Dass sie auch recht wenig Fußballkompetenz für die heutige Zeit haben, ist ebenso richtig, hatte aber nun mal nichts mit Kovacs Gestümpere zu tun.

  • 03.11.19

    Danke Niko warst ein feiner Kerl ??
    Leider hat’s sportlich nicht mehr gereicht! Wünsche alles Gute ??

    • 03.11.19

      Ist ein richtig guter Junge, der Kovac. Ein sehr angenehmer Mensch. Aber er passt einfach nicht zu einer Mannschaft von Superstars und Millionären. Dafür ist er zu normal und einfach geblieben. Wünsche ihm das er wieder einen Verein findet bei er mehr geschätzt wird.

    • 03.11.19

      Jo sehe ich auch so. Die Bayern sind der größte scheißverein. Niki hätte nie wirklich ne Chance in meinen Augen. Wenn immer nur gemäkel von Hans und Wurst war könnte er auch nie ein Konzept ambringen

    • 04.11.19

      @Sven

      Normal und einfach? Sorry, aber du hast offenbar keine einzige PK von ihm gesehen...
      Der Mann hat gelogen und Ausreden erfunden, wo er nur konnte. Die Schuld hat er stets von sich geschoben und sich hinter der Mannschaft versteckt.
      Von "Es lag an der Außentemperatur" bis hin zu "Mit nem 100km/h-Auto kann man keine 200 fahren" durfte man sich so einigen Schwachsinn von ihm anhören.

      Der Typ hatte null Selbstreflexion und war in seinen Äußerungen absolut arrogant, die wie gesagt immer nur das Ziel hatten, die Schuld von ihm zu weisen und auf äußere Umstände oder die Mannschaft zu schieben.

  • 03.11.19

    Ich hasse diesen Verein so sehr! Steueruli

  • 03.11.19

    JAAAAA!!! Gott, ich danke dir!

    Endlich... Die beste Nachricht seit Langem!!!


    Jetzt noch nen Erfahrenen (Wenger/Rangnick) bis Saisonende und dann ten Hag holen!

    Ein trauriger Tag für Alle Nicht-Bayern-Fans... War die Liga doch gerade so schön spannend. ;)

    • 03.11.19

      Meinst Du die Blinden/Langsamen spielen jetzt besser oder laufen schneller?
      Wenn ja, wäre das ja noch verwerflicher als es die Leistung eh schon ist.

    • 03.11.19

      Würde aber genau zu diesem ganz speziellen Verein passen.

    • 03.11.19

      Meinst du die "Blinden", die in sämtlichen Top-Nationalmannschaften stamm spielen, oder von welchen Spielern genau redest du?

      Wir sprechen schon von dem Kader, der vorletzte Saison unter Heynckes äußerst unglücklich im CL-Halbfinale gegen Real ausschied, obwohl man besser war, und souverän Meister wurde, oder?


      Weißte, wenn ich so einen Schwachsinn lese, frage ich mich wirklich, was manche User hier so zwischen den Ohren haben... Tolisso, Coutinho, Thiago und co. sind also alles Blinde. Ok... Warum spielen dann in ihren Nationalmannschaften stamm und verdrängen dort andere Top-Spieler auf die Bank? Sind jetzt sämtliche Nationaltrainer dumm, und nur Kovac hat den vollen Durchblick?
      Denke mal ganz langsam nach, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für dein amüsantes Szenario ist... aber wirklich nur gaaaaaanz laaaaaaaaangsam.

    • 03.11.19

      ten Hag :D
      Der war schon bei Bayern und da hat ihn keiner auf dem Schirm gehabt.
      Jetzt, wo der mal in den News genannt wurde, springen alle auf den Zug auf.

      Der Kader war bei Heynkes jünger.
      Wenn ich bedenke wie ein Boateng sich im Zweikampf gegen Paciencia verhalten hat...

      Aber Hey, du hast hier sooooo oft gezeigt, was für ein Fußballfachmann du bist! :D :D :D

    • 03.11.19

      @davidluiz
      Ehrenmann

    • 03.11.19

      @Peter Klaus

      Darfst du um die Uhrzeit überhaupt noch wach sein?

    • 03.11.19

      @davidluiz: inhaltlich hast du mit vielem Recht. ? Ich denke, du würdest dem Inhalt deiner Kommentare aber sogar noch mehr Gehör verschaffen, wenn du nicht gleich so persönlich werden würdest.

    • 03.11.19

      @Engemann

      Ich weiß was du meinst, nur habe ich schon genug Lebenszeit mit dem User Peter Klaus verschwendet, und durfte mir seine sinnfreien "Argumente" reinziehen. Bei solchen Trollen kann ich einfach nicht durchgehend sachlich bleiben...

    • 03.11.19

      Ja darf ich und du?
      Playstation wieder aus?

    • 03.11.19

      Willst du dich jetzt wieder rausreden?
      Du greifst jeden, der eine andere Meinung an.
      Nicht nur wie du die User attackiert, auch den ex Trainer...

      Und das nur du Ahnung hast und plausible Argumente hast :D, das hatten wir doch schon

    • 03.11.19

      @davidluiz ...ich mag deine bisweilen überschätzende Art wirklich nicht, aber, im Kern hast du meistens recht was du schreibst . Aber bitte erklär mir ,wer dir auf einmal ins Hirn geschissen hat, das du denkst wenger o rangnick würden Platzhalter bis zur Winterpause machen?

    • 04.11.19

      Eine Ode zu später Stunde an @davidluiz!

      Ich habe mich köstlich amüsiert beim lesen deiner zahlreichen, wenn gleich nicht immer sachlichen - dafür aufs tiefste offenbarenden Kommentaren.

      Meines Erachtens nach ist dein erhabenes, hochnäsiges, diskreditierendes, teils mit Fussballfachwissen gespicktes und manchmal in Nuancen asoziales Verhalten hier so STEREOTYP...
      FCB like ?
      Genau so male ich mir einige von Euch in der Kurve aus.

      Lass dir die Weisheit weiterhin schmecken und belustige mich gern wieder! Mir fehlen die Worte ?
      Lauch im Quadrat

    • 04.11.19

      Zeuge yeboahs danke. Schöner hätte man es nicht formulieren können. Gruss aus dribbdebach.

    • 04.11.19

      Kurze Zeit nachdem Heynckes "unglücklich" (relativ, das Heimspiel gegen Real verlor man sang- und klanglos) gegen Real ausgeschieden war, verlor er das DFB Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt hochverdient, da er taktisch von einem gewissen Niko Kovac schachmatt gesetzt wurde. Das gehört zur ganzen Wahrheit auch dazu. Übrigens kleiner Funfact: Kovac holte mit Bayern 2018/2019 so viele Titel wie Ancelotti 2016/2017 und Heynckes 2017/2018 gemeinsam.

      Kovac hat sicherlich auch seinen Anteil, aber es so hinzustellen, als läge es nur an ihm, ist irgendwie ein wenig übertrieben. Die Bayern haben in den letzten Jahren auch ganz einfach Qualität verloren. Boateng und Hummels waren vor ein paar Jahren noch wohl das beste IV Duo der Welt... Philipp Lahm... Xabi Alonso... Franck Ribéry und Arjen Robben hatten vor zwei Jahren noch eine ganz andere Form und gehörten da noch zu den besten Spielern der Welt. Habe zuletzt wieder zufällig Arjen Robbens Tor unter Ancelotti in Leipzig gesehen... So einen Spieler hat Bayern München auf diesen Positionen gar nicht mehr... So talentiert ich Coman und Gnabry auch halte, aber auf dem Level sind sie lange nicht.

      Und bevor du jetzt wieder mit deiner üblichen angreifenden Argumentation kommst (die hier ja auch schon angesprochen wurde), ich sage nicht, dass Kovac überhaupt keine Mitschuld trägt. Meiner Meinung nach macht man es sich aber zu einfach damit, es so hinzustellen, als läge es nur an ihm. Die Trainerentlassung ist natürlich trotzdem nachvollziehbar, alleine um der Mannschaft das Alibi zu nehmen.

    • 04.11.19

      @Toni, ich würde über Wenger als Platzhalter für nen Trainer gar nicht nachdenken, sondern über nen Wenger als Sportdirektor...

    • 04.11.19

      @Toni

      Bei Wenger wird es schwer werden - ja. Der will wohl mehr als nur eine halbe Saison Feuerwehrmann spielen. Nur wäre er meiner Meinung nach aktuell genau der richtige Trainer. Er hat Erfahrung und genießt vor allem einen gewaltigen Status. Vor so einem Trainer hat jeder Spieler Repsekt. Des Weiteren beherrscht er Französisch, Englisch und Deutsch perfekt und ließ auch immer effektiven, taktisch guten Offensiv-Fußball spielen.

      Bei Rangnick wäre es meiner Meinung nach schon "einfacher" - wenn man den will. Man könnte ihn bis Saisonende als Trainer einstellen und ab dann als Nachfolger von Brazzo (der eben schnellstens entlassen gehört). Und da könnte ich mir dann schon vorstellen, dass Rangnick dieser Posten reizen würde. Mal ehrlich: Auf dem Gebiet ist er in Deutschland einer der Besten, wenn nicht gar der Beste. Wenn der Macht bekommt und Geld hat, hat man in Leipzig gesehen, dass seine Transfers Hand und Fuß haben.

    • 04.11.19

      @amused

      Sowohl Alonso, als auch Robben und Ribery waren in ihren letzten Jahren schon lange nicht mehr auf Top-Niveau. Im Vergleich haben sich dafür andere Spieler weiter entwickelt. Also keine Ahnung, wo bei dieser Rechnung der Qualitätverlust vorhanden sein soll.
      Zu deiner angesprochenen Zeit war Kimmich z.B. ein Backup und selbst Lewandowski traf nicht jedes Spiel. Ein Gnabry war noch nicht mal im Kader, geschweige denn Coutinho...

      Also nein, der Kader ist mitnichten schwächer geworden, sondern hauptsächlich sind es spielerische/taktische Elemente, die in Trainer-Verantwortung liegen.

      Und selbst, wenn der Kader (meinertwegen) um Nuancen schwächer geworden ist, rechtfertigt das noch lange nicht die systemlose Spielweise gegen schwache Gegner... in dieser Regelmäßigkeit.
      Es kann jedenfalls nicht sein, dass jetzt erst Sane und Eriksen verpflichtet werden müssen, damit dieser Kader wieder die Bundesliga dominieren kann.

      Solche Spieler entscheiden dann, ob es mit dem nötigen Schlachtenglück vielleicht mal wieder etwas mit der CL wird, aber an deren "Fehlen" kann es sicher nicht liegen, ob man gegen Teams wie Augsburg, Hoffenheim, Paderborn, Bochum und co. regelmäßig 2 Gegentore kassiert und - wenn überhaupt - nur knapp gewinnt, weil sich Lewandowski mal wieder durchtankt.


      Edit: Ok, Kovac hat also einmal Heynckes "ausgecoacht". Dann bleiht die spannende Frage, warum er seine taktische Finesse nicht auch hier - mit den besseren Spielern - zeigte?
      Verstehe mich nicht falsch, aber Kovac wurde in seiner Bayern-Zeit öfter von anderen Trainern ausgecoacht als umgekehrt - und das eben mit deutlich unterlegenen Kadern.

      Des Weiteren hat das Double in Deutschland einfach nicht den Wert, den du hier gerne erzeugen möchtest. Ich möchte den Erfolg keineswegs kleinreden, aber für den FC Bayern ist es meiner Meinung nach deutlich wichtiger, sich in seinem Spiel sichtbar in Richtung eines Niveaus zu entwickeln, mit dem man mit den Besten Europas mithalten kann, statt in einer derart schwachen Liga den Pokal zu gewinnen. Und diese Entwicklung ließ Kovac nun mal schon letzte Saison im CL-Achtelfinale komplett vermissen... Und bevor du jetzt wieder dazwischen grätscht: Ja, es war Liverpool. Deswegen muss man sich nach einem 0:0 auswärts noch lange nicht im eigenen Stadion hinten einigeln und sich dann ängstlich, zurück gezogen abschießen lassen. Das war in der spielerischen Art und Weise einfach das komplette Gegenteil im Vergleich zu dem Gesicht, das Bayern unter allen Vorgängern der letzten Jahre zeigte.
      Und die Entwicklung dieser Saison lässt dann logischerweise darauf schließen, dass man aktuell in einem CL-Achtelfinale noch schlechter aussehen würde.

    • 05.11.19

      @davidluiz . Ich wusste ja du bist Fachmann. Und deine rangnick Theorie macht erstaunlich viel Sinn . Bei wenger bin ich anderer Meinung, find ihn etwas überholt. Aber wahrscheinlich hast du auch da recht, weil ich mittlerweile glaube das es für bayernspieler sehr darauf ankommt , das sie für ihren Trainer auch spielen wollen.

    • 05.11.19

      @taktikfuchs . Umgedreht , so wie es Davidluiz sagt , macht tatsächlich mehr Sinn. Gott schütze die Bundesliga vor nem Fcb mit rangnick als Sportdirektor ?

    • 05.11.19

      Die entscheidende Frage wird einfach sein, ob sich Rummenigge durchsetzen kann... Ich glaube nämlich nicht, dass Hoeneß ein Alpha-Tier wie Rangnick akzeptiert, wenn er sich vor 1,5 Jahren schon gegen einen Tuchel stellte. Die Installation von Brazzo war ja z.B. auch das komplette Gegenteil von einem "Anführer" mit Kompetenz. Mehr als Ulis Grüßaugust ist der doch nicht - oder wo genau ist Brazzo international top vernetzt, bzw. wann hat er mal einen anderen Kader/Klub entwickelt?

      Aber wenn man Rangnick heute fragt, ob er eine halbe Saison bei Bayern Trainer macht und dann Sportdirektor wird, glaube ich nicht, dass er ablehnt. Bayern wieder in die internationale Spitze zu führen (vor allem, wenn der alles besser wissende Präsident weg ist), wird einem Typen wie Rangnick sicherlich mehr Spaß machen, als für RB in Brasilien und Amerika Trainingsplätze zu bauen.


      Und ja, wie schon gesagt: Wenger halte ich ja selbst für unrealistisch, weil ich nicht glaube, dass er eine halbe Saison lang Feuerwehrmann spielen will, um dann wieder abzuhauen. Ich sage nur, dass er aktuell wohl die beste Traineroption (bis Saisonende) wäre, da er sich sofort mit allen Spielern perfekt unterhalten kann, Autorität und Status mitbringt, immer attraktiven Offensiv-Fußball spielen ließ und sich auch selbst nichts mehr schuldig ist. Der Mann war 23 Jahre lang Trainer bei Arsenal und ist dort eine Legende. Ein Mourinho z.B. wurde bei seinen letzten 5 Stationen rausgeworfen... Den würden die Medien beim ersten schwachen Spiel und seiner defensiven Ausrichtung sofort wieder anprangern.

    • 05.11.19

      "Sowohl Alonso, als auch Robben und Ribery waren in ihren letzten Jahren schon lange nicht mehr auf Top-Niveau. Im Vergleich haben sich dafür andere Spieler weiter entwickelt. Also keine Ahnung, wo bei dieser Rechnung der Qualitätverlust vorhanden sein soll."

      Auf dem Niveau, auf dem Robben noch unter Ancelotti oder Ribéry noch unter Heynckes spielten, sind Gnabry und Coman in hundert kalten Winter noch nicht. Das was Thiago oder Tolisso momentan im Zentrum spielen ist Lichtjahre von dem entfernt, was selbst ein 34-jähriger Xabi Alonso dort noch gezockt hat. Philipp Lahm lässt du dabei komplett unter den Tisch fallen. Aturo Vidal fehlt dort auch ein wenig als Leader. Also wenn du da momentan keinen Qualitätsverlust siehst, dann kann ich dir auch nicht weiterhelfen.

    • 05.11.19

      Wieso argumentierst du jetzt plötzlich wieder mit dem Hier und Jetzt? Aktuell spielt dieser Kader auf dem Niveau eines Abstiegskandidaten, falls du die letzten Spiele gesehen hast...
      Heißt das im Umkehrschluss, dass Thiago plötzlich auf dem Level eines Rode ist? Sicher nicht, also übertreib doch nicht so plump. Thiago war vor Kovacs Zeit klar besser als Alonso in seinem letzten Jahr bei uns - das musst du auch nicht so billig bestreiten, nur weil Kovac die aktuelle Mannschaft auf ein spielerisches Zweitliga-Niveau gebracht hat.

      Gleiches gilt für Robben und Ribery. In deren letztem Jahr hat sich doch jeder aufgeregt, warum mit denen nochmal verlängert wurde, und warum der bessere Coman nicht den Vorzug erhält, zumal die beide in jener Saison in der Liga sowieso nur 600, bzw. 1.100 Minuten gespielt haben. Alles plötzlich wieder vergessen, weil es nicht in deinen Kram passt?

      Und ich lasse Lahm überhaupt nicht unter den Tisch fallen, nur hat den absolut NIEMAND vermisst, als Kimmich unter Heynckes Stamm-RV wurde, und sämtliche Scorer-Rekorde auf dieser Position brach.

      Mit Vidal kommt die nächste Ausrede... Auch den wollte jeder unbedingt los haben, zumal er in seinem letzten Jahr bei uns ebenfalls kein Stammspieler mehr war.


      Also sorry, aber der derart krasse Qualitätsverlust, den du hier herbei reden willst, liegt einfach absolut nicht vor. Der Kader hat sich verändert - ja, aber schlechter ist er mit Sicherheit nicht geworden; und wenn dann eben nur um Nuancen auf ein paar Positionen, was aber wie gesagt in 100 Jahren keine Rechtfertigung für Spielweise, Auftreten, "System", "Entwicklung" und Ergebnisse der letzten Wochen/Monate ist.

    • 06.11.19

      Es ist einfach ziemlich auffällig, wie du häufig einfach mit Falschaussagen um dich wirfst und diese dann als die einzig verständliche Logik darstellst.

      "Jeder hat gesagt...", "Vidal war kein Stammspieler mehr...", "Jeder hat sich über Robben und Ribéry aufgeregt" (und das hat was zu bedeuten, dass Coman und Gnabry lange nicht auf deren Level sind?) und das nimmst du dann als Grundlage, über die du diskutierst.

      Das ist ähnlich wie bei der Ligainsider Thematik nebenan, bei der du einfach Unwahrheiten erzählst und du mit diesen dann deine Meinung begründen möchtest.

      Meiner Ansicht nach ist das kein Niveau, auf dem man sonderlich sinnvoll diskutieren kann.

  • 03.11.19

    Ziemlich sicher wird es Flick für den Übergang machen und dann entweder Ten Hag oder Mou.

  • 03.11.19

    Nachfolger soll laut "Bild" Robert Kovac werden.

  • 03.11.19

    Und somit auch gleich schon eine Ausrede parat, falls sie gegen Dortmund verlieren sollten

    • 04.11.19

      Eigentlich der perfekte strategische Move vor dem wichtigen Spiel. Wenn man Kovac behalten und gegen Dortmund verloren hätte, dann wären wohl einige erfolgsverwöhnte Fans bei der Geschäftsstelle Amok gelaufen.

      So hat man eine win-win Situation. Gewinnt man, hat man direkt Sympathien bei dej Fans nach der Trainerentlassung. Verliert man, kann man es easy rechtfertigen.

    • 04.11.19

      Oder, wenn man verliert, kann man nun, da der Trainer weg ist, die Mannschaft mehr zur Rechenschaft ziehen. Denn nur der Trainer allein ist nicht Schuld, auch die Spieler und ihr Spiel/Einsatz/Wille...

      Würde meiner Meinung nach der Mannschaft gut tun.

  • 03.11.19

    Bei Ten Haag wird es genau so enden wie bei Kovac. Das sind beide keine Trainer für ein Topteam mit Stars. Beide konnten was mit einer jungen talentierten Mannschaft ohne große Stars erreichen. Die Bayern sollten sich nach einer anderen Lösung umschauen und vielleicht bei Flick bleiben.

    • 03.11.19

      Der Spilstil, den Ten Haag spielen lässt, passt aber wesentlich besser zu Bayern, als der Stil, den Kovac in Frankfurt hat spielen lassen.

    • 04.11.19

      @Michael

      Kovac spielte mit Frankfurt ausschließlich defensiv orientierten Kampffußball, während ten Hag mit Ajax bereits weiß, wie man mit einem Primus eine Liga dominiert. Kommt halt noch hinzu, dass er mit einem Offensiv-Konzept das CL-Halbfinale erreichte und dabei Teams wie Real und Juve rauswarf, aber ok... "kleiner" Unterschied.

    • 04.11.19

      Ja, Hansi Flick ist der Trainer vor dem die Stars riesen Respekt zollen

    • 04.11.19

      Nein, Hansi Flick ist Interimstrainer, Einstein.

      Ist eigentlich auch keine Besonderheit, dass man nach einem Trainerrauswurf für ein paar Wochen einen Interimstrainer installiert, um sich um einen neuen Trainer zu kümmern.

    • 04.11.19

      "Die Bayern sollten sich nach einer anderen Lösung umschauen und vielleicht bei Flick bleiben." kA ich verstehe das eben so das Flick Trainer sein soll.

  • 03.11.19

    Irgendwie sehr vergleichbar mit Carlo,der im ersten Jahr noch sehr von Peps Vorarbeit profitiert hat (Kovac im dem Fall von Don Jupp) und letztlich Meister geworden ist, aber das zweite Jahr wurde dann bei beiden zusehends schlechter, pomadiger... Die Trennung war absehbarer. Gerade jetzt, kurz vor dem BVB und der LSP.

  • 03.11.19

    Jetzt kommt bestimmt erstmal „Flick-Werk“. ??

  • 03.11.19

    Realistisch betrachtet wird Flick die nächsten 2 Spiele übernehmen und dann kann nur jemand kommen, der aktuell keinen Verein hat. Bayern benötigt eine Respektperson, die den Laden direkt in den Griff bekommt und dazu gehören aktuell nur 2 Namen: Mourinho und Wenger. Wobei Wenger keine Probleme hätte im Sommer für den Kollegen aus Amsterdam den Platz wieder zu räumen.

    • 03.11.19

      Wie kommst du denn darauf, dass Wenger sicherlich bereit wäre, den Posten so schnell wieder zu räumen? Wegen seines Alters?
      Einen prominenten Kandidaten für so einen Interimsjob zu begeistern, stell ich mir eigentlich eher schwierig vor. Aber da kann ich natürlich auch komplett falsch liegen.
      Bin sehr gespannt, wer es wird...

    • Captain Rondo
      9 Fragen 0 Follower
      Captain Rondo
      04.11.19

      Allegri wäre auch eine Option finde ich

  • 03.11.19

    Heynckes‘ Ehefrau kappt soeben alle Telefonleitungen und überlegt, wie sie das Handynetz eliminieren kann ?

  • 03.11.19

    Wie alle glauben das mit einem neuen Trainer "alles anders" wird..

    • 03.11.19

      Wenn der neue Trainer eine Spielidee mitbringt, wird es das auch garantiert ? also im Sinne von "besser".

    • 03.11.19

      „Anders“ kann ja auch noch schlechter bedeuten. ??

    • 03.11.19

      Du glaubst Kovac hatte keine?

      Wenn dir pausenlos zwei arrogante und senile Typen und ein überforderter Typ ohne Erfahrung dazwischen quatschen kann mit Sicherheit niemand vernünftig arbeiten.

    • 03.11.19

      Allegri wird heiß gehandelt. Alles gute Nico Kovac.

    • 03.11.19

      Ich konnte bis heute keine Spielidee erkennen. Jedes dritte Spiel unter Kovac war einfach nur richtig gruselig anzusehen. Richtig gute Spiele waren hingegen eine absolute Seltenheit. Fragen zu taktischen Vorgaben und dergleichen konnte er zudem NIE beantworten.

      Und um Kovac abschließend zu zitieren: "Herz ist wichtiger als Taktik"^^

    • 03.11.19

      Ich fand ihn bei Bayern auch nicht gut, heißt aber nicht das die Ergebnisse ihm geschuldet sind. Da spielen sooo viele Faktoren eine Rolle.

      Und falls du Bayernanhänger bist - vor vier Wochen beim 7:2 gegen Tottenham hättest du ihn am liebsten geheiratet.

      Er ist jetzt nun mal der Sündenbock, hat die Mannschaft auch nicht besser gemacht. Aber das wird der nächste Trainer auch nicht vollumfänglich schaffen. Außer er heißt Jupp Heynckes.

    • 03.11.19

      [Kommentar gelöscht]

    • 04.11.19

      @Freshdacks, "zwei arrogante und senile Typen und ein überforderter Typ ohne Erfahrung"... Du weißt aber schon von wem Du hier sprichst und was die alles erreicht haben, oder? Finde ich eigentlich ne Freshheit von Dir, so über Leute zu reden, die ein Milliarden Imperium aufgebaut haben bzw leiten, auch wenn in jüngster Vergangenheit einige Sachen (Pressekonferenz) sicher nicht optimal gelöst wurden. Würde gerne mal wissen, was Du in Deinem Leben so erreicht hast, was Dir das Recht gibt, Dich so abwertend zu äußern...

    • 04.11.19

      Du redest von den Narzisten RolexRumenigge und dem Steuersünder WurstUli, die beide seit Jahren über ihren Zenit hinaus sind und einfach bisher nicht aufhören konnten/ wollten weil sie denken ohne ihn geht alles den Bach herunter?

      Leider geht gerade wegen ihnen alles den Bach herunter, da sie nur noch falsche Entscheidungen treffen.

      Sie haben den FC Bayern groß gemacht, keine Frage. Als Anhänger hat man ihnen unglaublich viel zu verdanken. Dennoch sind sie arrogant, senil geworden und hätten schon vor Jahren ihre Ämter niederlegen sollen - das wäre das Beste für den Verein gewesen.

    • 04.11.19

      Was haben Rolexuhren und Steuersünden damit zu tun, dass UH und KHR vielleicht Fehler in der Vereinsführung gemacht haben?

    • 04.11.19

      Das du sie als Bayernfan wie Götter behandelst und vergisst, dass sie auch nur Menschen sind die (zum Teil gravierende) Fehler begehen.

      Und umso älter und seniler, umso mehr Fehler und weniger Einsicht ist vorhanden (völlig normal).

      Das wars von mir zu der Thematik, hab dir genug die Welt erklärt :D

    • 04.11.19

      Ich behandel weder irgendjemand wie einen Gott, noch vergesse ich gemachte Fehler; Nein - ich erwähne sie sogar.
      Und was ist das für eine Welt die Du mir erklären wolltest? Die, die Du Dir selber machst???

  • 03.11.19

    Wie wäre es jetzt mit Köln? Kleine Herausforderung :D

  • 03.11.19

    Jeremies S11?

    • 03.11.19

      Ich denke der braucht noch bisschen Zeit nach der Verletzung. Für die Schlussphase der Saison wird er denke ich fitgespritzt. Danach prophezeie ich dass er sich nie wieder von der Verletzung erholen wird. Vielleicht nochmal zur WM. Mal schaun

  • Boazn_Kini
    1 Frage 0 Follower
    Boazn_Kini
    03.11.19

    Menschlich schade, sportlich die absolut richtige Entscheidung. Wenn dann aber Brazzo befördert wird kann man das doch niemanden glaubwürdig verkaufen. Hoffe dem sein Kopf wird auch noch rollen

  • 03.11.19

    Lol, den einzig Professionellen entlässt man und Brazzo der Kasper darf weiter munter Augsburger Puppenkiste mit Kalle und Uli spielen (bald dann ja nur noch mit Kalle)... ??

    Der FCB braucht sich nicht wundern, wenn bei solch gelebter Inkompetenz irgendwann auch mal die Topspieler sagen: "Bayern tu ich mir lieber nicht an". Mit Leuten wie Salihamidzic machst du dich als Topklub doch lächerlich. Nicht dass das falsch rüberkommt: Mir soll das alles recht sein wenn solche Vereine für sowas dann auch irgendwann mal die Quittung kriegen. Finds nur insgesamt zum Kotzen dieses Verhalten in unserer Gesellschaft.

    • 03.11.19

      Komm mal runter... Der Stachel scheint tief zu sitzen wenn man über das Lebenswerk von Kalle und Uli so redet. Was die in den letzten Jahrzehnten aus Bayern gemacht haben verdient Hochachtung. Vielleicht hätten sie früher zurücktreten sollen, aber die Nachfolger sind gewählt, die Machtübergabe absehbar und der Witz eines Trainers entlassen.

      Also mal die Sparlampe zwischen den Ohren einschalten bevor in die Tasten gehauen wird ?

    • 03.11.19

      Ähm... nichts für ungut, aber was erzählst Du hier von irgendeinem tiefsitzenden Stachel und an welcher Stelle habe ich Kalles und Ulis Lebenswerk schlechtgeredet? 1. bin ich kein Fan des FC Bayern und 2. ist es ja gerade das Zertreten des eigenen (absolut respektablen) Lebenswerks, was man da seit einiger Zeit mit Ansehen muss/darf, was einen gewissen Fremdschamfaktor unweigerlich mit sich bringt und einen als äußeren Beobachter nur noch den Kopf schütteln lässt.

      Ergo: Erst richtig lesen, dann kommentieren. ?

    • 04.11.19

      Und das feuern eines Trainers ohne spielidee, mit schlechten Leistungen und Ergebnissen und ohne Rückhalt der Mannschaft ist warum genau ein zertreten des Lebenswerks? Es wäre fahrlässig gewesen ihn länger zu halten..

      Und vor allem, wo war kovac in den letzten Wochen professionell? Jeder andere war schuld außer ihm. In Griechenland die Temperatur, in Bochum das Flutlicht, keiner hört auf ihn und sein ach so toller Plan wird nicht durchgeführt. Hast du schon jemals einen Trainer von Format vor der Presse rumheulen sehen "Die gemeinen Spieler hören nicht auf mich"
      Das einzige was mich in letzter Zeit bei Bayern den Kopf hat schütteln lassen ist wie lange Kovac noch weiter rumstümpern durfte.

      Edit: Kovac ist kein schlechter Trainer. Seine Leistung in Frankfurt war achtenswert. Aber bei Bayern war es ein Reinfall. Und ehrlich gesagt macht Adi Hütter seinen Job bei Frankfurt auch besser.

    • 04.11.19

      Jedem seine Meinung, nur ein Denkanstoß: Was glaubst du, wie erfolgreich Heynckes wohl gewesen wäre, wenn man mit ihm so umgesprungen wäre wie mit Kovac? Und trotzdem hat er in seiner 1. Saison unter schwierigen Bedingungen (Umbruch Ribery/Robben, Verletzungen bei kleinem Kader, ständiges Reinreden in Trainerangelegenheiten seitens der Führungsetage und permanente Unruhe im Verein durch dümmliche Aktionen selbiger, ein unfähiger Sportdirektor an seiner Seite der nur die Marionette der Bosse ist und keinerlei eigenes Profil hat) das Double geholt. Auch jetzt steht Bayern beileibe noch nicht schlecht da. Klar war das jetzt ein herber Rückschlag, aber sowas ließe sich halt auch vermeiden, indem man einfach mal ernsthaftes Vertrauen ausspricht und dem Trainer damit den Rückhalt gibt, den er braucht, damit die Spieler ihm auch folgen. Das hat man aber nicht und damit hat insbesondere das Duo Rummenigge/Brazzo einen großen Anteil an der aktuellen Situation.

      Wie gesagt: Wenn man Heynckes so behandelt hätte, wie erfolgreich wäre er wohl gewesen? Klar waren da jetzt einige Entscheidungen und Aussagen von ihm nicht gut zuletzt, aber im Vergleich zu dem Mist, den seine Vorgesetzten so gebaut haben letzte Saison, war das ein Mückenschiss. Er war eigentlich immer der einzige, der so etwas wie Professionalität ausgestrahlt hat im Verein. Ich bin gespannt wie das weitergeht und würde mich nicht wundern, wenn man die Messlatte in München in den kommenden Jahren vielleicht mal wieder etwas niedriger ansetzen muss.

  • 03.11.19

    massimiliano allegri

  • 03.11.19

    Servus Brazzo. Welttrainer Michael Frontzeck am Apperat ?‍♂️

  • 03.11.19

    Der größte Verlierer bei der ganzen Sache ist für mich Rummenigge. Fand sein Verhalten in der Öffentlichkeit während Kovacs Amtszeit sehr...schlimm.

    • 03.11.19

      Ironie? Ohne Kalle wäre dieser Dilettant wahrscheinlich immer noch im Amt, da Uli schon lange jegliche Fußballkompetenz verloren hat und Kovac quasi nur aus persönlichen Gründen geschützt - nicht aus sportlichen.

      Aber gut, wer einen Brazzo als Sportdirektor einstellt, hat seinen Eintritt ins Altersheim sowieso schon unterschrieben.

    • 03.11.19

      Keine Ironie. Das war eine öffentliche Demontage, die sich einfach nicht gehört. Wer da wie kompetent ist und wen einstellt, ändert ja nichts daran.

    • 03.11.19

      Blödsinn. Dieser Coach hat sich durch seinen "Fußball" selbst demontiert. Als ob Kovac wegen öffentlichen Drucks entlassen worden wäre - was eine populistische Ausrede.
      Selbst Uli ist nicht so dermaßen weltfremd, und hat gesehen, dass Spielfluss, "Taktik" und Ergebnisse von Partie zu Partie schlimmer wurden, und konnte als Präsident diese Abwärtsspirale nicht weiter verantworten.
      Es blieb nicht eben nicht bei 1-2 negativen Ausrutschern, sondern es war ja wirklich JEDES Spiel der letzten Wochen gegen eigentlich haushoch unterlegene Gegner katastrophal.

    • 04.11.19

      "populistische Aussage" aus deinem Mund hahahaha
      Junge du bist so panne.

    • 04.11.19

      Wer redet von öffentlichem Druck? Rummenigge ist ihm ständig in den Rücken gefallen und hat ihn vor aller Welt wie einen Idioten aussehen lassen, nur weil er seinen Tuchel nicht gekriegt hat. Dabei gehts nicht um Leistungen auf dem Platz, das ist einfach nur ein Machtspiel. Und das ist auch nicht im Sinne des Vereins, wenn man ihn bewusst spaltet.

    • 04.11.19

      @boehmelicious

      Zitiere mir eine populistische Aussage meinerseits... nur eine einzige.

    • 04.11.19

      @Seppo

      Unsinn.

      Das erste Mal, als Rummenigge Kovac indirekt kritisierte, war gegen Ende letzter Saison, als er sagte: "Niemand hat bei Bayern eine Jobgarantie."
      Und das zurecht, weil bereits in dieser Saison eine taktische/spielerische Verschlechterung zu erkennen war.

      Dein "ständig in den Rücken gefallen" ist nichts weiter als eine billige Lüge/Übertreibung.
      In den letzten Wochen wurde Kalle dann noch zweimal zu den schlechten Spielen und der Abwärtsspirale befragt und er gab jeweils keinen Kommentar ab. So viel also erstmal zur Wahrheit... Deine Lügen kannst du dir sparen.

      Und wenn du schon von einem "Machtspiel" redest, dann richte deine Kritik an Hoeneß. Dieser ist es, der seit seiner Rückkehr aus dem Knast sämtliche (inkompetenten) Personalien installiert, die sofort vor ihm kuschen, um seine Macht zu sichern... Kovac und Brazzo sind/waren nichts weiter als mündige Grüßauguste von Papa Uli. Sein Sohn kriegt komischerweise auch gleich einen Posten.

      Und ja, Tuchel ist so ziemlich das komplette Gegenteil von Kovac: Ein Trainer mit extremer Kompetenz und taktischen Raffinesse, der nachgewiesen (auch international) ansehnlichen Offensiv-Fußball spielen lässt, und in der Post-Klopp-Ära auch der einzige Trainer der Bundesliga war, der einem Guardiola mal über eine Saison hinweg gefährlich werden konnte.

    • 04.11.19

      Kalle? Bist Du's? Stellst mich hier als Lügner dar. Ich glaub, es hackt.

    • 04.11.19

      Machst du gerade Witze, oder was ist dein Problem? Du hast doch aus dem Nichts behauptet, dass Kalle Kovac "ständig in den Rücken gefallen" sei... Beweise das doch erstmal, du Schlaustein.
      Solange sämtliche öffentlichen Fakten dagegen sprechen, bleibt es eine Lüge - leb damit.

    • 05.11.19

      Wenn man die letzten Monate verfolgt hat und auch etwas davon verstanden hat, was da über den Bildschirm lief, erübrigt sich das. Abgesehen davon, dass ich so einem aggressiven Vogel wie Dir sicherlich keine Beweise vorlegen muss bzw. es macht keinen Spaß, sich mit Dir zu unterhalten. Darum freu Dich Deines Lebens und geh mir nicht auf den Zeiger.

    • 05.11.19

      Ok, du hast also weiterhin weder Argumente, noch Fakten, sondern ausschließlich subjektive Vermutungen - welch Wunder.

      Und deine Ausrede, in einer Diskussion keine Beweise für deine Behauptungen (in dem Fall: Lügen) liefern zu müssen, weil du aus persönlichen Gründen keine Lust dazu hast, spricht für sich. Tja, entlarvt.

      Und was heißt "Geh mir nicht auf den Zeiger"? Du wunderst dich über einen "aggressiven" Diskussionsstil, wenn du derjenige bist, der hier erlogene Behauptungen aufstellt, und diese nicht mal beweisen kann? Sonst geht's dir hoffentlich gut.

  • 03.11.19

    allegri angeblich

  • 03.11.19

    Hallo Mourinho bitte kommen!

  • 03.11.19

    Was macht ihr anderen Coutinho-Besitzer mit Coutinho?

    • 03.11.19

      Behalten,was sonst?‍♂️

    • 03.11.19

      Sofort verkaufen. Der hat nach dieser Meldung hier das Fußballspielen verlernt. Ganz bestimmt.

    • 03.11.19

      Behalten
      Unter 99% aller Trainer ist er bei jedem Club bei den ersten 3-4 Namen der Startaufstellubg dabei

      Auch der neue Trainer wer auch immer wird seine Qualität zu schätzen wissen (hoffentlich?)

      Würde es ihm wünschen wenn er die Leistungen aus seiner Zeit in Liverpool abrufen könnte.
      Coutinho ist jemand der extremes Vertrauen seines Trainers braucht.

    • 03.11.19

      Ihr seht schon, dass er zur Zeit null Bindung zum Bayern-Spiel hat? Da kann der bei Liverpool noch so stark gewesen sein. Zwischen Name/Anspruch und Leistung/Realität liegen bei Coutinho gerade Welten. Da hilft auch der Hype von der LI-Community nichts...
      Naja, denke ein Spiel gebe ich ihm noch, auch wenn es gegen den BVB ist.

    • 03.11.19

      @KreisligaXavi
      Da will ich dir ja gar nicht widersprechen

      Solche offensiv "künstler" musst du einfach anders in die Aufstellung einbauen

      Leute wie Martinez Ständen für mich bei so jemanden auch direkt mit in der Startaufstellung
      Denn bei einem 10er braucht man einen echten 6er und nicht zwei 8er welche beide nicht richtig abräumen können

      Aber da werde ich mich auch mal überraschen lassen

    • 03.11.19

      @LifesGood
      War auch auf die weniger sinnigen Kommentare vor dir bezogen. Bin da ganz deiner Meinung. Ein Mittelfeldzentrum aus Thiago hinter Coutinho und Müller ist - vor allem in Frankfurt (!) - schon vor Anpfiff dem Untergang geweiht.
      Kann halt nur sein, dass Flick auf Müller setzt wegen alter Nationalmannschaftsbekanntschaft. Leistungstechnisch natürlich nicht zu begründen so eine Entscheidung...

  • 03.11.19

    Brazzo stellt morgen Mirko Slomka vor.

  • 03.11.19

    Ab zur Hertha nach Berlin...!

  • 03.11.19

    Würde mir wünschen, dass Jogi übernimmt, dann wären wir dieses Problem auch los!

  • 03.11.19

    Felix Magath Time☺️

  • 03.11.19

    Zu wild bre

  • 03.11.19

    7:2 gg Spurs und dann sowas

  • 03.11.19

    +++ Breaking News +++
    Geistesblitz beim FCB: Lisa Müller neue Trainerin!

  • 03.11.19

    ich kann es nicht fassen, daß ein in jeder Beziehung begrenzter Brazzo eine Entlassung von Nico Kovac mitverkünden darf, keine Ahnung, was Hoeness an dem gefressen hat

  • 03.11.19

    Übereinstimmenden Medienberichten zufolge übernimmt vorerst Brazzo als Interimstrainer

  • 03.11.19

    Kovac S11??

  • 03.11.19

    Jetzt Arsene Wenger Verpflichten.. Spricht deutsch und hat viel Erfahrung.

  • 03.11.19

    Beim letzten Training sagte Niko zu uns, dass Effenberg kommt.

  • 03.11.19

    Wir Trainer sind immer die ärmsten Säue.
    Sportlichen Gruß,
    Peter

  • 03.11.19

    Mourinho kommt und macht Bayern fettig :P:P:P nur bitte nicht wieder Meister werden, das macht Buli kaputt

  • 03.11.19

    Jetzt kann eigentlich nur einer kommen... the Special One... Bruno Labbadia! :D

    • NB91
      2 Fragen 1 Follower
      NB91
      03.11.19

      Spielerfrauen nehmt euch in acht?‍♂️