Ousmane Dembélé | 1. Bundesliga

Ba­yern-Wechsel für Dembélé vorstellbar?

03.07.2019 - 12:22 Uhr Gemeldet von: Ulrich Hoeneß | Autor: Kristian Dordevic

Die Gerüchteküche um Ousmane Dembélé überschlägt sich dieser Tage, gefühlt hat jedes Medium andere Informationen, was das angebliche Interesse der Bayern und einen möglichen Wechsel anbelangt. Eine Information der "Bild" besagt: Der Profi vom FC Barcelona (Vertrag bis 2022) kann sich einen Wechsel an die Säbener Straße vorstellen.


Er könne sich demgegenüber auch einen Verbleib bei den Katalanen vorstellen, wo sein Vertrag bis 2022 läuft, ein klares Bekenntnis gebe es aber nicht. Ebenso wenig ein Angebot der Münchener, dafür aber Kontakt zu den Interessenvertretern des Spielers.

Der deutsche Rekordmeister halte die Skandalmeldungen um den Franzosen, der sich 2017 bei Borussia Dortmund gleichsam weggestreikt hat, für übertrieben, habe diesbezüglich selbst Erkundigungen eingeholt und glaube an Dembélés Potenzial, eine ähnliche Entwicklung wie Vereinsgröße Franck Ribéry hinlegen zu können.

Vonseiten Barcelonas sei dem Offensivmann wiederum bei einem Treffen zugesichert worden, dass weiter mit ihm geplant wird. Eine Garantie für den Status als Stammspieler könne ihm, gerade angesichts im Raum stehender Neuzugänge wie Antoine Griezmann oder Neymar, aber nicht ausgestellt werden, weshalb er ins Grübeln gerät. In diesem Zusammenhang heißt es, dass die Katalanen Dembélé auch gerne in einem Neymar-Deal verrechnen würden.

"Sky": Kein Wechsel nach München

In eine andere Richtung gehen Informationen von "Sky". Der Sender zitierte gestern eine namentlich nicht genannte Person aus Dembélés Beraterkreis wie folgt: "Die Chancen sind gleich null, dass Ousmane nächste Saison bei den Bayern spielen wird. Er ist und bleibt beim FC Barcelona."

In Spanien kursierten derweil schon erste Zahlen, was die Preisvorstellungen der Beteiligten anbelangt.

Quelle: bild.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
72% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
27% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • Carl46
    2 Fragen 0 Follower
    Carl46
    03.07.19

    Mit dem wird es sicher nicht langweilig!

  • 03.07.19

    Man hat irgendwie das Gefühl, dass von den heiß begehrten Transferzielen der Bayern, niemand so richtig nach München möchte. Derzeit schwer vorstellbar, dass dieses Jahr zwei Top-Außenspieler die Robbery Nachfolge antreten werden.

    • 03.07.19

      Es wird einfach viel zu offen über mögliche Neuzugänge etc. von Brazzo geredet... Soll mal zur Nachhilfe zum Bobic gehen, der das überragend macht!
      Vor seiner Zeit hat der FCB erst was verlauten lassen wenn der Spieler quasi schon da unterschrieben hatte!

    • 03.07.19

      Und was ist mit gnabry und Coman? Haben ihr können schon gezeigt, besitzen noch Potenzial und sind genauso verletzungsanfällig, wie Robbery. Passt doch perfekt, hehehe...

    • 03.07.19

      Es gibt einen Unterschied zwischen einen Spieler wollen und einen Spieler den der Verein angeblich will...
      Natürlich wird jeder kleine Furz den man bezüglich Bayern schreiben kann aus dem Verhältnis gerissen und aufgebauscht. Denn jeder klickt drauf. Man wünscht sich nur, dass der Durchschnittsleser nicht einfach alles glaubt was irgendwelche Medien behaupten.


      Der Artikel oben ist das beste Beispiel: "Information von Bild" "Bayern habe" "Der Spieler sei" "Sky zitiert gestern eine >>>namentlich nicht genannte Person

    • 03.07.19

      Der Konjunktiv ist die gängige Zitierform, daraus lässt sich mehr grammatikalische Korrektheit als unseriöse Berichterstattung schließen.
      Bei dem Rest bin ich bei dir.

    • 03.07.19

      Fakt ist nunmal, dass mal abgesehen von den ganzen wilden Gerüchte im Umlauf der FCB nunmal bis jetzt keinen Topspieler seit dem letzten Spieltag verpflichtet hat.

      Bei den meisten Topspielern sind die Weichen doch längst gestellt, auch wenn man sich die Situation mit Aussagen à la „das Transferfenster hat ja gerade mal 2 Tage geöffnet“ natürlich auch schönreden kann.

  • 03.07.19

    Jetzt war er schon weg und die Meldungen über ihn hatten aufgehört und jetzt geht es wieder los...

  • 03.07.19

    Na schon witzig wie jeder in der Causa Dembele was anderes sagt....

    Ob die Chancen wirklich "gleich 0" sind wie es der vermeintliche "Beraterkreis" so sagt weiss ich nicht, ich denke schon, dass Barca ihm da aufzeigt, dass er doch gerne einen finanzstarken neuen Arbeitgeber finden sollte... man hat jetzt Griezmann geholt, will noch umbedingt Neymar zurück und da sollte es Dembele auch von alleine auffallen, dass dann die Plätze in der ersten 11 weg sind. Zudem braucht Barca dann eben auch noch die nötigen Einnahmen, um diese Transfers zu realisieren.

    Ob es dann am Ende Bayern ist die in die engere Auswahl für Ihn kommen oder eher PSG oder Liverpool ist eine andere Frage, aber kann mir einen Verbleib schwer vorstellen wenn neben Griezmann eben wirklich noch Neymar zurückkommt.

    • 03.07.19

      Neymar wird weiter bei PSG versauern, Barcas Präsident will ihn nicht.

    • 03.07.19

      Von man will unbedingt Neymar zurück, sind wir noch ganz weit weg. Es gibt ein paar Medien die sagen, eine Rückkehr von Neymar wäre möglich, der Spieler wolle unbedingt zurück, würde Gehaltseinbußen dafür hinnehmen usw. Also eher andersrum, Neymar möchte angeblich unbedingt wechseln und zurück, Barca hingegen hatte zumindest all die Jahre davor ein Credo, niemals einen Spieler zurück zu holen, wer einmal Barca verlassen hat, hatte keine Chance mehr zurück zu kommen (ausgenommen natürlich Leihspieler), dies hat auch Bartomeu bestätigt, ob man dies für Neymar aufheben würde, steht auf einem anderen Blatt.

    • 03.07.19

      Fabregas wurde doch von Barca zurückgeholt?

  • 03.07.19

    Dass man sich so was charakterloses bei den Bayern antun möchte...

  • 03.07.19

    Danke Ligainsider für diese wichtige Best of Bullshit-Meldung.
    Brachte allen einen großen (Nachrichten-)Mehrwert.

  • 03.07.19

    Wenn Dembélé wirklich zu den Bayern kommen würde, kann ich nur noch an der Vereinsführung zweifeln. Die Mentalität eines Dembélé passt absolut nicht zum FC Bayern, ich erinnere nur an seine Vergangenheit beim BVB. Dazu würde dann eine Menge Geld für einen Spieler ausgeben werden, bei dem es nicht sicher ist, ob er konstant Leistung bringt. Für mich ist Dembélé kein Topspieler. Sehr viel Potenzial, aber keine Garantie, ob er sie in der nächsten Zeit abrufen wird. Man könnte ihn ein bisschen mit Balotelli vergleichen. Ich hoffe, auf Bale, aber das ist wahrscheinlich zu unrealistisch. Auch Werner finde ich sinnvoller als Dembélé. Die Bayern sollten entweder talentierte Nobodies holen oder einen wirklichen Kracher, die zu der Philosophie der Bayern passen!

  • 03.07.19

    Erfolgreiches Team-Leistungsmanagement geht heute nur noch über alle Schienen.

    1)Eigene Jugend fördern können.
    2)Junge hoffnungsvolle Talente kaufen.
    3)Hin und wieder Spitzenpersonal verpflichten
    4)und auch mal ein Schnäppchen probieren.

    Die große Kunst ist es, die Voraussetzungen für alle Bereiche so gut wie möglich zu gewährleisten. Das geschieht zum großen Teil über die Struktur, vor allem aber über die Mitarbeiter der jeweiligen Bereiche. Bobic ist offenbar besonders begabt, fussballerische Qualität zu entdecken, wo andere nichts sehen. Ich bin mir sicher, dass aber auch eine gehörige Portion Glück dabei ist. Wenn nicht, dann wird er wohl 2020 erneut 2 Spieler nach Madrid verkaufen können. (Glaube ich nicht)

    Die Bayern haben gerade in allen Bereichen etwas Probleme, das kann nicht nur an Brazzo liegen. Neues Personal, das den FCB in der Spitze verstärkt, sehe ich bisher nur bei Hernandez und Tolisso ( den man gefühlt als Zugang betrachten kann). Pavard muss erst liefern. Klar ist, dass es in diesem Bereich teuer wird.
    Die eigene Jugend braucht wohl noch Zeit, bis sich der Aufwand lohnt. Da wurde aber einiges bewegt.
    Junge fremde Nachwuchstalente (nur Arp) gehen offenbar nicht so gern nach München, sondern lieber nach Dortmund.
    Für die Buli ist Bayern neben Dortmund weiter Top Favorit, aber international ist man nicht breit genug aufgestellt, wird spannend.

  • 03.07.19

    Ich kann euren Charakter auch nur über eure Kommentare ableiten, so wie ihr den Charakter von Dembele aus der Bildzeitung ableiten konntet :D

  • 03.07.19

    Bei den Bayern jagd ein "Sommermärchen" das Andere, nur Märchen werden nicht wahr,
    aber immerhin einen 16 jährigen vom FC Chelsea verpflichtet.

  • 03.07.19

    Bin davon überzeugt, dass der Transfer aus Kostengründen nicht stattfinden wird.
    Barcelona hat Dembélé für einen Haufen Asche verpflichtet, den sie bei einem Abgang Richtung Bayern nicht im Ansatz zurück erhielten. Wenn die Bayern schon keine 120mio für Sané hinlegen wollen, dann wird man für weniger auch keinen Dembélé bekommen, was weniger mit seinem sportlichen Wert als mit dem Investment von Barca zu tun hat.

  • 03.07.19

    Würde mich freuen, wenn Dembele zurück in die Bundesliga wechselt. Das wäre schon ein Kracher und er gehört meiner Meinung nach wirklich zu den Top Spielern momentan. Charakter hin oder her. Irgendwas muss Bayern machen, mit Sane hat es leider nicht geklappt. Dembele wäre eine Super Alternative.

    • 03.07.19

      wir wissen ja alle wer von den beiden Topspielern den besseren Charakter hat, oder doch nicht? ich finde jeder Club sollte ab nächster Saison verpflichtet sein, einen Charaktertest oder Psychogramm über einen Spieler zu erstellen, quasi ein erweiterter Medizincheck. Wer den Test nicht besteht, wird nicht gekauft. Damit alle charakterlich einwandfreien Fans auch nur noch charakterlich einwandfreie Spieler in den Stadien sehen müssen :D

    • 03.07.19

      Naja, ich bin durchaus der Meinung, dass auch Außenstehende den Charakter / die Einstellung eines Spielers ein Stück weit beurteilen können.

      Wenn Arjen Robben verletzt war, tauchten selten Diskussionen auf, dass er es in der Reha zu häufig schleifen ließ und stattdessen in Burgerrestaurants anzutreffen war. Robben war eigentlich nach jeder Verletzung (und war sie noch so lange) instant auf seinem Niveau sobald er wieder einen Fuß auf den Rasen setzte. Ist das nur Zufall? Ich glaube nicht.

      Ein anderes Beispiel (wieder Bayern, aber die verfolge ich halt intensiver) ist bspw. Alphonso Davies. Der Junge ist gerade mal ein halbes Jahr hier, gab vor ein paar Tagen sein erstes Interview auf deutsch. Saß beim Pokalfinale auf der Bank, fuhr über Nacht nach Hause statt mit den Kollegen zu feiern, nur um der zweiten Mannschaft am nächsten Tag in der Relegation zu helfen. Ohne mit beiden je ein Wort gewechselt zu haben, würde ich durchaus behaupten, dass Davies einen anderen Charakter hat als bspw. Renato Sanches. Soll nich heißen, dass einer den "besseren" oder "schlechteren" Charakter hat, aber eben einen anderen. Und ich finde schon, dass man da beim ein oder anderen Spieler das Gefühl bekommen kann, ob er den Biss hat, seinen Weg zu gehen. Bei Dembele habe ich dieses Gefühl (noch) nicht unbedingt.

    • 03.07.19

      @amused: vielleicht betrachtetst DU das Verhalten über eine längere Zeit und dabei auch sehr reflektiert. Bist du da der Standard? Ich beobachte es wird anhand einiger Nachrichten, die man den Medien entnehmen kann (und häufig nicht unbedingt verifiziert sondern voneinander abgeschrieben) überschnell Rückschlüsse auf die Persönlichkeit geschlossen. Das ist durchaus kritisch zu sehen. Das ist schon alles was ich mit meinen Kommentaren anzudeuten versuche.