Weston McKennie | 1. Bundesliga

Will McKennie in die Premier League?

12.07.2020 - 14:10 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

In den letzten Wochen ranken sich diverse Gerüchte um Weston McKennie. Zuletzt wurde der Mittelfeldspieler von Schalke 04 unter anderem mit Hertha BSC in Verbindung gebracht. Und auch in der Premier League soll es zahlreiche Interessenten geben (unter anderem Everton und Newcastle).


Dazu reihen sich nun noch zwei weitere Namen ein: Laut dem US-Nachrichtensender "CBS Sports" sollen auch der FC Liverpool und die Wolverhampton Wanderers ein Auge auf den Texaner geworfen haben.

Vor allem die Reds hätten wohl gute Argumente auf ihrer Seite. Denn der 21-Jährige würde gerne irgendwann bei einem Top-Klub spielen, der in der Premier League oben dabei und im europäischen Wettbewerb vertreten ist, wie er selbst bereits im Mai erklärt hatte. Das wäre beim neuen englischen Meister natürlich der Fall.

McKennie würde einen Top-Klub bevorzugen – will aber auch spielen

Dem gegenüber steht jedoch McKennies Wunsch nach genug Spielzeit. Wie "CBS Sports" aus dem Umfeld des Spielers erfahren haben will, wäre für ihn besonders wichtig, regelmäßig auf dem Feld zu stehen und nur zu einem Verein zu gehen, der ihm einen überzeugenden Plan für seine Entwicklung aufzeigt.

Ob dies beim Team von Jürgen Klopp der Fall wäre, ist jedoch äußerst fraglich. Beim amtierenden Champions-League-Sieger sähe sich der Mittelfeldspieler extrem starker Konkurrenz ausgesetzt.

Sollte kein Gesamtpaket der Bewerber vollends überzeugen, so besteht für den US-Nationalspieler auch nach wie vor die Möglichkeit eines Verbleibs bei Schalke 04. Bei den Knappen besitzt er noch einen langfristigen Vertrag bis 2024.

Quelle: cbssports.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,11 Note
3,83 Note
3,75 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
22
24
28
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
56% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
31% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 12.07.20

    Noch ein - hoffentlich verletzungsfreies - Jahr auf Schalke verbringen und noch etwas reifen und dann den nächsten Schritt gehen.

    • 12.07.20

      Denke er wird seinen/den richtigen Weg gehen. In den letzten Spielen hat er meiner Meinung nach, trotz der Schalker Misere, ganz ordentlich performt!

    • 12.07.20

      Was soll denn immer dieses "Noch ein Jahr reifen. Erst dann gehen." bitte?
      Fallen euch keine besseren Floskeln ein?

      McKennie spielte jetzt schon seine dritte Saison in Folge stamm - mit fast 22. Während Schalke sich kontinuierlich verschlechterte, entwickelte er sich weiter... Nachdem der Klub nun endgültig vor dem Abgrund steht und schon ankündigte, nächste Saison um den Klassenerhalt zu kämpfen, soll es McKennie was genau bringen, Angebote von besseren Klubs auszuschlagen, um bei einem maroden Schalke zu bleiben?

      Muss ja nicht gleich Liverpool sein, aber jeder EL-Klub einer Top-Liga wäre aktuell wohl die klar bessere Station als Schalke.

    • 13.07.20

      "Noch ein - hoffentlich verletzungsfreies - Jahr auf Schalke verbringen und noch etwas reifen"

      Bei allem Respekt Schalke gegenüber, aber das wäre aktuell wie einen Chateau in einem Regenfass reifen zu lassen.

      Also wenn der Spieler noch reifen sollte, wobei ich zustimme, dann sollte der Spieler vielleicht trotzdem wechseln. Wenn die nächste Saison ähnlich weitergeht, wie die letzte endete, dann wirds schwer, sich als talentierter Spieler auf Schalke (weiter) zu entwickeln.

  • 12.07.20

    Oh quelle surprise...in der Premier League werden hohe Gehälter bezahlt..."Ich auch, ich auch"

    Hätte mich auch gewundert, wenn es hieße, dass er unbedingt gerne in die kroatische erste Liga wechseln möchte.

  • 12.07.20

    Liverpool ... is klar ...

  • 12.07.20

    Denke Wolverhampton wäre ein bessere Club für ihn mit Chance auf die s11. Bei Liverpool nicht mehr als ein Ergänzungsspieler zum rotieren.

  • 12.07.20

    Fände ich von der menschlichen Seite sehr schade wenn er Schalke verlassen würde. Wirkt auf und neben dem Trainingsplatz sehr ehrgeizig und versucht oft bei den Kollegen für gute Stimmung zu sorgen

  • 13.07.20

    Reisende... ihr wisst schon wie es weitergeht. Bis vor einem Jahr habe ich auch noch gedacht, dass er als langfristiger Leistungsträger gehalten werden könnte. Nach den letzten Aussagen kann ich mir das mittlerweile beim besten Willen nicht mehr vorstellen. Für gutes Geld (20 Mios +) würde ich ihn ziehen lassen.