25.02.2019 - 10:22 Uhr Autor: Max Hendriks

Auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Saison scheint sich der FSV Mainz 05 sogar beim FC Bayern München umzuschauen – wenn auch aktuell nur im Kader der zweiten Mannschaft der Münchner.


Dort sei den Nullfünfern laut "kicker" das südkoreanische Talent Woo-yeong Jeong aufgefallen und habe das Interesse geweckt. Der 19-Jährige, der auch schon einen Champions-League-Kurzeinsatz gegen Benfica absolvierte, machte noch am Wochenende bei der zweiten Mannschaft der Münchner auf sich aufmerksam.

Gegen die Reserve der Ingolstädter erzielte der Offensivmann, der am liebsten auf dem linken Flügel zum Einsatz kommt, alle drei Treffer der Münchner, steht nun bei zwölf Toren in 19 Einsätzen in der Regionalliga Bayern.

Für den bis 2022 gebundenen Nachwuchsmann dürfte dem Fachmagazin zufolge eine Ablöse im mittleren einstelligen Millionenbereich fällig werden. Die Mainzer seien allerdings auch nicht allein im Werben um Jeong, der "kicker" spricht von anderen "ambitionierten Klubs" als möglichen Konkurrenten.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
1
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 25.02.19

    Der Verschleiß ist doch auf den offensiven Außen bei den Bayern relativ hoch. Da kann man einen jungen Jeong auch mal halten und gemächlich an die erste Mannschaft heranführen.

    BEITRAG MELDEN

  • 25.02.19

    Gestern drei Tore gegen Ingolstadt II gemacht.

    BEITRAG MELDEN

  • 25.02.19

    Oder ein Jahr lang verleihen damit er wirklich Spielpraxis bekommt. Gute Anlagen besitzt er ja!

    BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      Sehe ich auch so, verleihen ist die beste Alternative. Es gab ja einige Spieler, bei denen das hervorragend geklappt hat (Lahm, Kroos, Alaba, Gnabry etc.).

      BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      In Mainz wird er aber vermutlich auch nicht so viel Spielzeit kriegen, insbesondere wenn Mainz nächstes Jahr gegen den Abstieg spielen sollte.
      Da wäre es vielleicht besser ihn an einen Zweitligisten zu verleihen, wo er wenigstens regelmäßig spielt.

      BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      Warum sollte er in Mainz kaum Spielzeit bekommen? Mit Holtmann und Öztunali hat Mainz Stand jetzt 2 Flügelspieler für die kommende Saison - Holtmann hat bisher kaum seine BL-Tauglichkeit bewiesen, Öztunali läuft mittlerweile seit 2 Jahren seiner Form hinterher. Da dürfte es schlechtere Optionen geben...

      Bei einer Leihe ohne KO ist Mainz aber ganz sicher raus aus dem Rennen.

      BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      Man spielt doch quasi die gesamte Saison mit einem 4-4-2 mit Raute ohne Flügelspieler.
      Von daher hat man natürlich auch nicht so viele Flügelspieler. Würde ja auch wenig Sinn machen.

      Demnach hätte er, sofern er denn nach Mainz geht, auch eine andere Konkurrenz als Holtmann und Öztunali (spielt ja jetzt zudem mehr und mehr 8er), da er wohl weniger als reiner Außenspieler gesehen wird.

      BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      Ich finde Mainz wär ein ganz netter Klub für den jungen Kerl, wenn eine Leihe funktionieren würde. Dort hat er sicherlich mehr Chancen auf einen festen Platz als bei einem Club auf Top-5-Niveau in der Bundesliga. Und Mainz hätte dann auch etwas davon. Müsste man halt bezahlbar organisieren. Dann kann sich daraus schon eine Win-Win-Situation ergeben.

      BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      Ich finde auch es wäre doch schön wenn Vereine wie die Bayern Spieler in die 2 und 3 Liga verleihen und zwar nicht gegen Geld sondern Konzept. Dann hätten Traditionsvereine die Chance gescheite Spieler zu bekommen und die Bayern bekommen ausgebildete Talente.

      BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      @John Wenn ich mich recht erinnere wurde entweder gegen Schalke oder die Hertha zum ersten mal mit Raute gespielt. Vorher hat Schwarz quasi in jedem Spiel andere Flügel spielen lassen, die aber eigentlich nie überzeugen konnten. Daher dann ja auch der Wechsel auf Raute.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.02.19

      Man hat in den letzten 20 Spielen nahezu immer (ein paar Ausnahmen aufgrund eines Wechsels zur 5er-Kette gegen stärkere Gegner) mit einem 4-4-2-Raute oder 4-3-1-2-System gespielt.

      Letztendlich ist das aber quasi das gleiche System und da gibt es sogesehen keinen Flügelstürmer.
      Wenn überhaupt, dann übernehmen die beiden Stürmer die defensiven Aufgaben als "Flügelstürmer". Und der 10er, meist Boetius rückt zentral vor in eine 3er-Reihe.

      Unterm Strich sollte Jeong laut Aussagen, denn gesehen hab ich ihn nicht, aber sowohl die offensive Position in der Raute (Boetius, sonst kaum im Kader) als auch die Position des kleineren, schnelleren Stürmers (Quaison, Onisiwo) spielen können.

      Letztendlich bin ich also quasi der gleichen Meinung wie du: Es besteht Bedarf, aber halt nicht auf den Außen.

      BEITRAG MELDEN

  • 25.02.19

    Fände ich auch sehr schade ihn zu verkaufen! Hat sicherlich großes Potential (sportlich und marketingtenisch).
    Eine Leihe wäre sicher interessant, da es für die erste Mannschaft wohl noch nicht reicht, er nächstes Jahr aber auch zu gut für die Regionalliga ist.

    BEITRAG MELDEN

  • 25.02.19

    Jeder gute Bundesliga Verein könnte sich mit WOO-YEONG JEONG verstärken. Also wirklich.

    BEITRAG MELDEN

    • TR1PT0 TR1PT0 3 Fragen 676 x gevotet
      25.02.19

      Soll das ein Rassismus-Witz werden?

      BEITRAG MELDEN

  • 25.02.19

    Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Bayern ihn verkauft. Verleihen für 1-2 Jahre dürfte Sinn machen, einfach damit er auf hohem Niveau noch mehr Spielpraxis sammelt. Die haben ihn ja erst vor einem Jahr gekauft und dürfte mit seiner Entwicklung bisher zufrieden sein.

    BEITRAG MELDEN

  • 25.02.19

    Na am ende ist er das nächste gehypte Bayerntalent für den es am Ende wieder nicht für die Bayern reichen wird. Denke er ist ein super Talent aber von der Chance in den nächsten 1-2 Jahren für Bayern zu spielen gehe ich nicht aus. Dafür fehlt doch noch zu viel und gerade wenn Bayern im sommer groß einkaufen geht sind viele Plätze die nächsten Jahre belegt, denn da wird man keine ü30 Spieler kaufen.

    Ist doch bei Bayern eben das Problem für eigene Talente... wenn jetzt Brandt/Hudsson-Odoi (ggf erst 2020) und so kommen dann wars das auf dem Flügel eh da auch Gnabry/Coman noch da sind und wer weiss wen Bayern noch auspackt nach den großen Tönen von Ulli.

    Ähnliche Probleme wird auch Evina und Baptista-Meyer haben.

    BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      Dazu hätte ich drei kurze Fragen:

      1.) Wo wurde er übermäßig gehypt?

      2.) Weshalb die Gewissheit, dass es bei Bayern auf Dauer nicht reichen wird? Hat man ja bei Gnabry vor der Ausleihe auch gesagt, dass es bei Bayern nicht reichen wird. Kimmich hat man bei seinem Wechsel nach München sogar bereits zum Karriereende beglückwünscht.

      3.) Warum begrenzt sich seine Chance es bei Bayern zu packen lediglich auf die nächsten 1-2 Jahre? Der Junge ist gerade mal 19 (!) und meiner Ansicht nach ist es eigentlich relativ logisch, dass er zunächst erst mal verliehen wird.

      BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      Dieser Pessimismus gegenüber Talenten bei Bayern hat einfach Tradition.

      BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      Und wo die Tradition landet, sagt dir Kaiserslauter, Duisburg, HSV und Köln

      BEITRAG MELDEN

    • 25.02.19

      @amused
      Hier bei LI oder auch in diversen Foren wird so getan, weil er gute Leistungen in den Jugendabteilungen leistet wäre er "der neue Messi". Und das sehe ich eben kritisch, da es im Endeffekt keines der eigenen Talente der letzten 5-6 Jahre geschafft hat sich bei Bayern zu etablieren. Und die Letzten die es geschafft haben eben nur über Umwege.

      Und hier wird davon gesprochen, dass man ihn keinesfalls abgeben/verkaufen sollte, dabei wäre die Option Verkauf mit RKO sicher auch denkbar. Denn 1 Jahr Leihe wird nicht reichen... die Konkurrenz ist doch riesig und wird im Sommer sicher noch größer.

      Du hast es ja auf den Punkt gebracht, der Junge ist 19... aber denke, dass er selbst mit 23/23/24 noch sich bei Bayern durchsetzen kann, eben über Umwege bei denen er ausreichend Spielpraxis bekommt und vor allem Spielpraxis auf hohem Niveau und nicht gerade bei Nürnberg, Augsburg, Mainz, Freiburg oder der 2. Liga oder glaubste ein Green oder so kommt jemals nochmal zu Bayern?

      Die Jungs die es geschafft haben waren Kroos (Leverkusen), Alaba (TSG), Lahm (Stuttgart), also alle auf hohem Niveau verliehen.

      Glaube eben nur nicht, dass er in den nächsten 1,2 oder ggf. 3 Jahren den Sprung schaffen wird. Aktuell gehen mit Robbery zwar 2 in Rente im Sommer, aber Bayern wird sicher noch nachlegen, hat dann Coman, Gnabry, Davies und ggf. Odoi/Brandt und wer ggf. noch kommt. Und das sind dann alles junge Spieler die noch eine lange Zukunft haben. Bayern ist eben kein Ausbildungsverein, das ist ja nix schlechtes, das Niveau ist eben aber für 95% der Talente zu hoch bzw. die Anforderungen.

      Ob er es ggf. später schafft steht auf einem anderen Blatt aber denke 1Jahr Leihe hilft da nicht.... dann lieber längerfristig und an bessere Teams abgeben und die schlagen sicher eher zu wenn Sie ihn fest verpflichten können und ggf. ne RKO in Kauf nehmen müssen. Aber Gladbach, Hoffenheim , Leverkusen, Leipzig usw. wären da eher hilfreich und sollten die Leistungen konstant bleiben ggf. auf lange Sicht auch Frankfurt oder Bremen je nach dem wie sie sich entwickeln.

      Für Bayern braucht man auch internationale Spiele um sich auf das höhere Niveau einzuspielen.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.02.19

      Da muss ich eine andere Berichterstattung und Kommentare verfolgt haben. Dass Jeong der neue Messi sein soll ist mir entgangen. Hast du dafür Beispiele?

      "aber denke, dass er selbst mit 23/23/24 noch sich bei Bayern durchsetzen kann"

      Mit welcher Begründung? Weshalb bist du dir so sicher, dass er in 5 Jahren nicht das Zeug für Bayern haben könnte? Komisch dass du nun auch von bis zu 5 Jahren redest. Im ersten Kommentar hast du sein Zeitfenster gar auf 1-2 Jahre beschränkt.

      "Ob er es ggf. später schafft steht auf einem anderen Blatt aber denke 1Jahr Leihe hilft da nicht"

      Hast du eigentlich mehr Infos als die hier Anwesenden? Lahm wurde bspw. 2 Jahre verliehen, Kroos 1,5 Jahre. Warum kann Jeong nicht länger verliehen werden? Oder weshalb könnte nach der ersten Leihe nicht vielleicht auch eine zweite Leihe folgen? Oder warum nicht auch ein Verkauf mit Rückkaufoption, die in zwei, drei Jahren greift? Woher hast du die Info, dass er lediglich ein Jahr verliehen werden soll und dann direkt den Sprung bei Bayern packen muss?

      Dein Beitrag steht auf ziemlich wackeligen Beinen.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.02.19

      @amused
      1. Kommentar sagt: Ich glaube nicht, dass er in 1-2 Jahren soweit ist.
      2. Kommentar: Ggf. kann er es aber in 5 Jahren schaffen, wenn er in der Zeit genug Spielpraxis bekommt um sich zu entwickeln.

      Wo ist der Widerspurch dabei? Es ist meine Meinung, dass ich nicht davon ausgehe, dass er in den nächsten 1-2 Jahren Licht bei Bayern sieht, selbst mit einer 1 oder 2 jährigen leihe nach Mainz. Dafür ist das Niveau bei Mainz schlicht und ergreifend nicht hoch genug und es fehlt vor allem das internationale Geschäft, welches die erfolgreichen Leihen wie Kroos oder Lahm hatten.

      Und die RKO wäre ja nur eine Option, man kann ihn auch verkaufen und mit dem Standing, dass der Verein hat jederzeit zurückholen, aber Ich denke wenn man es bei Bayern schaffen will, braucht man eben Ausbildung auf höchstem Niveau, aber BMG, Bayer, Dortmund , Leipzig oder sonstwer leiht sicher keine Bayernspieler für 1 oder 2 Jahre um sie für Bayern auszubilden. Die Zeiten sind vorbei, schau dir Bayer an, die haben es doch gar nicht nötig noch bei Bayern nach Leihspielern zu fragen.

      Aktuell bildet Bayer deutlich mehr und deutlich bessere Spieler/Talente aus als Bayern. Ein Talent a la Havertz oder Brandt hat Bayern in den letzten 5 Jahren nicht hervorgebracht, auch völlig klar, da Bayern eben kein Ausbildungsverein ist. Das letzte eigene Talent, dass es geschafft hat war Müller, danach kam nix mehr aus den eigenen Reihen. Zumindest niemand der nicht Hoffenheim oder Leverkusen brauchte um voran zu kommen.

      Und wie gesagt, aufgrund der immensen Konkurrenz auf allen Positionen bei Bayern und den vorhanden Spielern bzw. auch denen die neu kommen werden, ist es für Jungs im Alter von 17/18/19/20 doch fast unmöglich in die 1. Reihe zu kommen, da Sie doch gar keine Plattform haben um sich zu beweisen. Ein Odoi spielt bei Chelsea immerhin um sich ins Schaufenster zu stellen, aber ein Jeong wird sicher nicht wegen irgendwelcher Trainingsleistungen einem Coman vorgezogen. Sorry aber das ist doch Irrglaube wenn man denkt, dass reine Trainingsleistungen reichen um solche Namen auf die Bank zu verdrängen. Ein Sancho würde bei City wahrscheinlich immer noch kein Spiel machen wenn er nicht gewechselt wäre auch wenn er Dortmund sicher nicht mehr ewig erhalten bleibt.

      Aber aktuell sehe ich bei Bayern für keines der eigenen Talente wirklich Licht, ein Früchtl wird nicht spielen, selbst wenn Neuer aufhören würde, da Bayern dann eher jemanden holen würde der zu dem Zeitpunkt schon perfekt liefert. Ein Mai wird auch nicht in die IV rücken, wenn man Hummels, Boateng, Süle hat und noch Pavard und Hernandez kommen.

      Und ein Batista-Meyer soll ersthafte Einsatzmöglichkeiten haben wenn vor Ihm ein Lewandowski steht?

      Oder ein Jeong wenn man Gnabry, Coman, Ribery, Robben, Müller usw.. sorry aber das sehe ich leider nicht, tut mir für die Jungs auch Leid weil viele sicherlich richtig Talent haben, aber für Bayern brauchste eben mehr als Talent.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.02.19

      Nein, das hast du nicht geschrieben. Du hast geschrieben "der Junge ist 19... aber denke, dass er selbst mit 23/23/24 noch sich bei Bayern durchsetzen kann". Ich habe nirgendwo was von "Widerspruch" geschrieben, es ist aber schlicht unsinnig zu fordern, dass Jeong innerhalb von zwei Jahren eine größere Rolle beim FC Bayern spielen muss. Und einen Kommentar später schreibst du dann, dass er sich auch 5 Jahre später nicht durchsetzen kann. Woher willst du das wissen?

      "Aktuell bildet Bayer deutlich mehr und deutlich bessere Spieler/Talente aus als Bayern"

      1. Brandt wurde nicht in Leverkusen ausgebildet, sondern dort für die 1. Mannschaft aus der Jugend des VfL Wolfsburg geholt.

      2.) Ist es aus meiner Sicht völlig logisch, dass ein Talent bei Leverkusen besser zum Zuge kommt als bei Bayern.

      Meiner Meinung nach muss man sich mal von dem Gedanken verabschieden, dass es ein Jugendspieler bei Bayern München direkt packen wird. Der Kader ist einfach nicht mehr so wie noch vor 10 Jahren als regelmäßig ein Braafheid und Pranjic spielten.

      Auch was du bei Neuer schreibst, völlig haltlos. 1. Weißt du noch überhaupt nicht WANN Neuer nicht mehr für den FC Bayern spielen wird und 2. Weißt du aktuell noch viel weniger wie der FC Bayern die Position dann besetzen wird.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.02.19

      Wo schreibe Ich, dass er sich 5 jahre später nicht durchsetzen kann. Wer lesen kann ist klar im Vorteil, da steht, dass ich eher glaube, dass er es eher mit 23/24/25 schaffen kann aber okay lies mal wieder was du lesen willst ;-).

      Und er kann es in dem Alter schaffen, aber nur wenn er Spiele macht und zwar nicht nur bei der U23... darum geht es doch. Aber bei Bayern wird er diese Spiele eben sicher nicht machen können und er kann natürlich warten bis Coman in Rente geht, aber dann ist er selbst zu alt. Im Endeffekt ist das Alter zwischen 17-20 doch bei Fußballern mittlerweile das wichtigste... es schaut kaum noch wer auf Spieler wie Ribery die erst mit 25 oder so den großen Durchbruch machen.... die Spieler und Toptalente werden immer jünger..schau dir an über wen man in Europa spricht... Mbappe, Sancho , Odoi. usw.. die sind alle genau in dem Alter und da muss man einfach spielen als Talent...da nützt es dir nix bei Chelsea, City, Bayern, Barca oder sonstwo auf der Bank zu sitzen.

      Die Alterskurve verschiebt sich ja auch immer mehr nach unten und die großen Vereine reissen Sich eben um die Talente die es in sehr jungen Jahren schon schaffen. Wenn er jetzt bei Bayern bleibt und noch 2-3 Jahre nur U23 spielt, sehe Ich nicht, dass er es schaffen wird. Dafür muss man sich auch in dem Alter schon ins Schaufenster stellen und Spiele machen.

      Ein Sancho ging genau aus dem Grund zu Dortmund statt zu Bayern weil er und sein Berater wohl erkannt haben, dass nichts über Spielpraxis geht. Schau dir "Jahrhundertalente aka Golden Boy" Renato Sanches an... denkst du aus dem wird bei Bayern nochmal was? Glaub ich im Leben nicht, dass er sich bei Bayern nochmal durchsetzen wird.

      Und Bayern kauft im Sommer groß ein, da werden wohl einige Spieler kommen und die werden alle jung und talentiert sein, aber eben schon 3-4 Schritte weiter und dann ist auf die nächsten Jahre auch wieder kein Platz mehr.

      Wie gesagt, ich denke für Jungs in dem Alter ist es unerlässlich, dass Sie spielen und das auf "höchstmöglichem" Niveau.... ist ja auch der Grund warum RB seine Talente in Österreich züchtet.... da kannste Jungs in total jungem Alter auf den Rasen schmeissen und Sie spielen auf deutlich höherem Niveau als in einer U23...

      Und Brandt kommt aus WOB, aber ohne seine Einsatzzeiten bei Bayer wäre er jetzt auch nicht da wo er ist...ein Havertz braucht auch seine Spielzeit, um zu lernen und in den Rhythmus zu kommen und das kannte auf alle möglichen anderen Spieler auch ummünzen, aber sehe seit van Gaal und in Ansätzen Pep bei Bayern keinen Trainer der ernsthaftes Interesse daran hat oder hatte junge Spieler auszubilden... für alle anderen mussten die Spieler funktionieren und das wars und Talente funktionieren eben in den seltensten Fällen auf anhieb und ohne Fehler. Nur im Cl Halbfinale oder auf ähnlichem Niveau kann es sich Bayern eben auch nicht erlauben, Fehler eines 18jährigen gegen Ronaldo , Messi oder sonstwen zu riskieren.

      Und bzgl. des direkt zum Zuge kommens, wie lange soll er denn warten? Wird seine Situation besser wenn im Sommer Robbery in Rente gehen und danach nur noch Jungs auf seiner Position spielen, die fast genau so alt sind wie er ...ggf. +3-5J?
      Wenn Odoi/Brandt/Pepe oder sonstwer kommt werden seine Chancen auf Einsatzzeiten nur noch geringer statt größer.

      Ich meine mir kann es egal sein, muss jeder Spieler und jedes Talent selbst wissen, aber ich glaube, dass gerade die eigenen Talente es unfassbar schwer haben, da viel mehr Augenmerk auf Talente aus aller Welt gelegt wird und man eher noch einen weiteren Davies oder Odoi verpflichtet statt wen aus der Jugend hochzuziehen. Guck dir an welchen Hype man um Odoi entfacht hat...

      BEITRAG MELDEN

    • 26.02.19

      Weshalb jetzt so Beispiele wie Sancho und Sanches genannt werden, ergibt irgendwie gar keinen Sinn. Wer von den beiden ist noch gleich aus der eigenen Jugend gekommen? Sanches kam sogar als Europameister nach München. Und wenn du schon solche Spieler erwähnst, weshalb erwähnst du dann Kimmich nicht, der sich bei Bayern überragend entwickelt hat?

      Du kannst doch keinen hochveranlagten Sancho, der gezielt gescoutet werden konnte, mit einem Jugendspieler vergleichen, der gerade aus der eigenen Jugend kommt. Dabei gibt es übrigens auch weniger positive Beispiele beim BVB wie Isak oder Merino, die den Sprung auch nicht gepackt haben. Heißt das jetzt, dass der BVB keine gute Station ist? Das sind doch alles Einzelbeispiele und diese gibt es auch bspw. bei Bayern, siehe Kimmich oder Süle (wenn du schon Sanches nennst, der als Europameister war und mit Benfica die CL K.O. Phase erreichte). Das ist doch wenig sinnvoll von solchen Einzelbeispielen auf grundsätzliches zu schließen und was das mit Jeong, der gerade aus der eigenen Jugend kam und nun vermutlich erst mal verliehen wird, zu tun hat, erschließt sich mir nun auch nicht wirklich.

      Ziemlich widersprüchlich und wenig verständlich zwischen welchen Themen du hin und her wechselst und in einen Topf wirfst.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.02.19

      Kimmich war auch bei Leipzig schon überragend und der wahrscheinlich beste Spieler im Kader von RBL.

      Und Sanches und Sancho sind einfach Beispiele dafür, dass Jungs auch in so jungem Alter einfach viel Spielpraxis brauchen. Bei Lissabon hat Sanches gespielt und war der Star, bei Bayern versauert er fast ausschließlich auf der Bank und selbst wenn er angeblich "nah dran" ist spielt er trotzdem nicht und Sancho war eben das Beispiel dafür, dass er die Wahrscheinlichkeit auf Spielzeit höher angesehen hat als das Prestige des Vereines, denn Bayern wäre sicher der größere Verein mit mehr Geld gewesen aber eben wohl mit deutlich weniger Spielanteilen.

      Denke auch wenn er erst 19 ist muss man sagen, so pervers es auch klingt, sind das mittlerweile schon entscheidende Jahre, da kaum Leute nach Spielern scouten die 26/27/28 sind und "gut" sind sondern lediglich wenn diese überragend oder weltklasse sind.

      Klar gibt es auch bei BVB mit Merino, Isak , Passlack, Beste usw. genug Beispiele die es nicht schaffen, die gibt es überall, aber alle anderen BL Vereine können es sich eben "erlauben" Spieler auszubilden und ihnen Spielzeit zu geben auch wenn Sie nicht direkt bei 100% sind. Bei Bayern geht das im Regelfall eben nicht und der Vergleich zeigt schon auf, dass man es als Talent bei Bayern sicher 10x schwerer hat als sonstwo in der BL.

      Brauchst dir nur anschauen wie viele Talente die jeweiligen Vereine in den letzten Jahren rausgebracht haben und da sind sicher auch noch einige Vereine vor dem BVB, aber Bayern wird was das angeht sicher das BL Schlußlicht sein, einfach weil Sie auch gar kein Ausbildungsverein sind. Und Süle z.B. hat glaub ich in seiner Entwicklung keine so großen Schritte mehr gemacht seit seinem Wechsel, der war einfach bei der TSG schon der Wahnsinn.... er hat nur eben gezeigt, dass er zu gut für die TSG war und selbst Hummels & Boateng den Rang abgelaufen hat (völlig zurecht!).

      Und Kimmich sehe ich auf der Position die er bei Bayern selten spielen darf noch viel stärker an, wenn er da mal dauerthaft auf der 6/8 spielen dürfte, wäre er sicher noch wertvoller für Bayern, denn genau die Position hat er ja auch bei RBL gespielt und auch in seinen Spielen bei Bayern gezeigt, was er auf der Position kann. Leidet im Endeffekt nur darunter, dass man keinen brauchbaren RV hat bei Bayern und er deshalb dort spielen muss.

      Ist außerdem nicht widersprüchlich nur weil du es nicht einsehen willst und sind auch keine Themenwechsel nur weil man andere Spieler als Beispiele anbringt, das nennt sich Argumentation und mit so etwas untermauert man in Diskussionen seine Thesen. Und wie gesagt, wenn du die Chancen von Ihm als so riesig ansiehst wenn er bei Bayern bleibt, dann nenn doch mal Talente aus der Jugend die es in den letzten 6 Jahren in die 1. Mannschaft auf Dauer geschafft haben?

      BEITRAG MELDEN

    • 27.02.19

      "Kimmich war auch bei Leipzig schon überragend und der wahrscheinlich beste Spieler im Kader von RBL."

      Lol, Kimmich spielte zu der Zeit nicht mal in der Bundesliga.

      "Und wie gesagt, wenn du die Chancen von Ihm als so riesig ansiehst wenn er bei Bayern bleibt"

      Lege mir bitte keinen Unsinn in den Mund. Das habe ich nirgendwo gesagt. Ich selbst sage doch, dass sein Weg über längere oder gar mehrere Leihen führen wird. Ich bestreite einfach, dass alles so klar ist wie du tust. Und du spielst den Erklärbär wie man Argumente verwendet und legst dann Leuten solche Aussagen in den Mund? Na herzlichen Glückwunsch.

      Das ergibt auch irgendwie wenig Sinn. Du pickst dir nur Dinge heraus und bei Gegenbeispielen wie Isak, Passlack, Merino, Reimann, Mor, Stenzel, Bonmann, Burnic, Leitner, Bandowski, Hofmann, Dudziak, Alomerovic, Sarr, Ducksch, Bittencourt, Ginczeck, Sobiech, Koch, Bakalorz, Stiepermann... (merkst du wie lange die Liste wird oder soll ich weitermachen?) sagst du dann "kommt halt überall vor". Ja wow, was für eine Argumentation. Dass es aber völlig logisch ist, dass es junge Spieler bei einem größeren Verein schwer haben, findet in deiner Argumentation wenig Berücksichtigung.

      Das ist übrigens nicht nur bei Bayern so. Auch bspw. bei Barcelona mit ihrer berüchtigten La Masia Akademie schaffen es Talente immer schwieriger direkt in die 1. Mannschaft. Mittlerweile holt Barca einen Boateng für die Bank/Tribüne, das war vor 10 Jahren noch ganz anders, ähnlich wie das bei den Bayern vor 10 Jahren auch noch ganz anders war. Das solltest du bei dem ganzen Thema auch mal berücksichtigen, dass es einen insgesamten Wandel im Fußball gab.

      BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 25.02.19

    Das momentane 4-4-2 ist aber nicht für kommende Saison in Stein gemeißelt. Für mich hat es 2 Gründe, weshalb wir bisher so spielten: Einerseits, weil Quaison, Boetius oder Onisiwo zentral besser aufgehoben sind und andererseits, weil die für die Flügel vorhandenen anderen Spieler (Holtmann, Öztunali) auf der Position einfach nicht dauerhaft gut genug oder geeignet genug sind. Als Joker ist Holtmann mit seinem Speed total in Ordnung, aber als Stammspieler in einem System mit Flügeln eben nicht so wirklich (zu limitiert) und Öztunali kriegt über Außen irgendwie gar nichts mehr gebacken und wurde im Winter ja auch eher zum 8er umfunktioniert.

    Das alles wäre ja nicht so (Doppelspitze, Umschulung usw), wenn man geeignete Flügelspieler hätte. Ich bin überzeugt davon, dass Schwarz mit Flügeln spielen würde, wenn gute und brauchbare Leute dafür vorhanden wären, denn wenn man die hat, dann würde man so spielen und die nicht einfach auf die Bank setzen, aber die sind nun mal einfach nicht so wirklich vorhanden.

    Genau das ist aber auch das, was ich bei uns ziemlich vermisse und mir für nächste Saison wünsche. Es fehlt einfach ein idealer Flügelstürmer, der die dafür typischen Attribute mitbringt und wie ein klassischer Flügelstürmer agiert. Einfach einer, der von außen konstanten Input hat mit Dribblings, Gegner immer wieder alleine ausspielen und überlaufen, auf die Grundlinie vorstoßen und punktgenaue Flanken bringen, mit Tempo und Zug zum Tor nach innen gehen und auch mal aus der Distanz um den 16er herum in sämtlichen Situationen gekonnt abzieht.

    Ob Jeong so einer ist oder man einen anderen braucht oder lieber mal einen gestanden Mitte 20, das kann ich nicht wirklich sagen, aber wenn man es nicht ausprobiert, dann kann man es auch nicht wissen.

    BEITRAG MELDEN

    • 26.02.19

      Bin da eigentlich vollkommen deiner Meinung.
      Genau diese fehlende Qualität auf den Außen wurde eigentlich auch immer von Fans vor der Saison kritisiert. Das ist auch der einzige Kritikpunkt an der sonst überragenden Arbeit von Schröder.

      Mittlerweile seh ich aber schon eine Ausrichtung und Fokussierung auf ein System mit Raute.

      Nachdem Onisiwo seine besten Auftritte jetzt mehrfach als zweite Spitze hatte, hat man mit Holtmann eigentlich nur noch einen klassischen Außenstürmer im Kader. Und ob man mit ihm plant, halte ich zumindest für fragwürdig.

      Jeong kann aber laut Aussagen, denn gesehen hab ich ihn nicht, sowohl die offensive Position in der Raute (Boetius, sonst kaum im Kader) als auch die Position des kleineren, schnelleren Stürmers (Quaison, Onisiwo) spielen.
      Auch Boetius wurde beispielsweise als Außenspieler geholt, spielt nun aber ausschließlich auf der Zehn.

      Da Jeong als variabel gilt, wäre das in meinen Augen ideal um neben dem favorisierten System auch mal ab und an zu einem Spiel mit Flügeln zurückzukehren.
      Ob er jetzt natürlich die Qualität hat, Bayern ihn überhaupt abgibt, er nach Mainz will usw ist ein ganz anderes Thema.
      Aber das Spielerprofil passt denk ich.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.02.19

      Also ich würde es schade finden wenn Bayern ihn weggibt ohne ein Hintertürchen.
      Der Junge hat sehr sehr viel Potenzial

      BEITRAG MELDEN