Xabi Alonso | Bayer 04 Leverkusen

Neuer Cheftrainer gesucht: Bayern fragt bei Xabi Alonso an

21.02.2024 - 13:35 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Der FC Bayern München sucht einen Chefcoach für die kommende Saison. Das Aus von Thomas Tuchel ist seit Mittwoch offiziell besiegelt. Wer der Neue wird, ist nun selbstverständlich die spannende Frage. Womöglich wird es Leverkusens Xabi Alonso, der als Münchens Topkandidat gilt und bei dem der FCB laut Sky-Angaben auch bereits angefragt hat.


Alonso ist mit seinem extrem starken Lauf mit Bayer 04 Leverkusen (Tabellenführer und 32 Pflichtspiele ungeschlagen) in aller Munde. Und klar: Kaum einen dürfte verwundern, dass sich die Bayern mit ihrem Ex-Spieler als möglichem neuen Übungsleiter beschäftigen. Ob es aber im Sommer zu einem Wechsel kommt, bleibt abzuwarten.

Dem Bezahlsender zufolge konzentriert sich der Spanier aktuell zu 100 Prozent auf den Werksklub. Ein wirkliches Bekenntnis mit Blick auf den Sommer blieb zuletzt allerdings schon aus. Alonso selbst kann es sich wohl aussuchen, was er macht. Transferexperte Fabrizio Romano nach darf der 42-Jährige selbst entscheiden, obwohl er grundsätzlich noch einen Vertrag bis 2026 besitzt – ohne Ausstiegklausel.

Pikant: Mit dem Liverpool FC soll ein weiterer Ex-Klub interessiert sein. Und auch der deutsche Rekordmeister hat offenbar noch Alternativpläne: Weitere Namen, die gegenwärtig durch die Gerüchteküche geistern, sind Zinedine Zidane, Sebastian Hoeneß (VfB Stuttgart), Hansi Flick, Joachim Löw, José Mourinho und Antonio Conte.


  • KOMMENTARE
  • 21.02.24

    Bin Bayernfan seit vielen Jahren, allerdings ist die Außendarstellung aktuell katastrophal.
    Erst einen erfolgreichen Trainer für den absoluten Wunschtrainer rauszuwerfen, um jetzt vor einem geplanten Neustart den wieder gehen zu lassen…

    Xabi Alonso war ein Weltklasse Spieler, Führungskraft ohne Wenn und Aber - und entwickelt sich zu einem sehr guten (evtl. Weltklasse) Coach! Wünsche ihm den Titel heuer und eigentlich auch noch eine weitere Zeit bei Leverkusen. Allerdings wird er wohl weiterziehen, nachvollziehbar! Denke er tut sich keinen Gefallen zu Bayern zu gehen.
    Denke er hätte Potenzial den Bayern weiter zu helfen, allerdings haben sich die Bayern ihn als Coach gerade nicht verdient!

    • 21.02.24

      Bin ganz deiner Meinung. Aber am Ende wird es doch so kommen.

      Real hat mit Ancelotti verlängert, bei Liverpool ist die Hürde nach Klopp grad sehr hoch und bei Bayern kann es mit ihm nur besser werden. Das sind die drei Vereine, für die Alonso Bayer verlassen darf.

    • 21.02.24

      Dein letzter Satz trifft es bei der ganzen Polemik in den vielen anderen Posts hier perfekt - Bayern hat ihn zZ nicht als Coach verdient. 👌

    • 21.02.24

      DiegoArmando10 Super Kommentar

    • 21.02.24

      Real hat zwar mit Ancelotti verlängert, aber man weiß nicht was Perez vor hat. Vielleicht ist ja der Wille von Alonso bei Bayer noch ein Jahr zu bleiben, weiter Erfahrung zu sammeln und dann nach Madrid zu gehen. Allerdings denke ich wenn Alonso mit Leverkusen Titel holen wird, ist es der perfekte Moment umzugehen…

    • 21.02.24

      [Kommentar gelöscht]

  • 21.02.24

    Man darf nicht vergessen dass er in Liverpool in riesige Fußstapfen treten würde. Was Klopp dort geleistet hat war unfassbar. Der ist ne Legende. Denke da wird Alonso eher von Abstand nehmen. Bei Bayern kann er nach dieser Saison eigentlich nur glänzen. Bayern wird den Kader auch zu seinen Wünschen neu aufbauen. Langfristig hat er in München deutlich mehr Möglichkeiten als in Leverkusen. Würde mich aber freuen wenn er noch ein paar Jahre in Leverkusen bleibt.

    • 21.02.24

      Bei Bayern ist Double+CL VF bei 80+ Punkten der Maßstab. Alles darunter und du wirst permanent in Frage gestellt, i.d.R. angeheizt von den selben Funktionären, die immer wieder durch eine defizitäre Kaderplanung auffallen. Hansi Flick holt das Triple und gilt drei Jahre später als Witzfigur. Es gibt kaum einen undankbareren Job.

    • 21.02.24

      Es ist richtig, dass man in München permanent Leistung bringen muss. Traue dass Alonso allerdings zu. Natürlich würde er mit Leverkusen den sichereren Weg gehen.

    • 21.02.24

      Ich fände es für die Bundesliga unglaublich gut wenn Alonso noch ein Jahr Leverkusen macht und Zidane zu Bayern kommt. Zwei Trainer die mit ihrem Namen allein, Potential haben große Namen zu holen. Wenn dann noch Leipzig (ja kein Traditionsverein blablabla) Spieler wie xavi halten kann um darauf aufzubauen, wird der Meisterschaftskampf nächste Saison noch besser und spannender. Dortmund kann man aktuell nicht mehr als top Verein der Bundesliga sehen und Stuttgart schwer zu glauben dass sie dieses Niveau halten konnen.

  • 21.02.24

    Hätte wohl niemand damit gerechnet.

    Bin mir sicher Xabi wird erstmal zu Liverpool gehen. Es passt einfach besser, ist der bessere Zwischenschritt und für seine Legacy auch interessanter, wenn er seine Spuren bei Leverkusen hinterlassen hat, dann in die Premiere League geht und später nochmal bei Bayern und Real abreißt.

    Der Weg wäre denke ich auch für die Leverkusener angenehm, anstatt das er nächste Saison direkt wieder Leverkusen mit Bayern auseinander schraubt.

  • 28.02.24

    Abwarten was passiert.
    Fakt ist, dass Alonso noch ne Menge an Erfahrung als Trainer fehlt, gerade was Top-Mannschaften angeht.
    Deshalb gibt es hier schon gewisse Parallelen zu Nagelsmann und doch sind sie nicht vergleichbar, da Nagelsmann zwar über deutlich mehr Erfahrung als Trainer gegenüber Alonso verfügt, jedoch Alonso als Ex-Top-Spieler ein ganz anderes Ansehen mitbringt, sodass er nicht ausschließlich durch seine Arbeit als Trainer überzeugen muss, sondern schon eine ganz andere natürliche Ausstrahlung mitbringt, welche Nagelsmann sich erst über Titel erarbeiten muss. Deshalb hätte hier m.E. Alonso einen womöglich entscheidenden Vorteil gegenüber Nagelsmann und auch Tuchel, welcher zwar schon auf höchster Ebene nachgewiesen hat, dass er ein Top-Trainer ist aber irgendwo menschlich etwas fehlt, um auch dauerhaft bei einem verein mal erfolgreich zu sein.

    Natürlich muss Alonso auch früher oder später Erfolge nachweisen aber er hat ganz andere Voraussetzungen als Nagelsmann oder Tuchel.
    Zudem scheint er auch taktisch einiges auf dem kasten zu haben, was ihn dann wiederum von Zidan und Ancelotti etwas unterscheiden und in dem Punkt abheben würde. Allerdings muss man hier natürlich auch sagen, dass Zidan wahrscheinlich vom fussballerischen Ansehen und seinen Erfolgen bei Real, nochmal auch einer höheren Stufe als Alonso anzusiedeln ist und Ancelotti vor allem durch seine Erfolge als Trainer über Jahrzehnte Alonso noch einiges voraus hat.

    Aber die Voraussetzungen für einer Top-trainerkarriere von Alonso stehen mehr als gut.

    Er scheint viele Eigenschaften und Fähigkeiten von einigen Top-Trainern zu vereinen.
    - Natürliche Aura aufgrund von Erfolgen als Fussballer in der Vergangenheit ähnlich Zidane (eine Stufe drunter)
    - sympathisches Auftreten und Menschlichkeit ala Klopp
    - Bescheidenheit und Ausstrahlung von Ruhe und Gelassenheit ala Ancelotti
    - taktisches Verständnis gegen und mit Ball auf Top-Niveau (hier schreibe ich bewusst nicht Guardiola, weil dieser taktisch was vor allem das Spiel mit dem Ball angeht mit großem Abstand über allem steht)

    ich würde ihm einen Wechsel zu Bayern empfehlen, da er bei Bayer diese Saison wahrscheinlich nur sehr schwer toppen kann und er in Deutschland gerade kein höheres Ansehen haben kann.
    Zudem ist auch die gegenwärtige Situation bei Bayern eigentlich optimal für einen neuen Trainer. Die Erwartungshaltung ist zwar immer hoch bei Bayern aber aufgrund der letzten 1,5 Jahre und des bevorstehenden Umbruchs wird er mit Sicherheit auch mehr Zeit als seine Vorgänger erhalten. Zudem kann er die Hälfte seines Teams fast selbst zusammenstellen.

    In Liverpool würde er nicht nur in große Fußstapfen treten, sondern vermutlich auch vom ersten Tag einen deutlich höheren Leistungsdruck haben...gerade in der Premierleague. Da musst du von Anfang an liefern, ansonstens spielst du schnell mal um Platz 10 in der Tabelle...siehe Chelsea.

    In der BuLi sieht dies etwas anders aus.

    Aber klar, früher oder später muss er Erfolge nachweisen...aber die Voraussetzungen scheinen für Alonso optimal bei Bayern zu sein!

  • 22.02.24

    Bayern Fans claimen Alonso als „ihre“ vereinslegende und er soll „nach Hause“ an die Säbener Straße kommen Bro der Mann hat in 2 Clubs die wahrscheinlich gröser als Bayern sind vorher mehr erreicht

  • 22.02.24

    Das Trainerkarussell bei Bayern erinnert mich allmählich an den HSV😁

  • 22.02.24

    Leute sowas gabs schon lang nicht mehr. 4 der weltgrößten Klubs suchen im Sommer einen neuen Trainer (Real, Barca, Liverpool und Bayern)...
    puh der Markt an Weltklasse-Trainern ist dünn

    Alonso ist aktuell auf Meisterkurs (evtl noch mehr) mit einer Hammer-Truppe. In Leverkusen rollen sie ihm den roten Teppich aus, streuen Blumen auf seinen Weg.
    Mit welcher Begründung sollte er gehen. Er ist noch so jung, kann noch jahrzehnte trainieren. Zu früh zu große Clubs trainieren war selten von Erfolg gekrönt (Äh Nagelsmann).
    und sollte er sich wirklich entscheiden Lev zu verlassen (was ich aus og Gründen weder glaube noch hoffe).
    Dann ... puh eine Legende in Liverpool, eine Legende bei Real, ein geschätzter Mann in München...
    da seh ich die Bayern nicht wirklich als Topfavorit.

    • 22.02.24

      Stand jetzt sucht Real im Sommer keinen Trainer. Ancelotti hat bis 2026 verlängert. Und wer weiß, was da im Hintergrund nicht schon alles am Laufen ist. Könnte mir auch vorstellen, dass Alonso noch ein Jahr in Leverkusen macht und dann 2025 Ancelotti ablöst. Aber bisher sind doch eh alles nur Vermutungen, Alonso wird's uns dann schon sagen, wenn der Titel in der Tasche ist.

  • 21.02.24

    Als ob Bayern der attraktivste Verein für erfolgreiche Trainer wär. Totale Selbstüberschätzung. Außer Gehalt können die doch nichts bieten. Würde an Alonso s Stelle auf Bayern kacken. Die wären auf ihn angewiesen und nicht anders rum

    • 22.02.24

      Jede Saison die Chance aufs Triple. Ich wage mal zu behaupten, dass das bei keinem Verein so leicht ist, wie bei Bayern (und eventuell noch Real Madrid).

      Also der attraktivste vermutlich nicht, aber einer der attraktivsten definitiv.

  • 21.02.24

    Alonso 👍 oder Werner Lorant

  • 21.02.24

    Typisch Bayern...

    • 22.02.24

      Ist mal eine neue Taktik, normalerweise versuchen sie Unruhe zu stiften indem sie den besten Spieler der aktuellen Top Mannschaften kontaktieren

  • 21.02.24

    Joachim Löw fände ich mega ;-)
    Denke Liverpool hat bei Alonso bessere Karten, da PL und geile Fans

    • 21.02.24

      Hahahaha rafft ihr nicht dass auch der weg ist sobald man 3 spiele verliert 😂

      Das Problem ist die verschobene selbstwahrnehmung der Bayern. Jedes Jahr Meister werden wollen ist eine Sache aber nicht zu begreifen dass jede Ära endet und man sich mal neu positionieren muss begreift ihr nicht

    • 22.02.24

      Das mit den Fans ist ernstgemeint?

    • 22.02.24

      In der restlichen Premier League natürlich nicht. Aber Liverpool ist hier die Ausnahme. War schon ein paar Mal live vor Ort. Im Bundesligavergleich sind die Bayern Fans ja eher so semi was die Stimmung angeht

    • 22.02.24

      Ich war auch schon in Liverpool und außer ynwa ist da genauso tote hose wie im Rest von England auch

    • 22.02.24

      ich hab gerade diesen Post von mir gefunden aus letztem Jahr, als Nagelsmann gehen musste... irgendwie ist der immer noch aktuell :-)

      "Ich weiß gar nicht was die eigentlich wollen. JN hat 3 Spiele verloren ! In der CL sogar 8 Siege aus 8 Spielen.
      Ich glaube das Problem ist die Selbstverliebtheit. Den Anspruch jeden Gegner immer zu beherrschen und am besten aus dem Stadion schießen.
      Grundsätzlich die richtige Einstellung (deswegen ja auch das vielbesungene Mia san Mia)... aber man muss halt auch mal realistisch sein und damit leben können wenn man mal ein paar Spiele in der Saison nicht glänzt und gewinnt (meist sind das ja dann Phasen mit ein paar Spielen am Stück). Das Problem haben alle Mannschaften seit es Fußball gibt.
      Schließlich wollen andere Mannschaften auch gewinnen und es sind nicht alles so schlecht wie es die Bayern gerne hätten. Das ist doch das schöne am Fußball. "

    • 22.02.24

      Löw ist das Pensum nicht gewohnt. Den Stress gibt der sich nicht.

  • 21.02.24

    Jo dazu fällt einem auch nichts mehr ein.

  • 21.02.24

    Der FC Bayern wieder…
    https://youtu.be/LdQyQLs2THM?feature=shared

    Bleibt für die ganze Buli nur zu hoffen, dass er trotzdem „Nein“ sagt.

    Dieses Leverkusener Team nächstes Jahr unverändert in der CL zu sehen würde wirklich Spaß machen.

  • 21.02.24

    21.02.2024, 17:43 Uhr
    DFL-Sprecher Hans-Joachim Watzke bestätigt: Es ist vorerst nichts mit dem geplanten Einstieg eines Investors. Man habe sich angesichts der aktuellen Situation dazu entschlossen, den Prozess abzubrechen.

    https://www.kicker.de/investoren-deal-vom-tisch-dfl-stoppt-verhandlungen-997686/artikel

  • bueny
    1 Frage 0 Follower
    bueny
    21.02.24

    bitte geh zu liverpool und nimm wirtz mit wäre krass

  • 21.02.24

    Echt peinlich

    • 21.02.24

      Nicht korrekt

    • 22.02.24

      Bayern fragt nicht bei Leverkusen an, weil sie Unruhe erzeugen wollen, sondern weil sie nen neuen Coach brauchen. Sich damit frühzeitig zu befassen und dann jene im Blickfeld zu haben, die abliefern, ist nicht peinlich, sondern selbsterklärend.
      Zudem: die Anfrage wurde noch nicht von mehreren Medien übereinstimmend wiedergegeben... Die Journalist*innen nutzen so eine Vorlage wie Tuchels Aus sicher gern.

    • 22.02.24

      Danke Meister für deine Einschätzung, finde es persönlich einfach peinlich was allgemein bei Bayern abgeht. Man bemerke es hat seit Guardiola kein Trainer eine längere Zeit wie 1,5 Jahre beim dem Verein durch gestanden (trotz sämtlichen Titeln).

      Aufjedenfall wird’s da einem nicht langweilig beim Verfolgen.

    • 22.02.24

      seid so gut… Männer Männer

  • 21.02.24

    Wieder typisch Bayern. Beim direkten Konkurrenten für Unruhe sorgen.

    • 22.02.24

      Bayern fragt nicht bei Leverkusen an, weil sie Unruhe erzeugen wollen, sondern weil sie nen neuen Coach brauchen. Sich damit frühzeitig zu befassen und dann jene im Blickfeld zu haben, die abliefern, ist nicht peinlich, sondern selbsterklärend.
      Zudem: die Anfrage wurde noch nicht von mehreren Medien übereinstimmend wiedergegeben... Die Journalist*innen nutzen so eine Vorlage wie Tuchels Aus sicher gern.

    • 22.02.24

      auch die Journalist*außen ?

    • 22.02.24

      Die Damen freuen sich sicher, wenn sie nicht außen vor sind.

    • 22.02.24

      dann müssen sie nur die deutsche Sprache richtig lernen und sich nicht ideologisch verblenden lassen, dann wüssten sie dass es nicht um Geschlecht geht sondern um eine Berufsbezeichnung

    • 22.02.24

      Andyle, steckt eine kleine Söderin in dir? Warum denn so empfindlich? Lustig, wie sie sich so künstlich aufregt. Da die Berufsbezeichnung "Journalist" männlich ist, darf man auch durchaus die weibliche Form inkludieren, tut auch gar nicht weh.

    • 23.02.24

      Journalist ist nicht männlich, sondern das generische Maskulinum was alle Geschlechter inkludiert. Es braucht und gibt in der dt. Sprache kein künstliches Konstrukt.
      Es steckt auch keine Söderin in mir, da ich a) männlich bin und b) zu den 80% gehöre die den Quatsch ablehnt.

    • 23.02.24

      Genau deswegen schreibe ich auch in der weiblichen Form mit dir -und es funktioniert: es scheint dich zu stören. Wieso liegt es dann außerhalb deiner Vorstellungskraft, dass sich bei ausschließlicher Verwendung der männlichen Form viele ausgegrenzt fühlen?
      Und diese Beurteilung sollten nicht diejenigen vornehmen, die davon nicht betroffen sind.
      Wenn sich 80% der Deutschen mal genauso engagieren würden, was die wahren Probleme angeht!

  • 21.02.24

    Ich bin Bayernfan und ich finde Alonso sollte bei Leverkusen bleiben, er hat die Chance, da was großes zu erreichen, wenn er mit Bayern was holt sagt man ja das kann jeder (außer Tuchel) wenn er aber mit Leverkusen über längere Zeit was aufbauen kann und die Spieler auch durch sein Verbleib motivieren kann zu bleiben und evtl neue gute dazu kommen, dann kann da wirklich auch auf längere zeit ein ernster titelkonkurrent heranwachsen, welchen Alonso erschaffen hat. Ich hoffe echt dass er bleibt

    • 21.02.24

      Ich glaub wenn er mit leverkusen womöglich nach 11 Jahren bayern Dominanz mit einer möglichen rekordsaison Meister wird, den dfb pokal holt und vlt sogar auch noch die Europa League kann er mit leverkusen nicht mehr viel mehr erreichen. Da ist es nur logisch zu einem Verein mit mehr Strahlkraft zu gehen und dort die Möglichkeit auf die CL und ein exorbitantes Gehalt zu haben und ich rede da nicht nur von bayern sondern auch von liverpool. Die einzige Chance dass er bei leverkusen bleibt ist wenn seine 1. Wahl real im nächsten Sommer ist. Dann wird er sehr wahrscheinlich noch 1 Jahr in Leverkusen dranhängen

    • 21.02.24

      ne mehr geht natürlich nicht aber es ist die eine sache ein erfolgreiches jahr zu haben oder eine mannschaft über jahre zu prägen und wenn ihm das gelänge dann wäre er natürlich einer der größten überhaupt und ich hoffe dass ihn das reizt und nicht immer alle da hin gehen wo es schon groß ist

    • 21.02.24

      Das man Vereinen auch strahlkraft verleihen kann die sie bisher nicht hatten ?!

      Um auf die Idee zu kommen müsste man schon denken Dicki

  • 21.02.24

    Kann man nur für Xabi hoffen, dass er nicht zu Bayern geht.

  • 21.02.24

    Wäre Als Bayern Fan auf der einen Seite unfassbar geil. Als Bundesliga Fan würde ich mir allerdings wünschen, dass er noch ein Jahr bei Leverkusen bleibt, sich dann Wirtz in den Rucksack packt und zu Bayern kommt. In der Zwischenzeit Felix Magath als kleine Bestrafung für die Arbeitsverweigerung die letzten Wochen 🙋🏽‍♂

  • 21.02.24

    Typisch! Letzter Strohhalm zur Meisterschaft: den Gegner mit Gerüchten versuchen zu verunsichern. Die Bayern finden immer wieder Wege, sich noch unsympathischer zu machen 🙂

    • 22.02.24

      Lass mal die Kirche im Dorf. Bayern fragt nicht bei Leverkusen an, weil sie Unruhe erzeugen wollen, sondern weil sie nen neuen Coach brauchen. Sich damit frühzeitig zu befassen und dann jene im Blickfeld zu haben, die abliefern, ist nicht peinlich, sondern selbsterklärend.
      Zudem: die Anfrage wurde noch nicht von mehreren Medien übereinstimmend wiedergegeben... Die Journalist*innen nutzen so eine Vorlage wie Tuchels Aus sicher gern.

  • 21.02.24

    Bayern Move! Erste Gedanke liegt darin, die Konkurrenz zu schwächen

    • 21.02.24

      Naja oder die besten zu holen.. würdest du was anders machen?

    • 21.02.24

      [Kommentar gelöscht]

    • 22.02.24

      Lass mal die Kirche im Dorf. Bayern fragt nicht bei Leverkusen an, weil sie Unruhe erzeugen wollen, sondern weil sie nen neuen Coach brauchen. Sich damit frühzeitig zu befassen und dann jene im Blickfeld zu haben, die abliefern, ist nicht peinlich, sondern selbsterklärend.
      Zudem: die Anfrage wurde noch nicht von mehreren Medien übereinstimmend wiedergegeben... Die Journalist*innen nutzen so eine Vorlage wie Tuchels Aus sicher gern.

  • 21.02.24

    Der nächste Artikel, dass Alonso zu einem seiner Ex-Klubs wechselt. Und ich Trottel les den auch wieder und kommentiere ihn jetzt sogar noch. Irgendwann wird der Trainer-Messias schon irgendwo hin wechseln. Wenn das dann so ist, wird er es sagen.
    Bis dahin ist er Trainer in Leverkusen, und das ist auch gut so.

  • 21.02.24

    Die letzten vier Genannten sollen bitte einfach fernbleiben, danke 🙏🏻

    Hoffentlich ist man zur Abwechslung mal etwas kreativ und fragt bei Arne Slot an.

  • 21.02.24

    Bitte nicht zu den Bayern!

  • 21.02.24

    Geht safe zu Liverpool

  • 21.02.24

    Wie immer den nächst besten Verein in der Bundesliga schwächen, wie Dortmund, Leipzig usw. Die dürfen den Bayern bloß niemals zu nahe kommen 🤦🏽‍♂

    • 21.02.24

      bayern wollte alonso schon vor fünf jahren verpflichten, er hat aber lieber eine pause gemacht.

      wie immer groß rumposaunen, wie wenig ahnung man eigentlich hat.

    • 21.02.24

      Bayern fragt nicht bei Leverkusen an, weil sie Unruhe erzeugen wollen, sondern weil sie nen neuen Coach brauchen. Sich damit frühzeitig zu befassen und dann jene im Blickfeld zu haben, die abliefern, ist nicht peinlich, sondern selbsterklärend.
      Zudem: die Anfrage wurde noch nicht von mehreren Medien übereinstimmend wiedergegeben... Die Journalist*innen nutzen so eine Vorlage wie Tuchels Aus sicher gern.

    • 22.02.24

      Lass mal die Kirche im Dorf. Bayern fragt nicht bei Leverkusen an, weil sie Unruhe erzeugen wollen, sondern weil sie nen neuen Coach brauchen. Sich damit frühzeitig zu befassen und dann jene im Blickfeld zu haben, die abliefern, ist nicht peinlich, sondern selbsterklärend.
      Zudem: die Anfrage wurde noch nicht von mehreren Medien übereinstimmend wiedergegeben... Die Journalist*innen nutzen so eine Vorlage wie Tuchels Aus sicher gern.

  • 21.02.24

    Xabi Alonso sollte lieber zu Liverpool gehen. ❤

  • 21.02.24

    Bayerns letzter Strohhalm in dieser Saison. Erbärmlich.

  • 21.02.24

    Wäre so krass, wenn Xabi und einige Top-Akteure nach der Meisterschaft einfach bei Leverkusen bleiben würden, um das ganze in der nächsten Saison weiterzuführen..
    Alles wär mir lieber, als dass Bayern wieder den Konkurrenten Schwächerkaufen will.
    Aber da kann ich Alonso auch nicht so einschätzen, ob ihn der Erfolg, Mannschaftsleistung oder Geld am ehesten lockt.

    • 21.02.24

      Ganz vergessen, dass Bayern ihn nur holt um Bayer zu schwächen… definitiv nicht um einen guten Trainer zu gewinnen, welcher mehrere Jahre selber in München gespielt hat und gerade mit seiner Mannschaft unfassbar attraktiven Fussball spielt. War ich wohl wieder aufn falschen Trip

    • 21.02.24

      Natürlich, aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Schwächungsaspekt auch eine hohe Rolle spielt.
      Kann mir gut vorstellen, dass das Leverkusener System auch total zusammenbricht, wenn Alonso das Team nicht mehr führt, und vermutlich auch andere Leistungsträger wechseln.
      Ich sehe Hoeneß einfach schon, wie ihm darauf richtig einer abgeht, verzeiht meine Negative Denkweise den Bayern gegenüber :')

  • 21.02.24

    Hat ja keinen Tag gedauert 😂 Aber gut hat auch denke ich jeder so kommen sehen

  • 21.02.24

    Versteh nicht warum über einen Verein geschimpft wird, der bei einem Trainer anfragt.
    Viel mehr sollte man den Trainer kritisieren der dieses Angebot dann (evtl) annimmt. Gab in den letzten Jahren vermehrt ligainterne Wechsel, welche rein auf lukrative Arbeitsverträge zurückzuführen waren. Von Vereinstreue und nem schlechten Gewissen bei ligainternen Wechsel sind wir in der BuLi sehr weit entfernt.

    Es is ja nur n Angebot, ob Alonso am Ende nur dem Geld nachläuft ist am Ende seine Entscheidung und letztendlich sollte dann das kritisiert werden.

    (Und ich bin weiß Gott kein Bayern Fan)

    • 21.02.24

      Geht nicht um die Anfrage an sich, sondern viel mehr um den Zeitpunkt und was man sich vermutlich erhofft, damit nebenbei zu bewirken: Unruhe.

    • 21.02.24

      Das Argument versteh ich nicht. Wenn bei nem Verein alles in Ordnung ist und man absolut sportlichen Erfolg hat, ist es im Normalfall schwer Unruhe reinzubringen. Selbst wenn die Bayern-Bosse Alonso aufm Trainingsplatz abfangen.

    • 21.02.24

      Was genau ist unverständlich? Dass der Versuch an sich nen unsportlichen Beigeschmack hat? Spielt doch keine Rolle, ob es letzten Endes gelingt.

    • 21.02.24

      @Woran hat et jelegen?: Was wäre denn der richtige Zeitpunkt?
      Sollen die Bayern jetzt sagen, wir holen uns im Sommer einen neuen Trainer aber aus Respekt allen anderen Vereinen gegenüber warten wir bis Mai mit irgendwelchen Handlungen.

    • 21.02.24

      Wenn du das so relativieren willst, in Ordnung 👍🏼 generell ist sowas natürlich normal aber jeder, der mir erzählt, er fände den jetzigen Zeitpunkt (Stunden nach der Mitteilung, dass Tuchel ab Sommer weg ist) nicht zumindest ein wenig seltsam…also echt 🙈

    • 21.02.24

      Ist halt ein Unterschied ob man mal bei einem Trainer anfragt, oder ob man in einem Atemzug mit der Bekanntgabe dass man sich im Sommer vom aktuellen Trainer trennt mal so nebenbei öffentlich macht, dass man seinem größten Ligakonkurrenten den Trainer aus seinem bestehenden Vertrag locken will.

  • 21.02.24

    Er hat Leverkusen übernommen, als die gebrochen waren. Scheint jeder vergessen zu haben

    • 21.02.24

      Is jetzt nicht lang her

    • 21.02.24

      Es ist aber was anderes ein schlechtes Leverkusen-Team zu übernehmen, zu einem Zeitpunkt als die noch viel weniger internationale Aufmerksamkeit bekommen haben, als den FC Bayern, bei dem man sofort im Rampenlicht steht.

      Außerdem hat Alonso da noch nicht den Ruf als Trainer gehabt, den er jetzt hat. Er kann also schon mal mehr verlieren als zum Antritt bei B04.

    • 21.02.24

      Da hast du recht. Bei Bayern war das aber auch nicht immer so wie es jetzt war. Egal wo er jetzt hingeht, im Rampenlicht wird er nun so oder so stehen.

  • 21.02.24

    Das ist einfach Bayern Taktik. Schon immer so gewesen. Bei absoluter Hilflosigkeit oder Neid wird Unruhe bei den erfolgreichen reingebracht.
    Beispiele gibts es genug. Kovac ist zum Beispiel ein Trainer. Auf der Spielseite ist es noch viel schlimmer. Da wird sogar ein schlaudraff damals aus Aachen gekauft, damit ihn kein andere bekommt und das nur, weil er im Pokal gegen München damals getroffen hat.

    Ente oder Nebelkerze ist hier glaube ich das richtige Wort.

    • 21.02.24

      Bei Alexander Zickler dasselbe.

    • 21.02.24

      Das Greifen der Bayern nach dem letzten Strohhalm 🤦🏼‍♂

    • 21.02.24

      Ich kann tatsächlich keine disslikes verstehen, da es Tatsache. Aber soll ja jeder seine Meinung haben. Wenn es spielerisch nicht läuft, versucht man irgendwie Unruhe reinzubringen.

    • 21.02.24

      Mein Gott, du lebst aber auch in der Vergangenheit.. wann hat Bayern das letzte Mal einen Spieler aus der Bundesliga geholt? Da gibt es andere Clubs, die sich hier in der jüngsten Vergangenheit um einiges stärker bemühen. So ist nun mal das Geschäft. Warum sollte also der größte Club Deutschlands nicht beim derzeit wohl begehrtesten Trainer anfragen dürfen? Was spricht bitte dagegen?

    • 21.02.24

      @Mohrinho, Upamecano, Sabitzer, Laimer, Nagelsmann, Eberl (alle RB).

    • 21.02.24

      Spieler*

      Stimmt, Laimer hatte ich vergessen.. der Rest ist dann doch schon eine Zeit her. Nichtsdestotrotz, andere Vereine graben da viel mehr, und bei Bayern kümmert man sich um alte Kamellen wie Schlaudraff..

    • 21.02.24

      [Kommentar gelöscht]

    • 21.02.24

      Guerrero, davor im Winter Yann Sommer.

    • 21.02.24

      [Kommentar gelöscht]

    • 22.02.24

      Lass mal die Kirche im Dorf. Bayern fragt nicht bei Leverkusen an, weil sie Unruhe erzeugen wollen, sondern weil sie nen neuen Coach brauchen. Sich damit frühzeitig zu befassen und dann jene im Blickfeld zu haben, die abliefern, ist nicht peinlich, sondern selbsterklärend.
      Zudem: die Anfrage wurde noch nicht von mehreren Medien übereinstimmend wiedergegeben... Die Journalist*innen nutzen so eine Vorlage wie Tuchels Aus sicher gern.

  • 21.02.24

    Total ungewöhnlich und unverständlich für den einfachen Fan, dass der FCB sein Geld sinnvoll einsetzen will und sie deshalb Spieler holen, die positiv aufgefallen sind. Da geht dann das Gejammer los. Muss man nicht verstehen.

  • 21.02.24

    Das wird es sich hoffentlich nicht antun 😂

  • 21.02.24

    Wenn der jetzt Meister wird mit Leverkusen wird und sogar das Double gewinnt, wäre er schön blöd sich direkt den Bayern anzuschließen.
    Alles was er da macht wird 1 zu 1 mit dieser Ausnahme Saison mit Leverkusen verglichen. Er müsste sofort die gleichen Erfolge erreichen, damit man es als "erfolgreich" wahrnimmt. Somit kann er nur verlieren.

  • 21.02.24

    Kennen wir kurz Konkurrent durcheinander bringen

    • 21.02.24

      Naja, wenn die Leverkusener sich davon durcheinander bringen lassen würden, wäre das schon arg traurig...

    • 21.02.24

      Bayern fragt nicht bei Leverkusen an, weil sie Unruhe erzeugen wollen, sondern weil sie nen neuen Coach brauchen. Sich damit frühzeitig zu befassen und dann jene im Blickfeld zu haben, die abliefern, ist nicht peinlich, sondern selbsterklärend.
      Zudem: die Anfrage wurde noch nicht von mehreren Medien übereinstimmend wiedergegeben... Die Journalist*innen nutzen so eine Vorlage wie Tuchels Aus sicher gern.

    • 21.02.24

      Bayern hat noch gar nicht bei Leverkusen angefragt sondern nur bei Alonso

  • 21.02.24

    Wenn er klug ist, geht er nach Liverpool.

    • 21.02.24

      Wenn er klug ist, bleibt er bei Bayer oder geht zu Bayern. Was soll er nach Klopp in Liverpool denn gewinnen?

    • 21.02.24

      Mehr als mit Bayern

    • 21.02.24

      Versteh die ganze Aufregung nicht. Er hat jetzt eine Topsaison gespielt, nicht mehr und nicht weniger - und das weiß er auch selbst.
      Er ist schlau genug, nicht direkt den größtmöglichen Schritt zu machen, sondern wird noch mindestens eine Saison in Leverkusen bleiben.

    • 21.02.24

      @Zinedinho, wenn er schlau genug wäre, hätte er sich nicht diese Klausel in den Vertrag schreiben lassen. Es kann gut sein, dass er zu Liverpool oder Bayern geht, weil da eben genau im Sommer eine Stelle frei wird.

    • 21.02.24

      Doch, genau wegen dieser Klausel ist er schlau, weil es ihm alle Wege offen hält. Alles andere wäre nicht schlau... 😉

    • 21.02.24

      @Zinedinho, damit wollte ich das hier "Er ist schlau genug, nicht direkt den größtmöglichen Schritt zu machen" wiederlegen. Er hätte sich sonst eine Klausel ja nicht reinschreiben lassen müssen.

      Er wird wechseln, weil es bei zwei seiner Herzensvereine grad brennt. Da wird er helfen wollen. Wer weiß wann sich die nächste Gelegenheit bietet.

  • 21.02.24

    So kennen wir Bayern München.

  • 21.02.24

    Alonso tu es nicht. Ich weiß in die Fußstapfen von Klopp zu treten und nach Liverpool zu gehen ist auch nicht geil weil du natürlich immer mit ihm dann verglichen wirst, aber tu dir den FC Hollywood nicht an. 🤪

  • 21.02.24

    Eins steht fest: er bleibt nicht bei den Pillen.

  • 21.02.24

    Da wird Leverkusen mal ordentlich Ablöse verlangen.

  • 21.02.24

    Da schüttelt es mich nur noch. Alternativkandidaten: Löw, Flick, Mourinho, Conte. Schauderhaft!

    Natürlich wäre Alonso eine charmante Lösung für Bayern, aber warum sollte er das tun. Spannender wäre doch die Früchte (Champions-League) mit Leverkusen zu ernten, als sich das Münchner Theater mit schlechteren Fussballschauspielern anzutun. Wirkliche Abgänge sehe ich auch nicht, ich denke jeder Spieler würde gerne unter Alonso weitermachen.

    Und am Geld wird es schlussendlich dann auch in Leverkusen nicht scheitern.

    • 21.02.24

      Es will doch jeder lieber einen Weltklasseklub trainieren, als einen emotionslosen Plastikklub, ohne Fans und einer Stadt, die nicht umsonst der Parkplatz von Köln genannt wird.

    • 21.02.24

      Die Alternativen sind eher Zidane, Xavi und ggf vielleicht Flick.

    • 21.02.24

      Weil München auch für seine emotionalen Fans bekannt ist

    • 21.02.24

      Emotion hat ja nun nicht nur mit Fans zu tun. Der Verein hat wesentlich mehr emotionale Momente im Fußball erlebt, dass Leverkusen die nächsten 3000 Jahre erleben wird.

    • 21.02.24

      #Realo
      Emotionale Momente? Was glaubst Du was in Leverkusen für ein Freudentaumel losbricht? Da ist München als Gewohnheitsmeister doch gar nicht mehr dazu fähig! Genau dieses Einmalige/ Erstmalige ist doch der Unterschied zum x-ten fast schon gewöhnten Erfolg.

      Ich war vor vielen vielen Jahren, noch vor der jetzigen langen Meisterserie, mal spontan in München als sie gerade Meister geworden sind. Da war eine Stimmung im Stadion, wie an jedem anderen Tag. Also was Besonderes war das in jedem Fall nicht!

    • 22.02.24

      Wer soll sich denn bei Leverkusen freuen? Die paar Kids, die Calli geködert hat? Pillen-Fans gibt es doch gar nicht wirklich.

      Damals wurden an der SpoHo Köln Freikarten, Fanpaket und Busfahrt verschenkt, für jeden, der mit zum CL-Finale kommt, damit es nicht ganz so peinlich wird.

  • 21.02.24

    Wird Alonso Meister, bleibt er noch ein Jahr - holt noch 1,2 Titel mit Leverkusen & übernimmt dann Madrid von Ancelotti, der in den Ruhestand geht.
    Wirtz nimmt er dann mit.

    So wünsche ich es mir als BVB-Fan. 🫶

    • 21.02.24

      Boah das wäre es

    • 21.02.24

      Lustiger wäre Andrich

    • 21.02.24

      Wird Alonso Meister, geht er nach der Saison zu den Bayern um dann mit denen das Triple in Angriff zu nehmen.

      Nimmt Flo Wirtz, Xhaka und Grimaldo mit.

      So wünsche ich es mir als Bayern-Fan.

    • 21.02.24

      @FeinesFüsschen go to slap Brother

    • 21.02.24

      Das glaub ich dir Füsschen 😂

    • 21.02.24

      Wie kann man sich nur wünschen, dass eines der beiden großen Fussballtalente unseres Landes zur Real Madrid wechselt??

    • 21.02.24

      @Ghettogerd - das frag ich mich auch. Die Mehrheit würde Wirtz lieber in La Liga sehen, als ihn Woche für Woche neben Musiala spielen zu sehen. Das hätte übrigens gravierende Vorteile für unsere Nationalmannschaft, aber das ist den Leuten hier egal.

    • 21.02.24

      Das Wirtz nicht immer bei Leverkusen bleibt ist eigentlich absehbar.
      Aber dann gucke ich ihm lieber bei Madrid zu als dass er zu den Bayern geht und die Bundesliga wieder uninteressant wird.

    • 21.02.24

      Diese Doppelmoral der Bayern-Fans.

      Dreht das ganze mal um: Würdet ihr Musiala lieber in Madrid oder bei Leverkusen sehen, damit er sich “mit Wirtz einspielen kann”?

      Geht jetzt nicht darum, dass es unwahrscheinlich ist, sondern ums Prinzip.

    • 21.02.24

      Ich würde Musiala lieber bei Bayer sehen. Aber ich bin auch nicht so engstirnig. Wenn Musiala in La Liga spielen würde, würde ich kaum noch ein Spiel von ihm sehen. Die Spiele von Kroos habe ich nach Bayern auch kaum verfolgt.

    • 21.02.24

      100% würde ich Musiala lieber bei Leverkusen sehen und das ist ja auch vollkommen logisch: im Regelfall ist Real Madrid der größere Konkurrent für Bayern als Leverkusen, Dortmund oder Leipzig. Zudem kommt ja noch das altbekannte Argument, dass man im Ausland automatisch weniger Spiele mitbekommt.

    • 21.02.24

      Also wäre es auch cool wenn Musiala und Kane nächstes Jahr für Leverkusen auflaufen und Leverkusen die nächsten 5 Jahre alle deutschen Titel holen?

      Dann könntet ihr ja immerhin die Spiele angucken. Und Real Madrid wird nicht gestärkt?

    • 21.02.24

      Ja, das fände ich cool. Und das man mit Musiala und Kane nicht automatisch Titel holt, zeigt ja diese Saison.

      Leverkusen darf sich eigentlich auch nicht beschweren. Wirtz ist damals für lau von Köln gekommen. Warum hat sich da eigentlich keiner aufgeregt?

    • 21.02.24

      Äpfel & Birnen

    • 21.02.24

      "Äpfel & Birnen" - sachliche Argumentation. Das muss ich dir lassen.

    • 21.02.24

      Also den Transfer des Jugendspielers Wirtz mit einem möglichen 100 Mio Wechsel Wirtz’ heute zu vergleichen… meiner Meinung hinkt der Vergleich. Daher: Äpfel & Birnen.

      Aber ist ja auch egal: jeder von uns hat seine Meinung & seine Hoffnung. Letztlich werden sehen, was passiert.
      Vllt kommen die beiden auch zum BVB 🫠

      Gut Kick!

    • 21.02.24

      Ja, das wär für mich auch in Ordnung. Hauptsache ich kann Wirtz noch weiter in der Liga sehen.

      Aber, ich sag nur, Köln fand das damals nicht so witzig wie sich Bayer Wirtz gekrallt hat. Genauso wie viele es nicht witzig finden, wenn die Bayern anklopfen und Spieler und Trainer schwach werden, wurde halt Wirtz damals auch schwach.

      Mein Ursprungspost war übrigens nicht ganz ernst gemeint, dachte das erkennt man an der Schreibweise ;-)

      Gut Kick!

    • 21.02.24

      Und aus Spaß wurde bitterer Ernst.. passiert hier bei LI recht schnell … 🫶

  • 21.02.24

    der macht save noch ein Jahr Leverkusen und dann Real

  • 21.02.24

    Safe nach Liverpool, Punkt!

  • 21.02.24

    Tu es dir nicht an

  • 21.02.24

    Zeig dich, derjenige der meinte das würde nie passieren

  • 21.02.24

    Xabi tut sich niemals im Leben Bayern an. Zu viele Störfeuer und dann noch der große Umbruch.
    Entweder geht er nach der Saison zu Liverpool oder
    schafft mit Leverkusen etwas Historisches, nimmt nächstes Jahr dort die CL mit und geht spätestens 2025 zu Real. Hat dann in Deutschland den wichtigsten Titel gewonnen und die CL holt er sich bei Real. Mit Mbappe, Vini, Bellingham usw statt Sane, Upa und Boey

    • 21.02.24

      [Kommentar gelöscht]

    • 21.02.24

      Ok du Prophet 🔮

    • 21.02.24

      Bei Liverpool kannst du nach Klopp nur verlieren. Besser zu den Bayern, da kannst du nur gewinnen. Zu Liverpool kann er in ein Paar Jahren noch gehen.

    • 21.02.24

      @Ju: ja ich bin mein eigener Vater. Teilzeit sogar meine eigene Tante und am Wochenende noch ehrenamtlich mein Schwiegersohn in spe

    • 21.02.24

      Boey? Mit dem gewinnste nicht mal bei Podolskis Ballerliga was. :D

    • 21.02.24

      @FeinesFüsschen: Er ist trotzdem eine Vereinslegende und könnte Klopp, wenn auch schwierig, vielleicht ja sogar noch toppen? Wer weiß das schon und wie oft er die Gelegenheit dazu hat.
      Bayern tut sich doch im Moment kein Trainer oder Spieler freiwillig an außer aus finanziellen Beweggründen. Und an lukrativen Angeboten wird es Xabi nicht fehlen. Und ob er sich so Spieler wie Neuer, Kimmich oder Goretzka auf und neben dem Platz antun will? Ich bezweifle es stark. Aber süß von den Bayernfans, die denken, dass sich Xabi oder Hoeneß um den Trainerposten kloppen werden und sofort alles stehen und liegen lassen dafür, nur weil es der FC Bayern ist. Der steht aber gerade mächtig im Umbruch

    • 21.02.24

      @Realo: das sollte auch nicht positiv gemeint sein was Sané, Upa oder Boey betrifft 😅

    • 21.02.24

      Der FCB ist einer der wenigen Weltklasseklubs, díe selbstverständlich für jeden Trainer auf der Welt attraktiv sind. Hoeneß würde übrigens zu Fuß nach München laufen, wenn er den Verein trainieren dürfte. Wird er aber nie dürfen.

      Irgendwie hast du eine falsche Vorstellung..

    • 21.02.24

      Warum tut sich Bayern grad keiner freiwillig an? Das ist doch Quatsch.

      Wer sagt denn das Spieler wie Neuer, Kimmich oder Goretzka nächste Saison noch bei den Bayern spielen?

      Da wird es einen komplett Umbruch geben und einige werden ausgetauscht. Alonso könnte mit Eberl direkt in die Kaderplanung gehen.

      Alonso hat genauso auch Bayernhistorie. Falls du dich erinnerst hat er die letzten 3 Jahre seiner Karriere dort ausklingen lassen und noch viele Freunde im Verein. Zudem mag er die Stadt.

      Süß, dass du denkst Hoeneß würde nicht sofort kommen, wenn Bayern ihn wollen würde. Der wäre der erste, der auf der Matte stehen würde.

    • 22.02.24

      Ihr Bayernfans seid echt süß und ziemlich realitätsfern, euer Bayern ist nicht mehr das Bayern vor 5 Jahren. Du glaubst doch nicht, dass UH und KHR nicht alles versucht hätten jetzt schon einen neuen (Interims)trainer vorzustellen. Gäbe ja ein paar, das wollte sich aber keiner antun. Auch im Sommer wirds wahrscheinlich ähnlich laufen wie in euren Transferfenstern 😂 1000 Gerüchte, viele Absagen an euch und ihr verpflichtet dann kurz vor Schluss aus Panik einen Trainer wie Boey oder Dier als Spieler. Ihr habt inzwischen fast schon so einen Trainerverschleiß wie der HSV, VfB etc. Seit dem Tripple 9 Trainer oder wie viele waren das? In euer Chaos wechselt doch gerade niemand freiwillig hin, um dann unter den Fuchteln von UH und KHR zu stehen.

      Weil die Spieler auch noch nächstes Jahr einen Vertrag haben? Kimmich könnte evtl. Wechseln, wenn ihm das hier alles zu viel wird, ok. Neuer hat aber noch einen sehr hochbezahlten Vertrag für 1 Jahr, den wird mit 37 doch keiner mehr rauskaufen. Goretzka hat sogar noch länger Vertrag. Der hat einen goldenen Vertrag und verdient 17 Mio im Jahr, das zahlt ihm doch kein Verein der Welt auch nur ansatzweise bei der grottigen Leistung der letzten Jahre.

      Ja und in Liverpool hat er sogar noch länger gespielt. Stell dir vor, es gibt auch noch andere Vereine als dein FC Bayern. Und Alonsos Ziel wird perspektivisch ganz klar Real sein.

      Ja Hoeneß würde sofort alles stehen und liegen lassen und sogar barfuß nach München laufen um aktuell zum Chaosclub FC Bayern zu wechseln. Geld ist nicht alles mein Freund, auch wenn das seit Jahren eure Politik ist.

      Ich freue mich einfach, dass an der Säbener Straße seit zwei Jahren gehandelt wird wie bei einem Chaosclub.
      Nagelsmann tanzte letztes Jahr noch auf drei Hochzeiten, als man ihn über Nacht demontierte, weil der große Heilsbringer Tuchel frei wurde. Dieser verspielte in Rekordzeit zwei Titelchancen. Am Ende gewann man aufgrund der Dortmunder Unzulänglichkeit noch extrem glücklich einen Titel.

      Jetzt demontiert man öffentlich den großen Heilsbringer nach 22 Spieltagen. Man liegt auf Platz zwei in der Liga. Und ist in der CL auf Kurs. Der alte FCB hätte über das 0:1 gelacht und Rom im Rückspiel aus dem Stadion geschossen.
      Jetzt herrscht nur noch Hysterie.
      Tuchel hatte doch vom ersten Training nie den Rückhalt, den man braucht um in so einem Club erfolgreich zu sein.
      Ob er eine Fehlentscheidung war oder ein guter Trainer war, der aus dieser verwöhnten Truppe das maximale herausholte?

    • 22.02.24

      Manko, du vergisst bei deiner Argumentation die Variable "wohnen". Das kann man in München ganz gut, nicht zu vergleichen mit Liverpool.

      Schau mer mal wer nach der Saison die Trainer bei Bayern und Liverpool sind. Wenn Xabi schlau ist, tritt er nicht die Nachfolge von Kloppo an, sondern wartet damit noch ein wenig. Bei Bayern kann er im Moment halt nur gewinnen, weil schlechter kanns ja nicht mehr werden.

      Im Anschluss zu Real, wird in München einfacher als sich in der Premier League gg. die anderen Teams durchzusetzen.

      Das Chaos ist doch hauptsächlich Medial geprägt. Bayernschlagzeilen verkaufen sich einfach am Besten.

      Das war doch bei Nagelsmann schon so.

      Einfach mal abwarten was passiert. Aber uns hier als "süß" zu titulieren ist schon ein wenig frech ;-)

    • 23.02.24

      Ich wollte halt nicht direkt „arrogant“ verwenden und habe deswegen „süß“ benutzt. Auch merkwürdig wie man euch Bayernfans immer sofort anhand von ein paar wenigen Zeilen identifizieren kann, ohne dass ihr euch als solche bezeichnet 😂

    • 23.02.24

      Wie kann man einen Verein nur so hassen. Immer dieser falsche Neid.

    • 23.02.24

      Was soll denn bitteschön falscher Neid sein? 😂

    • 23.02.24

      "Xabi tut sich niemals im Leben Bayern an" hört sich schon ein wenig neidisch an. Ich denke nämlich es wird so kommen. Liverpool sucht schon nach einer B-Lösung.

      Bayern wird da Vollgas geben. Entweder Xabi bleibt noch ein Jahr oder er geht zu Bayern. Denke mehr Optionen gibt es da kaum noch.

    • 23.02.24

      Wenn du das als Neid empfindest, meinetwegen. Aber dann ist das ja wohl Neid. Aber was zum Geier soll denn falscher Neid sein?

    • 23.02.24

      Neid an der falschen Stelle. Kennst du nicht "nur kein falscher Neid" ?

    • 23.02.24

      Ah, jetzt kapiere ich deinen Usernamen.. du hast wirklich ein gewaltiges Manko..

    • 25.02.24

      Manko du bist das klassisches Opfer. Ich tippe auf unsportlich und deinen Aussagen zu Folge von Neid zerfressen. Leider ein Spiegelbild unserer Gesellschaft.

  • 21.02.24

    Bitte bleib bei Bayer🙏🙏

  • 21.02.24

    Klassischer Bayern Move: Im Sommer Alonso, Wirtz und Grimaldo verpflichten und in der Winterpause rumheulen, man hätte niemanden in der Liga mit dem man sich messen könne 🥱🥱🥱 Einfach unangenehm

    • 21.02.24

      Genau, Bayern wird sicherlich über 200 Mio nach Leverkusen überweisen.

    • 21.02.24

      [Kommentar gelöscht]

    • 21.02.24

      Da hast du recht Marco!

      Denn eins hat die Vergangenheit gezeigt, wenn Bayern nicht die besten aus der Bhndesliga wegkaufen würde, dann hätte die Konkurrenz (Bayer,BVB,RB,Frankfurt) ihre besten Spieler noch und könnten mithalten. 🙄

      Siehe Muani, Bellingham, Nkunku, Gvardiol, Haaland…..

      Diese grenzenlose Naivität dass ohne das „wegkaufen“ die Team auch langfristig Paroli bieten könnten, ist wirklich unfassbar. Kaufen wir sie nicht, kaufen sie halt England Spanien oder Frankreich.

  • 21.02.24

    Bayern ist der größte Club der Welt.
    Wenn Xabi Alonso der größte Trainer werden will, kann er das nicht bei einem Verein, der seit Jahren nichts gebacken bekommen hat. Leute vergessen nach einer guten Saison sehr schnell was für ein peinlicher Verein das eigentlich ist.
    Allein der Hauptsponsor.
    Man man man.
    Vizekusen bleibt für immer Vizekusen auch wenn die Meister werden.
    Der Verein taugt nichts!