Bundesliga | 1. Bundesliga

WM-Kader in der Übersicht: Diese Bun­desligas­pie­ler sind dabei!

16.11.2022 - 13:42 Uhr Gemeldet von: LigaInsider | Autor: LigaInsider

Die Winterpause in der Bundesliga rückt näher und damit auch der Start der Weltmeisterschaft 2022. Die Eröffnung des Großturniers erfolgt am 20. November mit dem Aufeinandertreffen zwischen Gastgeber Katar und Ecuador. Inzwischen sind die ersten finalen Kader eingetrudelt, auch mit Bundesligabeteiligung.


Wir wollen euch hier auf dem Laufenden halten, welche Spieler aus dem deutschen Oberhaus am Start sind. Nach und nach liefern wir euch Updates, wenn weitere Aufgebote offiziell feststehen, und ergänzen dann auch die Gesamtübersicht.

+++ Der Ticker: +++

Kolo Muani springt auf den WM-Zug auf

Update: 16. November, 9:30 Uhr: Randal Kolo Muani ist auf den WM-Zug aufgesprungen. Der französische Fußballverband (FFF) hat am Mittwoch offiziell bekannt gegeben, dass der Angreifer von Eintracht Frankfurt für den am Knie verletzten Christopher Nkunku (RB Leipzig) nachrückt.

Ecuador mit Hincapié und Gruezo

Update: 15. November, 00:37 Uhr: Und nun hat auch Ecuador das WM-Aufgebot offiziell bekanntgegeben. Mit dabei sind, wie erwartet, zwei Bundesliga-Akteure: Carlos Gruezo vom FC Augsburg reist zwar angeschlagen zu "La Tri", ist aber genauso mit an Bord wie Leverkusens Abwehrspieler Piero Hincapié. Letzterer sollte im Eröffnungsspiel seinen Startelfplatz sicher haben.

Skhiri bei Tunesien an Bord

Update: 14. November, 13:58 Uhr: Am Montag geht es Schlag auf Schlag: Als eine der letzten Nationen hat Tunesien offiziell seinen Kader für die WM in Katar bekannt gegeben. Aus der Bundesliga mit an Bord: Mittelfeldakteur Ellyes Skhiri vom 1. FC Köln. Der 27-Jährige ist damit auch der wertvollste Profi im Aufgebot des nordafrikanischen Landes. Sein geschätzter Marktwert: 13 Millionen Euro.

Ghana geht in Katar mit Kyereh an den Start

Update: 14. November, 13:48 Uhr: Die ghanaische Nationalmannschaft geht bei der Weltmeisterschaft in Katar mit einem Profi aus der Bundesliga an den Start: Nationalcoach Otto Addo nimmt Daniel-Kofi Kyereh vom SC Freiburg mit, für den es die erste Teilnahme an einer WM ist. Bochums Christopher Antwi-Adjei wiederum, der noch im erweiterten Aufgebot gestanden hatte, ging leer aus.

Trotz Kritik am iranischen Regime: Azmoun für WM-Kader nominiert

Update: 14. November, 12:57 Uhr: Zuletzt hatte sich Sardar Azmoun zu den Frauenrechten im Iran geäußert und dabei Kritik am dortigen Regime geübt. Danach kamen schnell Gerüchte auf, dass das Folgen für den Offensivakteur von Bayer 04 Leverkusen haben könnte, was das Nationalteam angeht. Aber dem ist nicht so: Azmoun hat am Montag offiziell einen Platz von Nationalcoach Carlos Queiroz für die Weltmeisterschaft in Katar bekommen.

Nachnominierung bei Dänemark: Poulsen, Skov und Rønnow sind WM-Fahrer

Update: 14. November, 12:30 Uhr: Dänemarks Nationalcoach Kasper Hjulmand hat seinen Kader für die Weltmeisterschaft in Katar vervollständigt und dabei mit drei Bundesliga-Profis nachgelegt. Namentlich handelt es sich um Yussuf Poulsen (RB Leipzig), Robert Skov (TSG Hoffenheim) und Keeper Frederik Rønnow (1. FC Union Berlin), die sich nun auch freuen dürfen. Zuvor hatten schon Oliver Christensen (Hertha BSC), Jesper Lindstrøm (Eintracht Frankfurt) sowie Jonas Wind (VfL Wolfsburg) ein Ticket erhalten.

Wie erwartet: Davies im Aufgebot der kanadischen Nationalmannschaft dabei

Update: 14. November, 12:03 Uhr: Alphonso Davies ist wie erwartet in den Kader der kanadischen Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Katar berufen worden. Für den Linksverteidiger vom FC Bayern München gilt es aber noch, zu 100 Prozent fit zu werden, nachdem er sich im Endspurt der Bundesliga einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hatte.

Thuram vervollständigt französischen Kader

Update: 14. November, 11:36 Uhr: Marcus Thuram fährt doch zur Weltmeisterschaft in Katar. Nachdem Frankreichs Nationalcoach Didier Deschamps zunächst nur 25 Spieler in seinen Kader berufen hatte, wurde der Stürmer von Borussia Mönchengladbach am Montag noch nachnominiert. Der 25-Jährige, der in der ersten Saisonhälfte der Bundesliga zehn Treffer erzielen konnte, treffe im Laufe des Tages bei der Équipe Tricolore ein und vervollständige damit das Aufgebot, erklärte der Verband in seiner Mitteilung.

Lee und Jeong mit Südkorea zur WM

Update: 12. November, 13:18 Uhr: Der Mainzer Jae-sung Lee und der Freiburger Woo-yeong Jeong haben es in den finalen WM-Kader von Südkorea geschafft.

Palacios fährt mit Argentinien zur WM

Update: 11. November, 16:15 Uhr: Bayer Leverkusen stellt mit Exequiel Palacios einen weiteren Spieler für die Weltmeisterschaft in Katar ab. Der zentrale Mittelfeldspieler wurde für die Nationalmannschaft Argentiniens nominiert.

Bremens Veljković geht für Serbien an den Start

Update: 11. November, 16:02 Uhr: Innenverteidiger Miloš Veljković wurde in den finalen WM-Kader von Serbien berufen. Weitere Bundesligaspieler finden sich im Aufgebot von Nationaltrainer Dragan Stojković nicht wieder.

Spaniens Kader steht: Erste WM für Leipzigs Olmo

Update: 11. November, 13:39 Uhr: Das Aufgebot der spanischen Nationalmannschaft für Katar ist offiziell gemacht worden. Aus der Bundesliga ist ein Spieler vertreten: Dani Olmo von RB Leipzig ist dabei und feiert damit seine erste WM-Teilnahme überhaupt.

Frimpong und de Ligt reisen mit der Elftal nach Katar

Update: 11. November, 12:47 Uhr: Für den niederländischen WM-Kader hatte es einige Kandidaten aus der Bundesliga gegeben. Letztendlich geschafft haben es Jeremie Frimpong (Bayer 04 Leverkusen) und Matthijs de Ligt (FC Bayern München). Nicht mit der Elftal nach Katar reisen werden hingegen ihre Teamkollegen Mitchel Bakker (Bayer 04) und Ryan Gravenberch (FCB). Auch hat Torhüter Mark Flekken vom SC Freiburg kein Ticket von Bondscoach Louis van Gaal bekommen.

Trotz Verletzung: Senegal nominiert Mané – auch Diallo dabei

Update: 11. November, 12:03 Uhr: Der Senegal hat Sadio Mané trotz seiner Verletzung in den WM-Kader für Katar berufen. Das teilte der Verband am Freitag offiziell mit. Neben dem Angreifer vom FC Bayern München darf sich auch noch Abwehrmann Abdou Diallo von RB Leipzig über eine Nominierung freuen.

Portugal nominiert zwei Bundesligaspieler

Update: 10. November, 18:44 Uhr: Teil der portugiesischen Nationalmannschaft sind zwei Bundesligaspieler. Raphaël Guerreiro von Borussia Dortmund und André Silva von RB Leipzig stehen im 26er-Kader für die Weltmeisterschaft in Katar.

Gumny und Kamiński fahren mit Polen zur WM

Update: 10. November, 15:33 Uhr: Polen hat sein Aufgebot für die Weltmeisterschaft in Katar am Donnerstagnachmittag öffentlich gemacht. Zwei Profis aus der Bundesliga sind dabei: Jakub Kamiński vom VfL Wolfsburg und Robert Gumny vom FC Augsburg.

Bellingham einziger Bundesligaakteur bei den Three Lions

Update: 10. November, 15:04 Uhr: Jude Bellingham hat wie erwartet einen Platz im WM-Kader der Three Lions bekommen. Der 19-Jährige von Borussia Dortmund ist aber auch der einzige Engländer aus der Bundesliga, der von Nationalcoach Gareth Southgate nominiert wurde.

Wie erwartet: Mazraoui für Marokko am Start

Update: 10. November, 13:30 Uhr: Noussair Mazraoui hat es wenig überraschend in das WM-Aufgebot der marokkanischen Nationalmannschaft geschafft, wo der Spieler des FC Bayern München gemeinsam mit dem Ex-Dortmunder Achraf Hakimi die Außenverteidigerpositionen bekleidet. Eine Enttäuschung musste Aymen Barkok vom 1. FSV Mainz 05 einstecken: Für den Mittelfeldmann hat es nicht für einen Platz im Kader gereicht.

Hazard, Meunier und Casteels: Belgien nimmt drei Bundesligakicker mit

Update: 10. November, 13:09 Uhr: Der belgische Kader für die WM in Katar steht offiziell. Roberto Martínez, der Nationaltrainer der Roten Teufel, setzt dabei auf insgesamt drei Spieler aus der Bundesliga. Freuen dürfen sich Thorgan Hazard und sein Dortmund-Kollege Thomas Meunier (trotz Jochbeinbruch). Ebenfalls mit von der Partie ist Torhüter Koen Casteels vom VfL Wolfsburg. Kein Ticket hat hingegen Dodi Lukébakio von Hertha BSC bekommen, wenn auch möglicherweise vorerst: Der Offensivspieler steht auf Abruf bereit, sollten sich andere Akteure abmelden.

Mit Füllkrug, Moukoko und Götze! Der DFB-Kader steht

Update: 10. November, 12:12 Uhr: Bundestrainer Hansi Flick hat Donnerstag seinen heiß erwarteten Kader für die Weltmeisterschaft in Katar nominiert. Nicht dabei sind unter anderem BVB-Kapitän Marco Reus, Teamkollege Mats Hummels oder Toptalent Florian Wirtz (Bayer 04 Leverkusen). Dafür dürfen sich aber eine Menge anderer Kicker aus der Bundesliga freuen.

Besonders nennenswert: Niclas Füllkrug vom SV Werder Bremen und Youngster Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund), die beide erstmals überhaupt zur A-Nationalmannschaft berufen wurden, und Rückkehrer Mario Götze (Eintracht Frankfurt), der Finalheld von 2014. Den größten Block der insgesamt 20 nominierten Spieler aus dem deutschen Oberhaus stellt der FC Bayern München (7).
Aber seht selbst!

USA-Kader mit zwei Bundesligaspielern bestückt

Update: 10. November, 00:21 Uhr: Auch die USA haben am Mittwoch ihren offiziellen Kader für die WM in Katar bekannt gegeben. Mit dabei sind mit Rechtsverteidiger Joe Scally (Borussia Mönchengladbach) und Offensivmann Giovanni Reyna (Borussia Dortmund) auch zwei Spieler aus der Bundesliga.

Choupo-Moting für Kamerun am Start

Update: 9. November, 22:46 Uhr: Wie erwartet steht Mittelstürmer Eric-Maxim Choupo-Moting vom FC Bayern München im Aufgebot von Kamerun!

Frankreich nominiert fünf Bundesligaspieler

Update: 9. November, 22:32 Uhr: Am Abend steht nun auch der Kader der französischen Nationalmannschaft! Fünf Bundesligaspieler nimmt der Trainer Didier Deschamps mit: namentlich Benjamin Pavard, Lucas Hernández, Dayot Upamecano, Kingsley Coman (alle FC Bayern München) und Christopher Nkunku (RB Leipzig).

Kader von Japan, Kroatien und Schweiz steht – Dänemark mit Teilbekanntgabe

Ihr 26-köpfiges Team schon bekannt gegeben haben Japan, Kroatien und die Schweiz.

Japans Kader umfasst dabei sieben Bundesligaspieler: Ritsu Doan (SC Freiburg), Kō Itakura (Borussia Mönchengladbach), Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), Takuma Asano (VfL Bochum), Hiroki Ito, Wataru Endo (beide VfB Stuttgart) und Maya Yoshida (Schalke 04).

Für Kroatien nominiert: Borna Sosa (VfB Stuttgart), Josip Stanišić (FC Bayern München), Joško Gvardiol (RB Leipzig), Kristijan Jakić (Eintracht Frankfurt) und Andrej Kramarić (TSG Hoffenheim).

Und traditionell bilden Spieler aus der Bundesliga auch für die Schweiz einen starken Block. Mit dabei: Yann Sommer, Nico Elvedi (beide Borussia Mönchengladbach), Gregor Kobel (Borussia Dortmund), Edimilson Fernandes, Silvan Widmer (beide 1. FSV Mainz 05), Djibril Sow (Eintracht Frankfurt) und Ruben Vargas (FC Augsburg).

Dänemarks Aufgebot steht ebenfalls weitgehend fest, 21 Plätze sind besetzt. Darunter drei Akteure aus der Bundesliga: Jesper Lindstrøm (Eintracht Frankfurt), Jonas Wind (VfL Wolfsburg) und Oliver Christensen (Hertha BSC).

+++ Die Gesamtübersicht: +++

Bundesligabeteiligung in Gruppe A

Katar
Fehlanzeige

Ecuador
Piero Hincapié (Bayer 04 Leverkusen), Carlos Gruezo (FC Augsburg)

Senegal
Abdou Diallo (RB Leipzig)

Niederlande
Matthijs de Ligt (FC Bayern München), Jeremie Frimpong (Bayer 04 Leverkusen)

Bundesligabeteiligung in Gruppe B

England
Jude Bellingham (Borussia Dortmund)

Iran
Sardar Azmoun (Bayer 04 Leverkusen)

USA
Joe Scally (Borussia Mönchengladbach), Giovanni Reyna (Borussia Dortmund)

Wales
Fehlanzeige

Bundesligabeteiligung in Gruppe C

Argentinien
Exequiel Palacios (Bayer 04 Leverkusen)

Saudi-Arabien
Fehlanzeige

Mexiko
Fehlanzeige

Polen
Robert Gumny (FC Augsburg), Jakub Kamiński (VfL Wolfsburg)

Bundesligabeteiligung in Gruppe D

Frankreich
Benjamin Pavard, Lucas Hernández, Dayot Upamecano, Kingsley Coman (alle FC Bayern München), Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach), Randal Kolo Muani (Eintracht Frankfurt)

Australien
Fehlanzeige

Dänemark
Jesper Lindstrøm (Eintracht Frankfurt), Jonas Wind (VfL Wolfsburg), Oliver Christensen (Hertha BSC), Yussuf Poulsen (RB Leipzig), Robert Skov (TSG Hoffenheim), Frederik Rønnow (1. FC Union Berlin)

Tunesien
Ellyes Skhiri (1. FC Köln)

Bundesligabeteiligung in Gruppe E

Spanien
Dani Olmo (RB Leipzig)

Costa Rica
Fehlanzeige

Deutschland
Manuel Neuer, Leon Goretzka, Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Thomas Müller, Jamal Musiala, Leroy Sané (FC Bayern München), Nico Schlotterbeck, Niklas Süle, Julian Brandt, Karim Adeyemi, Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund), Kevin Trapp, Mario Götze (Eintracht Frankfurt), Matthias Ginter, Christian Günter (SC Freiburg), Lukas Klostermann, David Raum (RB Leipzig), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Niklas Füllkrug (SV Werder Bremen)

Japan
Ritsu Doan (SC Freiburg), Kō Itakura (Borussia Mönchengladbach), Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt), Takuma Asano (VfL Bochum), Hiroki Ito, Wataru Endo (beide VfB Stuttgart), Maya Yoshida (FC Schalke 04)

Bundesligabeteiligung in Gruppe F

Belgien
Thorgan Hazard, Thomas Meunier (beide Borussia Dortmund), Koen Casteels (VfL Wolfsburg)

Kanada
Alphonso Davies (FC Bayern München)

Marokko
Noussair Mazraoui (FC Bayern München)

Kroatien
Josip Stanišić (FC Bayern München), Joško Gvardiol (RB Leipzig), Andrej Kramarić (TSG Hoffenheim), Kristijan Jakić (Eintracht Frankfurt), Borna Sosa (VfB Stuttgart)

Bundesligabeteiligung in Gruppe G

Brasilien
Fehlanzeige

Serbien
Miloš Veljković (SV Werder Bremen)

Schweiz
Gregor Kobel (Borussia Dortmund), Edimilson Fernandes, Silvan Widmer (beide 1. FSV Mainz 05), Nico Elvedi, Yann Sommer (beide Borussia Mönchengladbach), Djibril Sow (Eintracht Frankfurt), Ruben Vargas (FC Augsburg)

Kamerun
Eric-Maxim Choupo-Moting (FC Bayern München)

Bundesligabeteiligung in Gruppe H

Portugal
Raphaël Guerreiro (Borussia Dortmund), André Silva (RB Leipzig)

Ghana
Daniel-Kofi Kyereh (SC Freiburg)

Uruguay
Fehlanzeige

Südkorea
Jae-sung Lee (1. FSV Mainz 05), Woo-yeong Jeong (SC Freiburg)


  • KOMMENTARE
  • 10.11.22 Bearbeitet am 10.11.22 13:58

    Wäre ich Bundestrainer, hätte ich vielleicht die eine oder andere Entscheidung anders getroffen. Aber gleichzeitig kann man durchaus Argumente für die jeweils nominierten (und nicht-nominierten) Spieler finden.

    Jeder, der jetzt isoliert einen einzelnen Spieler herauszieht und sagt "statt x hätte auf jeden Fall y mitfahren müssen", weiß mit Sicherheit nicht, warum sich Flick genau so entschieden hat.

    So ein Kader besteht auch nicht aus den 26 besten Einzelspielern eines Landes. Es muss ein gesamtes Kollektiv entstehen, bei der jeder unterschiedliche Rollen einnehmen muss. Dazu gibt es ein taktisches Konzept, dass sich der Trainer überlegt anhand der vorhandenen Spieler - und wenn das Konzept sich auf gewisse taktische Grundordnungen festlegt, sind wieder bestimmte Spieler raus, auch wenn sie aktuell vielleicht gut in Form sind.

    Flick wird auch seine ersten 11-15 Spieler relativ fest im Kopf haben. Alles was danach kommt, sind Spieler, die entweder für gewisse Szenarien eingeplant sind oder den Backup des Backups darstellen. Für diese Positionen muss man dann teils auch Spieler einplanen, die sich ins Team einfügen würden, wenn sie denn spielen "müssen", gleichzeitig aber auch sich vom Anspruch her mit der Bank und zur Not 0 Minuten zufrieden geben. Das ganze erfordert nämlich auch eine gewisse Hierarchie und Chemie im Team. Da kann man nicht nur Alphamännchen mitnehmen.

    Der letzte Punkt wird vermutlich auch der Grund sein, warum ein Hummels nicht mitfährt - Flick wird ihn nicht als erste Option betrachten und dann hat er einen Spieler auf der Bank, der sich als Führungsspieler sieht, der gerne harte Kritik austeilt (ohne sich dabei auszunehmen) und hierbei auch in Kauf nimmt, dass er etwas isoliert ist. Das passt aber vermutlich nicht zum Verständnis von Flick.

    Auch Arnold hätte man es sicherlich gegönnt, aber auch eigentlich im Verein ein erfahrener Stammspieler mit Führungsanspruch, der dann schwerer als Mitläufer auf der Bank zu integrieren sein könnte. Die Konkurrenz ist einfach zu groß und selbst schon schwer unterzukriegen in der Startelf.

    Der Punkt mit dem System wird beispielsweise eines der Ausschlusskriterien für Weiser gewesen sein, der kein klassischer Rechtsverteidiger ist. Und sollte mal doch mal eher eine offensive Variante brauchen, hat man mit Hofmann die bessere Option bereits im Kader.

    Ein paar Entscheidungen werden auch langfristig getroffen worden sein - man will bis zur Heim EM eine möglichst homogene Truppe zusammenstellen und nicht ständig wechselnde Kader. Daher wird es auch der eine oder andere Spieler geschafft haben, reinzukommen, obwohl man aktuell nicht wirklich in Form ist, aber das Potenzial zumindest mittel- bis langfristig vom Trainerteam gesehen wird. Auch diese Spieler werden dann ggf. kaum Spielzeit kriegen dieses Turnier, es sei denn sie drängen sich in der kurzen Vorbereitungsphase auf. Hier würde ich z.B. einen Adeyemi sehen oder mit Abstrichen auch einen Raum.

    Alles in allem ist es glaub ich eine recht gute Mischung geworden und man sollte sich nicht zu sehr auf die Plätze 17-26 versteifen.

    Edit: ich finde das ja total legitim, dass jemand hierzu eine andere Sichtweise hat. Aber auf einem argumentativ aufgebauten Beitrag wäre es dann auch nett, wenn man nicht nur den daumen-runter betätigt, sondern auch argumentativ das untermauert mit entsprechender Antwort.

    • 10.11.22

      Gehe bei allem mit, hätte auch nur vereinzelnd andere Spieler ausgewählt, aber verstehe auch die Nominierungen.

      Das einzige was ich kaum verstehe ist Adeyemi, aber in dem System brauch man für die RM Position eine Alternative und da gibt es nun nicht so viele Optionen. Hätte da wohl aber eher einen Knauff mitgenommen der Variabel einsetzbar ist und gerade voll aufspielt.

    • 10.11.22

      Dank dir für deine Gedanken, Andrew. Hab ich gerne gelesen. Am Ende wird Flick den Kopf hinhalten müssen, wenn es nicht klappt. Ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass Hummels auf der Bank ein Störfaktor wäre, aber vielleicht hast du Recht. B-K statt ihm einzupacken ist schon eine enorm riskante Aktion. Aber wir werden sehen :)

    • 10.11.22

      Man kann sich alles schönreden.

    • 10.11.22

      Aber ein Arnold hätte man mitnehmen müssen!!

      Kleiner Spaß! Schön dass auf dieser Plattform auch ausführliche und sinnvolle Beiträge zu lesen sind:)
      Gehe in allem mit, was du schreibst.
      Glaube das ganze ist sehr komplex und in den meisten Dingen wird es ein Hansi flick besser wissen alles der durchschnittliche Zuschauer, sonst wäre er wohl nicht da wo er ist.

    • 11.11.22

      Halbe Buch

    • 11.11.22

      Ein wunderbarer Beitrag zur Eröffnung einer Diskussion. Ich gehe letztlich bei allen Punkten mit, hätte meinerseits nur Anmerkungen:
      Die Nichtnominierung von Hummels kann man rechtfertigen, aber das Statement von Flick hierzu wirkt etwas holprig und nicht konsistent. Einen Thomas Müller sehe ich aktuell auch nicht zwingend in der Start11, Führungsanspruch, Erfahrung und höheres Alter ist beiden gemeinsam. Es wirkt auf mich, als hätte man aus diplomatischen Gründen zumindest nicht die ganze "Wahrheit" gesagt. Das Hummels Rüdiger den "Abwehrchef" streitig machen könnte, glaube ich weniger. Fehlende Länderspiele mit dem aktuellen Kader erscheinen mir plausibler. Die Nominierung von Klostermann gehört für mich argumentativ zusammen mit der Nichtnominierung von Baku und indirekt Gosens und sehe ich als Zeichen, dass die 3er/5er-Kette wirklich beerdigt wurde als Spielidee. Klostermann kennt man beim DFB, kann RIV, RV und RM spielen und ist vor allem sowohl im Antritt als auch der Endgeschwindigkeit über anderen Kandidaten anzusiedeln. Nationalmannschaftskader in der Vergangenheit haben immer auch Spieler, die aus Verletzungen kamen enthalten, die Resultate waren unterschiedlich, aber ich kann es letztendlich nachvollziehen, dass Klostermann mitfährt. Zumal in der Defensive eher der Schuh drückt als in anderen Mannschaftsteilen.
      Eine Nominierung von Stach hätte mich gefreut, war aber nicht wahrscheinlich aufgrund durchwachsener Leistungen der Mainzer. Bezüglich einer Weichenstellung für die Zukunft hätte man eine Nominierung durchaus rechtfertigen können.

    • Carlos
      1 Frage 0 Follower
      Carlos
      12.11.22

      Habt ihr Samstag Mittags nix besseres zu tun als Bundestrainer zu spielen schaut doch lieber Konferenz und regt euch über euer team auf

    • 12.11.22

      Die Kommentare sind alle von Gestern oder vorgestern... während der Arbeit geht sowas, aber natürlich nicht während der Konferenz

    • 14.11.22

      Mit Jogi Löw hätten wir noch Werner in der IV und Sane im Tor

    • Rene Irmisch
      1 Frage 0 Follower
      Rene Irmisch
      15.11.22

      @ The Blessing

      Der Unterschied ist, dass er in seinem "Halben Buch", weniger Rechtschreibfehler drin hat, wie du in deinen 2 Wörtern 😂👌🏻

      Hinzu kommt, dass sein Text sehr lesenswert und objektiv geschrieben ist 💪🏼

    • 15.11.22

      Als du

  • 17.11.22

    Kurze Frage.. ist Mavroponas kein Nationalspieler ?

  • 16.11.22

    Gibt es eigentlich eine Übersicht, bis wann Spieler von ihrem Verein zusätzlich frei bekommen nach Beendigung ihrer WM-Teilnahme?

  • 15.11.22

    Adeyemi und Schlotterbeck werden uns bestimmt bis ins Finale tragen. Scherz !! Wie stehen die Quoten für Vorrunden aus ? Muss ich echt mal schaun. Und was habt ihr immer mit Hummels - da hätte ich eher Schubeck als Koch wieder mitgenommen. Füllkrug und Moukoko bin ich aber trotzdem gespannt. Und ob die WM in Moskau oder in der Wüste läuft ist mir pupps - wenn ich Zeit hab schaue ich auch mit Glühwein in der Hand.

  • 14.11.22

    Was ist denn eigentlich mit Flo Wirtz?

  • 14.11.22

    Skhi 😍

  • 14.11.22

    Azmoun ist im iranischen Kader, könnte man noch ergänzen ✌🏼

  • 14.11.22

    Sehr schade für Kolo Muani, aber natürlich sehr verdient für Thuram 💪🏼

  • 12.11.22

    Warum Klostermann? Der hat doch noch nicht ein Spiel bisher gemacht

  • 11.11.22

    Gamboa für Costa Rica nicht nominiert?

  • 11.11.22

    Für mich als Niederländer völlig unverständlich … Flekken der beste TW den wir eig haben. Pasveer ist 0 in Form und Noppert ne Wundertüte hat noch nie für Oranje gespielt. Bijlow war die letzen Male nichtmal nominiert… oh man

  • 11.11.22

    Frimpong so verdient!

  • 11.11.22

    Flekken nicht im Kader der Oranje. Darf verstehen wer will... wie gut soll der denn noch spielen?!?!

  • 11.11.22

    Mane makes the world go round

  • 11.11.22

    Mane wird noch irgendwie fitgezaubert und dann für den Rest der Saison ausfallen.

  • 11.11.22

    Der Hexendoctor kommt 😂

  • 11.11.22

    neuer
    kimmich süle(ginter) rüdiger
    gündogan goretzka
    sane(gnabry) havertz musiala götze
    füllkrug(mouko)

    • 11.11.22

      😂😂

    • 11.11.22

      Warum überhaupt mit Verteidigern spielen? Angriff ist die beste Verteidigung 😂

    • 11.11.22

      Steile und leicht provokante These: Deutschland wird nur Weltmeister wenn Kimmich wieder Rechtsverteidiger wird. Das wird niemals passieren, aber dennoch :D

    • 11.11.22

      Was das denn? Kimmich IV und Sane + Götze als offensive Außenverteidiger? Ich glaube nicht. Und auch die These mit Kimmich als RV ist für mich nicht haltbar, er ist im Zentrum nicht zu ersetzen und ist der Schlüsselspieler des Systems.

    • 15.11.22

      wenn du keine aufstellung lesen kannst @experte….
      wo steht kimmich iv?
      er sollte rv spielen, beim dfb wertvoller, im zentrum sind gündogan/goretzka!
      götze und sane av?

      ist ein 3-2-4-1

    • 16.11.22

      Flick spielt wenn dann 3-4-2-1, aber meistens im 4-2-3-1.
      Aber egal ob Dreier- oder Viererkette, Kimmich spielt zentral.

    • 16.11.22

      Spencer, bei drei Verteidigern spielt man mit 3 IV. Du hast Kimmich, Süle, Rüdiger in der Verteidigung geschrieben, laut deiner Aussage spielt dann also komisch RV, Süle einziger IV und Rüdiger LV. Lost

  • 10.11.22

    Gosens tut mir leid ❤
    Klasse Typ

  • 10.11.22

    Lukas Klostermann, die allergrößte Frechheit !!!

  • 10.11.22

    Nicht, dass ich die WM schauen würde, aber Adeyemi?? Da nehme ich doch lieber Arnold mit, warum wird er nie berücksichtigt? Spielt doch ne super Saison..

  • 10.11.22

    Warum stand Weiser als AV eigentlich nie zur Debatte? Spielt doch eine geile Saison 🤷‍♂

    • 10.11.22

      Wahrscheinlich, weil Klostermann, Kehrer, Ginter, Süle und Hofmann RV spielen können und alle von denen etablierter sind, aber ehrlich gesagt hätte ich ihn auch entweder mitgenommen oder sehr intensiv überlegt ihn mitzunehmen als gefühlt einzig klassischen RV

    • 10.11.22

      Was will man denn mit Klostermann oder kehrer richtig Falschgeld

    • 10.11.22

      Weiser im Werder System mit 3 IV perfekt passend weil offensiver ausgerichtet. Als klassischer RV im Flick-System würden seine Defensivdefizite jedoch relativ deutlich zum Vorschein kommen (siehe Leverkusen).

    • 10.11.22

      [Kommentar gelöscht]

    • 10.11.22

      Da magst du Recht haben @onfire, guter Einwand

    • 10.11.22

      Die Nomminierung von Klostermann ist meiner Meinung nach komplett unverständlich. Als flexible Spieler die IV und AV mehr oder weniger können hat man ja schon Kehrer und Sülinho. Warum nicht einen Baku mitnehmen?! Ansonsten ist ja Hofmann auch häufig auf RV zum Einsatz gekommen…

    • 10.11.22

      Baku kannst du in einer 4er Kette vergessen

  • 10.11.22

    Neuer
    Ginter - Rüdiger - Schlotterbeck - Günter
    Kimmich - Goretzka
    Gnabry - Musiala - Sane
    Havertz

    Ginter macht den Höwedes 2k14

  • 10.11.22

    Sancho nicht mal auf der Liste derjenigen bei denen es knapp war

    • 11.11.22

      Warum auch. Richtiger Randomspieler geworden. Was nicht das erst mal ist, wenn ein Spieler nach Überperfomance in der Bundesliga ins Ausland wechselt.

  • 10.11.22

    Lord Gumny macht die WM unsicher😈😈😈

  • 10.11.22

    Meiner Meinung nach wird es wieder auf den Bayern Block ankommen. Die 5/6 Spieler sind eingespielt, kennen Hansi und seine Philosophie und haben die letzten Wochen nicht nur national sondern auch international super performt. Deutschland stellt sich nicht hinten rein und wartet. Man will Spielkontrolle und Dominanz. Dafür müssen die Abläufe passen. Kimmich/Gore als Doppel6 und Gnabry, Musiala und Sane als Mittelfeld. Dazu noch einen Müller der alles spielen kann… darauf wird es ankommen. Ich hoffe dass Füllkrug seine starken Leistungen abrufen und sich selber belohnen kann. Klasse Typ und evt das Puzzleteil was gefehlt hat.
    Die Abwehr wird sich einspielen müssen, aber wie sagte Guardiola einst: Wenn wir den Ball haben, kann der Gegner keine Tore schießen..

    Nichtsdestotrotz wird die WM trotzdem nicht geschaut.

    • 10.11.22

      100% und ich schaue die WM ebenfalls nicht

    • 10.11.22

      100% und ich werde jedes Spiel der WM anschauen

    • 10.11.22

      Ich werde nur schauen, falls wir ins Finale kommen😅

    • 10.11.22

      Bestes Statement das ich seit langem gelesen habe und mit dem Ende hab ich auch nicht gerechnet.

    • 10.11.22

      Geschrieben auf einem Smartphone welches Teile beinhaltet die durch kinderhände gegangen sind.
      In Klamotten die in Bangladesch hergestellt wurden🥱

    • 10.11.22

      @PRRRRR18: Genau, wenn wir nicht ALLES KOMPLETT richtig machen, können wir's auch einfach gleich sein lassen, hm? Dann doch lieber gar nicht erst versuchen. Scheint deine Lebensphilosophie zu sein. Find ich traurig.

    • 10.11.22

      @Tutzen
      komplett richtig was du sagst

    • 10.11.22

      Oder pickst dir einfach die Kirschen raus und befriedigst dein moralisches Ich

    • 10.11.22

      [Kommentar gelöscht]

    • 10.11.22

      100% genauso. Ich glaub deswegen muss Füllkrug direkt auf die 9, damit er quasi die Choupo Rolle übernimmt denn so funktioniert es gerade bei Bayern. Ist die Frage ob Gündogan nicht auch irgendwie in die S11 rutscht, wüsste aber leider nicht für wen. Wäre wohl für Goretzka, aber er ist gerade in Topform.

      Hätte gerne Knauff statt Adeyemi gesehen. Variabel einsetzbar und spielt gerade auch sehr stark, hätte man zur defensiven Absicherung bringen können oder für neue Offensive Impulse und das auf beiden Seiten.

    • 10.11.22

      Ich glaube, Füllkrug spielt ab dem 3. Vorrundenspiel Stamm. Er wird die ersten Spiele eingewechselt, und man wird spüren, wie es dem Spiel gut tut, dann im letzten Spiel der Vorrunde von Beginn an, und das wird gut.

      Werds aber auch nicht live verfolgen. Oder zählt der Kicker Live Ticker?? :D

    • 11.11.22

      Du wolltest sicherlich schreiben „nichtsdestotrotz wird die WM trotzdem nicht nicht geschaut“.

    • 11.11.22

      "wenn wir nicht ALLES KOMPLETT richtig machen, können wir's auch einfach gleich sein lassen, hm? Dann doch lieber gar nicht erst versuchen."

      Naja, er hat da schon einen Punkt. Konsequenz wäre dann schon nicht schlecht. Nach Moral zu brüllen, wenn etwas moralisch ohnehin längst in den Medien debattiert wird, hat kaum Mehrwert. Das ist wie wenn die Ärzte auf ihren Konzerten, in denen sowieso keine Nazis sind, "Nazis raus" brüllen. Was bewirkst du damit am Ende des Tages, außer dir von anderen die den gleichen Standpunkt wie du haben, Zuspruch einzuholen?

      Kann mich hier noch erinnern als Robert Zulj vor einem Jahr in die Emirate wechselte. Tenor damals auf Ligainsider: "luxuriöses Land, geiles Wetter, super Gehalt. Als Influencer oder Proiffußballer geiles Leben. Macht alles richtig das in seiner Karriere mitzunehmen".

      Und wenn wir dann wieder durch irgendwelche Instastorys scrollen, wie Sami Slimani irgendwo in Dubai die Emirate supportet, dann ist das ja... Hmmmm... Ist ja was anderes, ist ja nur eine Privatperson, der macht alles richtig, das in seiner Laufbahn so mitzunehmen. Genau an diesem Punkte hätte aber jeder jeden Tag die Möglichkeit was dagegen zu tun und wenn es nur ein kleiner Anteil wäre.

      Jetzt die WM zu Boykottieren... Ja, kann man natürlich machen. Ich persönlich bin aber längst an dem Punkt, dass ich finde, dass die WM-Vergabe bei all den negativen Aspekten durchaus einen Mehrwert gebracht hat, wie präsent dieses Thema nun ist. Ich finde, den Gastarbeitern wird nun mehr Gehör geschenkt als jemals zuvor. Ich hatte es ehrlich gesagt gar nicht so krass auf dem Schirm, was in diesem Land abgeht. Bei mir hat das zu einem noch größeren Umdenken geführt und da hatte die WM durchaus ihren Anteil.

    • 11.11.22

      Finde es interessant, was hier gleichgesetzt wird.

      Zum Thema Kleidung und Kinderarbeit: wo immer in meinen finanziellen Möglichkeiten als Student möglich, kaufe ich faire Kleidung und Schuhe. Dass es nicht für alles reicht heißt meiner Meinung nach nicht, dass die anderen Entscheidungen wertlos sind. Jede Entscheidung gegen H&M, C&A und Co. und für eine faire Marke ist doch gut - oder nicht?

      Zum Thema Smartphone: Es gibt aktuell genau ein Smartphone auf dem Markt, das tatsächlich versucht die ganze Wertschöpfungskette fair zu gestalten. Leider ist das Endprodukt ziemlich schlecht und nicht konkurrenzfähig. Jetzt kann man mir natürlich vorwerfen, dass ich trotzdem ein Smartphone habe und sagen, dass jeder Versuch etwas durch meinen Konsum zu verändern deswegen nichtig ist... Halte ich persönlich für eine Ausrede. Man kann ein Handy ja bspw. auch gebraucht kaufen oder eben besonders lange nutzen. Es ist nicht immer alles schwarz oder weiß.

      Was ich damit sagen will ist eigentlich, dass eine Entscheidung gegen die WM nicht nur dann eine gute sein kann, wenn das ganze restliche Leben auf bestimmte Werte ausgerichtet ist. Insbesondere dann, wenn man gar nicht von anderen fordert, dass sie das gleiche tun.
      Was ich aber nachvollziehen kann ist, dass die Glaubwürdigkeit natürlich größer ist, wenn man auch sonst entsprechend handelt. Trotzdem halte ich es für besser ein iPhone und H&M Kleidung zu besitzen und gegen die WM zu positionieren als diese Sachen zu besitzen und es nicht zu tun.

    • 11.11.22

      Also ich bin da etwas anderer Meinung.

      Ich kann jemand, der die WM boykottiert, aber parallel jedes Jahr das neue iPhone für 1.500 Euro vorbestellt, kaum ernst nehmen. Und da braucht der mir auch nicht mit "aber immerhin eine coole Entscheidung" kommen. Das eine ist wie oben schon ausgeführt eine "bequeme Entscheidung". Einen WM-Boykott auszurufen, nach dem eh jeder in den Medien ruft, macht man gerne. Bringt ein cooles Gefühl. Aber das neue iPhone nicht bestellen dürfen?!?!?! Also irgendwo hört dann aber der Spaß auf, oder? Da geht es ja schließlich um meinen privaten Konsum, den ja niemand was angeht.

      Mir ist schon klar, dass man sich dem nicht allen entziehen kann. Und jou, gerade als Student hast du natürlich nicht die Möglichkeit, dir hierzulande die Kleidung nähen zu lassen. Aber jeder kann seinen Teil beitragen, nicht nur an den Punkten, die sich öffentlich cool anfühlen.

    • 11.11.22

      [Kommentar gelöscht]

    • 11.11.22

      Hier wird wieder mit Strohmann Argumenten um sich geworfen… Es geht nicht um Konsumverhalten. Sondern einzig und alleine darum, dass an dieser WM so ziemlich alles falsch ist. Und da muss jeder eine persönliche Entscheidung treffen . Außerdem kann man hier doch nicht neue iPhones als Vergleich hereinziehen. Das einzige was jetzt noch der dummen FIFA und den Kataris weh tut, sind negative PR und schlechte Einschaltquoten. Das ist nicht so schwer zu begreifen.

    • 11.11.22

      Wie gesagt, in dem von dir beschriebenen Beispiel kann ich das schon nachvollziehen. Einer Person, der sonst alles egal ist, nimmt man sowas nicht ab.
      Aber unter der Annahme, dass man nicht möchte, dass Turniere in Ländern stattfinden, in denen Menschenrechte nicht geachtet werden, ist es doch trotzdem gut, wenn weniger Menschen die WM schauen und somit die Werbeeinnahmen schmälern und durch niedrigere Einschaltquoten eine Message senden. Ob die Person gleichzeitig mit ihrem Konsum andere Probleme verstärkt ist für dieses Thema ja erstmal zweitrangig.
      Dass die beispielhafte Person natürlich nicht diejenige ist, der man bei einem Boykottaufruf folgt ist aber natürlich auch klar.

      Was mich halt wundert ist, dass ja niemand andere dazu aufgerufen hat, sondern der Autor nur kundgetan hat, dass er es selber nicht schaut. Ihm dafür Vorwürfe zu machen und seine Entscheidung für unwichtig zu erklären finde ich persönlich falsch.

    • 11.11.22

      Das sind keine Strohmann Arguemnte.

      Sowohl beim Bau der Sportstätten in Katar wie auch bei der Kleider- oder Smartphoneherstellung werden Minderheiten als Arbeitskräfte ausgebeutet.

      Und über die PR von Apple, wie geil sie sich finden, da sie zumindest in den Staaten den Preis für das neue iPhone durch den starken Dollarkurs halten konnten, fangen wir besser nicht an.

    • 11.11.22

      Wüsste nicht, was am Fairphone 4 so schlecht sein soll. Ich habe eines und bin zufrieden damit.

    • 11.11.22

      Das ist gut zu wissen @vereinslos. Dann schaue ich mir das beim nächsten Kauf nochmal an. Als ich letztes Mal recherchiert habe hieß es von allen Tests, dass es ziemlich schlecht sei.

    • 11.11.22

      Ich habe jetzt wahrscheinlich nicht die allerhöchsten Ansprüche, aber die absolute Gurke, für die es immer alle verkaufen wollen, ist es definitiv nicht.

      Für mich sind die größten Nachteile:
      - sehr dick und schwer
      - nur LCD-Display

      Leistung & Speicher sind aber top

    • 11.11.22

      "Ob die Person gleichzeitig mit ihrem Konsum andere Probleme verstärkt ist für dieses Thema ja erstmal zweitrangig."

      Was soll das aber bedeuten? Dass man nur Rückgrat und moralischen Standpunkt vertreten kann, wenn es nicht wehtut und man keine eigenen negativen Nachteile hat? Wie gesagt, so jemand kann ich argumentativ nicht für voll nehmen.

      Wenn ich die WM in Katar boykottiere, dann mache ich mich persönlich damit lächerlich, wenn ich dort Urlaub verbringe oder ich mir jedes Jahr das neuste Smartphone kaufen muss, weil es ein Statusobjekt ist. Da sollte man mal schauen, unter welchen Bedingungen in welchen Ländern die dazugehörige Hardware größtenteils produziert wird.

      Das hat nichts mit Strohmann zu tun, aber bei solchen Argumentatioen kommt mir persönlich das Frühstück wieder hoch, wenn ich mir für einen WM Boykott auf die Schulter klopfen lasse, aber an den Punkten, an dem man für persönliches unbequemes Handeln dann wieder andere Standpunkte vertritt...

      Das habe ich btw. niemand unterstellt, auch nicht dem Threadersteller. ;-) Ich habe hier lediglich an dem Punkt eingehakt, an dem es hieß, dass man das nicht vergleichen könne oder ein WM-Boykott doch trotzdem super dufte und super toll ist, völlig egal, wie man sein Konsumverhalten sonst so überdenkt.

    • 11.11.22

      Also ich mache weder Urlaub in solchen Ländern, noch kaufe ich mir jedes Jahr ein neues Handy. Ich fühle mich also mal nicht angesprochen.

    • 11.11.22

      Ja, wie gesagt, geht mich ja auch nichts an und habe ich auch niemanden unterstellt. :D Ich habe nur meine Meinung zu dem Punkt geschrieben, als es hier hieß "auch wenn ich sonst nicht alles perfekt mache, ist ein WM Boykott doch gut"... Natürlich ist das gut, aber noch besser wäre es, an den Punkten anzupacken, an denen jeder einzelne noch mehr bewirken könnte, als ein TV Hobbyeregnis zu boykottieren, über das in den Medien eh schon längst debattiert wird (zum Glück).

    • 11.11.22

      Japp, hab auch das Fairphone 4. Benötige nicht das Höchste was es an Smartphonetechnik gibt und daher ist es absolut ausreichend. Bei weitem nicht so ein Abfall gegenüber anderen Smartphones wie seine Vorgänger. Ich sag mal es ist in der Mittelklasse einzuordnen und für mich in allen Belangen ausreichend.

      Klar kann man seinen Konsum bzw Nichtkonsum immer optimieren, aber es müssen eben erste Schritte getan werden.
      Natürlich ist es aber nicht nachvollziehbar, wenn jemand sich ein Fairphone holt und dann sagt, dafür fliege ich vier Mal im Jahr in' Urlaub😅

    • 11.11.22

      In deinem letzten Punkt stand doch genau das, was ich auch meinte @amused. Denke wir sind da gar nicht weit auseinander. Boykott ist aus offensichtlichen Gründen gut, aber damit ist man sicherlich nicht auf einem moralisch höheren Terrain und erst recht nicht, wenn man sich sonst nicht diesen Werten entsprechend verhält.

    • 11.11.22

      Hier, falls es jemanden interessiert:

      https://www.iphone-ticker.de/iphone-produktion-in-indien-werk-aufgrund-miserabler-arbeitsbedingungen-geschlossen-184372/

      Und wenn dann jemand sasgt, dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat, dann lügt er sich lediglich in die Tasche, um sein bequemes Konsumverhalten zu rechtfertigen.

      Das ist nahezu das gleiche in grün. Aber um ein neues Smartphone zu boykottieren, müsste man ja davon wegkommen, jedes Jahr ein neues Statusobjekt zu haben. Das ist ja irgendwie doof, denn das neue iPhone 15 schafft es nächstes Jahr vielleicht für einen irrsinnigen Preis ein 60+ Hz Display zu verbauen. Das muss man ja dann haben. Dann lieber WM boykottieren. Tut nicht so weh und klopft einem jeder auf die Schulter, wie wichtig ung gut das ist. Ich persönlich kann solche Standpunkte halt nicht für sonderlich ernst nehmen. Aber gut, sieht wohl jeder anders.

    • 11.11.22

      @amused

      So sehr deine Argumentation ja moralisch geprägt absolut nachvollziehbar ist. So bleibt einfach nur der Punkt, dass uns hierzulande bzgl der WM nichts anderes bleibt, als die WM nicht zu schauen. Das hat mit allen anderen Entscheidungen unsere Lebens vorrangig erstmal nichts zu tun.

      Und nur weil die Diskussion schon älter ist und es schon viele gesagt haben, dass sie boykottieren werden, darf es doch nach wie vor jeder weitere sehr gern auch tun und äußern. Ob sich jmd dafür dann auf die Schulter klopft oder klopfen lässt, ist doch ebenfalls egal.

      Was bleibt ist ein Boykott von hfftl vielen. Ist doch gut, oder nicht?

      Und ja, beim Thema deines Links, müssen Parallelen gezogen werden. Aber nicht jedes einzelne Thema ist auf gleiche Weise publik und bekannt (Arbeitsbedingungen Produktion Handys Natur schon, aber allgemein..). Daher benötigt es immer Leute die das äußern, aber nochmehr braucht es Leute, die das auch öffentlich weitertragen.

      Daher ist jeder, der boykottiert, zu begrüßen, wenn er die Dinge denn so sehen will.

    • 11.11.22

      Wie gesagt, sehe ich halt anders. Wenn ich den moralischen Standpunkt vertrete, die WM zu boykottieren, mir aber parallel jedes Jahr das neuste iPhone hole, nur um das neuste iPhone zu haben (Smartphone nur als Beispiel, es könnten genau so gut andere Bereich als Beispiel gewählt werden), dann bin ich nicht mehr und nicht weniger als ein Heuchler und meiner Einschätzung nach sogar ein Vollidiot. Was soll das denn in der Konsequenz bedeuten? Die Ausbeutung von Arbeitern für Fußballstadien finde ich scheiße, aber die Ausbeutung von Arbeitern für mein neues Smartphone toleriere ich?

      Das passt einfach nicht zusammen. Klar ist es lobenswert für seine Werte einzustehen und von mir aus die WM zu boykottieren. Wenn ich das aber in anderen Bereichen nicht vertrete, dann ist es einfach rückgratlos und bringt am Ende des Tages wenig bis nichts. Da bin ich wieder bei meinem Beispiel ganz oben: Das ist wie wenn du auf ein Punkrockkonzert gehst und "Nazis raus" brüllst. Ist cool, lobenswert, fühlt sich toll an, aber wenn du das am Ende des Tages nicht überall konsequent durchziehst, und bspw. geschäftlich mit Rechtsradikalen kooperierst (nur als Beispiel), dann machst du dich aus meiner Sicht lediglich lächerlich. Macht doch dann kaum Sinn zu sagen "ja, wenn ich auf einem Punkrockkonzert 'Nazis raus' brülle, hat das ja mit meinem anderen Handeln erst mal wenig zu tun". Ja was dann, stehe ich für Werte ein oder nicht? Oder nur dann wenn es cool ist und nicht weh tut? Aus meiner Sicht lügt man sich so lediglich in die eigene Tasche...

    • 12.11.22

      Ich versteh dich schon. Aber die WM zu boykottieren ist nicht nur eine Frage der Haltung zu den Bedingungen beim Stadienbau. Also zumindest nicht für mich..

      Die WM ist in allen Belangen falsch, so wie sie ist.. wie viele Stadien gab es vorher in dem Land von der Größe nicht mal Schleswig Holsteins? 2? Jetzt 8? Komm schon. In Ländern, in denen Fußball keine Rolle spielt, ne WM ausrichten. Das ärgerte mich zuerst.

      Dann der gesamte Vergabemist der so nach und nach ans Licht kam. Und dann kam erst der Scheiß mit den Bedingungen und Toten.

      Die Spieler dürften am Besten ihre Frauen nicht mitnehmen, da sie ja mit einem Bein eh im Knast stehen.

      Homosexuelle Spieler.. die müssen sich ja quasi verstecken.

      Na klar.. für die WM wird all das irgendwie umgekrempelt (Frauen werden während der WM, sollten sie vergewaltigt werden, nicht verhaftet. Toll.)

      Es gibt an dieser WM für mich wesentlich mehr, als die Bedingungen, die ich auch bei der Handyproduktion vorfinde, zu kritisieren.

      Daher sind das mMn schon noch Unterschiede.

      Und leider bleibt mir nichts, als zu hoffen, dass die Quoten so mies sein werden, dass die TV Sender so fett miese machen, dass diese das nächste Mal vorher mitdenken und Stunk machen.

      Ist nicht viel. Aber mehr habe ich nicht.

      Und ja, ich schreibe das grad, während ich auf meinem Laptop Bundesliga gucke, von meinem Handy. Immerhin schon fast 4 Jahre alt.. nachdem meine alten alle gebraucht gekauft wurden.

    • 12.11.22

      "Daher sind das mMn schon noch Unterschiede."

      Die da wären in Apples Produktstätten China und jetzt Indien? Wie schätzt du in diesen Ländern die Menschenrechte fernab der Arbeitsbedingungen ein? Wie sieht es in diesen Ländern mit Rechten für Frauen, Homosexuellen und Migranten aus? Tolerierbar für ein Smartphone? Tolerierbar für ein Milliardenunternehmen wie Apple, das durch günstigere Produktionskosten aufgrund von Ausbeutung die Gewinnmargen steigert?

      Ich find das echt spannend zu beobachten, wie inkonsequent da dann einige argumentieren. Da hat der obige Vorredner aus meiner Sicht durchaus Recht.

      Wie gesagt, wer da anfängt versuchen zu differenzieren, lügt sich aus meiner Sicht lediglich in die eigene Tasche und ist nicht konsequent. Da ist meine Meinung relativ klar.

    • 12.11.22

      Das merkt man und ich glaube es braucht auch niemand mehr versuchen mit dir zu reden, da du ja schon selbst sagst, dass deine Meinung unumstößlich ist.
      Rechne es dir aber hoch an, dass die ganze Unterhaltung funktioniert hat ohne dass sich irgendwer beleidigt hat! (traurig, dass das eine Erwähnung wert ist - ist es aber...)

    • 12.11.22

      Habe nicht gesagt, dass meine Meinung unumstößlich sei. Wenn mir jemand sachlich erklärt, wo der moralische Unterschied ist ein WM Spiel zu schauen im Vergleich zu einem Kauf eines iPhones, bin ich offen für Argumente. Meine Meinung ist lediglich klar. Eure ja auch. Für mich ist ein WM Boykott Rosinenpickerei, der am Ende des Tages nichts bringt, wenn du es nicht konsequent durchziehst und in anderen Bereichen dann das gleiche in grün wie die WM-Vergabe unterstützt. Für euch ist es ein wichtiges Zeichen gegenüber den Kataris, das auch dann wichtig ist, wenn einen Menschenrechtsverletzungen an anderen Stellen nicht interessieren oder toleriert werden. Da finden wir wohl keinen gemeinsamen Nenner, ist ja aber auch kein Problem. ;-)

    • 12.11.22

      Unschön wird es jetzt, wenn behauptet wird, dass "ich" Menschenrechte an anderen Stellen nicht wichtig finde.

      Natürlich ist es richtig, hier Vergleiche zu ziehen. Am Ende ist es doch aber egal, wann man beginnt, die Dinge in Frage zu stellen. Wer weiß denn, ob ein Boykott hier nicht auch zu weiteren guten Entscheidungen führt, vlt ja auch durch solche Diskussionen ;) für dich sind es Rosinen. Für andere aber vllt ja der Beginn einer Veränderung. Das können wir nicht an dieser Stelle wissen.

      Und eins noch: mir wird zB auch immer bewusster, dass ich die TV Sender selbst, die die Übertragung gekauft haben, irgendwie abstrafen will, weil es einfach nicht sein kann, dass die Sender ja ebenfalls alles kritisch im Vorfeld auseinander nehmen, aber dann die Spiele und das Turnier dennoch gutheißen. Vllt will ich dann einfach nicht Teil dessen sein.

      Ist nur ein weiterer Blickwinkel meiner vorhin angegebenen 5-6 Punkte.. aber wahrscheinlich reicht auch der nicht, um kein Heuchler zu sein..

    • 12.11.22

      Nur eins noch dazu: Ich haben nicht gesagt "du".

      Ich habe mich stets auf obiges Thema bezogen, an dem es hieß "auch wenn man nicht alles richtig macht, bringt ein WM Boykott was...".

      Ich habe hier nie jemand persönlich angesprochen, sondern allgemein gesagt, wenn man sich ein iPhone kauft (und auch das war Thema, als ich mich eingeklinkt habe), ist man bei einem WM Boykott nicht konsequent. Denn dann tolerierst du (also nicht "du", sondern allgemein) genau das gleiche in grün an anderen Stellen.

      "Für andere aber vllt ja der Beginn einer Veränderung."

      Habe ich oben auch geschrieben, dass die Thematik bei mir dazu geführt hat, dieses und einige Themen zu Umdenken. Da hat die WM in Katar ihren Anteil. Von daher hat diese WM diesen einen positiven Effekt für mich.

    • 15.11.22

      Können wir uns drauf einigen, dass ihr euch ganz schön im Kreis dreht und unterschiedliche Meinungen habt?

  • 10.11.22

    Neuer
    Weiser Rüdiger Schlotterbeck Raum
    Kimmich Goretzka
    Gnabry Müller Musiala
    Füllkrug

  • 10.11.22 Bearbeitet am 10.11.22 15:15

    Hummel & Weiser nicht mitzunehmen war ein teurer Fehler 🤦‍♂👎👎👎

  • 10.11.22

    Bella kotchap>hummels( jeder der ab und an Premier league schaut kann das bestätigen)

  • 10.11.22

    Kehrer statt Hummels ist wirklich wild.
    Will, kann und werde ich niemals verstehen.

    • 10.11.22

      Eher Bella-Kotchap statt Hummels. Kehrer ist doch als Allzweckwaffe eingeplant.

    • 10.11.22

      Wenn man die Spieler direkt vergleicht ergibt es natürlich überhaupt keinen Sinn! Hummels ist klar besser als Kehrer... Allerdings ist unsere rechte Abwehrseite schon seit Jahren die reinste Baustelle und es kommt einfach nichts vernünftiges nach auf dieser Position...nichtmal ausreichend gute Ergänzungsspieler haben wir da leider. Kehrer kann das einigermaßen spielen, denke mal das ist der Hauptgrund pro Kehrer. Warum sollte man sonst auch nen Klostermann einpacken, der seit August nicht gespielt hat. Wenn Flick da schon seine Hoffnungen reinsteckt ist das wirklich bitter. Dann doch lieber Kimmich nach hinten rechts und Gündogan die Zentrale schalten lassen. Da ist der Leistungsunterschied wenigstens nicht so groß.

    • 10.11.22

      Süle muss rechts spielen!

    • 10.11.22

      Ich wollte Marv zustimmen, aber Kimmich aus der Zentrale nehmen :-D Hallo!?

    • 10.11.22

      Die blöde Idee hatte Jogi beim letzten Turnier doch schon. Hat doch super funktioniert!? 🙈

    • 10.11.22

      Kehrer spielt doch in der nm hauptsächlich Rv, hat also nix mit Hummels zu tun

    • 10.11.22

      Außerdem spielt Kehrer grundsolide, ich verstehe den ganzen Hate nicht. Ist bestimmt kein Zufall, dass er unter Flick bis jetzt immer gesetzt war.

    • 11.11.22

      Grundsolide ist zu wenig.

  • 10.11.22 Bearbeitet am 10.11.22 13:56

    Wusste gar nicht, dass Lukebakio Belgier ist 😅

  • 10.11.22

    Weiser in top Form fehlt ganz klar. Klostermann raus...

    • 10.11.22

      Weiser spielt bei Bremen als Schienenspieler und Hansi lässt mit klarem RV spielen… wenn Deutschland mit einer 3er- bzw. 5er-Kette spielen würde, würde ich dir Recht gegeben

    • 10.11.22

      Naja offensiver als Hofmann ist Weiser jetzt nicht gerade. Meist spielt Hansi auf einer der AV-Positionen defensiv und auf der anderen offensiv.

      Also wenn z.B. links Raum oder Gosens spielt, spielt rechts Kehrer oder Klostermann. Und wenn rechts Hofmann oder Baku (oder z.B. Weiser) würde links Kehrer oder Schlotterbeck spielen.

  • 10.11.22 Bearbeitet am 10.11.22 15:12

    Neuer
    Süle Rüdiger Schlotterbeck Raum
    Kimmich Goretzka
    Gnabry Musiala Sané
    Havertz/Müller

    Schön wäre gewesen:
    Hummels statt Bella Kotchap
    Weiser statt Klostermann
    Arnold, Weigl oder Rode statt Adeyemi
    evtl. Gosens statt Günter

  • 10.11.22

    Hier zeigt sich wieder das Dortmunder bevorzugt werden. Hazard für Lukebakio? Unfassbar

    • RollsReus
      1 Frage 0 Follower
      RollsReus
      10.11.22

      Was soll denn Lukebakio spielen im 352? Keine Ahnung aber labern

    • 10.11.22

      Das Hazard anstelle von Lukebakio nominiert wurde zeigt ganz deutlich, dass hier nicht nach objektiver Leistung bewertet wird, sondern einfach nur nach Vereinen. Alleine diese Behauptung das nur nach einem Spielsystem bewertet werden soll, zeigt dass du keine Ahnung von Fussball hast.
      Lukebakio mit 7 Toren und 1 Vorlage nicht im belgischen Kader. Hazard als Ergänzungspieler bisher noch mit keiner Torbeteiligung in dieser Saison wird hier bevorzugt berücksichtigt. Es ist auch einfach so bitter, da Dodi hart an seinen Schwächek gearbeitet hat. Kann man als Außenstehender nicht nachvollziehen.

    • RollsReus
      1 Frage 0 Follower
      RollsReus
      10.11.22

      Dodi kann man gut und gerne mitnehmen, der Vergleich mit Hazard macht aber überhaupt keinen Sinn. Hazard kann beide Schienen spielen, Lukebakio kommt nur für eine der drei vorderen in Frage, wo man mMn eher über nen Batshuayi diskutieren sollte

    • 10.11.22

      Ändert nichts an der Tatsache, dass Hazard nicht Leistungsgerecht nominiert wurde. Das wäre so wenn ich Emre Can nominieren würde und Schlotterbeck nicht, mit der Begründung, dass Can auch auf der 6 oder als RV aushelfen kann.

    • RollsReus
      1 Frage 0 Follower
      RollsReus
      10.11.22

      Hazard spielt seit vielen Jahren sehr solide für Belgien und war zwischendurch sogar Stammkraft.
      Werde das Gefühl nicht los dass du dich garnicht mit Belgien beschäftigst sondern nur willkürlich gegen Hazard hetzt (den ich als dortmunder bis auf die 2 Rv Leistungen übrigens auch schwach finde)

    • 10.11.22

      Er hat nur einmal begonnen in der Nations League?

    • RollsReus
      1 Frage 0 Follower
      RollsReus
      10.11.22

      Egal wir machen es nett.

      Bei der EM 2021 hat er zb bis aufs letzte Gruppenspiel gegen Finnland wo die halbe Mannschaft geschont wurde, jedes Spiel von Beginn gespielt, aber weißt heißt das schon.
      Viel wichtiger sind natürlich Nation's League Spiele gegen Polen und Wales

    • 10.11.22

      Jetzt kommst du mit der EM2021.. ja für Deutschland hat auch ein Gosens bei der EM Stamm gespielt. Diesmal noch nicht mal nominiert. Wäre es gerecht ihn nach den Leistungen zu nominieren? . Egal wir kommen auf keinen gemeinsamen Nenner.

    • RollsReus
      1 Frage 0 Follower
      RollsReus
      10.11.22

      ich habe gesagt zwischendurch und das in einem Nebensatz,
      du musstest darauf eingehen.

      Hau rein✌

  • 10.11.22

    Hää Hazard darf mit und Lukebakio muss zuschauen

  • 10.11.22

    Also bissl strttig wird ein WM Kader immer bleiben, aber im großen und ganzen bin ich zufriedener mit dem Kader als einige Jahre davor unter Löw!

    Sturm:
    Super finde ich, dass unser Stürmerproblem weitestgehend gelöst ist mit 3 unterschiedlichen Stürmertypen die wir haben. Moukoko, klein und bullig, Füllkrug der Klassiker aller Stürmer und mit Havertz nen falschen 9er. Ich denke diese Position wird nicht das Problem sein wieso wir keine erfolgreiche WM spielen.

    offensives Mittelfeld:
    Viel Quantität, weshalb es dann am Ende egal ist ob du Brandt, Reus oder wenn auch immer mitnimmst. Die werden eh nicht viel spielen. Ich hätte Brandt zwar zuhause gelassen weil der seit Jahren brilliert gegen Kopenhagen, Bochum & Co und in den Großen Spielen untertaucht! Adeyemi ist hier der Aufschrei gross, verständlich, aber es ist nun mal so dass wir mit Gnabry und Sané nur 2 echte Flügelspieler haben, die auch eher inverse sind. Also nach innen ziehen statt Flanken. Aus diesem Grund kann man ihn aufgrund der Alternativen mitnehmen. Hofmann ist für mich kein Schneller Flügelflitzer.

    defensives Mittelfeld:
    3 absolute Weltklasse 8er. Was fehlt ist ein Abräumer der absichern kann. Kimmich Gündogan und Goretzka haben andere Qualitäten. Da es da tatsächlich keinen gibt, hätte ich es mit Rode versucht auch wenn er insgesamt nicht DFB Niveau hat. Wenn nicht er, dann Andrich. Arnold ist hier nicht zu nennen. Denn 8er haben wir genug. Aber eben keine 6er:

    Achillesferse Abwehr:
    Klostermann verstehe ich nicht. Er kann RV spielen. Das kann Ginter Kehrer Süle auch. Alles keine echten RV‘s aber Klistermann ist jetzt nicht wie Günter wo du sagen kann, dass der im Vergleich zu den genannten starke Flanken schlägt oder besonders dribbelstark ist. Hinzu und das ist das schlimmste dran: Er war lange verletzt. Hummels bleibt zuhause, nicht aufgrund von Leistung, sondern aufgrunf von der Spielphilosophie. Flick lässt sehr hoch anlaufen, laufintensiv. Hummels kann nicht mehr alle 3 Tage spielen und dann ständig das IV Duo zu wechseln ist nicht schlau. Dann spielen die sich nicht ein. Hinzu werden hinter der Abwehr viel Raum entstehen weshalb du schnelle
    Schlotti‘s oder Rüdigers brauchst, die in diese Spritduelle gehen können. Da wäre Hummels ein absolute Schwachstelle

    Torwart:
    Gibts nichts zu sagen. Glaube ganz Deutschland ist sich einig. Das sind die 3 besten.

    • RollsReus
      1 Frage 0 Follower
      RollsReus
      10.11.22

      Arnold kein 6er aber Goretzka und Gündogan Weltklasse 6er?

    • 10.11.22

      Nein. hab das nochmal korrigiert. Ich bin der Meinung wir haben gar keinen 6er im Kader. Wenn überhaupt Kimmich wenn der sich offensiv mal zügeln würde, was eigentlich auch wiederum schade ist, denn er kann ja soviel.

    • RollsReus
      1 Frage 0 Follower
      RollsReus
      10.11.22

      geh ich mit

    • 10.11.22

      In einigen Punkten hast du Recht, aber Klostermann kommt mir insgesamt zu schlecht weg. Aufgrund seiner langen Verletzung wäre eine nicht-Nominierung zwar vertretbar gewesen, als er fit war hat er es aber immer sehr solide gemacht und hat auch mehr offensiven Output als man immer denkt, gehört mitunter auch zu den schnellsten im DFB-Team.
      Brandt hat sich die Nominierung meiner Meinung nach verdient und Hofmann ist sehr wohl eine super Alternative auf dem Flügel, das hat er längst bewiesen.
      Bei dem 6er-Problem stimme ich dir zu.

    • 10.11.22

      @Tambro

      Vielleicht ein wenig missverständlich. Der Spielertyp schneller Flügelflitzer ist Hofmann nicht. Und deshalb wuerde ich Adeyemi mitnehmen wenn du genau das brauchst. Hofman ist ein guter RM aber der gibt auf der Position gaaaanz anderen input als klasiche Flügelflitzer.

      Hofman bringe ich eher nicht um in den letzten Minuten zu kontern, Da bringe ich Adeyemi. Dafür bringe ich eher Hofmann wenn man ne tiefe Abwehr bespielen muss. Die beiden sind kein entweder oder - Duell. Beide haben nicht so viel gemeinsam.

    • 10.11.22

      "Ich bin der Meinung wir haben gar keinen 6er im Kader. Wenn überhaupt Kimmich"

      Krass, wie weit die Meinungen da auseinander gehen. :D Für mich ist Kimmich glasklarer 6er und das mit der beste weltweit.

    • 10.11.22

      Ich glaube wir beide schätzen Kimmich beide sehr stark. Ich denke es ist die Semantik wieso wir „weit auseinander gehen“.
      Du gehst denke ich mal mit, dass uns der defensiv orientierte absichernde 6er fehlt, der gebraucht werden kann, um nicht in gefährliche Kontersituation zu geraten. Finde Kimmich ist ne Sache für sich und gar nicht zu vergleichen mit Typ Andrich oder Typ Kante.
      Dieser Rollenspieler auf der 6 fehlt.

    • 10.11.22

      Kimmich ist praktisch pressingressistent. Er verhindert viele Konter bereits an dem Punkt, die Bälle nicht zu verlieren und wenn er diese verliert, dann in Zonen, in denen Ballverluste verschmerzbar sind.

      Natürlich wird es immer mal Umschaltbewegungen geben, die ballbesitzorientierten Mannschaften wehtun. Das war in den Teams von Alonso nicht anders wie in den Teams von Busquets (ohne Kimmich mit diesen Primespielern vergleichen zu wollen). In der Regel lag dies aber nicht an den 6ern, ähnlich wie es nicht an Kimmich liegt, wenn bei Bayern gegnerische Stürmer in Über- oder Gleichzahl auf die letzte Kette marschieren.

      Mit einem Andrich auf der 6 wäre Bayern anfälliger gegen Konter, da ginge ich jede Wette der Welt um jedes Geld der Welt ein. Und fußballerisch
      limitierter / ausrechenbarer wären sie auch.

  • 10.11.22

    Weiß jemand zufällig wann die Rückennummern veröffentlicht werden? Würde mir gerne ein moukoko Trikot kaufen nur weiß ich halt nicht mit welcher Nummer.

  • 10.11.22

    Ich hätte auf jeden Fall Gosens den anderen beiden bevorzugt. Man hat im letzten Turnier gesehen, was für ein Faktor er sein kann. Sehr schade!

  • 10.11.22

    Glaube ja das sich Geschichte wiederholen wird @götzinho

  • 10.11.22

    [Kommentar gelöscht]

  • 10.11.22

    Adeyemi weiß selbst nicht warum er dabei ist oder? Soll er lieber nen Mitch Weiser mitnehmen

  • 10.11.22

    Neuer
    Hofmann Schlotterbeck Rüdiger Raum

    Kimmich Goretzka

    Sane Musiala Gnabry
    Havertz/Müller

    Oder wenn er guter ist 3er Kette

    Neuer
    Süle Schlotterbeck Rüdiger

    Kimmich Goretzka

    Sane Musiala Gündogan Gnabry

    Havertz/Müller

  • 10.11.22

    [Kommentar gelöscht]

  • 10.11.22

    Verrückte Idee Männer:
    Neuer
    Raum-Schlotti-Rüdiger-Süle
    Kimmich-Gorre
    Serge-Musiala-Hofmann
    Sané

    Feedback bitte

  • 10.11.22

    Eine der schlechtesten Mannschaften seit den 80ern, aber bessere haben wir ja nicht mehr. Passen zur WM in Katar im Winter und werden viele tolle insta Bilder schicken😅