Junior Adamu | 1. Bundesliga

Hoffenheim im Rennen um Adamu dabei

30.06.2022 - 12:12 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Junior Adamu steht in der Bundesliga hoch im Kurs: Gleich mehrere Klubs haben den Stürmer des FC Red Bull Salzburg für diesen Sommer auf der Liste. Hinzu kommt laut kicker-Informationen die TSG Hoffenheim.


Der Vertrag des 21-Jährigen läuft in Österreich noch bis 2025, weshalb eine Ablösesumme von rund acht Millionen Euro im Raum steht. Sein Marktwert wird laut Transfermarkt auf sechs Millionen Euro taxiert.

Ob es zu einem Wechsel nach Hoffenheim kommt, bleibt vorerst abzuwarten. Die TSG müsste dem Fachmagazin zufolge zunächst größere Einnahmen generieren. Diese könnten beispielsweise durch Transfers von David Raum oder auch Christoph Baumgartner erzielt werden. Richtig konkret wurde es bei den genannten Akteuren bisher aber nicht.

Adamu, der zuletzt mit Hertha BSC, RB Leipzig sowie Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht wurde, absolvierte für Salzburg in der abgelaufenen Saison 43 Pflichtpartien, in denen er 14 Scorer sammelte. Sky berichtete Anfang Juni von einer Ablöseforderung, die sogar bei zehn Millionen Euro liegen soll.

Quelle: kicker

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
42% KAUFEN!
42% BEOBACHTEN!
15% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 30.06.22

    Frag mich was mit den Transfereinnahmen aus dem Geldregen-Sommer 2019 passiert ist. Schwer vorzustellen, dass man erst Spieler verkaufen muss (will?), um 10 Mio. für Adamu zusammenkratzen zu können.

    • 30.06.22

      Covid?

    • 30.06.22

      Möglich. Böse Zungen behaupten, dass der TSG die ausgebliebenen Zuschauereinnahmen aber gar nicht so richtig aufgefallen sind…

    • 30.06.22

      Haha 😂

    • 30.06.22

      Naja wir haben nie unsere Transfereinnahmen komplettt reinvestiert, immer nur knapp 1 Drittel.. Dann müsste man jetzt allerdings trotzdem ohne Probleme 25 Mio raushauen können. Versteh es auch nicht. Wurden zwar viele Verträge verlängert, aber ganz ehrlich so viel kann da nicht draufgehen. Andrej zB bekommt die gleichen Konditionen wie vorher.

      Vlt gibt es ja mal eine Antwort darauf. Unabhängig davon finde ich aber Adamu auch unnötig. Wäre auch wieder so ein Spielertyp wie Rutter, Bebou. Wir brauchen einen Brecher vorne der kopfballstark ist.

    • 30.06.22

      Fand Amadu auch bei Salzburg nie wirklich konstant gut. Da sehe ich einen Rutter viel weiter.

    • 30.06.22

      Kann mir eigentlich nur vorstellen, dass das die Verhandlungsposition etwas verbessert. Die hier gehandelten Konkurrenten haben bis auf Leipzig (je nachdem, was mit Sörloth und Lookman passiert) auch nicht wirklich Bedarf / finanzielle Mittel für einen Transfer.

    • 30.06.22

      Eine Theorie: Dadurch, dass man sich jahrelang einen Europa-League Kader geleistet hat ohne dabei international zu spielen, hat man kaum Gehaltsetat für viele Neuzugänge. Bzw. man will erst Spieler verkaufen damit die Gehaltsausgaben nachhaltig/auf den sportlichen Erfolg angepasst sind.

      Zum Artikel: Mich wundert eher, dass hier Gerüchte über Stürmer kommen wenn doch die Abwehr deutlich dringender Verstärkung gebrauchen könnte.

    • 30.06.22

      Die Gerüchte gab‘s ja schon, aber irgendwie passiert da nix - und es bleibt eben beim Gerücht. Stichwort Brooks, Zagadou, Itakura oder Mingueza.

    • 30.06.22

      Scheminho, da kann ich dir nur zustimmen! Hübner und Bicakcic sind zwar sehr gut, doch da müssen ein paar konstante IV' s geholt werden!

  • 30.06.22

    Wieso müssen die erst Spieler verkaufen? Die haben in den letzten Jahren über 100 mio eingenommen und nie wirklich viel ausgegeben.
    Ja ich weiß corona usw aber die müssten wohl doch die 8 mio locker sitzen haben?

  • 30.06.22

    Würde das die Einsatzzeit von Rutter negativ beeinflussen?